BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Serbien lässt seine bluttriefenden Helden" nicht fallen

Erstellt von Metkovic, 11.07.2005, 20:01 Uhr · 16 Antworten · 1.105 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454

    Serbien lässt seine bluttriefenden Helden" nicht fallen

    Serbien lässt seine bluttriefenden "Nationalhelden" nicht fallen. Schlimmer noch, es liebt und schützt sie: Mit einem - darin ist man sich bei Nato und EU einig - mächtigen politischen, wirtschaftlichen und kriminellen Netzwerk, dessen Fäden in Belgrad zusammenlaufen. Das Gewissen wurde dazu eingeschläfert. Bis zum Jahr 2002 lebte Mladic unter dem Schutz der Armee Serbien-Montenegros. Und der damalige jugoslawische Präsident und jetzige serbische Regierungschef Kostunica hat davon gewusst. Das behauptet zumindest ein enger Mitarbeiter des 2003 ermordeten Ministerpräsidenten Djindjic. Danach verschwand Mladic spurlos; der Schutz ist geblieben. Auch für Karadzic, der - so wird vermutet - von der mächtigen serbisch-orthodoxen Kirche in einem Kloster versteckt wird.

    Jeder zweite Serbe würde einer aktuellen Umfrage zufolge Parteien aus dem Regime des als Kriegsverbrecher angeklagten Ex-Diktators Slobodan Milosevic wählen. Das ist genau der Sumpf, in dem bis heute auch die 800 namentlich bekannten serbischen Mörder, Vergewaltiger und Folterer ein sicheres Versteck finden.

    Der Abschaum der Menschheit schützt diese Mörder.....und die Scheuklappenfraktion jubelt ihnen zu.....

    Quelle






    [web:d59a88be0b]http://www.zeit.de/2005/28/Serbien[/web:d59a88be0b]

  2. #2
    Feuerengel
    Und sowas nennt sich orthodox!!!
    Tss, scheiss terroristischen Serben.

    Glauben an einem serb. Gott.
    Huch, wie göttlich!

  3. #3

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Sa verom u boga. Sloboda ili smrt.

  4. #4

    Re: Serbien lässt seine bluttriefenden Helden" nicht fa

    Zitat Zitat von Metkovic
    Serbien lässt seine bluttriefenden "Nationalhelden" nicht fallen. Schlimmer noch, es liebt und schützt sie: Mit einem - darin ist man sich bei Nato und EU einig - mächtigen politischen, wirtschaftlichen und kriminellen Netzwerk, dessen Fäden in Belgrad zusammenlaufen. Das Gewissen wurde dazu eingeschläfert. Bis zum Jahr 2002 lebte Mladic unter dem Schutz der Armee Serbien-Montenegros. Und der damalige jugoslawische Präsident und jetzige serbische Regierungschef Kostunica hat davon gewusst. Das behauptet zumindest ein enger Mitarbeiter des 2003 ermordeten Ministerpräsidenten Djindjic. Danach verschwand Mladic spurlos; der Schutz ist geblieben. Auch für Karadzic, der - so wird vermutet - von der mächtigen serbisch-orthodoxen Kirche in einem Kloster versteckt wird.

    Jeder zweite Serbe würde einer aktuellen Umfrage zufolge Parteien aus dem Regime des als Kriegsverbrecher angeklagten Ex-Diktators Slobodan Milosevic wählen. Das ist genau der Sumpf, in dem bis heute auch die 800 namentlich bekannten serbischen Mörder, Vergewaltiger und Folterer ein sicheres Versteck finden.

    Der Abschaum der Menschheit schützt diese Mörder.....und die Scheuklappenfraktion jubelt ihnen zu.....

    Quelle






    [web:8b6c80d5a0]http://www.zeit.de/2005/28/Serbien[/web:8b6c80d5a0]

    und die kroaten würden pavelic bzw. tudjman wählen wenn sie könnten

    die balija den izetbegovic

    die kosovoalbaner wieder thaqi


    na ? oder etwa nicht

    also was solls

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    Re: Serbien lässt seine bluttriefenden Helden" nicht fa

    Zitat Zitat von YUGO55
    Zitat Zitat von Metkovic
    Serbien lässt seine bluttriefenden "Nationalhelden" nicht fallen. Schlimmer noch, es liebt und schützt sie: Mit einem - darin ist man sich bei Nato und EU einig - mächtigen politischen, wirtschaftlichen und kriminellen Netzwerk, dessen Fäden in Belgrad zusammenlaufen. Das Gewissen wurde dazu eingeschläfert. Bis zum Jahr 2002 lebte Mladic unter dem Schutz der Armee Serbien-Montenegros. Und der damalige jugoslawische Präsident und jetzige serbische Regierungschef Kostunica hat davon gewusst. Das behauptet zumindest ein enger Mitarbeiter des 2003 ermordeten Ministerpräsidenten Djindjic. Danach verschwand Mladic spurlos; der Schutz ist geblieben. Auch für Karadzic, der - so wird vermutet - von der mächtigen serbisch-orthodoxen Kirche in einem Kloster versteckt wird.

    Jeder zweite Serbe würde einer aktuellen Umfrage zufolge Parteien aus dem Regime des als Kriegsverbrecher angeklagten Ex-Diktators Slobodan Milosevic wählen. Das ist genau der Sumpf, in dem bis heute auch die 800 namentlich bekannten serbischen Mörder, Vergewaltiger und Folterer ein sicheres Versteck finden.

    Der Abschaum der Menschheit schützt diese Mörder.....und die Scheuklappenfraktion jubelt ihnen zu.....

    Quelle






    [web:991732fd1a]http://www.zeit.de/2005/28/Serbien[/web:991732fd1a]

    und die kroaten würden pavelic bzw. tudjman wählen wenn sie könnten

    die balija den izetbegovic

    die kosovoalbaner wieder thaqi


    na ? oder etwa nicht

    also was solls
    onaj thaqi lebt,
    und er wartet .

  6. #6

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Leider ist unser Wissen über das ehemaligen Jugoslawien und ihre Führer usw nur auf komische Berichterstattung vor allem in den deutschen Medien .

    Wonach sind die Serben "die bösen Schlächter", die Kroaten und die Albaner die "bemitleidenswerten Opfer serbischer Aggressionen" sind...


    Jugoslawien hätte weiterexestiert und auch politisch und wirtschaftlich reformierbar gewesen (-> freie vollendete soziale Marktwirtschaft).
    Aber leider hat es die damalige Bundesregierung unter Helmut Kohl mit der Anerkennung von Slowenien und Kroatien
    zeimlich eilig gehabt, woraufhin die beiden Republiken kein ernsthaftes Interesse mehr an einer wirklichen und vor allem gewaltlosen Lösung der Krise im damaligen Jugoslawien gehabt haben.
    So sehe ich das zumindest.

  7. #7

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Albanesi nimmst du drogen?

    Vernünftiger Beitrag!!!!!
    Die zerschlagung Jugoslawiens hat nur aufgrund von wirtschaftlichen Interessen des Westens und Machgeilheit einzelner Individuen stattgefunden!

  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Die SFRJ war für mich der demokratischste und schönste Staat auf der Welt

  9. #9

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    :wink:

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von LaLa
    Albanesi nimmst du drogen?

    Vernünftiger Beitrag!!!!!
    Die zerschlagung Jugoslawiens hat nur aufgrund von wirtschaftlichen Interessen des Westens und Machgeilheit einzelner Individuen stattgefunden!
    Ja besonders von den verblendeten Nationalisten a lá Tudjman (Kroatien) oder Milosevic (Serbien)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.06.2012, 15:32
  2. Ungarn lässt Euro unter 1,20 Dollar fallen
    Von Mastakilla im Forum Wirtschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 10:57
  3. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 14:58
  4. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 16:51