BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Serbien gedenkt Opfer der Nato-Angriffe

Erstellt von acttm, 24.03.2008, 20:10 Uhr · 61 Antworten · 3.350 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790

    Beitrag Serbien gedenkt Opfer der Nato-Angriffe

    Serbien gedenkt Opfer der Nato-Angriffe







    BELGRAD, 24. März (RIA Novosti). Am heutigen Montag gedenkt Serbien der Opfer des Nato-Angriffes gegen die Bundesrepublik Jugoslawien im Jahr 1999.
    Am neunten Jahrestag des Beginns der Nato-Angriffe finden landesweit Trauerveranstaltungen statt, an denen die serbischen Spitzenpolitiker teilnehmen.
    Premierminister Vojislav Kostunica wird an einer Totenmesse in der St. Markus Kirche in Belgrad teilnehmen. Verteidigungsminister Dragan Sutanovac wird sich mit den Hinterbliebenen der gefallenen Luftabwehrsoldaten sowie mit Kampfpiloten treffen.
    Die Nato-Kampfjets hatten am 24. März 1999 gegen 08.00 Uhr die Militäranlagen in Pristina (Kosovo) sowie im Belgrader Vorort Batajnica angegriffen. Nach serbischen Presseberichten hatten Nato-Flugzeuge während der 78 Tage langen Militäraktion 990 Ziele in Serbien und Montenegro bombardiert. Dabei setzten sie auch verbotene radioaktive Munition wie U-238 ein.
    Der Angriff auf Jugoslawien wurde vom damaligen Nato-Generalsekretär Javier Solana unter Ausschluss des UN-Sicherheitsrats beschlossen, nachdem der damalige jugoslawische Präsident Slobodan Milosevic bei den Verhandlungen in Paris und Rambouillet es abgelehnt hatte, militärische Zusatzvereinbarungen zum Vertrag über eine Regelung der Kosovo-Krise zu unterzeichnen.
    Laut unterschiedlichen Schätzungen starben bei den Nato-Angriffen zwischen 2500 und 3000 jugoslawische Zivilisten und rund 1000 Soldaten. Etwa 10 000 Menschen wurden verletzt. Der materielle Schaden wird auf 50 bis 100 Milliarden Dollar geschätzt.
    Nachdem die Nato ihre Bombardements am 9. Juni eingestellt hatte, verabschiedete der Weltsicherheitsrat die Resolution 1244, die dem Einzug eines internationalen Friedenskontingents ins Kosovo grünes Licht gab.

  2. #2
    Pandabär
    irgendwas lief damals falsch oder ?

  3. #3
    Avatar von Mbreti

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.432
    Zitat Zitat von Yugo55 Beitrag anzeigen
    irgendwas lief damals falsch oder ?
    wenn ihr erlich mit euch seid war das nichts

  4. #4
    Pandabär
    Zitat Zitat von Mbreti Beitrag anzeigen
    wenn ihr erlich mit euch seid war das nichts
    welche "ihr" ? wen meinst du mbetty ?

  5. #5

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Mein Beileid den Angehörigen. Das war ein Kriegsverbrechen der extraklasse im negativen Sinne.

  6. #6

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Mbreti Beitrag anzeigen
    wenn ihr erlich mit euch seid war das nichts
    2000 unschuldige Tote, etliche zerstörte Infrastruktur, darunter auch Schulen und Krankenhäuser, heute noch zu spürende Verstrahlung usw. soll nichts gewesen sein? Eine Unverschämtheit, so etwas zu behaupten.

  7. #7

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Yugo55 Beitrag anzeigen
    irgendwas lief damals falsch oder ?

    ja,ihr marschiertet in kosova ein,das war falsch.
    das waren dann die konsequenzen.

  8. #8
    Avatar von Mbreti

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.432
    Zitat Zitat von Yugo55 Beitrag anzeigen
    welche "ihr" ? wen meinst du mbetty ?
    Serben serbien

  9. #9

    Registriert seit
    14.03.2008
    Beiträge
    5.790
    Das war ein Kriegsverbrechen der extraklasse im negativen Sinne.
    haahaaa!!! Wer hat damit angefangen ?! und ausserdem ist es garantiert kein kriegsverbrechen wenn man bedenkt dass Milosevic nicht von selber aufgehört hätte !

  10. #10

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626
    Eine nötige Aktion der NATO.

    Sobald es Opfer auf der serbischen Seite zu beklagen gibt werden die Serben hier im Forum zu Pazifisten und versuchen Opfer der serbischen Vertreibungen mit Opfer der NATO gleichzustellen.

    Die NATO handelte für einen guten Zweck. Sie musste die Vertreibungen durch die Serben aufhalten...........zum wiederholten Male.

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 24. März, Serbien gedenkt den Opfern der NATO - Bombardierung
    Von Singidun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 01:20
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 19:06
  3. Tagebuch der NATO-Angriffe
    Von Beograd im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 21:52
  4. Kroatien gedenkt der Opfer von Vukovar
    Von Schiptar im Forum Politik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 00:02
  5. Nagasaki gedenkt der Atombomben-Opfer
    Von Vuk_Karadzic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 19:41