BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Serbien, Montenegro und Bosnien: NATO-Partnerschaft

Erstellt von TigerS, 13.12.2006, 16:25 Uhr · 19 Antworten · 1.368 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474

    Serbien, Montenegro und Bosnien: NATO-Partnerschaft

    Serbien, Montenegro und Bosnien besiegeln Partnerschaft mit NATO

    Brüssel (dpa) - Serbien, Montenegro und Bosnien-Herzegowina werden morgen in Brüssel der «Partnerschaft für den Frieden» mit der NATO beitreten. Das teilte die NATO in Brüssel mit. Bisher gehören der Partnerschaft, die auch eine Vorstufe eines möglichen späteren Beitritts ist, 20 Staaten an. Vor allem das Ende November vom NATO- Gipfel in Riga gemachte Angebot an Serbien, der «Partnerschaft für den Frieden» beizutreten, hatte international überrascht


    http://www.merkur-online.de/dpa/info...9751d16271d122

    tja so schnell kanns gehen ^^

  2. #2
    jugo-jebe-dugo

    Neuer Nato-Partner erzürnt UN-Chefanklägerin Del Ponte

    Heute treten auch Montenegro und Bosnien zur "Partnerschaft für den Frieden" - Vorstufe zum Beitritt

    Brüssel - Serbien, Montenegro und Bosnien-Herzegowina werden an diesem Donnerstag in Brüssel der "Partnerschaft für den Frieden" mit der NATO beitreten. Das teilte die NATO am Dienstagabend in Brüssel mit. Bisher gehören der Partnerschaft, die auch eine Vorstufe eines möglichen späteren Beitritts ist, 20 Staaten an.

    Vor allem das Ende November vom NATO-Gipfel in Riga gemachte Angebot an Serbien, der "Partnerschaft für den Frieden" beizutreten, hatte international überrascht. Die Chefanklägerin des UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Hag, Carla del Ponte, hatte sich bestürzt gezeigt. Serbien arbeite nach wie vor nicht mit dem UNO-Gericht zusammen. Deswegen gibt es derzeit auch keine Verhandlungen zwischen der EU und Belgrad über eine Annäherung.

    Die Präsidenten Nebojsa Radmanovic (Bosnien-Herzegowina), Filip Vujanovic (Montenegro) und Boris Tadic (Serbien) werden am Donnerstag gemeinsam mit NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer den Vertrag über die Mitgliedschaft in der "Partnerschaft für den Frieden" unterzeichnen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2693557

  3. #3
    Avatar von _Samir_

    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    9
    gute miene zum bösen spiel? ich kann mir das ehrlich nicht so einfach vorstellen, wie es da steht... aber abwarten

  4. #4

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    ALLE LIEBEN MONTENEGRO!!!!

    Seit der unabhängigkeit gehts aufwärts, sowie mit montenegro las auch mit serbien, endlich sind wir diesen klotz am bein los!!!

  5. #5
    jugo-jebe-dugo
    Taktischer Rückzieher
    Der Natobeitritt Serbiens ist zwar ein positives Friedenssignal, Den Haag ist dennoch nicht begeistert - von Adelheid Wölfl

    Der Beitritt Serbiens zur Nato-Partnerschaft für den Frieden ist ein positives Signal für die demokratischen Kräfte in Serbien – obgleich nicht zu erwarten ist, dass er sich bei den Wahlen im Jänner in Stimmen niederschlagen wird. Er kann auch eine Reform der serbischen Armee, die sich noch immer weit gehend der demokratischen Kontrolle entzieht, beschleunigen. Dennoch unterminiert die Entscheidung die Position des Haager Tribunals. Denn bisher galt: Nur wenn der mutmaßliche Kriegsverbrecher und Ex-General Ratko Mladiæ von Belgrad ausgeliefert wird, darf Serbien der Nato-Partnerschaft beitreten. Davon ist plötzlich keine Rede mehr.

    Mit dem Angebot geht die Nato also ab von der „Politik der Bedingungen“ und das kann bedenklicherweise auch als Bestätigung für den Kurs des serbischen Premiers Vojislav Koštunica gesehen werden, der seit Jahren bei der Zusammenarbeit mit dem Haager Tribunal eine üble Hinhaltetaktik betreibt. Koštunica drückte bereits die Hoffnung aus, dass auch die EU die wegen der Nichtkooperation mit Den Haag ausgesetzten Verhandlungen über ein Assoziierungs- und Stabilisierungsabkommen mit Belgrad wieder aufnehmen werde.

    Der Beitritt zur Nato-Partnerschaft muss vor allem vor dem Hintergrund der Kosovo-Statusentscheidung gesehen werden. 1999 hatte die Nato noch Luftangriffe gegen Serbien wegen der Vertreibung der Kosovo-Albaner geflogen. Nächstes Jahr soll die südserbische Provinz nach Vorschlägen der UNO unabhängig werden.

    Belgrad widersetzt sich diesem Ansinnen mit Rückendeckung aus Moskau. Allerdings sind jetzt auch mildere Töne zu hören: Präsident Boris Tadiæ meinte kürzlich, er habe kein Recht, seine Mitbürger zu täuschen – und diesen sei ohnedies bekannt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Unabhängigkeit der Provinz wesentlich größer sei als das Gegenteil. Solche Worte sind in Serbien leichter zu verkaufen, wenn Belgrad irgendein Entgegenkommen des Westens in der Hand hat.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2694706

  6. #6

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Den Haah, was ist das?

    Abgesehe davon dass die mächtigsten Lä
    nder der Welt dieses Werkzeug des Wirtschafts Kapitalismus für sich nicht annerkennen, es besteht auch die undemokratische Möglichkeit als nicht "Annerkennungs" Mitglied andere Staaten vor dieses Tribunal zu zerren.
    Die Gerrechtigkeit bleibt dabei auf der Strecke. Denn denke einer an den Irak oder Afghanistan in dem sowohl von deutscher als auch U.S. amerikanischer Sete Menschenrechtsverletzungen und "Kriegsverbrechen" am laufenden Band stattfinden. Finden wir diese Soldateska vor dem Internationalen Gerichtshof wieder? Wieder ein klares Nein.

    Den Haag bleibt eiterhin was es ist: Ein Instrument das keinen Sinn hat, denn in ECHTEN Situatuionen greift es nicht ein... (Sudan, Uganda usw.)

    Und was die Parternschaft für Frieden angeht: Dies ist lediglich ein Instrument der Nato um die Länder die in die NATO wollen länger hinzuhalten, daher: Längerfristig zu binden ohne dabei die Glaubwürdigkeit zu verlieren.

    so far
    lala

  7. #7

    Registriert seit
    23.11.2006
    Beiträge
    617
    Jebem Nato !!!!!!!!!!!!!!!

    prvo bombe pa sada prijateljstvo za ocepanje Kosova!

  8. #8
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    das ging ja verdammt schnell.

    erstaunlicherweise hat der westen diesmal nix dagegen, dass die demokratische regierung das volk nicht befragt ob es das will...

  9. #9
    Avatar von BalkanSurfer

    Registriert seit
    04.09.2004
    Beiträge
    3.018
    Zitat Zitat von SSSSrbijo
    Jebem Nato !!!!!!!!!!!!!!!

    prvo bombe pa sada prijateljstvo za ocepanje Kosova!
    ajd onda sikter iz nato-drzave.

  10. #10

    Registriert seit
    23.11.2006
    Beiträge
    617
    Zitat Zitat von BalkanSurfer
    Zitat Zitat von SSSSrbijo
    Jebem Nato !!!!!!!!!!!!!!!

    prvo bombe pa sada prijateljstvo za ocepanje Kosova!
    ajd onda sikter iz nato-drzave.
    Pa to i zelim!! Al jebiga niko da slusa od glavonja smotani!!!!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 153
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 01:54
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 11:57
  3. Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 16:01
  4. Serbien/Montenegro - Bosnien-Herzegowina (12.10)
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Sport
    Antworten: 355
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 02:29
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 17:27