BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Serbien ist der Schlüssel für Stabilität auf dem Balkan

Erstellt von Vasile, 18.04.2008, 23:18 Uhr · 19 Antworten · 1.044 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Die Zerstückelung Serbiens ist mit Sicherheit nicht der beste Weg für Stabilität auf dem Balkan!

  2. #12

    Registriert seit
    07.05.2007
    Beiträge
    67
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Die Zerstückelung Serbiens ist mit Sicherheit nicht der beste Weg für Stabilität auf dem Balkan!
    serbien hat sich selber zerstückelt, da hat niemand an der tür geklopft und es weggenommen!

    apropos stabilität.:
    länder die nicht als solche gehandelt werden, können nie wieder ein stabilitätsfaktor werden( z.b serbien)...

    man sieht wo die musik spielt... kroatien, albanien, mazedonien das sind länder wo stabilität auf dem balkan bringen.

  3. #13
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Proud2beAlb Beitrag anzeigen
    serbien hat sich selber zerstückelt, da hat niemand an der tür geklopft und es weggenommen!

    apropos stabilität.:
    länder die nicht als solche gehandelt werden, können nie wieder ein stabilitätsfaktor werden( z.b serbien)...

    man sieht wo die musik spielt... kroatien, albanien, mazedonien das sind länder wo stabilität auf dem balkan bringen.
    hm. und die serben sollen sich in luft auflösen? natürlich ist serbien DER stabilitätsfaktor auf dem balkan. weil hier der anteil an unzufriedenen menschen am höchsten ist derzeit. und weil hier ein hoher prozentsatz der bevölkerung der meinung ist, daß ihr land ungerecht behandelt worden ist.

    der rumänische präsident hat nicht unrecht.

  4. #14
    Cvrcak
    Glaube das Rumaenien es nicht gerade einfach hat, einerseits staendig Spannungen mit Russland wegen den Nato- Militaerbasen und wo man doch von der russischen Energieversorgung abhaengig ist, anderseits sollte es in Serbien zu Unruhen kommen wo dabei die Nato eingreifen muesste waere das natuerlich ein Bruch zwischen Serbien und Rumaenien weil Rumaenien durch Ihre Nato-Mitgliedschaft verpflichtet ist die Nato zu unterstuetzen bzw. auch eingreifen. Rumaenien sitzt in einer ziemlich beschissenen Zwickmuehle! Ich glaube das der rum.Praesident um die Stabilitaet Rumaeniens besorgt ist.

  5. #15
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Die Zerstückelung Serbiens ist mit Sicherheit nicht der beste Weg für Stabilität auf dem Balkan!
    man darf es ja nichteinmal fluten

  6. #16
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    man darf es ja nichteinmal fluten
    Dir sollte man ne Ohrfeige verpassen und wenn du fragst warum, direkt noch eine, du Opfer!

  7. #17
    Avatar von Sandalj

    Registriert seit
    14.02.2008
    Beiträge
    33
    Wir könnten auch sagen "Serbien ist der Schlüssel für Instabilität auf dem Balkan". Das eine bedingt letztendlich das andere.

    Halten wir uns jedoch an das russische Sprichwort "Die Hoffnung stirbt zuletzt", denn solange die Radikale Partei immer noch solche Ergebnisse erzielt hat das serbische Volk noch einen langen Weg vor sich.

  8. #18
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Sandalj Beitrag anzeigen
    Halten wir uns jedoch an das russische Sprichwort "Die Hoffnung stirbt zuletzt", denn solange die Radikale Partei immer noch solche Ergebnisse erzielt hat das serbische Volk noch einen langen Weg vor sich.
    ... und der Balkan auch.

  9. #19
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Serbien darf nicht zu einer russischen Enklave im Balkan mutieren. Früher oder später muss Serbien in den euroatlantischen Strukturen integriert werden und keine Ausnahme gegenüder den Nachbarstaaten machen.
    Das ist nicht nur im Interesse der Region, sondern auch von Serbien selbst.
    Wenn sich Serbien so weiterisoliert und alle Nachbarstaaten der EU und NATO beitreten (auch Bosnien und Montenegro), dann wird irgendwann vielleicht auch die Vojvodina die Lust verlieren ein Bestandteil Serbiens zu sein und wird vielleicht genauso wie Montenegro (ein ethnisch serbischer Staat) unabhängig sein wollen. Es ist allgemein so dass die Leute in der Vojvodina von der Mentalität her etwas aufgeklärter als diejenigen aus Zentralserbien sind (das sieht man immer auch an der Wahlergebnissen und allgemein an den kulturellen Unterschieden) und eine durchaus größere Neigung zu Europa und zum Westen allgemein haben. Den meisten Vojvodiner geht das rückständige Kosovo, das genau am anderen Ende Serbiens liegt, sowieso am Arsch vorbei. Die sehen den Kosovo nur als ein Hindernis für die europäische Integration.

  10. #20

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Proud2beAlb Beitrag anzeigen
    serbien hat sich selber zerstückelt, da hat niemand an der tür geklopft und es weggenommen!

    apropos stabilität.:
    länder die nicht als solche gehandelt werden, können nie wieder ein stabilitätsfaktor werden( z.b serbien)...

    man sieht wo die musik spielt... kroatien, albanien, mazedonien das sind länder wo stabilität auf dem balkan bringen.
    in Albanien?
    Was hat Albanien bitteschön für eine politische oder wirtschaftliche Bedeutung?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 23:38
  2. Serbien ist der Schlüssel zu Mladic
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2010, 06:32
  3. Europa braucht Stabilität auf dem Balkan
    Von Kusho06 im Forum Politik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 19:46
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 17:04