BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 25 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 246

Serbien sorgt für Eklat in der Uno

Erstellt von skenderbegi, 11.04.2013, 20:12 Uhr · 245 Antworten · 10.519 Aufrufe

  1. #101
    Esseker
    Zitat Zitat von Kingstar33 Beitrag anzeigen
    Ja vieleicht wollten ja die Serben nicht in so einem lieben Kroatien leben, die Kroaten wollten ja auch nicht mehr in jugo leben. Das gleiche kann ich auch sagen ohne eine Unabhängigkeit wäre es gar nicht zu den balkankriegen gekommen :P Aber nein Republika Hrvatska war wichtiger.
    Ja, weil Republike Hrvatska vorher schon als Teilrepublik bestand und man so das Recht auf Unabhängigkeit hatte, im Gegensatz zu Großserbien.
    Nicht die Serben in Kroatien waren das Problem, sondern die Serben in der Regierung, die die Medien prächtig ausnutzen konnten um überall Paranoia zu schieben.

    Was für ein dämlicher Vergleich, junge Bei dir gehts nicht um "ich hab ne andere Perspektive", sondern um "ich habe Lücken in Geschichte".

  2. #102
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Zum Krieg musste es ja nicht kommen seitens Kroatien, BiH oder Slowenien...
    Was genau haben Serben oder Serbien mit dem was zwischen Kroaten/Kroatien und Bosnien/Bosniaken passiert ist zu tun? Lustig, dass sogar du dieses Kapitel einfach mal ignorierst :P

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ja, weil Republike Hrvatska vorher schon als Teilrepublik bestand und man so das Recht auf Unabhängigkeit hatte, im Gegensatz zu Großserbien.
    Nicht die Serben in Kroatien waren das Problem, sondern die Serben in der Regierung, die die Medien prächtig ausnutzen konnten um überall Paranoia zu schieben.

    Was für ein dämlicher Vergleich, junge Bei dir gehts nicht um "ich hab ne andere Perspektive", sondern um "ich habe Lücken in Geschichte".
    Ob sie Recht hatten, oder nicht wurde erst in Nachhinein so geklärt, indem man das ganze als Zerfall Jugoslawiens deklarierte.

  3. #103

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.371
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Da bist du falsch informiert. Man wollte gar nicht von Anfang sich von Jugoslawien trennen, sondern erstmal einen föderativen Staat machen, wo die einzelnen Teilrepubliken mehr Rechte haben für die eigenen Finanzen. Wurde abgelehnt. Anschließend wollte zB Kroatien den Serben Autonomie geben in Kroatien (in der Krajina), da Milosevic davon faselte, dass Kroatien sie alle umbringen wollen würde. Auch abgelehnt und so kam es zu einem langersehnten Cetnik-Wunsch: Großserbien. Milosevic wollte es umsetzen und scheiterte. Also unumgänglich war der Krieg mal nicht. Das hätte man locker verhindert können, wenn nicht so ne wahnsinnige Kreatur wie Milosevic ganz oben gesäßen hätte.
    Also, einzelne Personen spielen immer welche Rolle, aber ich glaube nicht, dass in Jugoslawien alles auf Milosevic reduzieren kann, auch wenn sein negativer Einfluss sehr groß war. Milosevic ist schließlich eine Persönlichkeit, die in einer bestimmten historischen Situation entstanden ist. Und dass bei den Slowenen oder Kroaten kein Wunsch auf Unabhängigkeit vorhanden war, glaube ich nicht wirklich, egal was die Führung als offizielle Position hatte. Vom Moment, dass die Idee von unabhängigen Nationalstaaten existierte, und an einem Punkt sogar diese ausgerufen wurden, war es schon schwer, die Grenzen stabil zu halten, da, wie gesagt, nicht überall klare Mehrheit bestanden. Und schließlich, waren nicht in allen post-jugoslawischen Konflikten die Serben drin, oder? Und wenn das nur auf den Wahnsinn einer einzelnen Person zurückgeht, wie kann man erklären, dass beim Zusammenbruch von Sowjetunion ebenfalls zu vielen Kriegen gekommen ist?

    Obwohl mich das Thema Jugoslawien viel interessiert (wurde auch eine ex-Jugoslawin fast heiraten, und war mehrmals in ex-jugoslawischen Ländern), kenne ich mich natürlich nicht so gut aus wie ihr. Ich habe aber schon welche Eindrücke darüber, und solche Argumente wie "Milosevic war an alles Schuld" oder "die serbischen Nationalisten waren an alles Schuld" überzeugen mich irgendwie nicht. Ich würde euch auch als Zypriote raten, nicht 50 Jahren durch gegenseitige Schuldzuweisung zu verbringen, hilft am Ende niemandem.

  4. #104
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Kingstar33 Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiss, hat es Tadic doch als Völkermord anerkannt, oder hab ich da was falsch verstanden? Naja wenigstens hat man sich entschuldigt.

    - - - Aktualisiert - - -


    15 Jahre der Bosnienkriegs: Serbisches Parlament verurteilt Srebrenica-Massaker - Ausland - FAZ
    Dreh du jetzt nicht alles um. Klar hatte Serbien auch schuld am Krieg, aber die Bosniaken und Kroaten waren auch nicht ganz unschuldig. Tudjman hat auch sehr mitgeholfen...
    schau mal junge du behauptest dinge über dein land & politiker dabei hast NULL ahnung davon!!!!!

    tadic mag es als einzel-person anerkannt haben aber nicht serbien als staat sprich offiziell!!!

    und weist warum dat so ist ,weil es keine aufrichtige aufarbeitung der geschichte stattfindet & finden wird......

    STANDARD: Warum ist es für Serbien so schwer die Vergangenheit zu bewältigen und das Verbrechen in Srebrenica explizit zu verurteilen?

    Tadic:
    Weil wir auf dem Balkan leben. Hier steht durch die Jahrhunderte alles im Zeichen einer Spirale des Bösen. Ich versuche aus dieser Spirale zu entkommen und durch eine rationale Vision der Region und der Rolle aller hier lebenden Völker in der europäischen Gemeinschaft endlich einen Schritt in die Zukunft zu machen. Ich war der Meinung, dass wir Serben beginnen sollen uns mit dem größten Einzelverbrechen der hinter uns liegenden Kriege zu konfrontieren und es ohne Wenn und Aber zu verurteilen. Die meisten Parteien bestanden aber darauf, dass man gleichzeitig auf alle anderen Verbrechen hinweisen sollte.

    . In einer nach 13 Stunden langer Debatte am frühen Mittwochmorgen angenommenen Resolution verurteilen die Abgeordneten die Greueltat während des Bosnienkrieges (1992 bis 1995) „auf das Schärfste“. Allerdings bezeichnet der Text das Massaker nicht als „Völkermord“, was der Einstufung durch das UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag entsprechen würde.
    15 Jahre der Bosnienkriegs: Serbisches Parlament verurteilt Srebrenica-Massaker - Ausland - FAZ

  5. #105

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    du bist kein Serbe, sondern ein von Karadzic und Konsorten behandelter Irrer.......soviel zum Kniefall....

    FEAR AND PASSION
    Er ist Serbe und bleibt auch Serbe, dabei spielt seine politische Ideologie hier keine Rolle.

  6. #106
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Kingstar33 Beitrag anzeigen
    Ja vieleicht wollten ja die Serben nicht in so einem lieben Kroatien leben, die Kroaten wollten ja auch nicht mehr in jugo leben. Das gleiche kann ich auch sagen ohne eine Unabhängigkeit wäre es gar nicht zu den balkankriegen gekommen :P Aber nein Republika Hrvatska war wichtiger.
    1918 wurde Jugoslawien als Bund gegründet. Es war nie die Rede davon, ob es Serben passt in Kroatien zu leben oder nicht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Er ist Serbe und bleibt auch Serbe, dabei spielt seine politische Ideologie hier keine Rolle.
    er ist eine bosnische Mistfliege....und die bleibt er auch....da kann der Dicke in Banja Luka noch soviel brummen...nisam bosanac ,vec srbin.

  7. #107
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    1918 wurde Jugoslawien als Bund gegründet. Es war nie die Rede davon, ob es Serben passt in Kroatien zu leben oder nicht.

    - - - Aktualisiert - - -



    er ist eine bosnische Mistfliege....und die bleibt er auch....da kann der Dicke in Banja Luka noch soviel brummen...nisam bosanac ,vec srbin.
    1918 wurde das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen gegründet...nix Bund

  8. #108
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    1918 wurde das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen gegründet...nix Bund
    Kroatien und Slowenien waren wie Bosnien bis dato kein Königreich.

  9. #109
    Diametralis

  10. #110
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Kroatien und Slowenien waren wie Bosnien bis dato kein Königreich.
    Kroatien sowie Slowenien waren damals gar keine Staaten sondern KuK Vasallen

Ähnliche Themen

  1. Eklat beim 20-jährigsten GUS Gipfeltreffen
    Von tramvi im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 17:24
  2. Linke sorgt für Eklat in der Bremischen Bürgerschaft
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 13:04
  3. Thai Mädchen Eklat!
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 16:54
  4. Serbischer Außenminister sorgt für Eklat?
    Von Hellenic-Pride im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 19:52
  5. Eklat in Tschechien um Kosovo-Entscheid:
    Von Vatrena im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 16:07