BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 25 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 246

Serbien sorgt für Eklat in der Uno

Erstellt von skenderbegi, 11.04.2013, 20:12 Uhr · 245 Antworten · 10.516 Aufrufe

  1. #121

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    ...sagte der Habsburger Zigeuner ... jebote Franz Ferdinand u usta
    iman ja s 'absburgovcin veze ko ti s mozgom.
    budi mi pozdravljen, hasane

  2. #122
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von Junuz_Đipalo Beitrag anzeigen
    iman ja s 'absburgovcin veze ko ti s mozgom.
    budi mi pozdravljen, hasane
    Ti ocigledno sa nicim nemas veze jajare

  3. #123

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    3.128
    Zitat Zitat von Avi@tor Beitrag anzeigen
    Ti ocigledno sa nicim nemas veze jajare
    nemoj da vređaš bre baki sine. da ti nisam dirnuo u bolnu ranu?

  4. #124
    Esseker
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen




    Dir Herren wollten sicherlich keinen Krieg, ja genau.
    Ganz genau, sie wollten Unabhängigkeit. Krieg kam es aufgrunddessen, dass Serbien sie nicht gehen lassen wollte. Die Herren waren also nicht die Auslöser.

  5. #125

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    So komplex auch wieder nicht. Jugoslawien war am scheitern, Milosevic ergriff die Chance seinen kleinen Traum erfüllen zu wollen vom "großen Serbien" und machte alles kaputt. Erst den noch kleinen funktionierenden Rest von Jugoslawien, anschließend Serbien-Montenegro (ich sag ja nur "seine großartigen Investments") und letztendendes sich selber.
    Ja, seitens der Kroatien, Kosovo-Albaner usw. gabs auch Verbrechen, die zu verurteilen sind, aber alles ausgehend davon, dass eben Serbiens Politiker den Krieg wollen, von daher: Serbien (als Staat) schuld.
    Seitens Miloševićs wurde die Četnik-Partei von Šešelj verboten, sodass er sie umbennen musste. Nun ja, dies als kleiner Vorgeschmack zu dem was ich jetzt schreiben werde. Ich nehme ausdrücklich Milošefick nicht in den Schutz, genauso wenig Tuđagina oder sonst i-einen Deppen, die verantwortlich für den Jugoslawienkrieg sind.

    Vorab möchte ich hier noch @all bitte die Unterscheidung zwischen dem gewollten Zerfall und dem Krieg an sich erklären.

    Schuld für den Zerfall der SFRJ sind aus meiner Sicht eindeutig Slowenien und Kroatien, aus diesem Grund da man schon lange über die Vorbereitung eines unabhängigen Sloweniens nachdachte, als es zum Zerfall kam wurde beispielsweise der Tunnel zwischen SLO und A ausgebaut. Der berühmte Karawankentunnel wurde im Oktober 1991 freigegeben! Durch diesen Tunnel konnten die schnellen Österreicher die lieben Slowenen bei ihrem Unabhängigkeitsplan absolut währendes des 10 Tage-Krieges unterstützen.



    Am Krieg
    ist an erster Stelle Milošefick und an zweiter Stelle Tuđagina Schuld.

    Nun zu deinem Post, Esseker. Nun. Der Zerfall und der Krieg in der SFRJ sind auf alle Fälle komplex. Denn der Zerfall Jugoslawiens war gewollt und kein 'ausversehen' - wäre es so, wie manche hier schrieben, hätte der Zerfall Jugoslawien direkt nach Titos Tod stattfinden müssen, wenn es tatsächlich 'nur' ethnische, ideologische oder religiöse Probleme waren. Seitens Einmischung anderer Staaten und Profiteure sowie Organisationen ist aber Jugoslawien erst nach dem Fall des Kommunismus, des Warschauer-Paktes in Europa zerfallen.

    Zum Punkt 'Groß-Serbien', nun, falls du die die ehemalige RSK in Kroatien und die Entität der RS in BiH als ein Plan Groß-Serbiens siehst, gut, dann mach das.
    Nur eines musst du bedenken, erst als Milošefick von der Bildfläche verschwand und die 'Demokratisierung' innerhalb der BR Jugoslawien stattfand, änderte man den Namen zu dem Staatenbund Serbien & Montenegro. Bis heute noch werden auf dem HRT-Fernsehprogramm in einzelnen Dokumentationen über ein Großserbien berichtet....Nein, nicht in den '90ern, sondern im 1. Weltkrieg... Aber mach dir keine Sorgen, Propaganda in dieser Hisicht hatten wir sowohl auf RTS als auch auf HRT in den '90ern genug gesehen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Ganz genau, sie wollten Unabhängigkeit. Krieg kam es aufgrunddessen, dass Serbien sie nicht gehen lassen wollte. Die Herren waren also nicht die Auslöser.
    Hier ist immer die Rede von Serbien - Serbien - Serbien. Leider muss ich dich da verbessern, du kannst gerne Restjugoslawien sagen. Damit bedanke ich mich für deinen Beitrag, damit hast du bewiesen, dass 'Restjugoslawien' - also die Teilrepubliken Montenegro und Serbien nicht der Grund für den Zerfall Jugoslawiens waren - sondern eben Slowenien, Kroatien und BiH.

  6. #126

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    jova, der zerfall hat im kosovo angefangen, daran seid ihr serben schuld... die große rede von slobo
    http://de.wikipedia.org/wiki/Amselfeld-Rede

  7. #127

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    jova, der zerfall hat im kosovo angefangen, daran seid ihr serben schuld... die große rede von slobo
    Amselfeld-Rede
    Mal objektiv betrachtet, was ist so schlimm an der Rede?

  8. #128
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Das Gefühl wenn man soviel Müll liest das man garnicht weiss wo man einsteigen soll.

  9. #129
    Esseker
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Schuld für den Zerfall der SFRJ sind aus meiner Sicht eindeutig Slowenien und Kroatien, aus diesem Grund da man schon lange über die Vorbereitung eines unabhängigen Sloweniens nachdachte, als es zum Zerfall kam wurde beispielsweise der Tunnel zwischen SLO und A ausgebaut. Der berühmte Karawankentunnel wurde im Oktober 1991 freigegeben! Durch diesen Tunnel konnten die schnellen Österreicher die lieben Slowenen bei ihrem Unabhängigkeitsplan absolut währendes des 10 Tage-Krieges unterstützen.
    Da würd ich mich ja eher fragen, wieso Slowenien und Kroatien mal die Unabhängigkeit wollten... Ideologie? Alles schön und gut, aber viel zu unrealistisch um einen Staat wie Jugoslawien auseinanderzureißen. Es war viel mehr das Geld. Kroatien konnte sich nur jeden 3. Dinar behalten, den man verdient hat. Zu Zeiten Titos war dies kein Problem, denn der teilte das zumindest gerecht auf.
    Desweiteren wollte man das ja vorerst auflockern. Man wollte also mehr Authorität, mehr Selbstbestimmung. Passte natürlich Milosevic nicht, denn der fand das super, dass es hieß "Zagreb radi, a Beograd gradi"
    Schuld für den Zerfall der SFRJ ist also einerseits der Tod Titos und ebenfalls Milosevic, der dem ganzen einfach keine Chance gab.

    Am Krieg
    ist an erster Stelle Milošefick und an zweiter Stelle Tuđagina Schuld.
    Es ist ein netter Versuch von dir den Neutralen zu spielen, aber es gibt keine Schuldeinteilung. Serbiens Politik zerstörte nicht nur Kroatien, sondern letztendlich sich selber, das eigene Land. Da kann man ja auch nur gratulieren.

    Nun zu deinem Post, Esseker. Nun. Der Zerfall und der Krieg in der SFRJ sind auf alle Fälle komplex. Denn der Zerfall Jugoslawiens war gewollt und kein 'ausversehen' - wäre es so, wie manche hier schrieben, hätte der Zerfall Jugoslawien direkt nach Titos Tod stattfinden müssen, wenn es tatsächlich 'nur' ethnische, ideologische oder religiöse Probleme waren. Seitens Einmischung anderer Staaten und Profiteure sowie Organisationen ist aber Jugoslawien erst nach dem Fall des Kommunismus, des Warschauer-Paktes in Europa zerfallen.
    Du siehst es ganz richtig. Der Sozialismus in Europa wurde gesprengt, fast zeitgleich. Aber wieso Krieg?

    Zum Punkt 'Groß-Serbien', nun, falls du die die ehemalige RSK in Kroatien und die Entität der RS in BiH als ein Plan Groß-Serbiens siehst, gut, dann mach das.
    Wie sollte man sonst die ehemalige RSK und die RS verbunden mit dem Staatsgebiet von Serbien und Montenegro sehen, als ein "Großserbien"? Als Disneyland oder wie?

    Nur eines musst du bedenken, erst als Milošefick von der Bildfläche verschwand und die 'Demokratisierung' innerhalb der BR Jugoslawien stattfand, änderte man den Namen zu dem Staatenbund Serbien & Montenegro. Bis heute noch werden auf dem HRT-Fernsehprogramm in einzelnen Dokumentationen über ein Großserbien berichtet....Nein, nicht in den '90ern, sondern im 1. Weltkrieg... Aber mach dir keine Sorgen, Propaganda in dieser Hisicht hatten wir sowohl auf RTS als auch auf HRT in den '90ern genug gesehen.
    Nur, das es keinesfalls eine Propaganda ist. Die Grenzen von Milosevic waren klar, man konnte es perfekt verfolgen, welche Gebiete bombadiert wurden und welche nicht, welche man einnehmen wollte und welche nicht und dabei ging es keineswegs nur darum "serbisch dominierte Gebiete" zu haben, sondern sich auch Gegenden wie Osijek, Vinkovci oder Dalmatien zu krallen, wo die Serben nicht in Überzahl waren, ja nicht mal bei 30%...
    Und die Idee eines Großserbiens gab es eben nicht erst seit Milosevic, sondern seit eh und je. Genau das verfolgte auch Draza Mihajlovic, der ein Königreich auf den Ideen errichten wollte. Von daher, ja, im 1. Weltkrieg konnte man ruhig auch von "Großserbien" sprechen, denn die Idee war eben schon früher da und die Grenzen waren klar definiert und können auch bei Milosevic schön verfolgt werden (wobei dieser sogar noch weiter ging).

  10. #130

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Mal objektiv betrachtet, was ist so schlimm an der Rede?
    ja die folgen danach, die autonomie des kosovos wurde aufgehoben... nach der geschichte wollte keiner mit euch serben zusammenleben

Ähnliche Themen

  1. Eklat beim 20-jährigsten GUS Gipfeltreffen
    Von tramvi im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 17:24
  2. Linke sorgt für Eklat in der Bremischen Bürgerschaft
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 13:04
  3. Thai Mädchen Eklat!
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 16:54
  4. Serbischer Außenminister sorgt für Eklat?
    Von Hellenic-Pride im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 19:52
  5. Eklat in Tschechien um Kosovo-Entscheid:
    Von Vatrena im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 16:07