BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Serbien: Dürftige Bilanz zum zehnten Jahrestag

Erstellt von skenderbegi, 23.03.2009, 18:33 Uhr · 5 Antworten · 730 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Serbien: Dürftige Bilanz zum zehnten Jahrestag

    Serbien: Dürftige Bilanz zum zehnten Jahrestag

    KOSOVO-KRIEG Alte Milosevic-Kader wieder in Amt und Würden – Rückschritt nach Djindjic-Tod


    DPA

    BELGRAD - Die NATO-Bomben brachten dem heutigen Serbien die Wende. Der autokratisch regierende Präsident Slobodan Milosevic wurde abgelöst, der in Deutschland ausgebildete pro-westliche Demokrat Zoran Djindjic kam als Regierungschef ans Ruder. Doch zum zehnten Jahrestag fällt die Reformbilanz dürftig aus. „Alle unsere zu großen Ideale haben sich ins Gegenteil verkehrt“, zieht Dragana Srdic als eine Ikone des Widerstandes gegen Milosevic heute bittere Bilanz.

    Rad wird zurückgedreht

    Alles sollte anders werden, doch vieles blieb gleich, stimmen viele Analytiker überein. Nach der Ermordung von Djindjic vor sechs Jahren wurde das Rad zurückgedreht. Die alten Milosevic-Kader sind überall im Land wieder in Amt und Würden. Die Partei von Djindjic hat sich mit ihren jahrelangen Intimfeinden in Milosevic’ SPS ausgesöhnt.

    Die Djindjic-Nachfolger sitzen mit den Milosevic-Vertrauten heute gemeinsam in der Regierung. Und die SPS-Spitze hat gerade wieder die beiden jahrelangen Widersacher Djindjic und Milosevic auf eine Stufe gestellt und ihr im UN-Kriegsverbrechertribunal an Herzinfarkt gestorbenes Idol als „Held aller Helden“ bejubelt.

    Unheilvolle Verquickung

    Vuk Draskovic, einst der Anführer der Anti-Milosevic-Massen, warnte erst vor wenigen Tagen wieder aus gutem Grund vor der „Wiederbelegung des pathologischen Blicks auf Verbrechen als Tugend und auf die Verbrecher als Heroen“.

    Staatschef Boris Tadic, der sich zum einzig berufenen Nachfolger von Djindjic erklärt hat, will „die Verquickung von Mafia, Politik und Justiz“ durchbrechen. Der bekannteste Karikaturist antwortete: Aus der Anzugtasche des riesig gezeichneten reichsten Serben, der mit zwielichtigen Geschäften unter Milosevic groß geworden war, lugt der mehr als kleine Tadic mit einem Redetext unter der Überschrift „Stopp der Korruption“.


    Keine Reformen

    Das Justizministerium hat eingeräumt, dass die Gerichte „langsamer arbeiten denn je“. Dass in letzter Zeit wieder mehr als zweifelhafte Urteile gefällt wurden, vergaß man zu sagen. Eine Spitzenpolitikerin der Regierungspartei G17 lässt keine Zweifel aufkommen: Nach der Djindjic-Ermordung hat es „keine tiefgreifenden Reformen mehr gegeben“. Das hat die Menschen verbittert. Zwei Drittel der Studenten wollen nach dem Uni-Abschluss ihrem Land den Rücken kehren.

    NWZonline.de

    58502

    nichts neues im osten....

  2. #2

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    der Tadic ist irgendwie eingeschüchtert und meiner Meinung nach besitzt kein Durchsetzvermögen, Serbien braucht irgendwie einen "Diktatorischen Demokraten" um weiter zu kommen sonst wird SPS wieder an die Macht kommen oder wird die macht im Hintergrund abwickeln und die Demokraten nur als Marionetten im Theater spielen lassen.

  3. #3
    Emir
    Das Problem ist DENKE ICH! das sobald einer gegen die Mafia, Korruption und Co. vorgehen möchte, bekommt er Morddrohungen ...

  4. #4
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Das Problem ist DENKE ICH! das sobald einer gegen die Mafia, Korruption und Co. vorgehen möchte, bekommt er Morddrohungen ...
    ich sehe es eher so das man nicht in die zukunft blickt sondern stehts mit einem auge der vergangenheit sich widmet......

    von aufbereitung bezw, aufarbeitung der geschichte mal ganz zu schweigen.

    schade ist das uns albaner von serbischer seite (users) hier dinge vorgeworfen werden betreffend institutionen und deren wirkung dabei aber vergessen geht das die albaner über 12 jahre fern von allen staatliche organen ferngehalten wurden.

    aber in serbien welcher als staat doch um einiges an "stabilität" als staat & erfahrung mit bringt gehts auch nicht vorwärts dem bericht nach!!!!

  5. #5
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    im übrigen spiegelt dieser bericht die haltung vieler serben hier in diesem forum........

    wie ansonsten kann man sich erklären das sich keiner dazu äussern will.

    schweigen heisst nicht hinsehen wollen , nicht hinsehen wollen heisst tolerieren.

  6. #6
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Idee

    Selbstbedienungsmentalität

    Die ausgebliebenen Reformen, die Selbstbedienungsmentalität der Politiker und die immer neuen Korruptionsaffären haben die Menschen verbittert. Zwei Drittel der Studenten wollen nach dem Uni-Abschluss ihrem Land den Rücken kehren. Wenn Staatschef Tadic jetzt der Korruption den Kampf angesagt hat, müsse er erst einmal bei sich beginnen und offenlegen, wie sich seine DS-Partei finanziere, verlangt die oberste staatliche Anti-Korruptions-Kämpferin Verica Barac. Gerade die geheime Finanzierung aus dubiosen Quellen vertusche den Zusammenschluss von Politik, Mafia und Justiz. «Die Politiker werden doch nicht mit sich selbst abrechnen», gibt sich die private Anti-Korruptions-Organisation «Transparenz Serbien» keinen Illusionen hin. (dpa)


    Schaffhauser Nachrichten - Schaffhauser Intelligenzblatt - Die Nummer 1 der Region


    ja leute immer noch kein einziger serbischer user der sich dazu äussern will !!!


    aber hey was interessiert einem die serbische politik und die entwicklung im land selbst wo es doch so "wichtige" themen gibt wie wenn einem serbischen parlamentarier die einreise ins kosova verweigert wird.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 01:54
  2. Bilanz des Schreckens - Mein erster Tornado
    Von Cobra im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 16:38
  3. Griechen retten der Telekom die Bilanz
    Von harris im Forum Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 16:00
  4. Bilanz von George W. Bush
    Von Ghostbrace im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 16:51
  5. 4 Monate Perun eine Bilanz.
    Von Perun im Forum Rakija
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 05.09.2007, 16:12