BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Eure Meinung?

Teilnehmer
66. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Europäische Union

    20 30,30%
  • Kosovo bleibt Serbien

    21 31,82%
  • Ist mir egal

    25 37,88%
Seite 14 von 24 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 231

Serbien, entweder - oder

Erstellt von Mudi, 28.08.2011, 03:54 Uhr · 230 Antworten · 18.313 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Dass Martic und Karadzic regen Kontakt zur Regierung Milosevic hatten, haben sie selbst ausgesagt. Die schienen ziemlich gut und genau in alles eingeweiht gewesen. Und wenn ich dann da noch Waffen etwa liefere, oder hat es das sowohl in die RSK oder nach Bosnien nicht gegeben? Was ist das sonst wenn nicht aktive Unterstützung? Wie wären sonst die Kriege dort möglich gewese?
    Gut. Weiterhin behauptest du Milosevic wollte ein Groß Serbien. Vader behauptet vor allem auf die Moslems hatte man es abgesehen....

    Warum also, machte Milosevic seinem GroßSerbischen ethnischen reinen Traum nicht in Serbien direkt wahr? Warum vertrieb er im Zuge der etlichen Kriege und Kämpfe nicht gleich die in Serbien lebenden Moslems....er war also im Stande hunderttausende Albaner zu vertreiben während die Weltöffentlichkeit live zusieht, was ja schon an einen absoluten Wahnsinn grenzt....aber er vertrieb nicht einen einzigen Sandzak Moslem....all die Jahre....?

    Wie kann das sein?

    Erzähl mal....

  2. #132
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Nicht der Westen hat die Saat für den Zerfall Jugoslawiens gesät. Die war bereits in der Art und Weiser der Entstehung der SFRJ und den Umgang damit angelegt.
    Was bitte war an der Art und Weise der Entstehung sooo Falsch? Ich sage dir jetzt eins, der Tito wusste damals ganz genau, dass wenn er uns Religonsfreiheit gibt, genau diese Sch... raus kommt. Aber glaube es mir, dieses immer größer werdendes Problem hat mitlerweile die Ganze Welt. Und desto öffter dieses Thema angesprochen wird, ohne dass irgendjemand eine Lösung dafür hat, desto mehr und immer schneller nähern wir uns dem dritten Weltkrieg. Tito war schlau und wusste dass etwas tot zu schweigen mehr Wert ist als dauernd darüber zu reden und der Westen muss dieses erst lernen. Nur dann wenn die endlich mal bereit sind so was zu lernen, wird es schon zu spät sein. Denk an meine Worte!

  3. #133
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Ach...wieder so ein Ablenkungsfeuerwerk. Anstatt auf die Aussagen von Bilandzic einzugehen soll ich nun erklären warum Tudjman eine Banovina wollte.

    Nun, das werde ich nicht tun. Es waren Verhandlungen zwischen Serben und Kroaten und jeder konnte dort seine Forderungen stellen, meinetwegen einen serbischen Mars, serbische Pinguine oder eben überall serbisches Land wo ein Serbe mal gefurzt hat.

    Das interessante hier ist eine Forderung der Serben, die darauf schliessen lässt das man ethnisch reine Gebiete in Form von Umsiedelungen (Säuberungen) in Betracht zog. Weit bevor es in Bosnien institutionelle Bestrebungen zur Abspaltung von Jugoslawien gab.

    Darauf hat Mademoiselle keine Antwort, daher soll ich nun eine Forderung Tudjmans bewerten.

    Muauauaauhahahahaahaha.......

    Man...ihr Serben hier seht ja immer mehr nach Turbokroaten aus.....
    Ja? Findest du es lustig, daß genau diese zittierte Passage aus deiner geposteten Quelle stammt!?:
    Das ist eine Aussage die genau dein hochgelobter und renomierter Bilandzic macht!!!

    Schön das du über dich selber lachen kannst!!!!:

    Weisst du, es ist einfach so.....man sollte seine Quellen vorher lesen, sonst ergeht es einem so wie dir.....man schiesst sich ins eigene Knie!

    Gab es etwa nach dem hochgelobten und authentischen Bilandzic also Groß Kroatische Träume ? Tudjman war interessiert!

    Was denkst du, müssen wir die Geschichte neu schreiben....nicht nur die Serben, auch die Kroaten hatten also Expansionsträume....
    Ich bin schockiert....

  4. #134
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Wenn du meinen Beitrag richtig gelesen hättest, hättest du mir die Frage gar nicht stellen müssen. Der Westen wollte dieses starkes sozialistisches Land, das sich Jugoslawien nannte weg haben, koste was es wolle!
    warum, weil sie so eine Angst vor dessen militärischer und wirtschaftlicher Macht hatten?

    Besonders Deutschland war sicherlich an einem Zerfall gelegen, aber "koste es was es wolle" halte ich für reichlich übertrieben :

  5. #135
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ach ja....zu dumm nur das die Moslems im Sandzak eine knappe Mehrheit stellen.....und stellten.....

    Tja, soviel dazu!
    Die haben sich nicht getraut, bei einer Eskalation in der Region die Drohung mit Links wahrgemacht werden können

    Proteste gegen die Serbenherrschaft gibt es selbst im serbischen Kerngebiet. Im Sandzak, einer öden Landschaft südwestlich von Belgrad, die zur Hälfte zu Serbien und zur Republik Montenegro gehört, haben die 250 000 dort lebenden Moslems darüber abgestimmt, ob sie weiter zu Serbien gehören oder autonom sein wollen.
    Trotz schwerer Behinderung durch die serbische Polizei, die das Volksbegehren zum "staatsfeindlichen Akt" erklärte, votierten über 70 Prozent für die Autonomie.
    Sulejman Ugljanin, Vorsitzender der lokalen Moslem-Partei SDA und Präsident des Moslemischen Nationalrates, kündigte bereits Konsequenzen an: Wenn Kroatien den Staatsverband endgültig verlassen sollte, werde der Sandzak mit dem albanischen Kosovo zwei neue Republiken innerhalb von Serbien bilden.

    In der neuen Republik sollen nach dem Willen von Ugljanin streng moslemische Bräuche herrschen. Der Genuß von Alkohol und Schweinefleisch ist Parteimitgliedern der SDA bereits verboten. Eltern fordern für ihre Kinder moslemische Namen. Bei einer Versammlung in der Hauptstadt Novi Pazar wurde der Vorschlag gemacht, die Schleierpflicht für alle Frauen und das islamische Recht, die Scharia, einzuführen.
    Ein Nationalrat der Moslems aus Serbien, Sandzak, Kosovo und Montenegro hat die Friedenskonferenz der EG in Den Haag selbstbewußt wissen lassen, daß weder der Serbenführer Milosevic noch der Montenegro-Präsident Momir Bulatovic das Recht habe, sie zu repräsentieren.

    Als Antwort kamen aus Belgrad nur Drohungen. Der Kommandeur der Raska-Garnison ließ ausrichten, er werde "Novi Pazar dem Erdboden gleichmachen", wenn die Moslems keine Ruhe gäben.
    DER SPIEGEL 52/1991 - Grüne Fahnen

  6. #136
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Und dieser Kram mit Grossserbien ist genau so wenn ich das Interview mit Tudjman hervorhole, wo er drauf grinst und sagt "I sada cemo imati nasu novu nezavisnu drzavu Hrvatsku".
    BEVOR mir jemand was unterstellt: Ich sage nicht, dass Franjo eine neue NDH wollte, weil es einfach behindert ist. Für Serben gilt dieser Standard offenbar nicht und der WITZ an Milosevic war ja genau der, dass er dem eigenen Volk fast alles als DEFENSIVE MASSNAHMEN (Ja, ich bin mir bewusst, dass dem nicht so war) verkauft hat. In der Propaganda wurde ständig ein defensives Vokabular verwendet und Grossserbien habe ich zu keinem Zeitpunkt des Krieges unten gehört. Ich habe es nicht mal auf den Propagandakriegskarten gesehen, wo Scheisse drauf stand wie "hvala bogu sto sam srbin". Hat es Milosevic mal gesagt, als er konnte? Ja. Genauso hat Franjo das oben Zitierte gesagt. Soll man es jetzt den Völkern in HEUTIGEN politischen Debatten noch nachtragen, weil diese Ärsche mal was gesagt haben, obwohl sie sich nicht daran halten konnten weil es mentale Masturbation war?
    Und das Grossserbien ist mentale Masturbation. Früher von Milosevic und heute von anderen. Wie hätte es überhaupt umgesetzt werden sollen? Die Köppe aus der Krajina oder aus BiH hätten dann ihre Macht schön an Milosevic abgegeben? Leute, werft mal Eure Logikapparate an.

    Gab es Ethnische Vertreibungen (Säuberungen klingt so sauber)? Ja, die gab es. Wurden sie vorher geplant? Ja, einige Köpfe bei den Serben haben sicher sowas schon im Schilde geführt (das sollte LordVader als Antwort betrachten). Gab es nur bei den Serben Leute, die sich "insgeheim" auf einen Krieg vorbereitet hatten? Sorry Leute, auch wenn es Euch nicht schmeckt, die Antwort ist: Nein. Das kann man jetzt natürlich so drehen und sagen, dass die Serben zuerst mit sowas angefangen haben aber seid mal realistisch: Angespannte Situation, ethnische Spannungen, politisches Drohgebärde usw usf und dann soll nur eine Seite an einen möglichen Krieg gedacht haben bzw. ihn gewollt haben? Come on.

    Ich habe schon etliches Zeug bez. der Kriege und den Serben gehört. "Faschisten" fand ich ganz lustig und "Grossserbien" ist auch einer meiner Favoriten. Danke für den Lacher.


    EDIT: Nochmal zum Verdeutlichen: Wenn ein Arschloch z.B. sagt "Ich will den Mars erobern" und danach in einen Krieg hier auf der Erde verwickelt ist und eins auf die Fresse kriegt, dann kommen später Leute und sagen "Wir haben ein grosses Übel verhindert, denn er wollte ja den Mars erobern". DAS ist hier die Argumentationsweise.
    Das ist wie der Gedenkstein für ein paar kinder, die während dem Krieg in Tuzla (ich glaube, es war Tuzla, korrigiert mich, falls ich falsch liege) von serbischer Artillerie getötet wurden... dort steht ja auch etwas von "fasisticki agresor". Eigentlich mehr Hetze als Gedenken und Grossserbien ist was Ähnliches.

  7. #137

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ja? Findest du es lustig, daß genau diese zittierte Passage aus deiner geposteten Quelle stammt!?:
    Das ist eine Aussage die genau dein hochgelobter und renomierter Bilandzic macht!!!

    Schön das du über dich selber lachen kannst!!!!:

    Weisst du, es ist einfach so.....man sollte seine Quellen vorher lesen, sonst ergeht es einem so wie dir.....man schiesst sich ins eigene Knie!

    Gab es etwa nach dem hochgelobten und authentischen Bilandzic also Groß Kroatische Träume ? Tudjman war interessiert!

    Was denkst du, müssen wir die Geschichte neu schreiben....nicht nur die Serben, auch die Kroaten hatten also Expansionsträume....
    Ich bin schockiert....
    Auch hier der klassische Versuch der Diskreditierung in dem man versucht einen Nebenkriegsschauplatz aufzubauen. Leider scheine ich für Dich keine verständlichen Worte zu finden, daher mache ich es noch einmal ganz einfach:

    Dusan Bilandzic ist Mitglied einer von Tudjman ins Leben gerufenen Kommission die sich mit einer Teilung Bosniens und einer Grenzziehung zwischen Kroaten und Serben verständigen sollte. Das es hier verschiedenste Forderungen gab ist völlig klar, das gilt eben so für extremste wie z.B. Territorien auf Grundlage historischer Vereinbarungen oder dem Wunsch nach einer Banovina. Wo schreibe ich, dass Tudjman eine Banovina nicht wollte? Nirgendwo Schätzlein, da ich diesen nämlich nicht einmal im Traum verteidigen würde....

    Da ich hier nicht pro Tudjman argumentiere, ist seine Forderung für mich völlig irrelevant. Tudjman haette auch sagen können das er den Moslems den Gar ausmachen will, im Kontext der serbischen Forderungen und der Behauptung letztere strebten ethnisch reine Gebiete an, ist dies ohne Bedeutung.

    Hier geht es ausschliesslich um Bilandzics Bezeugung eines serbischen Vorschlags, der eine Umsiedelung von Moslems vorsieht. Die in diesem Forum getätigte Behauptung, die Serben haben ethnische Säuberungen erst dann erwogen & vollzogen als es gar nicht mehr anders ging (Also im Krieg), wird durch die Aussage Bilandzics entkräftet:

    U nastavku Srbi nude zamjenu stanovništva, navodeći kao primjer mogućnost preseljenja Muslimana iz Cazinske krajine u Knin. Na moje izravno pitanje, rekli su da Baranja ne pripada Hrvatskoj. Postavili su i zahtjev da "Krajina" treba izaći na Jadran kod Obrovca. Planuo sam i rekao da je to program četničkog pokreta i Drugoga svjetskog rata. Čudno, ne ljute se.
    Somit steht fest, dass die serbische Seite schon im April 1991 die Möglichkeit von Umsiedelung in Erwägung zog und dabei auch die Konfrontation in Kauf genommen hat.

    Was hindert Dich eigentlich daran, diesen einfachen Sachverhalt zu verstehen ?

  8. #138
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Die haben sich nicht getraut, bei einer Eskalation in der Region die Drohung mit Links wahrgemacht werden können



    DER SPIEGEL 52/1991 - Grüne Fahnen
    Der türkische Staatspräsident Turgut Özal beschwor die ruhmreiche Vergangenheit: "Die gegenwärtige historische Konjunktur verschafft der Türkei die Möglichkeit, den Schrumpfungs-Prozeß, der vor den Stadtmauern von Wien begann, umzukehren."
    Die neue Chance hat den Türken ein historischer Feind gegeben: die Serben. Deren heutiger Anführer, Präsident Slobodan Milosevic, der von der Wiederauferstehung des im 14. Jahrhunderts im Kampf gegen die Türken untergegangenen Groß-Serbien träumt, zerschlug mit seiner Expansionspolitik den siechen Vielvölkerstaat Jugoslawien.
    In der neuen Republik sollen nach dem Willen von Ugljanin streng moslemische Bräuche herrschen. Der Genuß von Alkohol und Schweinefleisch ist Parteimitgliedern der SDA bereits verboten. Eltern fordern für ihre Kinder moslemische Namen. Bei einer Versammlung in der Hauptstadt Novi Pazar wurde der Vorschlag gemacht, die Schleierpflicht für alle Frauen und das islamische Recht, die Scharia, einzuführen.
    Ein Nationalrat der Moslems aus Serbien, Sandzak, Kosovo und Montenegro hat die Friedenskonferenz der EG in Den Haag selbstbewußt wissen lassen, daß weder der Serbenführer Milosevic noch der Montenegro-Präsident Momir Bulatovic das Recht habe, sie zu repräsentieren.
    Alles aus deiner Quelle.....

    Das Gesetz der Scharia.....

    Warum hat Europa nicht reagiert? 70% entscheiden sich für eine Autonomie innerhalb Serbiens....haben wir auch eine rechtliche Grundlage gehabt....huch.....

    Supa Quelle....

  9. #139
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Auch hier der klassische Versuch der Diskreditierung in dem man versucht einen Nebenkriegsschauplatz aufzubauen. Leider scheine ich für Dich keine verständlichen Worte zu finden, daher mache ich es noch einmal ganz einfach:

    Dusan Bilandzic ist Mitglied einer von Tudjman ins Leben gerufenen Kommission die sich mit einer Teilung Bosniens und einer Grenzziehung zwischen Kroaten und Serben verständigen sollte. Das es hier verschiedenste Forderungen gab ist völlig klar, das gilt eben so für extremste wie z.B. Territorien auf Grundlage historischer Vereinbarungen oder dem Wunsch nach einer Banovina. Wo schreibe ich, dass Tudjman eine Banovina nicht wollte? Nirgendwo Schätzlein, da ich diesen nämlich nicht einmal im Traum verteidigen würde....

    Da ich hier nicht pro Tudjman argumentiere, ist seine Forderung für mich völlig irrelevant. Tudjman haette auch sagen können das er den Moslems den Gar ausmachen will, im Kontext der serbischen Forderungen und der Behauptung letztere strebten ethnisch reine Gebiete an, ist dies ohne Bedeutung.

    Hier geht es ausschliesslich um Bilandzics Bezeugung eines serbischen Vorschlags, der eine Umsiedelung von Moslems vorsieht. Die in diesem Forum getätigte Behauptung, die Serben haben ethnische Säuberungen erst dann erwogen & vollzogen als es gar nicht mehr anders ging (Also im Krieg), wird durch die Aussage Bilandzics entkräftet:



    Somit steht fest, dass die serbische Seite schon im April 1991 die Möglichkeit von Umsiedelung in Erwägung zog und dabei auch die Konfrontation in Kauf genommen hat.

    Was hindert Dich eigentlich daran, diesen einfachen Sachverhalt zu verstehen ?
    Warum beantwortest du nicht einfach meine Frage?

    Warum zerredest du alles....selbst wenn die Umsiedlungspläne stimmen.....Fakt ist.....Tudjman war entzückt....

    Das sind doch einfach mal Fakten, deine Fakten.....

    Da brauchst du kein Essay zu verfassen....und mir vorzuwerfen ich würde vom Thema ablenken und es wäre vollkommen unwichtig was Franjo sich da so gedacht hat.....ist es nicht....es zeigt nämlich, daß er offensichtlich die gleichen Pläne hatte und nur in die andere Richtung.....

  10. #140
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.459
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Alles aus deiner Quelle.....

    Das Gesetz der Scharia.....

    Warum hat Europa nicht reagiert? 70% entscheiden sich für eine Autonomie innerhalb Serbiens....haben wir auch eine rechtliche Grundlage gehabt....huch.....

    Supa Quelle....
    klar ist es in dem Fall eine Supa Quelle, die Aufschluss darüber gibt, warum sie dort letzendlich nicht gewagt haben aufzumucken

Ähnliche Themen

  1. Entweder, oder
    Von Idemo im Forum Rakija
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 04.11.2017, 23:22
  2. Entweder oder?
    Von Palladino im Forum Rakija
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 04.11.2017, 20:39
  3. Entweder islam, oder Christentum.. Wer hat unrecht?
    Von doT. im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 23:55
  4. Serbien, entweder - oder
    Von Mudi im Forum Kosovo
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 11:45
  5. Entweder du wirst ein Christ oder zu gehst!
    Von Albanesi im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 14:37