BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 45 von 92 ErsteErste ... 3541424344454647484955 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 450 von 915

Serbien rehabliert Tschetnik und faschistischen Kollaborateur Draza Mihajlovic

Erstellt von Kampfposter, 12.03.2012, 05:33 Uhr · 914 Antworten · 61.115 Aufrufe

  1. #441

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    477
    Es geht um die Kollaborateure und die gab es in Kroatien , Serbien,Rumänien,Finnland...ja sogar in Irland oder der Lettland...je nach Motive ...gegen die Engländer, Russen oder eben im Fall der Kroaten gegen die serbische Hegemonie Streben. In Kroatien wurde keine Regierung gewählt die dann sich auf die faschistische Seite geschlagen hat.
    Was Serbien angeht geht es nicht um das faschistische Serbien , denn das wäre sicher nicht richtig. Viel mehr geht es in diesem Thread um die Kollaboration der Cetnici sowohl mit den Deutschen oder Italiener oder auch mit Nedic & Ljotic
    Dir geht es garnicht um die geschichtliche Richtigstellung, sondern um die Verharmlosung kroatischer Taten während des zweiten Weltkrieges. Daß du hier versuchst kleine Fische wie Nedic & Ljotic auf die Stuffe des Balkanschlächter Pavelic und seine katholischen Teufelsanbeter auf eine Stuffe zu stellen, zeugt doch nur von deinem chauvinistischem Charakter.

    Ferner gab es faschitisches Serbien, sondern ein von deutschen Okkupiertes und verwaltetes Rumpf-Serbien indem normale serbische Zivilisten in Serbien genau wie die Juden Opfer waren, siehe z.B Massenerschiessungen im Banat oder in Zentral-Serbien. Dafür gab es aber ein vom Vatikan und den Nazis errichtetes katholisches fundamentalitisches Großkroation unter Ante Pavelic das sich zur Aufgabe gemacht hat 1/3 Serben zu ermorden, 1/3 zu katholisieren und 1/3 zu vertreiben. Ein Kroatien das Anfangs geschloßen geschloßen hinter ihrem Führer stand und ein Serbien daß der Willkür seiner Okkupatoren ausgeliefert war. Ein Kroatien, daß schlimmsten Massenmörder aller Zeiten mit Blumen empfangen hat und ein Serbien das seine Gnade vom Himmel spüren mußte.

    Die Deutschen wurden in Zagreb oder z.B in sowjetisch besetzen Gebieten als Befreier betrachtet. Wenn Du andeuten willst, dass der Böse den Guten bombadiert hat, dann ist das deine Sicht der Dinge....nicht aber meine, denn der Putsch und die Vorgeschichte werden hier bewusst augeblendet.
    Das ist mir schon klar, daß man sich damals von der serbischen Okkupation befreit sah. Aber selbst du mußt eingstehen das man die Sowjetunion mit Jugslawien in keinsterweise vergleichen kann. Dort mußten Millionen von Menschen unter der Knute des Kommunismus den Hungertod erleiden, dennoch war dies kein Grund sich mit aller Brutalität an der russischen Bevölkerung zu rächen. Vielmehr geht es mir darum zu zeigen, daß von Anfang an die serbische Bevölkerung offen ermordet wurde. Dass die Nazis von Anfang an mit ihren Verbündeten Anti-Serbisch waren und daß die Nazis in der breiten Masse der serbischen Bevölkerung keine unterstützung genoßen.
    Wenn Du andeuten willst, dass der Böse den Guten bombadiert hat, dann ist das deine Sicht der Dinge....nicht aber meine
    In Anbetracht der historischen Verarbeitung rund um das dritte Reich, dessen Motive und streben nach einem tausend jährigen Reich und der Vernichtung und dezimierung der slawischen Bevölkerung zur Gebietsgewinnung im Osten, ist dieses Argument eine bodenlose Frechheit. Es beweißt vielmehr von welchem Standpunkt aus du Argumentierst. Jenem Standpunkt aus, daß die Serben eigentlich für beide Weltkriege verantworlich sind. Dies zum Zwecke jegliche Verbrecher der eigenen Bevölkerungsgruppe zu verharmlosen. Du machst hier ganz offen Opfer zu Tätern.

    Das ist eine These, die ausschliesslich dazu diente die Volksdeutschen zu vertreiben oder zu ermorden und ihre Güter zu stehlen. Es ist bewiesen, dass sich der überwiegende Teil nicht an Verbrechen beteiligte und im gleichen Verhältnis steht wie z.B in Frankreich, als sich Franzosen an der Juden Deportation beteiligt haben.
    Nein, daß ist Fakt und keine Theorie. Auf Politk.de habe ich dir vor Jahren Daten von Shoa.de gepostet. Die meisten Juden haben in Belgrad und der Vojvodina gelebt jenen Gebieten in denen die Deutschen wie in Kroatien auf eine Breite Masse der Bevölkerun zurückgreifen konnten in diesem Falle die Donaschwaben und Ungarn. Es macht daher auch Sinn, daß die Juden so schnell depotiert wurden. Wie hätte dies mit einer feindlich einstellten Bevölkerung funktioniert die man zuvor Massenhaft ermordet hat? Wo ist da die Logik?
    Serbien ? Wir reden hier im Thread von den Cetnici
    Ja, Cetnici die du auf eine Stuffe mit den Ustasa stellen willst. Darum geht es die ganze Zeit. Nämlich um Verharmlosung. Greift man die ganze Cetnikbewugung an und bezeichnet alle Cetniks als Faschistens, so greift man den Überlebenskampf und Freiheitswillen der serbischen Bevölkerung an. Greift man diese an, so macht man aus Opfern Täter. Die Cetnikbewegung war in ihrer Ganzheit Anti-Faschitisch und von Anfang an Bedacht die serbische Bevölkerung zu schützen und nicht irgendein Imaginäres ethnisch reines Großserbisches Reich zu errichten.

    es ging um europäische Hauptstädte....warum du jetzt mit Kiel kommst ist mir nicht klar...
    Und früher ging es um Staaten und morgen um Dörfer. Die Argumentationsbasis bleibt die gleiche, Schaffung einer serbische Vorreiterrolle im Faschismsus zur Gleichstellung von Opfern und Tätern.
    glaubst du immer noch an das Märchen dass es in Serbien Antifaschismus gab ,ausgehend von allen Serben..
    Von allen? Es ist Fakt das die Cetnikbewegung in Serbien rein Antifaschitisch war und mit den Tito Partisanen zusammen kooperierte, bis zudem Zeitpunkt an als die Partisanen anfingen die Vergeltungsaktionen der Nazis an der serbischen Bevölkerung billigend in Kauf zu nehmen. Der Spruch für einen Toten Soldaten 100 serbische Zivilisten kennst du bestimmt? Gerade darin liegt der Opferbeweis.

    .wer sind hier die Täter....und wer die Opfer ? !!!
    Ich könnte jetzt Behaupten dieser Cetnik war ein Kroate der wußte, daß du in fast 70 Jahren zur verteidigung des kroaischen Vaterlandes dieses Bild posten wirst. Deswegen hat er sich schnell ein Cetnikköstum mit seinem Sohn angelegt damit du hier einen klaren Beweis für die Kollaboration alles Cetniks mit den Nazis lieferst.
    Das Bild ist nichtssagend und nichts neues.

  2. #442

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Crna-Ruka Beitrag anzeigen
    Die Cetnikbewegung war in ihrer Ganzheit Anti-Faschitisch und von Anfang an Bedacht die serbische Bevölkerung zu schützen und nicht irgendein Imaginäres ethnisch reines Großserbisches Reich zu errichten.
    Genau deswegen mussten nahezu 500 meiner Verwandten auf sehr humane und zivile Art und Weise ni krivi ni dužni auf brutalste Art und Weise ermordet werden..

    Hier mal ein paar verzeichnete tolle "Verteidigungsmorde" der Verteidigungsarmee der Četnici in meinem Heimatort (ohne Namen):



    • od četničko-komunističke bande na pragu kuće ubijen na Modrašu
    • dok je gonio žito na konju, četnici ga zaklali u Maovicama
    • ubijen od četnika u vlastitoj kući
    • civil, četnici ga izvadivši mu oči zaklali u vlastitoj kući u Maovicama
    • priklali ga četnici na Maovicama 26.I.1943., umro u bolnici u Sinju, sahranjen 1.II.1943
    • četnici mu nožem izvadili oči i ubili ga
    • četnici je zaklali na Maovicama u vlastitoj kući
    • četnici joj izvadili oči i ubili je
    • četnici ga zapalili u kući
    • ubili ga četnici smrskavši mu glavu kamenom
    • od četnika mučen, zatim ubijen 1942
    • četnici ga zaklali kao civila u Štikovu
    • četnici je zaklali pred kućom
    • četnici ga ubili krampom u Ježeviću
    • partizani i četnici sjekli mu ruke i nos te ga ubili između Koljana i Ribarica 20.II.1942.
    • četnik ga uboo nožem kroz usta koji mu je izašao na leđa 26.I.1943.
    • zaklali je četnici i zakopali u đubrište pred kućom
    • civil, četinci je bacili u jamu, čobani je izvadili, opet bačena u jamu
    • bio je načelnik Općine, četnici su ga strašno mučili, u Vrlici (Popović) kod klaonice zaklali i sjekli mu postepeno udove
    • civil, na Modrašu četnici ga bacili u Jamu

    Und zum Schluss noch ein extremst spannender "Verteidigungsmord"..

    • HRNJAK, JOVO pravoslavac, ubili ga četnici u Vrlici zato što se prijavio župniku da prelazi na katoličku vjeru 26.I.1943.



    Jeli pametnome dosta?

  3. #443
    Hamëz Jashari
    Nichts neues von unseren serbischen Usern. Wie immer waren die anderen die Bösen und ihr Volk stand auf der guten Seite.


    Serbisches Freiwilligen-Korps der SS.
    Das Serbische Freiwilligenkorps (serbisch: Српски Добровољачки Корпус/Srpski Dobrovoljački Korpus, abgekürzt: SDK) war eine politische Miliz in Serbien während des Zweiten Weltkrieges. Sie ging aus der faschistischen ZBOR-Bewegung hervor und bot sich den deutschen Besatzern zur Bekämpfung der Aufständischen an.
    Im Lauf der Zeit änderte es einige Male seinen Namen: Zunächst hieß es Serbisches Freiwilligen-Kommando (Srpska Dobrovoljačka Komanda), dann Serbisches Freiwilligenkorps (Srpski Dobrovoljacki Korpus) und zuletzt Serbisches Freiwilligen-Korps der SS. Nach dessen ideologischen Führer Dimitrije Ljotić wurde die Truppe auch Ljotićevci genannt.




    Die Jugoslawische Nationalbewegung „Zbor“ (jug.: Jugoslovenski narodni pokret „Zbor“, ZBOR) war eine faschistische Bewegung im Königreich Jugoslawien.
    Gegründet wurde ZBOR 1935 von Dimitrije Ljotić durch den Zusammenschluss mehrerer rechtsextremistischen Splittergruppen als Reaktion auf die Weltwirtschaftskrise, vor deren Auswirkungen auch die jugoslawische Bevölkerung nicht verschont geblieben war. ZBOR orientierte sich an den erfolgreichen faschistischen Bewegungen in Italien und Deutschland und bildete analog zu NSDAP und PNF ihren eigenen paramilitärischen Verband, die sogenannten Ljotićevci. Politischer Hauptgegner der ZBOR war die Kommunistische Partei Jugoslawiens (KPJ). Bei Wahlen blieb die Partei allerdings bedeutungslos.
    Die ZBOR bemühte sich bereits vor Beginn des Zweiten Weltkriegs um ein Bündnis mit dem Deutschen Reich. Nach der deutschen Invasion 1941 kollaborierte die Partei vollständig mit der deutschen Besatzungsmacht und verfügte später auch über einen eigenen militärischen Arm, das Serbische Freiwilligenkorps (Srpski dobrovoljački korpus, SDK), das dann den Hauptbestandteil der Streitkräfte von General Milan Nedić darstellte.
    ZBOR



    Srpski Dobrovoljački Korpus
    (Serbische Freiwilligenkorps)

    Axis History Factbook: Srpski Dobrovoljački Korpus (Serbia)






  4. #444
    Hamëz Jashari
    Die Serbische Staatsgarde (SDS), in Serbien auch als Nedićevci bezeichnet, war ein militärischer Verband, der in Serbien während des zweiten Weltkrieges zur Unterstützung der Polizeieinheiten des Kollaborationsegimes von Milan Nedić geschaffen wurde. Diese Einheiten wurden am 3. März 1942 gegründet und existierten bis Mai 1945.
    Bei Gründung zählte die Einheit rund 17.000 Mann. Im Januar 1943 zählten insgesamt 36.716 Soldaten zu dieser Einheit.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Serbische_Staatsgarde

  5. #445
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.010
    Zitat Zitat von Crna-Ruka Beitrag anzeigen
    Dir geht es garnicht um die geschichtliche Richtigstellung, sondern um die Verharmlosung kroatischer Taten während des zweiten Weltkrieges. Daß du hier versuchst kleine Fische wie Nedic & Ljotic auf die Stuffe des Balkanschlächter Pavelic und seine katholischen Teufelsanbeter auf eine Stuffe zu stellen, zeugt doch nur von deinem chauvinistischem Charakter.

    in dem Thread geht es um Cetnici und die werden so dargestellt wie sie waren.

    Ferner gab es faschitisches Serbien, sondern ein von deutschen Okkupiertes und verwaltetes Rumpf-Serbien indem normale serbische Zivilisten in Serbien genau wie die Juden Opfer waren, siehe z.B Massenerschiessungen im Banat oder in Zentral-Serbien.
    so...und diese Serben waren nicht normal ?






    Dafür gab es aber ein vom Vatikan und den Nazis errichtetes katholisches fundamentalitisches Großkroation unter Ante Pavelic das sich zur Aufgabe gemacht hat 1/3 Serben zu ermorden, 1/3 zu katholisieren und 1/3 zu vertreiben. Ein Kroatien das Anfangs geschloßen geschloßen hinter ihrem Führer stand und ein Serbien daß der Willkür seiner Okkupatoren ausgeliefert war. Ein Kroatien, daß schlimmsten Massenmörder aller Zeiten mit Blumen empfangen hat und ein Serbien das seine Gnade vom Himmel spüren mußte.

    dein verzweifelter Versuch hier vom eigentlich Thema abzuweichen, zeigt wie hilflos du und der grosse Teil der Serben hier ist in Bezug auf die Taten der Cetnici und ihre Folgen





    Vielmehr geht es mir darum zu zeigen, daß von Anfang an die serbische Bevölkerung offen ermordet wurde. Dass die Nazis von Anfang an mit ihren Verbündeten Anti-Serbisch waren und daß die Nazis in der breiten Masse der serbischen Bevölkerung keine unterstützung genoßen.
    und hier haben die Cetnici eine Rolle gespielt,die anscheinend peinlich wirkt.





    In Anbetracht der historischen Verarbeitung rund um das dritte Reich, dessen Motive und streben nach einem tausend jährigen Reich und der Vernichtung und dezimierung der slawischen Bevölkerung zur Gebietsgewinnung im Osten, ist dieses Argument eine bodenlose Frechheit. Es beweißt vielmehr von welchem Standpunkt aus du Argumentierst. Jenem Standpunkt aus, daß die Serben eigentlich für beide Weltkriege verantworlich sind. Dies zum Zwecke jegliche Verbrecher der eigenen Bevölkerungsgruppe zu verharmlosen. Du machst hier ganz offen Opfer zu Tätern.
    Gebietsgewinn ist ein gutes Stichwort. Es ging dem Serbentum nie um Jugoslawien und die Schaffung einer Einheit. Nein ...viel mehr ging es immer um serbische Interessen...siehe Auslöser Princip für den I WK oder später der Putsch und den Start des II WK...auf jugoslawischen Boden...hier nachzulesen...

    Dreimächtepakt und Staatstreich in Jugoslawien 1941


    Nein, daß ist Fakt und keine Theorie. Auf Politk.de habe ich dir vor Jahren Daten von Shoa.de gepostet. Die meisten Juden haben in Belgrad und der Vojvodina gelebt jenen Gebieten in denen die Deutschen wie in Kroatien auf eine Breite Masse der Bevölkerun zurückgreifen konnten in diesem Falle die Donaschwaben und Ungarn. Es macht daher auch Sinn, daß die Juden so schnell depotiert wurden. Wie hätte dies mit einer feindlich einstellten Bevölkerung funktioniert die man zuvor Massenhaft ermordet hat? Wo ist da die Logik?
    ich rede von Belgrad,als erste judenfreie Hauptstadt....du von Kiel...und der Vojvodina...

    Ja, Cetnici die du auf eine Stuffe mit den Ustasa stellen willst. Darum geht es die ganze Zeit.
    natürlich....was sonst....oder haben die Cetnici humaner getötet ?


    Nämlich um Verharmlosung.
    in dem Thread geht es um die Cetnici....und die waren sicher nicht harmlos..

    Greift man die ganze Cetnikbewugung an und bezeichnet alle Cetniks als Faschistens, so greift man den Überlebenskampf und Freiheitswillen der serbischen Bevölkerung an.
    genau...und deshalb haben wir diesen Freiheitskampf der Vikend Cetnici in Kroatien 1995 gestoppt....die Geschichte endet hier mit...




    Greift man diese an, so macht man aus Opfern Täter. Die Cetnikbewegung war in ihrer Ganzheit Anti-Faschitisch und von Anfang an Bedacht die serbische Bevölkerung zu schützen und nicht irgendein Imaginäres ethnisch reines Großserbisches Reich zu errichten.
    ich habe diese " Ganzheit " schon oben..entlarvt...incl. den serbischen Opfern der Cetnici, die Schutz am Galgen gesucht haben

    und was dein imaginäres Reich angeht...





    Und früher ging es um Staaten und morgen um Dörfer. Die Argumentationsbasis bleibt die gleiche, Schaffung einer serbische Vorreiterrolle im Faschismsus zur Gleichstellung von Opfern und Tätern.
    von Vorreiter Rolle sprichst nur Du...hier geht es um die Cetnici und ihre Motive..

    Von allen? Es ist Fakt das die Cetnikbewegung in Serbien rein Antifaschitisch war und mit den Tito Partisanen zusammen kooperierte, bis zudem Zeitpunkt an als die Partisanen anfingen die Vergeltungsaktionen der Nazis an der serbischen Bevölkerung billigend in Kauf zu nehmen.

    ja...billigend...und die Wehrmacht musste nicht mal bezahlen....



    Der Spruch für einen Toten Soldaten 100 serbische Zivilisten kennst du bestimmt? Gerade darin liegt der Opferbeweis.
    Beweis ? das Cetnici keine Serben getötet haben ?


    Zitat Zitat von Crna-Ruka Beitrag anzeigen
    Ich könnte jetzt Behaupten dieser Cetnik war ein Kroate der wußte, daß du in fast 70 Jahren zur verteidigung des kroaischen Vaterlandes dieses Bild posten wirst. Deswegen hat er sich schnell ein Cetnikköstum mit seinem Sohn angelegt damit du hier einen klaren Beweis für die Kollaboration alles Cetniks mit den Nazis lieferst.
    Das Bild ist nichtssagend und nichts neues.
    is klar...:balkangrins:

  6. #446
    Avatar von Baba Jula

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    5.127
    Nur mal zur Info - es geht lediglich um die juristische Rehabilitierung !
    Historisch ist er in Serbien längst rehabilitiert, was irgendwelche
    Serbenhasser aus der Nachbarschaft dazu sagen interssiert in Belgrad
    eh keine Sau...: ))) Der Versuch die "Cetniks" mit den Ustaschas gleichzusetzen ist einfach nur Geschichtsfälschung und ziemlich krank.


    Draza Mihajlovic wurde in einem kommunistischen Showprozess verurteilt,
    das hatte mit zivilisierter Justiz gar nichts zu tun. Tito ging es
    um die Vernichtung des "Klassenfeindes" und manchmal nutzte er die
    neuen "roten Gerichte" dafür.


    Pozdrav
    Baba

  7. #447
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.010
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Nur mal zur Info - es geht lediglich um die juristische Rehabilitierung !
    Historisch ist er in Serbien längst rehabilitiert, was irgendwelche
    Serbenhasser aus der Nachbarschaft dazu sagen interssiert in Belgrad
    eh keine Sau...: ))) Der Versuch die "Cetniks" mit den Ustaschas gleichzusetzen ist einfach nur Geschichtsfälschung und ziemlich krank.


    Draza Mihajlovic wurde in einem kommunistischen Showprozess verurteilt,
    das hatte mit zivilisierter Justiz gar nichts zu tun. Tito ging es
    um die Vernichtung des "Klassenfeindes" und manchmal nutzte er die
    neuen "roten Gerichte" dafür.


    Pozdrav
    Baba


    Na dann lebt euer Cetniktum in Serbien weiter, aber bleibt in Zukunft fern von Kroatien......


    Josipović: Kako smo se devedesetih hrabro borili protiv četničkih ideja, tako i danas, kada neki žele vratiti kotač povijesti, moramo reći NE!r

  8. #448
    Avatar von Baba Jula

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    5.127
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen

    Ihr solltet euch zunächst mit eurer eigenen Vergangenheit beschäftigen, bevor ihr anderen Völker etwas zu unterstellen versucht .....


    Pozdrav
    Baba

  9. #449
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.010
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Ihr solltet euch zunächst mit eurer eigenen Vergangenheit beschäftigen, bevor ihr anderen Völker etwas zu unterstellen versucht .....


    Pozdrav
    Baba
    es wird keine Serben Republik auf kroatischen Boden geben.....das ist kein Aprilscherz

  10. #450
    Avatar von Novljanin

    Registriert seit
    26.06.2011
    Beiträge
    1.394
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    es wird keine Serben Republik auf kroatischen Boden geben.....das ist kein Aprilscherz
    ja deine ujos haben alles dafür getan

Ähnliche Themen

  1. Mihajlovic wird Trainer von Serbien
    Von Serbian Eagle im Forum Sport
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 22:17
  2. Ich bin Tschetnik und das ist mein erstes Video
    Von Yutaka im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 22:12
  3. Ich bin Tschetnik und das ist mein erstes Video
    Von John Wayne im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 22:12
  4. merkmale für einen faschistischen staat.......?
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 02:55
  5. USA ehrt Draza Mihajlovic
    Von Vuk im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 16:37