Militär tritt ab Samstag Personal und technische Mittel ab
Belgrad - In Serbien beginnt am Samstag die Übertragung der Grenzüberwachung vom Militär auf die Polizei, meldeten Belgrader Medien. Ein entsprechender Beschluss wurde von der Regierung des Staatenbundes am 26. Jänner dieses Jahres gefasst. Neben den Staatsgrenzen wird die Polizei auch die Überwachung der administrativen Grenze zum Kosovo, zunächst in der Gegend um Merdare nördlich von Podujevo, übernehmen.

Per Regierungsbeschluss wird das Militär der Polizei die für die Grenzüberwachung notwendigen technischen Mittel, aber auch das notwendige Personal abtreten. In Montenegro befindet sich die Staatsgrenze bereits unter Kontrolle der Polizei. In Serbien war dies aus Finanzmangel voriges Jahr zunächst verschoben worden. (APA)

www.derstandard.at