BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 57

Serbien ficht Unabhängigkeit des Kosovo an

Erstellt von napoleon, 08.10.2008, 11:54 Uhr · 56 Antworten · 2.426 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von GrEeKStYlE Beitrag anzeigen
    Wieso habe ich keine ahnung? Nur weil ich eure "achso faire" Unabhängigkeit in frage stelle? Dann sag mir mal... was war denn so notwendig und logisch an eurer unabhängigkeit? Wieso heult USA und EU wenn südossetien und abchasien unabhängig werden? Müssen wir Griechen jetzt unser Thrakien aufgeben nur weil da so viele Türken leben? Okay... dann sag ich jetzt auch aus eurer Logik heraus, FREE NORTH KOSOVO!


    hahahah und das die griechen jeden ausländer ihren namen ändern lassen und ihn zum griechen machen nur damit er einen griechischen ausweis bekommen ist ja für dich gerecht vllcht. bist du selber nicht mal ein grieche

  2. #32

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Kapetan-Frenki Beitrag anzeigen
    Stimmt,wenn es nach der albanischen "Gaunerpolitik" geht.

    Lernt ihr Griechen aus unseren Fehlern und sorgt lieber vor,für den Fall,dass die jetzt auch ein Stück von Griechenland fordern.

    hahaha MÖCHTEGERN FREUND DER SIPTAREN

    wenn wir wollten könnten wir das größte land auf dem balkan werden und das in paar minuten daswäre kein problem weil niemand was machen könnte ganz nord griechenland oder sagen wir es so fast ganz griechenland ist nur von albanern bevölkert und in montengro und in mazedonien will ich ja nicht anfangen kosovo auch und albanien auch in serbien gibt auch noch 100.000 albaner alles zusammen macht rate mal

  3. #33
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    [h1]Serbien erwartet "heftige Kosovo-Debatte" bei der UNO[/h1]
    [h2]Abänderungsvorschläge nicht ausgeschlossen - Zeitung: EU ohne Konsens hinsichtlich eines gemeinsamen Antrages - Serbiens Präsident appelliert an Nachbarn[/h2]
    New York/Belgrad - Der serbische Außenminister Vuk Jeremic erwartet eine "heftige Debatte" in der UNO-Vollversammlung in New York. Auf deren Tagesordnung steht am Mittwoch der Resolutionsantrag Belgrads auf die Einholung eines Rechtsgutachtens zum Kosovo beim Internationalen Gerichtshof (IGH). Während Jeremic und Serbiens Präsident Boris Tadic die Annahme des Antrages hoffen, so wie ihn Serbien eingebracht hat, sehen serbische Medien mögliche Abänderungsanträge anderer UNO-Mitglieder als "ungünstige Variante". Dies will Jeremic "mit allen Kräften" verhindern.




    Laut den Medienberichten hatte der britische UNO-Botschafter John Soyers in einem Schreiben an den Präsidenten der UNO-Vollversammlung, Miguel D'Escoto Brockmann, bereits eine Umformulierung der serbischen Frage "Steht die einseitige Erklärung der Unabhängigkeit durch die provisorischen Institutionen der Selbstverwaltung des Kosovo im Einklang mit dem internationalen Recht?" vorgeschlagen. Auch soll es der kosovarischen Seite ermöglicht werden, bei einer eventuellen Annahme des Antrags beim IGH seine Argumente vorzutragen, meinte Soyers.
    "Die Ausrufung der Unabhängigkeit des Kosovo kann nicht außerhalb des Kontextes des gewaltsamen Zerfalles Jugoslawiens, die humanitäre Krise im Jahre 1999 eingeschlossen, betrachtet werden", zitierte die amtliche serbische Nachrichtenagentur Tanjug aus dem Schreiben des UNO-Botschafters. Berücksichtigt werden müssten auch der Einsatz der Staatengemeinschaft im Rahmen der UNO-Übergangsverwaltung im Kosovo (UNMIK) und die Anstrengungen, eine Status-Lösung durch Verhandlungen zu erreichen.
    Unterstützung durch kleine Staaten
    Der Resolutionsentwurf Serbiens dürfte in der UNO-Vollversammlung die Unterstützung einer "großen Anzahl kleiner Staaten, Mitglieder der blockfreien Bewegung, einer bestimmten Anzahl der arabischen Länder und Russlands" erhalten, schrieben serbische Medien am Mittwoch. Die Tageszeitung "Blic" geht unter Berufung auf diplomatische Quellen sogar davon aus, dass der Resolutionsentwurf Serbiens die Unterstützung von rund hundert der 192-UNO-Mitglieder bekommen dürfte. Der staatliche TV-Sender RTS brachte auf seinem Webportal ein Verzeichnis von rund 30 Staaten, darunter Indien, Griechenland und Brasilien, die entweder den Antrag Belgrads unterstützen oder sich der Stimmen enthalten wollten.
    Der montenegrinische Außenminister Milan Rocen bestätigte unterdessen ausdrücklich, dass Podgorica in der UNO-Vollversammlung den Antrag Belgrads unterstützen werde. Montenegro, das vorige Woche eine baldige Anerkennung des Kosovo angekündigt hatte, stand in den vorigen Tagen unter starkem Druck Belgrads, dies nicht zu tun.
    Der Kosovo hatte am 17. Februar seine Unabhängigkeit ausgerufen und wurde bis heute von 48 Staaten, darunter 22 EU-Länder, anerkannt. Die jüngste Anerkennung erfolgte am Dienstagabend durch Portugal.
    Präsident appelliert an Nachbarn
    Serbiens Präsident Boris Tadic hat am Mittwoch an die Nachbarländer appelliert, "nicht dem Druck zu unterliegen" und den Kosovo anzuerkennen. Dies würde nicht nur die Region, sondern auch Serbien destabilisieren, warnte er. (APA/red)



    derStandard.at

  4. #34
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von kosovo-stylah Beitrag anzeigen
    hahahah und das die griechen jeden ausländer ihren namen ändern lassen und ihn zum griechen machen nur damit er einen griechischen ausweis bekommen ist ja für dich gerecht vllcht. bist du selber nicht mal ein grieche
    Als ob so ein Kackvogel wie du eine ahnung von sowas hätte... dummes gelabber wie bei den Fyromern ohne irgentwelche beweise

  5. #35
    Lucky Luke
    Hatten die Montes nicht vor kurzem gemeint das sie sich enthalten werden? Wie dem auch sei. Nach der Abstimmung wissen wir mehr. Ich persönlich glaube weniger dass Serbien die 97 Stimmen zusammen bekommt. Ich denke die meisten werden sich enthalten.

  6. #36
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Hatten die Montes nicht vor kurzem gemeint das sie sich enthalten werden? Wie dem auch sei. Nach der Abstimmung wissen wir mehr. Ich persönlich glaube weniger dass Serbien die 97 Stimmen zusammen bekommt. Ich denke die meisten werden sich enthalten.
    Eigentlich wollten die Montis anerkennen! Seltsam!

  7. #37
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Lucky Luke Beitrag anzeigen
    Hatten die Montes nicht vor kurzem gemeint das sie sich enthalten werden? Wie dem auch sei. Nach der Abstimmung wissen wir mehr. Ich persönlich glaube weniger dass Serbien die 97 Stimmen zusammen bekommt. Ich denke die meisten werden sich enthalten.
    Vijesti.net - Vuk i ovce: Crna Gora podupire Srbiju u UN-u, ali priznaje Kosovo

    NASTAVLJA se verbalni diplomatski rat između diplomacija Crne Gore i Srbije oko priznanja Kosova, no prema posljednjim informacijama crnogorski predstavnik u Generalnoj skupštini UN-a podržat će inicijativu Srbije da Međunarodni sud u Haagu razmotri legalnost proglašenja neovisnosti Kosova, ali isto tako sljedećih dana slijedi i priznanje Kosova od strane službene Podgorice.

    Zbog Beograda nećemo ugroziti "euro integracije"

    Predsjednik Crne Gore Filip Vujanović potvrdio je jučer u obraćanju javnosti kako će službena Podgorica priznati Kosovo zbog vlastitih interesa. "Ne želimo da Crna Gora trpi štetu jer nismo priznali Kosovo, a i ne želimo ugroziti integracije u Europsku uniju te NATO", objasnio je Vujanović gostujući u emisiji na radiju Crne Gore.

    Također, Vujanović je rekao kako je sasvim moguće da nakon priznanja Kosova, Srbija povuče svog veleposlanika iz Podgorice, no to neće imati utjecaja. Šef susjedne države komentirao je i izjavu ministra vanjskih poslova Srbije Vuka Jeremića, kako bi priznanje Kosova od strane Crne Gore bilo istovjetno zabijanju noža u leđa.

    "Crna Gora nikada nije zabijala nož u leđa. Naime, vrlo smo pažljivo i strpljivo cijenili i gradili odnos s Beogradom, ali ne možemo zbog Srbije imati štetu i to zbog toga jer ti trebali slijediti nešto što je nemoguće slijediti", kazao je Vujanović.

    Srbija se nada povlačenju priznanja

    Podsjetimo, danas je na dnevnom redu Generalne skupštine UN-a glasovanje o tome da Međunarodni sud u Haagu razmotri legalnost proglašenja neovisnosti Kosova. Ukoliko ta odluka i prođe Srbija se nada kako će Međunarodni sud pravde "jednostranu nezavisnost Kosova" proglasiti kršenjem međunarodnog prava. Izravna posljedica takve odluke bilo bi povlačenje priznanja Kosova od strane država koje su je priznale.

    Srbija je također uvjerena da ukoliko sud presudi u korist Srbije, Kosovo neće moći postati članicom niti jedne međunarodne zajednice nakon čega će "kosovski Albanci morati odlučiti žele li sjesti za pregovarački stol sa Srbijom ili zauvijek ostati na nedefiniranom teritoriju".

    I.Ć.
    Foto:AFP (Arhiva)

  8. #38

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen
    Vijesti.net - Vuk i ovce: Crna Gora podupire Srbiju u UN-u, ali priznaje Kosovo

    NASTAVLJA se verbalni diplomatski rat između diplomacija Crne Gore i Srbije oko priznanja Kosova, no prema posljednjim informacijama crnogorski predstavnik u Generalnoj skupštini UN-a podržat će inicijativu Srbije da Međunarodni sud u Haagu razmotri legalnost proglašenja neovisnosti Kosova, ali isto tako sljedećih dana slijedi i priznanje Kosova od strane službene Podgorice.

    Zbog Beograda nećemo ugroziti "euro integracije"

    Predsjednik Crne Gore Filip Vujanović potvrdio je jučer u obraćanju javnosti kako će službena Podgorica priznati Kosovo zbog vlastitih interesa. "Ne želimo da Crna Gora trpi štetu jer nismo priznali Kosovo, a i ne želimo ugroziti integracije u Europsku uniju te NATO", objasnio je Vujanović gostujući u emisiji na radiju Crne Gore.

    Također, Vujanović je rekao kako je sasvim moguće da nakon priznanja Kosova, Srbija povuče svog veleposlanika iz Podgorice, no to neće imati utjecaja. Šef susjedne države komentirao je i izjavu ministra vanjskih poslova Srbije Vuka Jeremića, kako bi priznanje Kosova od strane Crne Gore bilo istovjetno zabijanju noža u leđa.

    "Crna Gora nikada nije zabijala nož u leđa. Naime, vrlo smo pažljivo i strpljivo cijenili i gradili odnos s Beogradom, ali ne možemo zbog Srbije imati štetu i to zbog toga jer ti trebali slijediti nešto što je nemoguće slijediti", kazao je Vujanović.

    Srbija se nada povlačenju priznanja

    Podsjetimo, danas je na dnevnom redu Generalne skupštine UN-a glasovanje o tome da Međunarodni sud u Haagu razmotri legalnost proglašenja neovisnosti Kosova. Ukoliko ta odluka i prođe Srbija se nada kako će Međunarodni sud pravde "jednostranu nezavisnost Kosova" proglasiti kršenjem međunarodnog prava. Izravna posljedica takve odluke bilo bi povlačenje priznanja Kosova od strane država koje su je priznale.

    Srbija je također uvjerena da ukoliko sud presudi u korist Srbije, Kosovo neće moći postati članicom niti jedne međunarodne zajednice nakon čega će "kosovski Albanci morati odlučiti žele li sjesti za pregovarački stol sa Srbijom ili zauvijek ostati na nedefiniranom teritoriju".

    I.Ć.
    Foto:AFP (Arhiva)


    kannst du bitte eine deutsche zusammenfassung machen?

  9. #39
    Lucky Luke
    Serbien wird wohl mit dem Antrag durchkommen!

    Ich habe mir mal die Geschäftsordnung der UNO durchgelesen. Danach werden nur die "abgegebenen und anwesenden" Stimmen als Grundlage für die einfache Mherheit genommen. Also weder die Länder die nicht an der Sitzung Teilnehmen, noch die die sich enthalten werden berücksichtig. So dürfte dann wohl der Antrag Serbiens durchkommen!

  10. #40
    Cvrcak
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    kannst du bitte eine deutsche zusammenfassung machen?
    Ich dachte du kannst kroatisch

    Da steht das der mont. Praesident Filip Vujanović, Kosovo anerkennen wird trotz drohungen aus Beograd, weiter steht das man nur wegen Beograd sich die diplomatischen beziehungen zur EU nicht verscherzen will, auch die dipl. Eiszeit zwischen Beograd und Monte. falls diese Kosovo anerkennt sieht man gelassen.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 17:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 14:59
  3. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 11:50
  4. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 09:56
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 19:52