BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 25 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 246

Serbien sorgt für Eklat in der Uno

Erstellt von skenderbegi, 11.04.2013, 20:12 Uhr · 245 Antworten · 10.514 Aufrufe

  1. #71
    Esseker
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole noch einmal, vella. Der Jugoslawienkrieg ist komplex, daher lässt es sich nicht bestimmen wer Aggressor war. Da du ja einer derjenigen bist, der gerne Bezug auf den Zweiten Weltkrieg nimmt. Würde ich dir doch gerne eine Frage stellen. Haben die Juden gewissermaßen ebenso ethnische Vertreibungen oder Vergewaltigungen usw. an den Deutschen begangen? Nein. Das konnten sie auch gar nicht. Wie denn? Der Unterschied liegt darin, dass das 3. Reich den Totalen Krieg angeordnet hatte. Jugoslawien hatte lediglich die territoriale Integrität bewahrt - das dabei Kriegsverbrechen passierten ist jedem klar, aber der Punkt ist, dass es nicht nur seitens der Serben, sondern auch seitens der Kroaten, der Kosovo-Albaner und der Bosniaken Verbrechen gab.
    So komplex auch wieder nicht. Jugoslawien war am scheitern, Milosevic ergriff die Chance seinen kleinen Traum erfüllen zu wollen vom "großen Serbien" und machte alles kaputt. Erst den noch kleinen funktionierenden Rest von Jugoslawien, anschließend Serbien-Montenegro (ich sag ja nur "seine großartigen Investments") und letztendendes sich selber.
    Ja, seitens der Kroatien, Kosovo-Albaner usw. gabs auch Verbrechen, die zu verurteilen sind, aber alles ausgehend davon, dass eben Serbiens Politiker den Krieg wollen, von daher: Serbien (als Staat) schuld.

  2. #72
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Eine Serbin bringt es ziemlich auf den Punkt

    "Nikolićev govor pun propagande"

    Beograd -- Izlaganje predsednika Tomislava Nikolića na debati u UN, bilo je mešavina poluistina i propagande, kaže direktorka Fonda za humanitarno pravo Sandra Orlović.
    Zatvorite ovde celokupan tekst članka

    Foto: Beta, arhiva
    Ona je rekla da je Nikolićev govor naneo štetu našem društvu i pokušajima nekih drugih političara da Srbija iskorači iz marginalizacije.
    Orlovićeva navodi da je učešće u debati bilo uslovljeno pozivom organizatora, odnosno predsedavajućeg GS UN i da je to razlog zašto Fond za humanitarno pravo nije učestvovao u debati.

    "Kada se pogleda lista učesnika, jasno je da je postojala intencija organizatora da u debati učestvuju kritičari rada Haškog tribunala i ostalih međunarodnih sudova. Naravno, među njima su bili i kritičari međunarodnog krivičnog prava i pravosuđa iz perspektive naučne i vrlo legitimne kritike, a s druge strane bili su pozvani i neki opskurni kritičari kojima nije mesto u debati koja pretenduje da razgovara o nasleđu međunarodnih krivičnih sudova".

    Direktorka FHP kaže da izlaganje predsednika Tomislava Nikolića pripada vremenu iza nas kao i to da je definitivno dokazao da je ozbiljna prepreka dijalogu na teritoriji bivše Jugoslavije.

    "Bilo je mučno slušati njegovo izlaganje. Pretpostavljam da je bilo najmučnije za žrtve. Ono je bilo mešavina poluistina i propagande. Podsetiću da je Nikolić u jednom trenutku rekao da je Srbija s iskrenom željom sarađivala s Haškim tribunalom. Čak i onima koji su veliki protivnici Haga jasno je da to nije tačno. Predsednik Nikolić je koristio govor koji ne pripada 21. veku. Ljudska prava je nazivao takozvanim ljudskim pravima i to u centru institucije čija su ta prava osnovna vrednost. Velika šteta je naneta našem društvu i pokušajima nekih drugih političara da Srbija istupi iz perioda marginalizacije na svetskoj sceni", rekla je Sandra Orlović.

    Ona je rekla da od ovakvog izlaganja predsednika Srbije niko ne može da ima koristi, čak ni srpske žrtve, iako smo čuli mnogo pozivanja na njih.

    "Ta privrženost srpskim žrtvama dolazi na dnevni red kada je potrebno, da tako kažem, oprati svoju biografiju ili legitimizovati neke ranije ideologije koje pripadaju prošlosti. Jasno je svima, i to se može videti po komentarima u mnogim medijima, da je ovo potez koji nije nikako trebao našoj državi", kazala je Orlovićeva i dodala da je ovo poruka onim nacionalističkim delovima društva, koji se opiru evropskim integracijama, da ta ideologija još u Srbiji nije zamrla i da je zapravo još jaka.

    Sandra Orlović kaže da je bilo mnogo deklarativnog pozivanja na pomirenje, ali da je svima jasno da o pomirenju ne mogu govoriti i na pomirenje se ne mogu pozivati ljudi koji imaju tako kompromitovanu ratnu prošlost i koji o pomirenju govore tako što polaze od negiranja zločina, brige za optužene i one koji su počinili najteže zločine.

    "Jasno je da je u pisanju govora predsednika Nikolića učestvovao njegov pravni savetnik Oliver Antić, koji se hvali time da se sreo s generalom Mladićem. To je veliko licemerje, koje prelazi u predstavu koja je degutantna", rekla je Orlovićeva.

  3. #73
    Mirditor

    AW: Serbien sorgt für Eklat in der Uno

    Was schreibt sie?

  4. #74
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

  5. #75
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Mirditor Beitrag anzeigen
    Was schreibt sie?
    Das Nikolics Rede vor der UN voller Propaganda und Halbwahrheiten war und der serbischen Gesellschaft mehr schadet als nützt.

  6. #76
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Das Nikolics Rede vor der UN voller Propaganda und Halbwahrheiten war und der serbischen Gesellschaft mehr schadet als nützt.
    danke für die übersetzung....
    ist ja nichts neues und wie ich im eingang des threads geschrieben habe sowie sich einige serbische user hier alles relativieren & rechtfertigen zu versuchen braucht man sich nicht zu wundern warum keine echte gewollte vergangenheitsbewältigung stattfinden kann.....

    was soll man von user wie dissention denken wenn er solchen scheiss schreibt über die gleiche rede?????!!!!

    zitat dissention;


    Was die Rede von Nikolic angeht ... sie war schlecht, auch wenn sie wahre Inhalte hatte, war sie doch nicht wirklich gut, der Mann ist eine Belastung für ein modernes Serbien.
    Was das gewählte Datum angeht ... es war auch nicht perfekt - auch wenn ich finde, dass hier zu viel reingedichtet wird.



    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    er wo über albanische holzdiebe threads aufmacht hat "uns" den beitrag ,welchen du gepostet hast wissentlich unterschlagen!!!!

    naja dat sind genau diese halbwahrheiten die er verbreitet wie sein präsident.

    wer mir die kommentare übersetzen könnte dem wäre ich sehr dankbar....
    nicht in details aber doch einigermassen alle berücksichtigt; danke


    http://www.b92.net/info/komentari.php?nav_id=704209

  7. #77
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Mitro94 Beitrag anzeigen
    Ein Großserbien macht es natürlich besser. Komm hau ab. @Cobra Bitte gib diesem Cetnik einen Threadbann, der sich gewaschen hat.
    Warum sollte er gebannt werden.
    Als Serbe sieht er die Dinge naturgemäss anders. Und ehrlich, jeder versucht irgendwie seine Volk, Ethnie besser dastehen zu lassen, als dies tatsächlich der Fall ist bzw. war.
    Um zum Thema zurück zu kommen, leider muss ich sagen, dass der Auftritt bei der UNO mehr als peinlich war. Selbst gänzlich unbedenkliche Länder, sehen dies auch so. Kein guter Dienst an Serbien und vor allem nicht an der Reputation der serbischstämmigen Bevölkerung, egal ob in Serbien oder sonst wo in der Welt.

  8. #78
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Jovanović Beitrag anzeigen
    Wurde auch mal Zeit, dass ein Serbe sich zur Wehr setzt und die serbischen Rechte auf der Balkanhalbinsel beschützt. Für Operation Oluja, für die vertriebenen Serben und ausgebeuteten Leute ist bis heute noch niemand verurteilt worden...
    da gibt es auch nichts zu verurteilen....und was das Ausbeuten angeht.....Dedinje ist hier die Rechnungsdresse

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Warum sollte er gebannt werden. Als Serbe sieht er die Dinge naturgemäss anders. Und ehrlich, jeder versucht irgendwie seine Volk, Ethnie besser dastehen zu lassen, als dies tatsächlich der Fall ist bzw. war. Um zum Thema zurück zu kommen, leider muss ich sagen, dass der Auftritt bei der UNO mehr als peinlich war. Selbst gänzlich unbedenkliche Länder, sehen dies auch so. Kein guter Dienst an Serbien und vor allem nicht an der Reputation der serbischstämmigen Bevölkerung, egal ob in Serbien oder sonst wo in der Welt.
    Entschuldige...Genosse Ivo...das hat nichts mit Natur zu tun....es sind Mythen die hier gepflegt werden sollen....nach dem Motto...von Generation zu Generation sollen die Knochen Lazars poliert werden und das ist einfach Schwachsinn.....was eigentlich nicht mehr kommentiert werden...einfach das Mikro abstellen.

  9. #79

    Registriert seit
    09.06.2012
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    [/B]
    auch so eine serbische ente;

    Ramstein Air Base


    auf der Mittelmeerinsel liegt der größte Truppenübungsplatz der NATO in Europa: "Poligono Sperimentale Interforze del Salto di Quirra". Das circa 130 Quadratkilometer große Sperrgebiet erstreckt sich im Osten Sardiniens bis weit in das Meer hinein.

    Sardiniens tödliches Geheimnis - ZDF.de

    aber hauptsache was in die welt setzen und irgendwer wirds schon glauben......

    die grösste frechheit aber ist diese mit den serbischen militärs zu vergleichen bezw, das grenzt an hohn gegenüber den opfer dieses regiem .....

    damit machst dir selbst keinen gefallen bezw, deiner glabuwürdigkeit....

    zu gross-albanien noch was wo ich schon im anderen thread geschrieben habe du demagoge und fälscher von tatsachen.....

    ich träume nicht von grossalbanien ich LEBE heute schon den traum.......
    lebe in der schweiz besitze ein haus am meer in albanien, dazu land und haus in kosova.
    ich kann mich frei bewegen es gibt flug & busverbindungen nach albanien was ich mir in den 80er/90er nie hät erträumen lassen können.

    die grenzen sind vorallem in den köpfen der menschen, weil mit der hoffentlich in 10-20 jahren europäischen integration wird dat keine rolle spielen.

    - - - Aktualisiert - - -



    ja aber der staat serbien erkennt es nicht als völkermord an.....
    das welches als solches durch die uno & eu verurteilt wurde.
    Soweit ich weiss, hat es Tadic doch als Völkermord anerkannt, oder hab ich da was falsch verstanden? Naja wenigstens hat man sich entschuldigt.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    So komplex auch wieder nicht. Jugoslawien war am scheitern, Milosevic ergriff die Chance seinen kleinen Traum erfüllen zu wollen vom "großen Serbien" und machte alles kaputt. Erst den noch kleinen funktionierenden Rest von Jugoslawien, anschließend Serbien-Montenegro (ich sag ja nur "seine großartigen Investments") und letztendendes sich selber.
    Ja, seitens der Kroatien, Kosovo-Albaner usw. gabs auch Verbrechen, die zu verurteilen sind, aber alles ausgehend davon, dass eben Serbiens Politiker den Krieg wollen, von daher: Serbien (als Staat) schuld.
    Dreh du jetzt nicht alles um. Klar hatte Serbien auch schuld am Krieg, aber die Bosniaken und Kroaten waren auch nicht ganz unschuldig. Tudjman hat auch sehr mitgeholfen...

  10. #80
    Gast829627
    er hat vollkommen recht.....haag´s einseitige urteile haben nur dafür gesorgt das der hass tiefer sitzt und das misstrauen dem westen gegenüber.......wenn zeugen verschwinden und umgebracht werden und der angeklagte frei kommt obwohl seine taten mehr wie offensichtlich waren dann ist das n schlag ins gesicht den opfern...... das gleiche gilt bei der kommandoveranwortung die nur bei serben angewand wurde und bei den kroaten muslims und albaner ausgeblendet.....die kroaten und muslims haben insgesamt 50 jahre in haag bekommen und die serben über 1100 und das nur damit die scheinheilligen westlichen hunde ihr gesicht net verlieren ,sie waren es die das bild des böse serben in der welt verbreiteten und den krieg darstellten als wenn die anderen hilflos den schlachtenden bösen serben ausgeliefert waren obwohl genau dieser scheinheilige westen die waffen geliefert hat ......serbische opfer werden ausgeblendet und die täter nicht zur rechenschaft gezogen.....scheizz auf haag und den westen deren urteil über serbien bzw uns serben kratzt und genauso wenig wie der hass der nachbarn .......die doppelmoral der user hier ist auch der hammer....der westen ist schwul wenn sie muslims in arabien bomben oder karikaturen zeigen die gegen den islam gehen aber wenns gegen serben geht dann wird die spalte gelutscht als wenns kein morgen gäbe........einmal sind sie verbrecher dann wieder net ....zum glück bin ich serbe und sehe im westen immer das selbe wie auch in meinen nachbarn ........nur ein kniefall ,ne entschuldigung und ernsthaftes bereuen könnten euch eventuell von höllenfeuer retten......peace....

Seite 8 von 25 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eklat beim 20-jährigsten GUS Gipfeltreffen
    Von tramvi im Forum Politik
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 17:24
  2. Linke sorgt für Eklat in der Bremischen Bürgerschaft
    Von Vukovarac im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 13:04
  3. Thai Mädchen Eklat!
    Von Arvanitis im Forum Rakija
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 16:54
  4. Serbischer Außenminister sorgt für Eklat?
    Von Hellenic-Pride im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 19:52
  5. Eklat in Tschechien um Kosovo-Entscheid:
    Von Vatrena im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 16:07