BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Serbien in die EU ?

Erstellt von serB-KraLj, 18.06.2006, 12:53 Uhr · 20 Antworten · 918 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Zitat Zitat von serB-KraLj
    Ich bin Dagegen!
    Ich finde Serbien sollten sich um sich alleine kümmern und alle Städte und das ganze Land alleine aufbauen alle Häuser die es nötig hätten sollten Renoviert werden etc. die Schulden sollten zurück gezahlt werden ,etc....
    das könnt ihr auch schaffen wenn ihr in die EU kommt aber ich glaube ihr werdet drauf lange warten müssen

  2. #12
    Avatar von Dobričina

    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    10.910
    Zitat Zitat von albaner
    wenn serbien die kriegsverbrecher nicht ausliefert werden die nie in die EU kommen.
    glaub ich auch

  3. #13

    Registriert seit
    11.06.2006
    Beiträge
    807
    Zitat Zitat von Mbreti
    Zitat Zitat von serB-KraLj
    Zitat Zitat von albaner
    wenn serbien die kriegsverbrecher nicht ausliefert werden die nie in die EU kommen.

    hoffen wir es mal
    sterben in einer zelle

    standart für serbische Helden
    Eure laufen frei herum.
    Weil USA immer mit Taliban und Co. zusammengearbeitet hat.
    Viele Serben hocken dort nur um einen Sündenbock für alles zu haben.
    Aber viele sind nicht so blöd und fallen drauf rein.

  4. #14

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    EU muss nicht sein. Denn die europäischen Produkte sind zu stark als das serbischen mithalten könnten.

    Die einzige Namenhafte Industrie in Serbien ist Zastava. Die könnte durch einen Investor und den EU-Eintritt seine Autos sehr schnell in Europa ausbreiten. Billige Autos sind nämlich im Kommen.
    Ansonsten ist man den Europäern unterlegen.

  5. #15

    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    1.142
    Zitat Zitat von USER01
    EU muss nicht sein. Denn die europäischen Produkte sind zu stark als das serbischen mithalten könnten.

    Die einzige Namenhafte Industrie in Serbien ist Zastava. Die könnte durch einen Investor und den EU-Eintritt seine Autos sehr schnell in Europa ausbreiten. Billige Autos sind nämlich im Kommen.
    Ansonsten ist man den Europäern unterlegen.

    stimmt :!:

  6. #16
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    ganz klar nein.
    serbien wird besser durchkommen wenn sie neutral sind und sich um ihre eigenen angelegenheiten kümmern. (das bedeutet aber auch, man muss leute haben die nicht ja und amen zu jedem furz der eu sagen)

    kriegsverbrecher?
    das sind doch nur schlagwörter damit die leute was zum reden haben...
    wenn geld da ist, interessieren solche themen plötzlich niemanden mehr. (ich sage nicht dass das gut ist, ist aber so..)
    kurz, serbien sollte die momentanen pseudodemokraten zum teufel jagen und endlich anfangen business zu machen. und wenn ich das geschehen so verfolge, dann ist das volk auf gar keinem schlechten weg dazu...

  7. #17

    Registriert seit
    21.05.2006
    Beiträge
    2.195
    Schaut doch mal, welchen Ländern es in Europa wirtschaftlich am besten geht! Norwegen,Island,Schweiz,Liechtenstein SIND DIE IN DER EU??? Die brauchen so einen Müll garnicht 8)

  8. #18

    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    1.142
    Zitat Zitat von Princip_Grahovo
    Schaut doch mal, welchen Ländern es in Europa wirtschaftlich am besten geht! Norwegen,Island,Schweiz,Liechtenstein SIND DIE IN DER EU??? Die brauchen so einen Müll garnicht 8)

    Die Schweiz hast du vergessen

  9. #19
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Mbreti
    Zitat Zitat von serB-KraLj
    Zitat Zitat von albaner
    wenn serbien die kriegsverbrecher nicht ausliefert werden die nie in die EU kommen.

    hoffen wir es mal
    sterben in einer zelle

    standart für serbische Helden
    Mach deine Signatur bitte kleiner...

  10. #20
    Crane
    Serbien sollte erstmal souverän und stabil werden. Eine vernünftige Wirtschaft und Demokratie aufbauen. Anbschließend wäre ein EU Beitritt sicher sehr wertvoll für das Land. Man hätte Weltpolitisch wieder eine Stimme. Würde auch Fördergelder kriegen, die durchgute Investition das Land noch schneller an den EU-Standard heranbringen würden. Mit der EU an ihrer Seite hätte Serbien auch keine weitere Zersplitterung mehr zu befürchten. Das wohl wichtigste wäre für die Serben der zugang zu den eurpäischen Universitäten und damit zur europäischen Technik.
    Ein freier Markt hat immer Gewinner und Verlierer.. deshalb sollte Serbien unbedingt gut vorbereitet sein um seine Bevölkerung nicht mehrheitlich unter den Verlieren wieder zu sehen.

    Ich denke ein EU Beitritt Serbiens ist vor 2015 selbst bei einer guten Entwicklung unrealistisch, aber manchmal geht der Wiederaufbau schneller als man glaubt... einfach zupacken


    Die angeblich reichen Länder Norwegen, Schweiz und Island haben alle ihre persönlichen Gründe nicht zur EU zu gehören und völlig andere Grundlagen als Serbien.

    Island ist kein so reiches Land, jedoch leben viele seiner 300.000 Einwohner vom Walfang, den die EU verbietet. Island sieht sich selbst auch nur gering mit Europa verbunden und ist enrgietechnisch durch seine Geothermie eher unabhängig.

    Norwegen hat auch einen traditionellen Walfang, dies ist jedoch nicht der Hauptgrund. Norwegen ist durch sein Erdöl (3. größter Erdölexporteur) und seine großen vorkommen an nutzbarer Wasserkraft das reichste Land der Welt. Die Stromgestehungskosten in Norwegen betragen nur ein 15tel der EU, würde Norwegen seine Märkte öffnen würden sie Riesengewinne davontragen dürften ihre eigene Bevölkerung jedoch nicht bevorzugen und der Strompreis im eigenen Land würde stark ansteigen. Zudem wäre Norwegen ein Geberland und müsste also Netto in die EU einzahlen.
    Norwegen hat keinen Drang außenpolitisch eine Stimme zu haben und hält sich aus allem heraus und fühlt sich auch von keinem Staat bedroht (ist trotzdem in der NATO, da Deutschland im 2. Weltkrieg das Land besetzt hat). Sich in Europa zu integrieren ist für Norwegen erstmal abwägig.

    Die Schweiz macht viel Profit dadurch, dass seine Märkte weitgehend geschlossen sind. Das Bankgeheimnis und die Geldwäsche bringen viel Kapital ins Land, das gut investiert ist jedoch auch Probleme mit der EU verursacht, auf lange Sicht könnte die EU den Druck auf die Schweiz vergrößern und sie somit dazu bringen dieser beizutreten. Die Schweiz wäre ebenfalls ein Geberland und befürchtet zudem seine politische Neutralität zu verlieren. Weiter fürchtet sie sich vor einer erhöhten Zuwanderung.
    Die Schweiz wollte ürsprunglich auch den Euro einführen, weil sie den Vorteil einer Einheotswärhung erkannt hat, die EU hat dies jedoch nur mit einer Verbindung mit einem Beitritt zugelassen, sodass die Schweiz abgelehnt hat. Auf lange Sicht könnte sich die Schweiz eines Tages doch der EU anschließen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 11:14
  2. Antworten: 312
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 15:09
  3. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 21:26
  4. Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 18:11
  5. Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 15:03