BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Serbien ist der Schlüssel für Stabilität auf dem Balkan

Erstellt von Vasile, 18.04.2008, 23:18 Uhr · 19 Antworten · 1.043 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

    Serbien ist der Schlüssel für Stabilität auf dem Balkan

    „Serbien ist der Schlüssel für Stabilität auf dem Balkan“
    Präsident spricht über rumänische Sicherheitspolitik

    Bukarest (ADZ) – Staatspräsident Traian Bãsescu hat sich für einen NATO-Beitritt Serbiens ausgesprochen, sobald die entsprechenden Kriterien erfüllt sind. „Serbien ist der Schlüssel für Stabilität auf dem Balkan“, sagte er am Mittwoch in einer Rede in der Bukarester Universitätsbibliothek „Carol I“. Das Verteidigungsbündnis solle keinen Unterschied machen in der Zusammenarbeit mit möglichen Aufnahmekandidaten. Rumänien brauche für die „lebenswichtige Grenzsicherung“ Staaten an seiner Seite und im Schwarzmeerraum, die in puncto Demokratie die gleichen Ziele verfolgten. Deshalb plädierte Bãsescu erneut dafür, der Ukraine und Georgien die NATO-Mitgliedschaft anzubieten. Damit könne man auch für Sicherheit entlang der gesamten Grenze der Republik Moldau sorgen.

    Im Verhältnis zu Russland vertrat der Präsident die Auffassung, dass sich die NATO-Staaten auf eine gemeinsame Position verständigen und nicht auf bilaterale Beziehungen beschränken sollten. Die Spannungen mit dem größten Land der Erde seien historisch verständlich. „Wir müssen aber im guten Glauben voranschreiten und uns gegenseitig vertrauen“, so Bãsescu.

    Probleme wie Terror, Waffen- und Drogenhandel seien für alle Seiten gefährlich.
    Die Rede des Präsidenten eröffnete das Konrad-Adenauer-Forum zur europäischen Politik. Damit will das Bukarester Auslandsbüro der gleichnamigen Stiftung gemeinsam mit hochrangigen Gästen Europathemen auf die öffentliche Agenda Rumäniens bringen.

    Quelle: ADZ

  2. #2
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    So, ich habe das Thema neu eröffnet, weil es zuletzt von einem Idioten versaut wurde.

  3. #3
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Wir reden hier von der Schlüsselrolle Serbiens für die Stabilität auf dem Balkan.

    Ich denke dass der rumänische Präsident schon Recht hat. In den meisten Kreigen aus den 90-Jahren ist es mehr oder weniger um Serbien gegangen. Ein stabiles Serbien bedeutet ein stabiles Balkan. Und ein NATO-Beitritt Serbiens wäre die beste Lösung für dem endgültigen Frieden in der Region.

  4. #4
    mustermann_max
    wenns wieder ausartet wird auch dieser thread sich zum elefantenfriedhof gesellen müssen,also benimmt euch

  5. #5
    Cvrcak
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Wir reden hier von der Schlüsselrolle Serbiens für die Stabilität auf dem Balkan.

    Ich denke dass der rumänische Präsident schon Recht hat. In den meisten Kreigen aus den 90-Jahren ist es mehr oder weniger um Serbien gegangen. Ein stabiles Serbien bedeutet ein stabiles Balkan. Und ein NATO-Beitritt Serbiens wäre die beste Lösung für dem endgültigen Frieden in der Region.
    Da haben sich ja zwei Laender gefunden, also bei uns herrscht Frieden

  6. #6

    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Wir reden hier von der Schlüsselrolle Serbiens für die Stabilität auf dem Balkan.

    Ich denke dass der rumänische Präsident schon Recht hat. In den meisten Kreigen aus den 90-Jahren ist es mehr oder weniger um Serbien gegangen. Ein stabiles Serbien bedeutet ein stabiles Balkan. Und ein NATO-Beitritt Serbiens wäre die beste Lösung für dem endgültigen Frieden in der Region.
    Das stimmt, allerdings ist das nicht zu erwarten in nächster Zeit, denn die Wunde Kosovo ist noch zu frisch. Auch das "unabhängige Kosovo" wird schnellst möglich einen Nato Beitritt anstreben und es wäre nicht denkbar das zwei verfeindete Parteien in ein und der selben Allianz sind! Ich will kein Poet sein, aber wahrscheinlich hätte man das Kosovo splitten sollen, hälfte Serbien, hälfte Kosovo Albaner. Denn irgendwann muss doch einmal Frieden einkehren verdammte Scheisse. Die Deutschen haben ja ebenfalls schmerzhafte Erfahrungen durch die in den Kriegen verlorenen Urdeutschen Gebiete gemacht im Westen wie im Osten, und heute kräht kein Hahn mehr danach, bzw nur noch leise. Es herrscht auf dem Balkan natürlich eine andere Mentalität vor. Den Nato Angriffskrieg verurteile ich trotzdem denn aufgrund der UNO Resolution 1244 (1999) wurde es genauesten festgelegt!
    Resolution 1244 (1999) des UN-Sicherheitsrats, 28.10.2005 (Friedensratschlag)
    Es gab durchaus Bemühungen die eine einvernehmliche Lösung für Serben und Kosovo Albaner angestrebt hatte, die aber aufgrund des drängens der Amerikaner zu nichte gemacht wurde. Also ich sage in erster Linie anstatt:Free Kosovo, Freedom Kosovo, das ist viel wichtiger und wird nur möglich sein ohne eine Anektion.

  7. #7
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Serbien wird -zumindest in absehbarer Zeit- keiner internationalen Organisation beitreten; und wenn überhaupt dann never ever der NATO. So denke ich zumindest. Aber es gilt die Wahlen im Mai abzuwarten. Danach kann man sich über solche Fragen Sorgen machen.
    Was die Stabilität auf dem Balkan angeht würde ich sagen, Serbien spielt nicht mehr oder weniger eine Rolle darin als alle anderen EX-YU Staaten auch.

  8. #8

    Registriert seit
    13.03.2008
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Serbien wird -zumindest in absehbarer Zeit- keiner internationalen Organisation beitreten; und wenn überhaupt dann never ever der NATO. So denke ich zumindest. Aber es gilt die Wahlen im Mai abzuwarten. Danach kann man sich über solche Fragen Sorgen machen.
    Was die Stabilität auf dem Balkan angeht würde ich sagen, Serbien spielt nicht mehr oder weniger eine Rolle darin als alle anderen EX-YU Staaten auch.

    Vor allen Dingen ist Serbien nicht irgendein Land! Es hat im letzten Jahrhundert wesentlich zur Europäischen sowie der Geschichte des Balkans beigetragen, man war halt in letzter Zeit nicht USA und EU konform, wozu einen ja auch niemand zwingen darf, es wurde aber gemacht, die Antwort ist, wir oder Krieg und Serbien hat drauf geschissen, weil es seine eigene Identität bewahren will. Es sieht so aus als wird man USA oder EU Marionette, oder es gibt Stress. Viele Länder die sich der US Amerikanischen Imperialistischen Politik anbiedern werden sich noch wundern woher der Wind weht. Das ganze Prinzip funktioniert wie eine Waage, sie sollte ausgewogen sein, das ist sie aber nicht mehr! Der Ami interessiert sich in erster Linie für seine Sicherung der Resourcen und nicht für das Wohl anderer Völker. Klar, sie schenken den Albanern Waffen und die freuen sich wie die Kesselflicker über ihr Weinachtsgeld, aber schenke ich meinem Freund Waffen?

  9. #9
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Alemane Beitrag anzeigen
    Vor allen Dingen ist Serbien nicht irgendein Land! Es hat im letzten Jahrhundert wesentlich zur Europäischen sowie der Geschichte des Balkans beigetragen, man war halt in letzter Zeit nicht USA und EU konform, wozu einen ja auch niemand zwingen darf, es wurde aber gemacht, die Antwort ist, wir oder Krieg und Serbien hat drauf geschissen, weil es seine eigene Identität bewahren will. Es sieht so aus als wird man USA oder EU Marionette, oder es gibt Stress. Viele Länder die sich der US Amerikanischen Imperialistischen Politik anbiedern werden sich noch wundern woher der Wind weht. Das ganze Prinzip funktioniert wie eine Waage, sie sollte ausgewogen sein, das ist sie aber nicht mehr! Der Ami interessiert sich in erster Linie für seine Sicherung der Resourcen und nicht für das Wohl anderer Völker. Klar, sie schenken den Albanern Waffen und die freuen sich wie die Kesselflicker über ihr Weinachtsgeld, aber schenke ich meinem Freund Waffen?

    Das sehe ich ähnlich. Nur gibt es abgesehen von Serbien kein Land, welches sich derart "aufmüpfig" den "Weltmächten" gegenüber verhält. Derartiges "Fehlverhalten" wird sanktioniert, wobei über Jahre hinweg ein wahrer Medienkrieg geführt wurde um Serbien und auch deren Bewohner weltweit anzuschwärzen.

    Natürlich liegt in jeder "Lüge" auch ein Korn der Wahrheit. So hat Serbien natürlich auch viele Fehler begangen und hat mitunter politische Wege eingeschlagen die mitnichten diplomatisch sinnvoll waren. Auch war (ist?) Korruption unter den führenden Politikern ein großes Problem, deren Sorge galt eher der eigenen Bereicherung als der Stabilisierung des Volkes.

    Grundsätzlich wirst du hier auf taube Ohren stoßen, was deine Thesen betrifft. Bestenfalls wirst du als "Fake eines nationalistischen Serben" betitelt. Also, halt dich wacker

  10. #10
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Alemane Beitrag anzeigen
    Vor allen Dingen ist Serbien nicht irgendein Land! Es hat im letzten Jahrhundert wesentlich zur Europäischen sowie der Geschichte des Balkans beigetragen, man war halt in letzter Zeit nicht USA und EU konform, wozu einen ja auch niemand zwingen darf, es wurde aber gemacht, die Antwort ist, wir oder Krieg und Serbien hat drauf geschissen, weil es seine eigene Identität bewahren will. Es sieht so aus als wird man USA oder EU Marionette, oder es gibt Stress. Viele Länder die sich der US Amerikanischen Imperialistischen Politik anbiedern werden sich noch wundern woher der Wind weht. Das ganze Prinzip funktioniert wie eine Waage, sie sollte ausgewogen sein, das ist sie aber nicht mehr! Der Ami interessiert sich in erster Linie für seine Sicherung der Resourcen und nicht für das Wohl anderer Völker. Klar, sie schenken den Albanern Waffen und die freuen sich wie die Kesselflicker über ihr Weinachtsgeld, aber schenke ich meinem Freund Waffen?
    ja negativen sinne zur geschichte beigetragen!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 23:38
  2. Serbien ist der Schlüssel zu Mladic
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 06:32
  3. Europa braucht Stabilität auf dem Balkan
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 19:46
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 17:04