BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 92 ErsteErste ... 142021222324252627283474 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 915

Serbien rehabliert Tschetnik und faschistischen Kollaborateur Draza Mihajlovic

Erstellt von Kampfposter, 12.03.2012, 05:33 Uhr · 914 Antworten · 61.066 Aufrufe

  1. #231

    Registriert seit
    04.03.2010
    Beiträge
    18.841
    Zitat Zitat von Acooo Beitrag anzeigen
    wir sind die Täter ihr seid die opafazzz bababababa baam


  2. #232
    Avatar von antibiotika

    Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    2.508

  3. #233
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt die Partisanen wollten mit den Cetniks zusammen Jugoslawien vom Faschismus der Ustasa befreien.
    Man weiss auf Anhieb nicht mit wem man es zutun hat, später als sie es wussten haben sie mit den Tschetniks kurzen Prozess gemacht, deswegen ein sinnlos Argument.

    Die Cetniks hatten sich als erstes gegen die Nazis gestellt.
    Wie hiess die Schlacht?

    Grösster Rassist auf dem Balkan war Ante Starcevic der kroatische Nationalvater und Jasenovac das Konzetrationslager der kroatischen Faschisten ist das grösste Verbrechen, das jemals auf dem Balkan verübt wurde.
    Und deswegen sind die Tschetniks und Mihailovic keine Faschisten?
    Mich beschleicht das Gefühl du willst nur ablenken.^^

    Alles Fakten. Die Wahrheit tut weh.
    Fakt ist das Mihailovic ein Faschist war genauso wie seine Tschetniks, wer etnisch reine Gebiete will ist ein Faschist da kannst du noch so ablenken.

  4. #234
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    is klar....deshalb ist die Rehabilitation der Draza Bande der einzige Trost, der bleibt....und die serbische Jugend wird weiter mit Märchen " in die ewigen Jagdgründe des Cica Draza " eingeführt....
    Das ist kein trost .. das ist etwas was schon längst überfällig war.

    Der Mann wurde ausgezeichnet nur musste man damals die Titogeschichte hinnehmen.

    Du als flammender Jugoslawienhasser und Bolschewistenjäger sowie Kommunismusfeind müsstest eigentlich vor Glück hüpfen das wieder etwas schlechtes gut gemacht wurde

    Aber hier scheint dir ja Titos These sehr gelegen.

    Leg ma Bleiburg beiseite weil jetzt gehts um die Serben

  5. #235

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    von hinten oder von vorne ?

    genau....und wenn sie nicht gestorben sind,diese Faschisten,dann leben sie noch heute...

    Von hinten wie von vorne nur die Kroaten haben sich vollkommen gebückt.



    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Leute die für ein etnisch reines Grossserbien kämpfen sind nur für solche wie dich das kleinste Übel.

    Es ist nichts anderes als faschistische Ziele verfolgen auch wenn es dein serbisches Herz doppelt schmerzt.

    Da Serbien in den 90ern nichts anderes gemacht hat als es schon Mihailovic vor hatte muss man selbst eine faschoide Made wie Mihailovic schönreden, wie peinlich.



    Du hast es bis jetzt auch nicht geschafft diese Lüge passend zu machen, warum soll es diesmal klappen?
    Neu Strategie?
    Ich lach schon mal.^^



    Ich dachte bis jetzt du lügst dir einen Ast krumm, jetzt weiss ich das du in Wirklichkeit null Ahnung hast.

    Wie war das noch mal, Narodnosti heisst übersetzt Minderheit, hehe!

    Mit "Narodi" waren alle Völker gemeint die zumindest in einer Republik Staatstragend waren.
    Die wären: Slowenen, Kroaten, Serben, Moslems (heute Bosniaken), Makedonen und Montenegriner.

    Mit "Narodnosti" waren alle anderen Völker gemeint die in keiner Republik ein Staatstragender Faktor waren also generell Minderheiten in der SFRJ, die da wären Albaner, Italiener, Tschechen. usw.



    Es steht nirgends das Kroatien Nationalstaat der Serben ist aber sehr wohl das Kroatien Nationalstaat der Kroaten ist.

    Wo leitest du hier die gleichen Rechte ab wenn Kroaten und Serben in einem ganz anderen Kontext genannt werden?^^

    Wieso sollen die Serben den gleichen Status haben wie die Kroaten aber einen anderen Status als die im ABSOLUT GLEICHEN KONTEXT genannten "anderen Völker und Ethnien die in Kroatien leben"?^^

    Völker sind in der SFRJ u.A. auch Slowenen gewesen,
    diese lebten auch in Kroatien und haben somit die absolut gleichen Rechte wie die Serben gehabt.

    Sie mussten auch gar nicht explizit erwähnt werden, alleine die Erwähnung als "und andere Völker" reicht vollkommen aus da aus der SFRJ Verfassung heraus geht wer alles "Völker" waren.

    (deswegen musste auch die kroatische Verfassung geändert werden, nach Unabhängigkeit konnte man sich nicht mehr auf die SFRJ Verfassung berufen und alle Minderheiten mussten explizit aufgeführt werden was ja auch geschah)

    Aber noch mal:^^


    Hätten die anderen Völker weniger Rechte als die Serben, was du hier glaubhaft machen willst in dem du diese Passage ganz übergehst, wären sie nicht erwähnt worden, zumindest nicht im gleichen Kontext.

    Deine Behauptung hätte Sinn wenn dort gestanden hätte:
    Kroatien ist Nationalstaat der Kroaten und Serben, Staat anderer Völker und Ethnien ..."

    Steht da aber nicht!^^

    Selbst die "Narodnosti" also Völker die in der SFRJ ausschliesslich Minderheiten waren sind im gleichen Kontext erwähnt wie die Serben.

    Welcher Logik folgst du hier, wen willst du aufs Glatteis führen?^^
    Ich behaupte mal was, wird schon gut gehen, die Jungs hier können damit eh nichts anfangen?^^



    Wieder nimmt er nur (Kroaten und Serben), ja sorry aber im kroatischen Verfassungssatz steht doch deutlich "Staat des serbischen Volkes in Kroatien und Staat anderer Völker und Ethnien die in ihm leben"

    In Kroatien lebten Slowenen, Moslems, Makedonen, usw. und alle diese waren genauso Völker in Jugoslawien wie die Serben mit den gleichen Rechten.

    Wieso haben sie in Kroatien nicht die gleichen Rechte wie die Serben wenn sie doch im gleichen Kontext genannt werden?

    Weil du denkst die brauchen keine oder weil keiner ausser den Serben Rechtebeschneidung geschrien hat?^^
    Schon mal darüber nachgedacht das ihr nur blind Lügnern, ähm Bänkern und Pshyhodoktoren gefolgt seid?
    Manche gerne und bewusst, viele sicher auch wirklich ahnungslos.


    Da ich ja eigentlich ungerne dein Konzept durch Fakten wiederlege aber es mir ab und an doch Spass macht noch mal ein Beispiel wie lächerlich du dich machst.

    Hier nochmal das Origigi:


    Also für dich heisst:
    Kroatien ist Nationalstaat der Kroaten,

    das gleiche wie:
    Staat der Serben die in ihm Leben ...

    aber dafür:
    ... und Staat anderer Völker und Ethnien die in ihm Leben.

    etwas völlig anderes, in etwa das: "Staatstragende Völker und Minderheiten Jugoslawiens die darüber entscheiden ob Kroatien sich abspallten darf.

    soso ^^



    Das liegt wohl daran das solche Grossserben wie du das Wort Jugoslawe/Jugoslawien so sehr vergewaltigt haben das man damit absolut nichts mehr anfangen kann.

    Serben wollten das Tito Jugoslawien nicht, nicht die anderen Völker also nicht die Tatsachen verdrehen.

    Nicht die anderen haben die Verfassung von 74 kriminell ausgehebelt sondern Milosevic 1989 mit Hilfe seiner grosserbischen Unterstützer.

    Da du diese durch die Reihe weg entschuldigst, rehabilitierst, beschönigst oder das ganze Lügengerüst was auch die Kriege rechtfertigen soll unterstützt, wie auch diese Legende vom entrechteten Serben in Kroatien hast du mit einem Jugoslawen absolut nichts am Hut ausser das du es gerne behauptest weil es etwas positives suggeriert.
    Deswegen kannst du dir diese Jugoslawennummer sparen und weiter die Tschetnikliedchen trillern die du schon als Junge gelernt hast.^^



    Solche wie du geben keinen Anlass etwas anderes zu denken,
    ausser "Pila naopako" kommt nichts und dein Hass auf alles was eurem Grossserbien im Wege steht hast du ja schon selber oft genug bestätigt also wozu diese Mitleidsnummer und für wen das Theater?



    Jetzt hast du die passende Ausrede für die mögliche Rehabilitation,
    weil die anderen keine Grossserben mögen,
    das machen sie natürlich völlig Grundlos weil sie alles Faschisten sind,
    kann man auch einen grossserbischen Faschisten dessen Ziel ein ethnisch reines Grossserbien war zum Antifaschisten und Jugoslawen machen, bravo.^^



    Kein Serbe braucht sich was vorwerfen ausser solche wie du die es mit der Wahrheit halten wie Milosevic mit Titos Jugoslawien, du Schwätzer im Auftrag der grossserbischen Rechtfertigungspropaganda.^^

    Das ist nichts weiter als das Bla Bla eines Möchtegern Sackgassen Winkeladvokaten. Du kannst glauben was du willst ist mir doch Latte.

    Der konstituive Status der Serben in Kraotien wurde von keinem führenden Politiker in den 90ern diskutiert. Alle wussten davon und argumentierten wenn Milosevic die Autonomien Vojvodina und Kosovo in ihren Rechten beschneidet dann hat Kroatien das moralische Recht das auch mit den Serben in Kroatien zu machen.

    Du darfst dich gerne weiter selber anlügen ist mir vollkommen Latte.

  6. #236

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Man weiss auf Anhieb nicht mit wem man es zutun hat, später als sie es wussten haben sie mit den Tschetniks kurzen Prozess gemacht, deswegen ein sinnlos Argument.



    Wie hiess die Schlacht?



    Und deswegen sind die Tschetniks und Mihailovic keine Faschisten?
    Mich beschleicht das Gefühl du willst nur ablenken.^^



    Fakt ist das Mihailovic ein Faschist war genauso wie seine Tschetniks, wer etnisch reine Gebiete will ist ein Faschist da kannst du noch so ablenken.
    Wie schon gesagt die Partisanen wollten mit den Cetniks zusammen Jugoslawien vom Faschismus der Ustasa befreien.

    Draza mihailovic war höchstens Kriegsverbrecher aber kein Faschist.
    Das hätte man gerne in Kroatien so nur ist das ganz klar eine Lüge.
    Aber wen wundert's in Kroatien werden ja sogar die Partisanen als rote Faschisten dargestellt.

    Nur die Ustasa waren lupenreine Faschisten.

  7. #237

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Man weiss auf Anhieb nicht mit wem man es zutun hat, später als sie es wussten haben sie mit den Tschetniks kurzen Prozess gemacht, deswegen ein sinnlos Argument.



    Wie hiess die Schlacht?



    Und deswegen sind die Tschetniks und Mihailovic keine Faschisten?
    Mich beschleicht das Gefühl du willst nur ablenken.^^



    Fakt ist das Mihailovic ein Faschist war genauso wie seine Tschetniks, wer etnisch reine Gebiete will ist ein Faschist da kannst du noch so ablenken.



    das stimmt so alles! würde Draza statt Tito an die macht kommen würds den kroaten/und nicht serben nach dem krieg sehr schlecht gehn ich vermut würde wie in den 90er enden! ein glück das der Übermensch Tito als sieger hervorging

  8. #238

    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    2.418
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Wie schon gesagt die Partisanen wollten mit den Cetniks zusammen Jugoslawien vom Faschismus der Ustasa befreien.

    Draza mihailovic war höchstens Kriegsverbrecher aber kein Faschist.
    Das hätte man gerne in Kroatien so nur ist das ganz klar eine Lüge.
    Aber wen wundert's in Kroatien werden ja sogar die Partisanen als rote Faschisten dargestellt.

    Nur die Ustasa waren lupenreine Faschisten.

    würd ich nicht sagen Draza wollte nur eine rein serbische armee haben, kroatische oder bosnische soldaten wollt er nicht haben

  9. #239
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Von hinten wie von vorne nur die Kroaten haben sich vollkommen gebückt.



    Das ist nichts weiter als das Bla Bla eines Möchtegern Sackgassen Winkeladvokaten. Du kannst glauben was du willst ist mir doch Latte.

    Der konstituive Status der Serben in Kraotien wurde von keinem führenden Politiker in den 90ern diskutiert. Alle wussten davon und argumentierten wenn Milosevic die Autonomien Vojvodina und Kosovo in ihren Rechten beschneidet dann hat Kroatien das moralische Recht das auch mit den Serben in Kroatien zu machen.

    Du darfst dich gerne weiter selber anlügen ist mir vollkommen Latte.
    Gut, jetzt bin ich sprachlos.
    Weil keiner den angeblichen Status diskutierte musste er da sein, soso.^^


    Du haust vieles durcheinender bei deinen stümperhaften Rechtfertigungszappelein.

    Milosevic argumentierte das die Serben egal wo ein Recht auf Selbstbestimmung hätten.
    Alle machten ihn darauf aufmerksam das nach seiner Logik auch die Albaner im Kosovo das Recht auf Selbstbestimmung hätten, oder die Kroaten in der Vojvodina usw.

    Ahnung ist was anderes.^^

  10. #240
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.188
    Was diskutiert ihr hier überhaupt noch rum?
    Ist doch alles gut....Draza, das Stück Cetnikscheisse ist von Maden zerfressen worden und in Kroatien ist niemand mehr in der Lage mit Waffengewalt fremdes Land einzufordern. Also alles gut....

Ähnliche Themen

  1. Mihajlovic wird Trainer von Serbien
    Von Serbian Eagle im Forum Sport
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 22:17
  2. Ich bin Tschetnik und das ist mein erstes Video
    Von Yutaka im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 22:12
  3. Ich bin Tschetnik und das ist mein erstes Video
    Von John Wayne im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 22:12
  4. merkmale für einen faschistischen staat.......?
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 02:55
  5. USA ehrt Draza Mihajlovic
    Von Vuk im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 16:37