BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 18 ErsteErste ... 4101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 171

Serbien: Neue Verfassung in Referendum angenommen

Erstellt von Gospoda, 29.10.2006, 21:04 Uhr · 170 Antworten · 5.199 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    PS:Ich weiss du würdest gerne die Radikalen von Seselj wählen wie fast jede Krajisnik aber das wäre unser Untergang.
    Dejan, wegen Seselj habe ich schon meine Meinung gesagt !!! Für mich ist er ein Schwätzer und der Fehler war als im Momcilo Djujic den Titel des " Vojvoda " gab !!!
    Erst "küsste" erst jedem einzelnem Bauer die Schuhe bis er alle Stimmen erhalten hatte, später waren sie Ihm egal !!!

    Jos nesto Dejane za kraj, nemoj sad krivo shvatiti da ovo govorim u koristi Radikala, jel buducnost Srbije ovaj blesavi Draskovic, ili ova potpredsjednica vlade Markovic, kojoj je otac cuvao jednog ustasu posle drugog svijetskog rata i koja trazi jos siru Autonomiju od Vojvodine ? Ili ovaj drogirani Cedomir Jovanovic koji od raznih Droga nevidi prst pred sobom?
    Ovaj Kostunica koji mjenja svoj stav od godine do godine ? Ili Tadic koji bi sopstvenu majku prodo da udje u tu prokletu Evropsku uniju ? Prica za malu djecu, vidjeces sve to kad budes odrasto, bolje ces neke stvari razumjeti a dotlen vjeruj ti jos u tu posranu politiku !!!

    Uvjek smo znali ratovati i najbolje ratnike imali a politiku nikada nismo znali voditi
    ili smo uvjek imali pogresnog politcara u pogrjesno vrijeme !!!!

  2. #132
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk
    PS:Ich weiss du würdest gerne die Radikalen von Seselj wählen wie fast jede Krajisnik aber das wäre unser Untergang.
    Dejan, wegen Seselj habe ich schon meine Meinung gesagt !!! Für mich ist er ein Schwätzer und der Fehler war als im Momcilo Djujic den Titel des " Vojvoda " gab !!!
    Erst "küsste" erst jedem einzelnem Bauer die Schuhe bis er alle Stimmen erhalten hatte, später waren sie Ihm egal !!!

    Jos nesto Dejane za kraj, nemoj sad krivo shvatiti da ovo govorim u koristi Radikala, jel buducnost Srbije ovaj blesavi Draskovic, ili ova potpredsjednica vlade Markovic, kojoj je otac cuvao jednog ustasu posle drugog svijetskog rata i koja trazi jos siru Autonomiju od Vojvodine ? Ili ovaj drogirani Cedomir Jovanovic koji od raznih Droga nevidi prst pred sobom?
    Ovaj Kostunica koji mjenja svoj stav od godine do godine ? Ili Tadic koji bi sopstvenu majku prodo da udje u tu prokletu Evropsku uniju ? Prica za malu djecu, vidjeces sve to kad budes odrasto, bolje ces neke stvari razumjeti a dotlen vjeruj ti jos u tu posranu politiku !!!

    Uvjek smo znali ratovati i najbolje ratnike imali a politiku nikada nismo znali voditi
    ili smo uvjek imali pogresnog politcara u pogrjesno vrijeme !!!!
    Bravo!! Exzellenter Post!!

  3. #133

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk
    @ Bijelo Poljac

    Pa jel ti znas da je tada u nekom mjestu neznam sad tacno iznad Dubrovnika davao bas Milo Djukanovic podrsci JNA i dobrovljcima iz Crne Gore na dubrovnickom-ratistu ?

    Da je 1991 izjavio kako treba djelovati protiv povampirenog-fasizma u Hrvatskoj !!!
    I da je Milosevic najbolje sto se moglo desiti srpskom narodu u ovim teskim vrijemenima !!!

    Jesi znao za to ???
    to znaju svi, a posle kad se bombardovala crna gora zbog milosevicevih gluposti(??) on se okrenuo milosevicu, i sve je bio spreman da uradi, da crna gora ne pati vise od srbijinih gluposti, doduse pale su samo 3 bombe u CG kolko ja znam

  4. #134
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk
    PS:Ich weiss du würdest gerne die Radikalen von Seselj wählen wie fast jede Krajisnik aber das wäre unser Untergang.
    Dejan, wegen Seselj habe ich schon meine Meinung gesagt !!! Für mich ist er ein Schwätzer und der Fehler war als im Momcilo Djujic den Titel des " Vojvoda " gab !!!
    Erst "küsste" erst jedem einzelnem Bauer die Schuhe bis er alle Stimmen erhalten hatte, später waren sie Ihm egal !!!

    Jos nesto Dejane za kraj, nemoj sad krivo shvatiti da ovo govorim u koristi Radikala, jel buducnost Srbije ovaj blesavi Draskovic, ili ova potpredsjednica vlade Markovic, kojoj je otac cuvao jednog ustasu posle drugog svijetskog rata i koja trazi jos siru Autonomiju od Vojvodine ? Ili ovaj drogirani Cedomir Jovanovic koji od raznih Droga nevidi prst pred sobom?
    Ovaj Kostunica koji mjenja svoj stav od godine do godine ? Ili Tadic koji bi sopstvenu majku prodo da udje u tu prokletu Evropsku uniju ? Prica za malu djecu, vidjeces sve to kad budes odrasto, bolje ces neke stvari razumjeti a dotlen vjeruj ti jos u tu posranu politiku !!!

    Uvjek smo znali ratovati i najbolje ratnike imali a politiku nikada nismo znali voditi
    ili smo uvjek imali pogresnog politcara u pogrjesno vrijeme !!!!
    Dobro to je tvoje misljene,ali ja mislim opet da je Tadic naj bolji za nas.sta njemu fali ako oce da proda majku da udjemo u EU,onda ce je proda za srbiju i za nikok drugog.dosta je vise rata,dosta je sankcija,ad se mora u evropu zajedno.

    ja ga volim i on je dobar patriot.pa kazi ti meni za koga bi ti glaso sad ako ti niko nevalja.evo sad su izbori u decembru,za koga ces da glasas?

    iskren budi.

  5. #135
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk
    @ Bijelo Poljac

    Pa jel ti znas da je tada u nekom mjestu neznam sad tacno iznad Dubrovnika davao bas Milo Djukanovic podrsci JNA i dobrovljcima iz Crne Gore na dubrovnickom-ratistu ?

    Da je 1991 izjavio kako treba djelovati protiv povampirenog-fasizma u Hrvatskoj !!!
    I da je Milosevic najbolje sto se moglo desiti srpskom narodu u ovim teskim vrijemenima !!!

    Jesi znao za to ???
    to znaju svi, a posle kad se bombardovala crna gora zbog milosevicevih gluposti(??) on se okrenuo milosevicu, i sve je bio spreman da uradi, da crna gora ne pati vise od srbijinih gluposti, doduse pale su samo 3 bombe u CG kolko ja znam
    pa milosevic je bio crnogorac tvoj covek jebo te on.

  6. #136

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk
    @ Bijelo Poljac

    Pa jel ti znas da je tada u nekom mjestu neznam sad tacno iznad Dubrovnika davao bas Milo Djukanovic podrsci JNA i dobrovljcima iz Crne Gore na dubrovnickom-ratistu ?

    Da je 1991 izjavio kako treba djelovati protiv povampirenog-fasizma u Hrvatskoj !!!
    I da je Milosevic najbolje sto se moglo desiti srpskom narodu u ovim teskim vrijemenima !!!

    Jesi znao za to ???
    to znaju svi, a posle kad se bombardovala crna gora zbog milosevicevih gluposti(??) on se okrenuo milosevicu, i sve je bio spreman da uradi, da crna gora ne pati vise od srbijinih gluposti, doduse pale su samo 3 bombe u CG kolko ja znam
    pa milosevic je bio crnogorac tvoj covek jebo te on.
    ti bas uvijek moras da provociras???? :? :?

  7. #137
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Milošević war nur eines, ein Schandfleck! Ihm war das Geld wichtiger als die Krajina..

  8. #138
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Zitat Zitat von Sumadinac
    Zitat Zitat von Montenegrin
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk
    @ Bijelo Poljac

    Pa jel ti znas da je tada u nekom mjestu neznam sad tacno iznad Dubrovnika davao bas Milo Djukanovic podrsci JNA i dobrovljcima iz Crne Gore na dubrovnickom-ratistu ?

    Da je 1991 izjavio kako treba djelovati protiv povampirenog-fasizma u Hrvatskoj !!!
    I da je Milosevic najbolje sto se moglo desiti srpskom narodu u ovim teskim vrijemenima !!!

    Jesi znao za to ???
    to znaju svi, a posle kad se bombardovala crna gora zbog milosevicevih gluposti(??) on se okrenuo milosevicu, i sve je bio spreman da uradi, da crna gora ne pati vise od srbijinih gluposti, doduse pale su samo 3 bombe u CG kolko ja znam
    pa milosevic je bio crnogorac tvoj covek jebo te on.
    ti bas uvijek moras da provociras???? :? :?
    cekaj,jel to provokacija,jel oces da kazes da nije crnogorac ili se stidis da je tvoj zemljak pa neces da priznas?

  9. #139

    Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    8.965
    Zitat Zitat von Sumadinac

    cekaj,jel to provokacija,jel oces da kazes da nije crnogorac ili se stidis da je tvoj zemljak pa neces da priznas?
    pa mozda i jes crnogorac, ali sto je sahranjen u pozarevac, sta ce tamo kad je crnogorac???? :? :? :?

  10. #140
    jugo-jebe-dugo
    Rund 52 Prozent billigen neue serbische Verfassung
    "Substanzielle Autonomie" für Kosovo vorgesehen

    Belgrad - Serbiens neue Verfassung soll kommenden Sonntag vom Parlament in Belgrad feierlich verkündet werden, wie Parlamentspräsident Predrag Markovic am Montag mitteilte. Der 5. November ist symbolträchtig ein orthodoxer Feiertag, der Tag des Heiligen Demetrius. Dadurch soll das in einem Referendum am Wochenende angenommene Grundgesetz in den Augen der Serben offenbar größeres Gewicht bekommen. Die Beteiligung an der Volksabstimmung betrug nur 54,19 Prozent. Nach offiziellen Angaben bei einem Auszählungsstand von mehr als 98 Prozent sprachen sich 52,31 Prozent aller Stimmberechtigten für den Text aus.

    Mit der "Demetrius-Verfassung" bekommen die Serben zum dritten Mal in ihrer Geschichte ein an einem geheiligten Tag erlassenes und danach benanntes Grundgesetz: Am 15. Februar 1835 wurde unter der Herrschaft des Fürsten Milan Obrenovic in Kragujevac 40 Tage nach dem orthodoxen Weihnachtsfest zu Sretenje eine Verfassung erlassen. Dieser Feiertag erinnert daran, wie Maria Jesus zum ersten Mal in den Tempel brachte. Die Verfassung des 1918 ausgerufenen Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen (SHS) (später Jugoslawien) unter König Peter I. Karadjordjevic wurde am 28. Juni 1921 erlassen, dem Tag des Heiligen Veit.

    "Substanzielle Autonomie" für Kosovo

    Die neue Verfassung schreibt die Provinz Kosovo als "Bestandteil Serbiens mit substanzieller Autonomie" fest. In den laufenden Verhandlungen über den künftigen völkerrechtlichen Status des Kosovo streben die Führer der albanischen Mehrheitsbevölkerung die Unabhängigkeit an, was Belgrad zu verhindern sucht. War die generell niedrige Wahlbeteiligung überraschend, so hatte man die hohe Teilnahme in den Serben-Enklaven im Kosovo erwartet: Rund 90 Prozent der etwa 100.000 Stimmberechtigten dort gingen zur Abstimmung. In der mehrheitlich von Albanern bewohnten Gemeinde Presevo an der administrativen Grenze zum Kosovo votierten dagegen nur sechs Prozent der Bürger.

    Prishtina bedauert Teilnahme der Kosovo-Serben

    Das Verhandlerteam Prishtinas bei den Gesprächen über den künftigen völkerrechtlichen Status des Kosovo hat am Montag sein Bedauern über die hohe Beteiligung der Kosovo-Serben am zweitägigen Referendum über eine neue serbische Verfassung bekundet. Nach bisherigen offiziellen Angaben haben rund 90 Prozent der stimmberechtigten Kosovo-Serben in ihren Enklaven am Urnengang teilgenommen. Die Kosovo-Albaner wurden nicht befragt.


    Unter 50 Prozent lag die Beteiligung in der Vojvodina in Nordserbien. Dort nahmen 46 Prozent der Stimmberechtigten am Referendum teil. Mehrere kleinere Parteien hatten in der Provinz zum Boykott aufgerufen. Sie protestierten damit gegen die ihrer Ansicht nach zu geringen regionalen Selbstbestimmungsrechte in der neuen Verfassung. [/b]"Die Bürger der Vojvodina haben erneut bewiesen, dass sie die erniedrigende Definition der Vojvodina-Autonomie in der neuen Verfassung nicht akzeptieren", hieß es noch in der Nacht von NGOs in der Provinz, die den Boykott unterstützten.[/b]

    Beschwerden über Unregelmäßigkeiten

    In Belgrad zweifelte die Liberal-Demokratische Partei (LDP) des früheren Vize-Regierungschefs Cedomir Jovanovic die Referendumsergebnisse offen an. Sie will Unregelmäßigkeiten durch Video-Aufnahmen dokumentiert haben. Der zuständigen Wahlkommission zufolge sind bisher rund 20 Beschwerden eingelangt, mit denen man sich befassen wolle; es seien aber keine gröberen Irregularitäten festgestellt worden.

    Europarat: Referendum im Einklang mit Verpflichtungen

    Der Europarat hat den Verlauf des zweitägigen Verfassungsreferendums in Serbiens positiv bewertet. Die Beobachterdelegation der Parlamentarischen Versammlung erklärte am Montag, dass die Abstimmung im Einklang mit den Verpflichtungen verlaufen sei, die Serbien als Mitglied des Europarats übernommen habe.

    "Die Atmosphäre zeugte von ungestörter Bekundung des Wählerwillens, wenngleich die politisch motivierte Entscheidung zum schnellen Erlass der Verfassung den Parteien keine Zeit gelassen hat, eine Kampagne zu führen, die auch eine öffentliche Diskussion einbeziehen würde", sagte Delegationsleiter Alexander Fomenko in Belgrad.

    Präsident Boris Tadic und Ministerpräsident Vojislav Kostunica, aber auch der Chef der ultra-nationalistischen Serbischen Radikalen Partei (SRS), Tomislav Nikolic, gratulierten den Bürgern zur Billigung der Verfassung. "Serbien hat bewiesen, dass es ein demokratisches Land ist", sagte Kostunica in einer Fernsehansprache. "Das ist ein großer Augenblick für Serbien, ein Sieg."

    "Damit haben wir die Milosevic-Zeit hinter uns gelassen", hob Tadic mit Blickrichtung auf den heuer im Gefängnis des UNO-Kriegsverbrechertribunals für Ex-Jugoslawien (ICTY) verstorbenen früheren serbischen und jugoslawischen Staatschef.
    Unter Slobodan Milosevic war 1990 die bisher gültige Verfassung ausgearbeitet worden.

    Feiern in Mitrovica

    Gefeiert wurde in der Nacht auf Montag auch im Nordteil von Mitrovica, der geteilten Stadt im Norden des Kosovo. Auf der Ibar-Brücke, die den serbischen Nord- vom albanischen Südteil trennt, riefen die versammelten Menschen: "Kosovo ist Serbien!"

    Von Seiten der Kosovo-Albaner, die zur neuen Verfassung nicht befragt wurden, reagierte bisher niemand auf das Wahlresultat. Das Provinzparlament hatte die Abhaltung der Volksabstimmung in den Serben-Enklaven der von der UNO verwalteten Provinz für rechtswidrig erklärt. Auswirkungen der neuen Verfassung auf die Gespräche über den künftigen Status des Kosovo erwartet man in Pristina nicht. (APA)


    www.derstandard.at


    Die Spinner aus Vojvodina haben voll keine Ahnung,das Volk habe gezeigt das es nicht mit dem Referendum einverstanden ist. Ermeint wohl das Nichtserbische Volk der Vojvodina.

Ähnliche Themen

  1. Ungarns neue Verfassung
    Von Lilith im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 16:32
  2. Die neue Verfassung - So sieht sie aus
    Von Grobar im Forum Politik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.10.2006, 19:50
  3. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 12.10.2006, 12:11
  4. neue kosovarische verfassung!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 19:21