BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 53

Serbien: „Hier gibt es keine Arbeit. Nur Elend“

Erstellt von Yutaka, 25.01.2008, 21:32 Uhr · 52 Antworten · 3.191 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von PriZrenChick

    Registriert seit
    20.05.2007
    Beiträge
    995
    Zitat Zitat von Befehl223 Beitrag anzeigen
    Da hast Du -leider- nicht Unrecht! Das "Handwerk" Verbrechen hat Konjunktur im Balkan...
    genau und das find ich schade..

  2. #32

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    Systematische Serbisierung

    Die Jahre nach der Aufhebung der Provinzautonomie waren geprägt von einer systematischen Serbisierung. So mussten zum Beispiel alle Schulen nach dem serbischen Lehrplan unterrichten, den kosovo-albanischen Ärzten und Pflegekräften an den öffentlichen Krankenhäusern wurde massenhaft gekündigt. Tausenden von Kosovo-Albanern in anderen Bereichen erging es ebenso, sofern sie sich nicht per Unterschrift zur Loyalität mit [wiki=17785]Serbien[/wiki] verpflichteten. Ein Boykott sämtlicher serbischer Institutionen durch die Kosovo-Albaner war die Folge. Gleichzeitig bauten diese im Untergrund ein paralleles Schul- und Gesundheitssystem – meist in Privathäusern – auf. Durch alltäglichen Polizeiterror entstand ein Gefühl großer Unsicherheit und Angst unter den Kosovo-Albanern.

    http://www.eurotopics.net/de/magazin...ck_geschichte/

    Kolonialistische Inbesitznahme
    Am Schluss kommt Malcolm zu dem schonungslosen Fazit, dass der serbische Staat die Eroberung Kosovos im Balkankrieg als einen Akt der Befreiung proklamierte, dass es sich in Wirklichkeit aber um eine kolonialistische Inbesitznahme gegen den Willen der eindeutigen Bevölkerungsmehrheit gehandelt habe. Nur wenn das serbische Volk zur Anerkennung dieser fundamentalen Tatsache gebracht werden könne, sei eine Lösung des Konflikts denkbar. Dass Malcolm die Berechtigung des geschichtlich motivierten Anspruchs [wiki=17785]Serbien[/wiki]s auf Kosovo rundweg bestreitet, ist in Belgrad naturgemäss mit grossem Unmut registriert worden. Zum Sprachrohr dieses Unmuts hat sich der jugoslawisch-amerikanische Soziologe Aleksa Djilas gemacht, der 1993 nach längerer Lehrtätigkeit in den Vereinigten Staaten nach Belgrad zurückgekehrt ist. Zuhanden eines westlichen Publikums warf er Malcolm in der Zeitschrift «Foreign Affairs» antiserbische Voreingenommenheit vor und beschuldigte ihn, die serbischen Quellen vernachlässigt zu haben, blieb jedoch konkrete Belege schuldig.

    Wenn es auch in der Gewichtung einzelner Argumente unterschiedliche Auffassungen geben mag, ist die Diagnose Malcolms doch zweifellos richtig, dass es zu einer dauerhaften Lösung des Konflikts in erster Linie eines verbreiteten Gesinnungswandels unter den Serben bedarf, die mit einer demokratischen Emanzipation der serbischen Politik aus dem Griff der Macht des Präsidenten Slobodan Milosevic einhergehen müsste. Erst dann dürfte wohl auch jene politisch neutrale Geschichte Kosovos geschrieben werden, die auf anwaltschaftlichen Eifer völlig verzichten kann.

    * Noel Malcolm: Kosovo. A Short History. New York University Press, New York 1998, 492 Seiten."

    oder siehe früher südafrika und andere staaten die koolinialisiert wurden....

    habe gerne geholfen aber du wirst noch paar extra-lektionen brauchen und diese werden dir teuer zu stehen kommen....

    Ich habe nach einer Übersetzung des Wortes Apartheid gefragt und bekomme als Antwort einen sinnfreien Text. Wundern sollte ich mich über so viel Dummheit natürlich nicht, aber mit der Zeit wird es langweilig, wenn man sich jedes Mal mit dümmlichen copy + paste Texten auseinandersetzen muss, welche der "Strangersteller" nicht mal interpretieren kann.

    Aber egal, ich lasse mich trotzdem mal auf den Schwachfug ein:

    A) Wie kann man Serbien (sein eigenes Land) "serbisieren"?
    B) Loyalitätserklärungen gab es nie!
    C) Malcolm übersieht die 150'000 serbischen Flüchtlinge des Kosovos (von ca. 1878 - 1912), welche z.B. auch der renommierte Historiker Jirecek angab.
    D) Malocolms Texte sind tendenziös und antiserbisch ausgelegt, ja.

  3. #33
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Befehl223 Beitrag anzeigen

    A) Wie kann man Serbien (sein eigenes Land) "serbisieren"?

    Kosovo gehört zwar (noch) zu Serbien, aber das geht wunderbar, wenn dort die Albaner die große Mehrheit stellen.

  4. #34

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    zu deinem A:
    ihr serben seid erst nach KS gewandert,
    ihr denkt das keiner dort lebte vor euch,nur die dinos.
    wir waren schon da bevor ihr euch auf die reise machtet.

    war ks unbesiedelt?
    wart ihr die ersten die es betreten haben?
    ks hat ne längere geschichte,
    ihr habt es besetzt,wie die bulgaren vorher.
    aber es war immer albanisch.

    nicht serbisches land.
    wenn ihr mit uns seid,dann ist es unser land.

  5. #35

    Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von Antonius Beitrag anzeigen
    Kosovo gehört zwar (noch) zu Serbien, aber das geht wunderbar, wenn dort die Albaner die große Mehrheit stellen.
    Wir Serben trösten uns mit der Republika Srpska

  6. #36

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von Antonius Beitrag anzeigen
    Kosovo gehört zwar (noch) zu Serbien, aber das geht wunderbar, wenn dort die Albaner die große Mehrheit stellen.
    Mhm, anderes Beispiel, um zu verdeutlichen, wie dümmlich diese Aussage im Grunde genommen ist: In Berlin Wedding, Kreuzberg und Friedrichshain leben überwiegend Ausländer, wenn sich dort nun mehrheitlich Deutsche "ansiedeln" würden, müsste man ja zwangsläufig von "germanisierung" sprechen, nicht wahr!?

  7. #37
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Befehl223 Beitrag anzeigen
    Mhm, anderes Beispiel, um zu verdeutlichen, wie dümmlich diese Aussage im Grunde genommen ist: In Berlin Wedding, Kreuzberg und Friedrichshain leben überwiegend Ausländer, wenn sich dort nun mehrheitlich Deutsche "ansiedeln" würden, müsste man ja zwangsläufig von "germanisierung" sprechen, nicht wahr!?
    Also das ist ein dümmlicher Vergleich. ^^

  8. #38

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    zu deinem A:
    ihr serben seid erst nach KS gewandert,
    ihr denkt das keiner dort lebte vor euch,nur die dinos.
    wir waren schon da bevor ihr euch auf die reise machtet.

    war ks unbesiedelt?
    wart ihr die ersten die es betreten haben?
    ks hat ne längere geschichte,
    ihr habt es besetzt,wie die bulgaren vorher.
    aber es war immer albanisch.

    nicht serbisches land.
    wenn ihr mit uns seid,dann ist es unser land.
    Geh zum Kühlschrank und trink ein Glas Milch, danach leg Dich ins Bett und schlaf, Kindchen. Aber vor allem, bitte hör auf mich mit solchem Gequake zu nerven - bitte!

  9. #39

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Befehl223 Beitrag anzeigen
    Mhm, anderes Beispiel, um zu verdeutlichen, wie dümmlich diese Aussage im Grunde genommen ist: In Berlin Wedding, Kreuzberg und Friedrichshain leben überwiegend Ausländer, wenn sich dort nun mehrheitlich Deutsche "ansiedeln" würden, müsste man ja zwangsläufig von "germanisierung" sprechen, nicht wahr!?


    seit wann gibt es serben in europa?

  10. #40

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Befehl223 Beitrag anzeigen
    Geh zum Kühlschrank und trink ein Glas Milch, danach leg Dich ins Bett und schlaf, Kindchen. Aber vor allem, bitte hör auf mich mit solchem Gequake zu nerven - bitte!

    wart ihr serben die ersten in KS?

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Es gibt viel zu tun, aber keine Arbeit
    Von Bloody im Forum Kosovo
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 03:23
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 16:37
  3. Wieso gibt es hier eigentlich keine Bulgaren ?
    Von România im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 21:11
  4. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 12:50
  5. Es gibt keine freie Presse in Serbien
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2005, 09:29