BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 25 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 241

Serbien: Klage gegen Kroatien immer wahrscheinlicher

Erstellt von Der_Buchhalter, 18.11.2008, 22:21 Uhr · 240 Antworten · 10.777 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Gugi Beitrag anzeigen



    Ti ozbiljno nisi cist u glavi!!!

    De mali...molim te ko BOGA vrati se u skolu!
    pa da se obrazujem na Hic.hr mozda bi morao da se vratim skolu......

  2. #52

    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    1.917
    Published: 02/08/07, 10:57 PM
    Holocaust Denial on Display

    by Jared Israel

    Much effort has gone into projecting the image of a new Croatia that has supposedly renounced its murderous past and, hence, may join the European Union. This effort has especially targeted Jews, who, having had the unfortunate experience of being the Nazis' main victims, are now used to grant absolution to the culprits.

    Much effort has gone into projecting the image of a new Croatia that has supposedly renounced its murderous past and, hence, may join the European Union. This effort has especially targeted Jews, who, having had the unfortunate experience of being the Nazis' main victims, are now used to grant absolution to the culprits.

    So, in 2001, Croatian President Stjepan Mesic visited the Knesset, where he sort of apologized (see http://emperors-clothes.com/croatia/mknesse.htm) for the clerical fascist Croatian Ustashe's murder of over 30,000 Jews.

    Actually, he sort of did not apologize, since he a) never mentioned the Ustashe; b) never mentioned the murder of over 30,000; and c) began his 'apology' saying, "This is the proper place and the proper occasion to get rid of the ballast of the past," indicating how he views that hindering weight, the Holocaust.

    Pursuing the appearance of reform, last November, Croatia opened an exhibition at the Jasenovac death camp in Slavonia, from which territory, by bitter irony, the Croatian army had, in 1995, driven out all Serbian civilians, thus rendering it serbenrein. They fulfilled the dream of the very Ustashe whom the exhibition is supposed to get Croats to remember, lest it "happen again"; although, having gotten rid of all Serbs, Jews and Roma, it is unclear what the Croatian clerical-fascists could do again, other than to themselves (or outside Croatia).

    Here is some background for perspective on the exhibition. In June 1991, the Yugoslav Republic of Croatia, controlled by the HDZ (Croatian Democratic Union), led by Franjo Tudjman and Stjepan Mesic, launched a secessionist war that destroyed Yugoslavia. The HDZ revived symbols and policies of the Croatian Ustashe, whose base the Catholic clergy incited to hate "foreign elements" (primarily non-Catholic Serbs). In April 1941, the Ustashe had formed a German Nazi-backed state, mass murdering Serbs, Jews and Roma with a violence equaling the Einsatzgruppen of their German sponsor-allies. (Please see Encyclopedia of the Holocaust for more.)

    When Tudjman and Mesic launched their Germany- and Vatican-backed secessionist war in 1991, Serbian charges that they were mobilizing the Ustasha apparatus that had flourished in the Croatian Diaspora after World War II were mocked by a world media that suppresses evidence linking Croatia to the Ustashe. Case in point: a video broadcast 9 December 2006 on Croatian TV, which shows Mesic in 1992 telling Australian-Croatians:
    You see, in the Second World War, the Croats won twice and we have no reason to apologize to anyone. What they ask of the Croats the whole time, "Go kneel in Jasenovac. Kneel here..." We don't have to kneel in front of anyone for anything! We won twice and all the others only once. We won on 10 April [1941] when the Axis Powers recognized Croatia as a state [meaning, when the Nazi invaders installed the bloodthirsty Ustashe in power! - JI], and we won because we sat after the war, again with the winners, at the winning table. -- BBC Monitoring; December 10, 2006
    Defending himself, Mesic said he had only made such speeches (plural!) to serve Croatia's war in the 1990s. (BBC Monitoring, 15 December 2006)

    In the video, Mesic celebrates fascists who posed successfully as anti-fascists when the Nazis lost, thus sitting "at the winning table."

    So: a) the scandal shows that the Serbs were telling the truth when they said the secessionists roused the Ustashe to fight Yugoslavia (and Serbs) in the early 1990s; and b) what is left of the hype about a President Mesic who regrets Ustashe crimes?

    Although four news services - Associated Press, Agence France Presse, ANSA and BBC Monitoring - covered this important scandal, only one of the thousands of newspapers and TV stations archived by Lexis-Nexis, the Dutch Dagblad van het Noorden, reported it.

    On 15 December 2006, Croatian Assembly Speaker Vladimir Seks admitted that he and President Mesic had "possibly" sung songs celebrating Jure and Boban, heads of the Croatian Black Legion. The Legion was an SS unit comprised of Croatian Catholics and Bosnian Muslims that slaughtered vast numbers of Serbian civilians, wiping out villages, burning people alive or dumping them into mountain crevasses. (After the Ustashe's defeat, Yugoslavia sealed the crevasses with cement to safeguard brotherhood.) Here is an excerpt from the relevant Croatian dispatch. The bracketed comments are from BBC Monitoring:
    Croatian Assembly Speaker Vladimir Seks said on HTV's [Croatian TV] Otvoreno ["Openly"] programme this evening - in response to a journalist's question on the truthfulness of the claim that he and state President Stjepan Mesic sang [Ustashe - WWII pro-Nazis] songs about "Jure and Boban" [Ustashe commanders] - that: "It is possible that this occurred, it is not out of the question." -- "Croatian Speaker admits he may have sung Ustashe songs with president," BBC Monitoring December 15, 2006
    I can find no newspaper or TV news program that reported this second scandal.

    The suppression of these blockbuster stories supports my charge that the media has misinformed the public about Croatia, and is consistent with the charge that the media, Western governments and semi-government institutions have promoted a campaign launched by notoriously anti-Semitic Croatian leader Tudjman to deny the Holocaust - vastly cutting the numbers killed, suppressing discussion of the leading role of the Catholic church and denying the Ustashe's mass base.

    Jewish organizations and the Serbian Orthodox Church have resisted this Holocaust denial. In response, there has been a drive to get them to endorse Tudjman's line, a drive led by the German governments Goethe-Institut and the US State Department, using Washington's Holocaust Museum.

    Which brings us to the opening of Croatia's exhibition at the Jasenovac death camp on November 27, 2006.

    The exhibition is of grave political significance because, even though it avoids all discussion of Croatia's Holocaust regime, including the Catholic clergy's leading role, and it puts forward the Holocaust-denying line that the Ustashe killed 70,000 people at Jasenovac - rather than 600-700,000 or more - nevertheless:

    * The exhibition is, shockingly, co-sponsored by Yad Vashem, whose Encyclopedia of the Holocaust (published in 1990, when the campaign to rewrite the Croatian Holocaust was just starting) gives the lie to Croatian denial; and

    * It was, shockingly, whitewashed by the presence of the Serbian Orthodox bishop of Slavonia, the Serbian Ambassador, and Efraim Zuroff of the Wiesenthal Center's Israel office.

    Dr. Zuroff wrote an article about the exhibition that criticized it for not naming individual Ustashe or explaining the ideology that allowed "the crimes committed in this terrible place [to] happen." But these criticisms are weak and indeed misleading, since, for starters, the exhibition doesn't merely fail to explain why the crimes happened, it falsifies the nature of the crimes, misrepresenting the Jasenovac death camp as a labor camp.

    Moreover, Zuroff writes respectfully about the supposedly modern Croatian exhibition with its "precise statistics on 69,842" murdered in Jasenovac, while derisively dismissing the Serbian assertion that 700,000 died. That figure is, Zuroff claims, the "unlikely" creation of Serbian and Communist propagandists.

    And Zuroff again misleads when he describes Ustashe ideology as "fanatic [sic!] patriotism," thus trivializing the racist-religious hate that drove the Ustashe to turn Greater Croatia into a vast slaughterhouse for hundreds of thousands. (Imagine describing German Nazi ideology as 'fanatical patriotism.')

    Contradicting Zuroff's attempt to minimize the extent of Ustashe mass murder, the Wiesenthal Center website itself asserts that 600,000 people, mostly Serbs, and virtually all the Jews and Roma in Bosnia and Croatia, were murdered at Jasenovac. Is the Wiesenthal website the tool of Serbs or Communists?

    The Wiesenthal page has been archived by Emperor's Clothes as it still appears - a beacon of resistance to the attempt to market Holocaust denial as Holocaust education.


    Holocaust Denial on Display - Opinion - Israel National News

  3. #53
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    natürlich ist es unfair,und natürlich hat kroatien mit kosovo nichts zu tun,ich dachte eher das die internationalen so evtl.handeln.
    ich meine den kroaten wird das nicht gross schaden,dass sie die klage nicht gewonnen haben,aber bei den serben und den albanern würde so ein grosses leid verhindert.
    tadic und co. könnten nicht mehr so auf die un bauen,und wenn nicht zusammenarbeiten wenigstens nicht behindern.

    Na da wäre ich mir nicht so sicher das es den kroaten nicht schaden würde. das kann man vorher nie mit bestimmtheit sagen!
    Vorallem musst du dran denken was bei einem eventuellen schuldspruch passieren würde! Wie heists so schön "wer einmal blut leckt..." nur mal angenommen der kroatische staat wird für schuldig befunden und muss eine strafe an die serben zahlen...das ist doch eigentlich nichts anderes als eine offene tür für etwaiige weitere klagen von serbien an kroatien!

    Desweiteren hätte serbien damit einen rieisigen präsedenzfall den sie auch gegen kosovo verwenden könnten! dort gab es nämlich auch vertreibungen und morde an der serbischen zivilbevölkerung!!!

    Man muss...bei solchen sachen...grundsätzlich immer über den tellerrand hinausschauen was denn die eventuellen möglichkeiten wären!
    Und zwar in BEIDE richtungen blickend!





    pa da se obrazujem na Hic.hr mozda bi morao da se vratim skolu......
    U tebe je pitanje jesil ikad bio u skoli jarane moj!
    Hajde mali...idi seri dalje i ostavi normalne ljudi na miru :wink:

  4. #54
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    mich würde mal interessieren wer wessen fake ist.ich meine venom,cica draza und drobjak sind ja dieselben hassfressen mit den selben verbelndeten ansichten.da sieht man das problem der serben.kroatien ist ein ausgedachtes volk??????und sowas denkt der durchschnittsserbe.somit ist doch klar wo der ursprung all der konflikte auf dem balkan liegt.

    die serben werden eh keine klage erheben,höchstens eine protestnote.keine klage würde vor gericht standhalten.denn sonst könnten ja auch deutsche klage gegen polen,tschechien,rußland,kroatien,serbien usw. erheben weil sie dort vertrieben wurden.

    und zum 2.wk nur zu,dann sollen die serben die karten auf den tisch legen und ihre märchengeschichten endlich einmal beweisen.

  5. #55

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Gugi Beitrag anzeigen
    Na da wäre ich mir nicht so sicher das es den kroaten nicht schaden würde. das kann man vorher nie mit bestimmtheit sagen!
    Vorallem musst du dran denken was bei einem eventuellen schuldspruch passieren würde! Wie heists so schön "wer einmal blut leckt..." nur mal angenommen der kroatische staat wird für schuldig befunden und muss eine strafe an die serben zahlen...das ist doch eigentlich nichts anderes als eine offene tür für etwaiige weitere klagen von serbien an kroatien!

    Desweiteren hätte serbien damit einen rieisigen präsedenzfall den sie auch gegen kosovo verwenden könnten! dort gab es nämlich auch vertreibungen und morde an der serbischen zivilbevölkerung!!!

    Man muss...bei solchen sachen...grundsätzlich immer über den tellerrand hinausschauen was denn die eventuellen möglichkeiten wären!
    Und zwar in BEIDE richtungen blickend!







    U tebe je pitanje jesil ikad bio u skoli jarane moj!
    Hajde mali...idi seri dalje i ostavi normalne ljudi na miru :wink:

    ich glaube ich schreibe im falschen tread,dachte das es um kroatien klage gegen serbien geht,aber egal "isti kurac" oder wie sagt man?

    ich meine das serbien für nicht zuständig oder unschuldig erklärt wird.
    ich denke serbien wird sich hüten irgend jemanden wegen völkermord und vertreibung anzuklagen,wobei denkbar wäre es bei deren opferrolle mythos wo sie betreiben.



    übersetzen sie mir bitte das kroatische,weiter unten?danke

  6. #56

    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    1.201
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    mich würde mal interessieren wer wessen fake ist.ich meine venom,cica draza und drobjak sind ja dieselben hassfressen mit den selben verbelndeten ansichten.da sieht man das problem der serben.kroatien ist ein ausgedachtes volk??????und sowas denkt der durchschnittsserbe.somit ist doch klar wo der ursprung all der konflikte auf dem balkan liegt.

    die serben werden eh keine klage erheben,höchstens eine protestnote.keine klage würde vor gericht standhalten.denn sonst könnten ja auch deutsche klage gegen polen,tschechien,rußland,kroatien,serbien usw. erheben weil sie dort vertrieben wurden.

    und zum 2.wk nur zu,dann sollen die serben die karten auf den tisch legen und ihre märchengeschichten endlich einmal beweisen.
    Welches Märchen? Dasjenige der 350`000 durch Ustasa ermorderten Serben? Oder das der etwa im gleichen Umfang vertriebenen Serben aus der NDH?

  7. #57

    Registriert seit
    13.10.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Welches Märchen? Dasjenige der 350`000 durch Ustasa ermorderten Serben? Oder das der etwa im gleichen Umfang vertriebenen Serben aus der NDH?


    also zuerst einmal müsstet ihr klären wieviele opfer gegeben hat,paar sagen 1mio,andere sagen halbe mio. und du sagst 350 tausend obwohl es keine rolle spielt so oder so zu viele.aber man muss sich schon auf eine zahl einigen.

  8. #58
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Welches Märchen? Dasjenige der 350`000 durch Ustasa ermorderten Serben? Oder das der etwa im gleichen Umfang vertriebenen Serben aus der NDH?
    rockafella hat es schon gesagt.da die opferzahlen je nach jahreszeit in serbien varieren,würde mich das auch interessieren wieviel es wirklich sind.

    denn vor gericht kannst du nicht sagen

    "ehrenwertes gericht wir haben 4 opferzahlen zur verfügung,suchen sie sich einfach die zahl heraus die ihnen am besten gefällt".

    hier werden klare angaben gefordert,deshalb nur zu srbija....

  9. #59

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Serbien wird sich nie entschuldigen können für seine Vergangenheit.

    Den für sowas gibt es keine Entschuldigung.

  10. #60
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
    ich glaube ich schreibe im falschen tread,dachte das es um kroatien klage gegen serbien geht,aber egal "isti kurac" oder wie sagt man?

    ich meine das serbien für nicht zuständig oder unschuldig erklärt wird.
    ich denke serbien wird sich hüten irgend jemanden wegen völkermord und vertreibung anzuklagen,wobei denkbar wäre es bei deren opferrolle mythos wo sie betreiben.



    übersetzen sie mir bitte das kroatische,weiter unten?danke

    seit wann sind wir per sie
    Kannst ruhig beim "du" bleiben :wink:

    Ne, da bist falsch...hier gehts um genau das umgekehrte...serbien verklagt kroatien

    Du..."opfermythos" kannst so auch nicht sagen! Fakt ist das sowohl während dem 2Wk und während dem Balkankrieg unschuldige serbische zivilisten vertrieben und getötet wurden! und ich bin der meinung das jeder zu seinen taten stehen sollte und für diese taten auch die gerechte strafe bekommen sollte!




    das yugo-geschreibsel bedeutete:

    "bei dir steht zur frage ob du jemals ne schule besucht hast mein freundchen! auf kleiner...geh weiterscheissen und lass die normalen leute in ruhe"

    und war an "Venom1" gerichtet weil der nur dämliches, gestörtes, faschistisches propagandagelaber bringt :wink:

Seite 6 von 25 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bosnien, Kroatien und Serbien immer weniger Einwohner
    Von Kingovic im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 02:59
  2. Krieg in Südamerika immer Wahrscheinlicher
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 04:30
  3. Serbien & Kroatien gemeinsam gegen Gewalt.
    Von Esseker im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 22:53
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 21:47
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 08:36