BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 29 ErsteErste ... 12181920212223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 286

Serbien klein halten

Erstellt von Rocko, 30.09.2011, 19:20 Uhr · 285 Antworten · 18.093 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Ich finde es berechtigt, hier mit einer Gegenfrage zu antworten. Indem du relativ kommentarlos auf diese Treffen verweist, implizierst du etwas.
    Da der Streitpunkt zwischen uns die Frage der Schuld der serbischen Seite ist - ich sehe die Hauptschuld bei Serbien, du siehst auf serbischer Seite keine größere Schuld als bei den anderen Konfliktparteien -, möchtest du durch den Verweis auf diese Treffen irgendetwas sagen. Mir ist allerdings nicht ganz klar, was.
    Dass der Krieg von vornherein auf einer Absprache zwischen Milosevic und Tudjman beruhte?
    Dass die Kroaten keinen Deut besser waren als die Serben?
    Ich weiß es nicht, also kann ich erst etwas zu dieser Sache sagen, wenn ich weiß, worauf du hinaus willst.
    Um eins klarzustellen, ich sehe doch ein bisschen mehr Schuld bei Milosevic und seinem Gefolge, als jetzt z.b bei Kroatien, BiH, oder Slowenien, das negiere ich nicht. Jedoch stört mich, dass solche, wie du, immer paar wichtige Sachen weglassen. Dass heisst, wenn du betonst, Serbien ist für alles verantwortlich, dann muss auch hinzugefügt werden, dass gerade diese Ereignisse und die Dummheit Milosevic's, Tudjman und Co in die Hände gespielt hat. Daneben wurde während dem Krieg massiv Hetzpolitik gegen Serbien betrieben, um z.B das Natobombardement zu rechtfertigen und weitere Interventionen. Verstehst du was ich meine ?

    Die Treffen haben für mich den Charakter einer Absprache zwischen Milosevic und Tudjman, nur dass Tudjman viel intelligenter vorgegangen ist. Dass heisst, Tudjman ist nicht in Wahrheit der Held, der für die Unabhängigkeit Kroatiens kämpfte, sondern war von Anfang an auf ethnische Säuberung aus und evtl Gebietsansprüche in BiH, gleiches gilt für Milosevic.

  2. #212
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Beeindruckt mich nicht wirklich, wo sich irgendwelcher Promi-Abschaum tummelt. Ein Grund mehr, den Ort zu meiden.


    Eben. Leider. In Kroatien sind soviel ich weiß die Gesetze da etwas strenger als in Montenegro, und das ist auch gut so.
    Es kommt auf die Altersklasse an. Ich war dieses Jahr wieder und Budva und bekam die Gelegenheit mit einer Mitarbeiterin aus dem Touristik-Center zu reden, die mir sagte, Budva hat eig max 10000 Einwohner und während der Saison an die 140 000 Touristen zur selben Zeit. Das hat mich erstaunt. Serben, Russen, Engländer, Deutsche, Niederländer, Polen und Tschechen alles in Massen vertreten.

    In MNE wird sich nie was ändern, solange die Menschen einem Djukanovic, ehemaligem Milosevic-Hardliner, seine gespielte Art abkaufen und ihn endlich nicht beseitigen.

  3. #213
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Ich verweise auf Seite 20, sofern du die nicht gesehen hast. Ich würde gerne mal eine Antwort, auf den untersten Post von mir hören.

  4. #214
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von kiko Beitrag anzeigen
    stimmt. meinem Onkel haben sie auch ne riesen Stange Geld angeboten.
    Das ist extrem in Budva...auch jetzt kannst mit paar Kontakten gut Geld machen...

  5. #215
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    In Srebrenica hat ebenfalls wieder die Weltpolitik zu hoch gepokert und das auf Kosten der Bosniaken.
    Das klingt mir zu sehr nach Verschwörungstheorie -- eine Situation bewusst herbeizuführen, in der die Serben die Möglichkeit haben, eine bosniakische Enklave einzunehmen und die Zivilbevölkerung zu massakrieren, zu vergewaltigen, auszurauben und zu vertreiben, damit man eine Ausrede hat, einen Kriegseinsatz zu starten.
    Ich sehe eher den Großteil der 90er Jahre über bei der internationalen Gemeinschaft - egal ob EU, UNO oder NATO - eine komplette Naivität und einen Mangel an Willen, die Aggression und die Gemetzel zu beenden. Immer aus Angst, man könnte selbst in den Konflikt hineingezogen werden und es würden plötzlich mal Tote mit Blauhelm anstatt immer nur Tote mit (ex-)jugoslawischen Pässen entstehen... Angst, man könnte Milosevic als "Garanten politischer Stabilität" verlieren. Usw.

  6. #216
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Das klingt mir zu sehr nach Verschwörungstheorie -- eine Situation bewusst herbeizuführen, in der die Serben die Möglichkeit haben, eine bosniakische Enklave einzunehmen und die Zivilbevölkerung zu massakrieren, zu vergewaltigen, auszurauben und zu vertreiben, damit man eine Ausrede hat, einen Kriegseinsatz zu starten.
    Ich sehe eher den Großteil der 90er Jahre über bei der internationalen Gemeinschaft - egal ob EU, UNO oder NATO - eine komplette Naivität und einen Mangel an Willen, die Aggression und die Gemetzel zu beenden. Immer aus Angst, man könnte selbst in den Konflikt hineingezogen werden und es würden plötzlich mal Tote mit Blauhelm anstatt immer nur Tote mit (ex-)jugoslawischen Pässen entstehen... Angst, man könnte Milosevic als "Garanten politischer Stabilität" verlieren. Usw.
    Nicht unbedingt Verschwörungstheorie, jedoch wussten die Amerikaner, dass Mladic auf Srebrenica zumaschiert und das eben, in der Nähe Srebrenica's bei Bratunac, 3276 Serben niedergemätzelt wurden.

    In Srebrenica und Bratunac, in Bosnien und Herzegowina, wird heute der 17. Jahrestag des Massakers an 3267 Serben auf dem Gebiet dieser Städte begangen. Moslemische Streitkräfte, unter Führung von Naser Oric, töteten die Zivilisten während der Kriegsjahre 1992 und 1993. Um 15 Uhr wurde auf dem Friedhof in Bratunac das Gedenkkreuz eingeweiht, ein Requiem zelebriert, und es wurden Kränze niedergelegt.
    Dass heisst, für die so kriegserfahrenen Amerikaner, war es doch zu erwarten, dass es zu massiven Gegenreaktionen kommen wird oder sehe ich das falsch ?

  7. #217
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Um eins klarzustellen, ich sehe doch ein bisschen mehr Schuld bei Milosevic und seinem Gefolge, als jetzt z.b bei Kroatien, BiH, oder Slowenien, das negiere ich nicht.
    Okay, freut mich zu hören. Dann müssen wir uns ja nur noch auf das genaue Maß einigen.

    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Jedoch stört mich, dass solche, wie du, immer paar wichtige Sachen weglassen. Dass heisst, wenn du betonst, Serbien ist für alles verantwortlich,
    Stimmt nicht, ich habe ausdrücklich gesagt, dass ich bei Serbien keine Alleinschuld sehe, sondern die Hauptschuld. Das ist ein großer Unterschied.

    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    dann muss auch hinzugefügt werden, dass gerade diese Ereignisse und die Dummheit Milosevic's, Tudjman und Co in die Hände gespielt hat.
    Klar, natürlich bestand da eine Wechselwirkung. Die Führer aller Konfliktparteien profitierten natürlich vom Konflikt, da er es ihnen ermöglichte, ihre jeweilige Bevölkerung hinter sich zu mobilisieren.

    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Daneben wurde während dem Krieg massiv Hetzpolitik gegen Serbien betrieben, um z.B das Natobombardement zu rechtfertigen und weitere Interventionen. Verstehst du was ich meine ?
    Ich weiß, was du meinst, weil ich das schon zigmal gehört habe. Ich finde den Begriff "Hetzpolitik" deswegen nicht angemessen, weil ich - wie ich schon mehrmals gesagt habe - Serbien durchaus die Hauptschuld und die Rolle des hauptsächlichen Aggressors in diesen Konflikten zuschreibe.
    Da kann man gerne bemängeln, dieser oder jener Aspekt sei in der Berichterstattung der westlichen Mainstream-Medien zu kurz gekommen, aber im Grunde ist mir eine Berichterstattung lieber, die Milosevic als Bösewicht zeigt, als eine, die ihn als Helden darstellt (vgl. Russland, Griechenland, die deutsche Anti-Imp-Presse usw.).

    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Die Treffen haben für mich den Charakter einer Absprache zwischen Milosevic und Tudjman, nur dass Tudjman viel intelligenter vorgegangen ist. Dass heisst, Tudjman ist nicht in Wahrheit der Held, der für die Unabhängigkeit Kroatiens kämpfte, sondern war von Anfang an auf ethnische Säuberung aus und evtl Gebietsansprüche in BiH, gleiches gilt für Milosevic.
    Zunächst mal will ich klarstellen, dass Tudjman definitiv keine Lichtgestalt ist in meinen Augen. Ich würde auch unterschreiben, dass er in Bezug auf BiH aggressive Absichten hatte und dass er nichts dagegen hatte, in diesem Punkt mit den Serben gegen die Bosniaken gemeinsame Sache zu machen. (Andererseits heißt es oft, er habe die Kroaten in BiH verkauft, um anderswo freie Hand zu haben. Naja.)
    Ob er intelligenter vorgegangen ist? Viele Journalisten und Historiker sind der Meinung, Tudjman sei im Gegensatz zu Milosevic ein überzeugter Nationalist gewesen. Das spräche meiner Meinung nach gegen seine Intelligenz.

  8. #218
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Okay, freut mich zu hören. Dann müssen wir uns ja nur noch auf das genaue Maß einigen.
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Ach guck an, jetzt werden wir verurteilend, dann bist du ja kein deut besser als ein Nationalist. Glückwunsch. Daneben würde ich gerne hinzufügen, dass ich mit dem Großteil des Textes übereinstimme und man sollte wissen, dass diese Ereignisse bestimmten Leuten in die Hände gespielt hat a la Tudjman und Co...
    Das habe ich dir auf Seite 20 geschrieben, auf deine Anspielung...ich sei ein verblendeter Nationalist.

    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Stimmt nicht, ich habe ausdrücklich gesagt, dass ich bei Serbien keine Alleinschuld sehe, sondern die Hauptschuld. Das ist ein großer Unterschied.
    Hauptschuld, müsste man weiter definieren. Jedoch müsste auch klären, inwiefern Tudjman dran gearbeitet hat den Krieg ausbrechen zu lassen und die komplette Eskalation zu bewirken. Meiner Meinung nach, hat er Milosevic nach Strich und Faden verarscht, indem er ihn von Anfang an manipuliert hat und das sehr geschickt.

    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Klar, natürlich bestand da eine Wechselwirkung. Die Führer aller Konfliktparteien profitierten natürlich vom Konflikt, da er es ihnen ermöglichte, ihre jeweilige Bevölkerung hinter sich zu mobilisieren.
    Siehe oben.

    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Ich weiß, was du meinst, weil ich das schon zigmal gehört habe. Ich finde den Begriff "Hetzpolitik" deswegen nicht angemessen, weil ich - wie ich schon mehrmals gesagt habe - Serbien durchaus die Hauptschuld und die Rolle des hauptsächlichen Aggressors in diesen Konflikten zuschreibe.
    Da kann man gerne bemängeln, dieser oder jener Aspekt sei in der Berichterstattung der westlichen Mainstream-Medien zu kurz gekommen, aber im Grunde ist mir eine Berichterstattung lieber, die Milosevic als Bösewicht zeigt, als eine, die ihn als Helden darstellt (vgl. Russland, Griechenland, die deutsche Anti-Imp-Presse usw.).
    Ich zähle unter Hetzpolitik, was z.B Rudolf Scharping abgezogen hat. Einer seiner legendären Behauptungen, dass mitten in Pristina unterm Stradion ein KZ sich befindet und weitere diverse Dinge, die wiederlegt worden sind. Er hat fest dran gearbeitet, die Serben in Deutschland als Mörder und Schlächter darzustellen und die Nato-Intervention in Deutschland zu rechtfertigen, denn bekanntlich gab es viele Gegner bzw Kritiker. Auch hat man trotz umfangreicher Militärberichte unter anderem vom deutschem auswärtigem Amt, aus Scharpings Mund, Aussagen gehört, wie die Serben planen die komplette Vertreibung der Albaner...ich kann dir gerne gewisse Textpassagen posten.

    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Zunächst mal will ich klarstellen, dass Tudjman definitiv keine Lichtgestalt ist in meinen Augen. Ich würde auch unterschreiben, dass er in Bezug auf BiH aggressive Absichten hatte und dass er nichts dagegen hatte, in diesem Punkt mit den Serben gegen die Bosniaken gemeinsame Sache zu machen. (Andererseits heißt es oft, er habe die Kroaten in BiH verkauft, um anderswo freie Hand zu haben. Naja.)
    Ob er intelligenter vorgegangen ist? Viele Journalisten und Historiker sind der Meinung, Tudjman sei im Gegensatz zu Milosevic ein überzeugter Nationalist gewesen. Das spräche meiner Meinung nach gegen seine Intelligenz.
    Ja gut Nationalisten müssen nicht zwangsläufig dumm sein, eher vom richtigen Weg abgekommen. Siehe Seselj er promovierte schon mit 24 und wär der jüngste damit in ganz Jugoslawien. Er hat ein enorm hohen Dialekt aber das war eben ein Schuss in den Ofen. Man sagt ja Intelligenz und Wahnsinn liegen eng beinander.

    Tudjman war deutlich intelligenter als Milosevic, denn Milosevic war ein Politiker eher ein Kriegstreiber, Dikator und Machthaber aber kein Politiker, der es wusste, politisch korrekt seine Ziele zu erreichen und ein Land in Wohlstand zu führen. Hier erinnere z.b an den Z-4 Plan für die Krajina Serben, meiner Meinung nach, war er eine sehr gute Grundlage für die Zukunft und damit hätte er Tudjman in den Arsch getreten ohne jemals weltpolitisch Kritik zu kassieren bzw. als Bösewicht darzustehen aber mann musste mit dem Kopf durch die Wand....Tudjman hat all seine Ziele erreicht ohne Kriegsverbrecher darzustehen, er hat Kroatien ethnisch rein geschaffen bzw. die große serbische Minderheit vertrieben, das kroatische Volk für die nächsten 50 Jahre gegen alles serbische aufgewiegelt und Milosevic gestürzt.

  9. #219
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Um eins klarzustellen, ich sehe doch ein bisschen mehr Schuld bei Milosevic und seinem Gefolge, als jetzt z.b bei Kroatien, BiH, oder Slowenien, das negiere ich nicht.
    Es geht nicht um mehr oder weniger schuld, sondern darum das nichts den Einsatz von JNA Material rechtfertigt.



    Jedoch stört mich, dass solche, wie du, immer paar wichtige Sachen weglassen. Dass heisst, wenn du betonst, Serbien ist für alles verantwortlich, dann muss auch hinzugefügt werden, dass gerade diese Ereignisse und die Dummheit Milosevic's, Tudjman und Co in die Hände gespielt hat.
    Es ist einfach Milosevic die Schuld zuzuschieben. Letztendlich gab es viele Serben ,die radikaler waren , getrieben von den Psychologen a la Raskovic, Karadzic


    Daneben wurde während dem Krieg massiv Hetzpolitik gegen Serbien betrieben, um z.B das Natobombardement zu rechtfertigen und weitere Interventionen. Verstehst du was ich meine ?
    Es gab keine Hetze, sondern die Nachrichten haben das wiedergegeben. was im Namen des Serbentums veranstaltet wurde und da waren Vukovar, Sarajevo, Srebrenica nur die Spitze des Berges. Abgesehen davon hätte man viel früher Pale und Belgrad bombadieren müssen. Das hätte vielen Menschen auf allen Seiten das Leben gerettet.


    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Die Treffen haben für mich den Charakter einer Absprache zwischen Milosevic und Tudjman, nur dass Tudjman viel intelligenter vorgegangen ist. Dass heisst, Tudjman ist nicht in Wahrheit der Held, der für die Unabhängigkeit Kroatiens kämpfte, sondern war von Anfang an auf ethnische Säuberung aus und evtl Gebietsansprüche in BiH, gleiches gilt für Milosevic.

    Das ist eine Lüge ,wie man sie in Serben dem Volk gerne verkaufen will. Jeder weiss , daß Tudjman gar nichts hätte machen können, wenn die Serben von Anfang an friedlich geblieben wären und auf ihre Menschenrechte plädiert hätten, die auch in der kroatischen Verfassung von 1990 festgelegt wurden und das gleichberechtigt für alle Bürger Kroatiens.

    Letztendlich haben sie sich selbst vertrieben.

  10. #220
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Ich muss leider Weg aber deins Josipe kommentier ich auch noch, wobei guck mal ein Post über dir....das sollte auch erstmal reichen...

Ähnliche Themen

  1. Als ihr klein wart, was wolltet ihr werden?
    Von mujaga im Forum Rakija
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 14:13
  2. Ist der wirklich sooo klein ?
    Von Chicco im Forum Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.05.2011, 02:56
  3. HILFE!!! Alles klein
    Von Zurich im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 15:03
  4. Balkan: Klein-Serbien
    Von Taulle im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 19.02.2006, 19:30