BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Serbien muss Standpunkt zum Kosovo ändern

Erstellt von Kusho06, 10.04.2007, 10:33 Uhr · 22 Antworten · 1.116 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080

    Daumen hoch Serbien muss Standpunkt zum Kosovo ändern

    Serbien müsse seinen Standpunkt zum Kosovo ändern, sollte es tatsächlich Mitglied der EU werden wollen. Das sagte der UNO-Sonderbeauftragte für das Kosovo, Martti Ahtisaari, der slowenischen Tageszeitung "Delo" (Freitag-Ausgabe).

    Er wiederholte seinen Standpunkt, dass die von ihm vorgeschlagene überwachte Unabhängigkeit für das Kosovo die "einzige Alternative" sei. !!!!!!!!"Kosovo kann kein Teil Serbiens mehr sein."!!!!!!! Die Albaner, die mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in der Provinz stellten, würden das einfach nicht wünschen.

    http://news.orf.at/?href=http%3A%2F%...%2F249711.html

  2. #2
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Serbien hat in Kosovo nur einen Riesefehler gemacht. Und zwar haben sie sofort mit Gewalt auf die Autonomiebestrebungen der Albaner geantwortet und genau das wird ihnen jetzt auf den Kopf fallen. Sie haben sich sozusagen selber ein Grab in Sachen Kosovo geschaufelt. Die Unabhängigkeit ist nur mehr eine Frage der Zeit...

  3. #3

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766

    Rotes Gesicht

    Kosovo hier Kosovo da blabla.

  4. #4

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von thatz_me Beitrag anzeigen
    Serbien hat in Kosovo nur einen Riesefehler gemacht. Und zwar haben sie sofort mit Gewalt auf die Autonomiebestrebungen der Albaner geantwortet und genau das wird ihnen jetzt auf den Kopf fallen. Sie haben sich sozusagen selber ein Grab in Sachen Kosovo geschaufelt. Die Unabhängigkeit ist nur mehr eine Frage der Zeit...
    Serbien hat nicht auf Autonomiebestrebungen reagiert, sondern auf die UCK. Wenn Du nicht all zu jung bist, dann wirst Du wissen, dass der expansionistische albanische Nationalismus schon in den 60er und 80er Jahren, also noch zu Zeiten eines Jugoslawiens, ein riesiges Problem darstellte.

  5. #5
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266

    Reden

    so so...sagt das der ahtisaari.....
    spätestens jetzt würde ich sagen, es interessiert eigentlich niemanden mehr was er sagt....albaner vielleicht ausgeschlossen - keine ahnung

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25024/1.html

    zu dumm aber auch, hat sich kostunica nicht kaufen lassen...

  6. #6
    Ban187
    Zitat Zitat von Befehl223 Beitrag anzeigen
    Serbien hat nicht auf Autonomiebestrebungen reagiert, sondern auf die UCK. Wenn Du nicht all zu jung bist, dann wirst Du wissen, dass der expansionistische albanische Nationalismus schon in den 60er und 80er Jahren, also noch zu Zeiten eines Jugoslawiens, ein riesiges Problem darstellte.
    also ich bin nicht deiner meinung, da die UCK sich erst in der zeit vom krieg gebildet hat....

    und die jugoslaven versuchen schon seit dem 2WK die albanischen kosovaren zu vertreiben und systematisch zu töten...

    das problem war, das europa ein auge darauf geworfen hat (1998) und das hat der serbischen regierung einen strich durch die rechnung gemacht...

  7. #7
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Ban187 Beitrag anzeigen
    also ich bin nicht deiner meinung, da die UCK sich erst in der zeit vom krieg gebildet hat....

    und die jugoslaven versuchen schon seit dem 2WK die albanischen kosovaren zu vertreiben und systematisch zu töten...

    das problem war, das europa ein auge darauf geworfen hat (1998) und das hat der serbischen regierung einen strich durch die rechnung gemacht...
    Die Zeit nach dem 2. WK war chaotisch und entsprach nicht Titos-Politik. Es gab in der Tat Rache-Akte gegen die Albaner eine Art "Rechnungen begleichen wegen dem 2. WK". Und das nicht nur von den Tschetniks (die waren in der Anfangsphase nach dem 2. WK zu grössten Teil (nicht aber ganz) ausgeschaltet). Es waren zum grossen Teil auch Jugoslawen bzw. Partisanen-Serben (und andere Slawen), die in den Albanern immer noch Faschisten sahen und eine Rechnung wegen dem 2. WK "ausgleichen" wollten.

    Tito konnte in wenigen Jahren diesen Terror gegen die albanische Bevölkerung eindemmen und 1966 fast so gut wie auslöschen.

    Doch darauf wuchs dann der albanische Nationalismus drastisch an. In den darauffolgenden Jahren und Jahrzenten mussten viele Serben den Kosovo verlassen.



    Wenn man sich die Geschichte des Kosovos nur die letzen 100 Jahre mal unter die Lupe nimmt, wird man schnell feststellen, dass es ein ehwiges hin und her war. Mal warens die, mal die andren (sowohl Opfer als auch Aggressor). Und immer wieder Vergeltungen oder längerfristige Rache-Aktionen.

    Fast so ähnlich wie in Palästina.

  8. #8
    Ban187
    naja... jetzt ist das ja alles vorbei, jetzt gibt es keine opfer / aggressoren mehr, da kosovo ein unabhängiges land wird...

  9. #9
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Ban187 Beitrag anzeigen
    naja... jetzt ist das ja alles vorbei, jetzt gibt es keine opfer / aggressoren mehr, da kosovo ein unabhängiges land wird...
    Sollte das Kosovo wirklich die Unabhängigkeit von Serbien erlangen, wird das Kosovo nie richtig unabhängig sein! Ihr werdet einfach ein besetzes Land sein. Und vielleicht kommt es zu einem neuen Konflikt.

    Wenn du glaubst, die Amis werden euch aus Liebe und Brüderlichkeit die Unabhängigkeit geben, dass hast du dich gewaltig getäuscht!!! Ach ja... das ich nicht vergesse: Unsere Brüder waren sie auch mal. Es gibt sogar ein paar Siegeslieder wo man die Amis erwähnt und lobt. Und sooo lange ist das auch nicht her. Ein paar Jahrzente später vielen Bomben vom Himmel von diesen "Brüdern".

    Im Irak dauerte das sogar noch schneller. Anfangs 80er => Anfangs 90er

  10. #10
    Lopov
    vergesst doch diesen brüder-quatsch endlich!mit den amis darf man sowieso nicht vertrauen. da kann man gleich einen pakt mit dem teufel schließen

    @Zurich

    warum wird kosovo immer besetzt bleiben?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien muss seine Politik ändern
    Von Kanackiş im Forum Kosovo
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 20:28
  2. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 08:50
  3. Serbien muss Kosovo aufgeben
    Von Prizren im Forum Kosovo
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 20:05
  4. Antworten: 278
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 08:36
  5. EU Beitritt Serbien: Anerkennung des Kosovo kein muss!
    Von Der_Buchhalter im Forum Kosovo
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 16:25