BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 25 ErsteErste ... 7131415161718192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 248

Serbien: SRS-Chef kündigt Krieg an

Erstellt von albaner, 23.03.2007, 14:08 Uhr · 247 Antworten · 9.020 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von hahar
    was in kroatien war, da kenne ich mich nicht aus! ich kenne mich hauptsächlich in/um bosnien und herzegowina aus, und einbisschen mit den kosovo albanern!
    es ist so wie es du gesagt hasst, mann könnte einen 10 seitigen vortrag hier schreiben über die probleme und die nationalistische wiedergeburt in sfrj!
    aber das lohnt sich nicht da es sowieso die einten nicht akzeptieren, und die anderen nicht glauben wollen! die grössten kommunisten wurden zu den grössten nationalisten(slobo, franjo itd)! was sagt uns das? tja die waren huren die für macht alles tun wollten, und wir das volk haben ihnen geglaubt! jetzt gehören wir zu entwiklungs staaten, die auf die hilfe vom westen angewiesen ist! selber schuld sage ich nur!
    Was ganz ganz ganz genau geschah, weiss nur Gott. Doch Manipulationen, Leichtgläubigkeit und Lügen waren vorhanden, darüber lässt sich nicht streiten.

    Und du hast einen wichtigen Punkt erwähnt: die Grössten Kommunisten werden zu Nationalisten. Bingo!!!

    Mal paar Beispiele:
    In Deutschland: Wo befinden sich heute die meissten Neo-Nazis? Richtig! Ost-Deutschland bzw. ehm. DDR!!!
    in Europa: Wo befinden sich heute die meissten Neo-Nazis? Richtig! In ehemaligen kommunistischen Staaten!!!

    Gute Beobachtung. Ich versuchte lange dem Phenomen nachzu gehen. Es ist meiner Meinung nach wie ein Federpendel. Wenn du es zu sehr auf eine seite anspannst, und dann auf einmal loslässt, spickt es sofort auf die Gegenseite über.

  2. #162
    Geo

    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Zurich


    Und jetzt das wichtigste:

    JugoSLAWIEN wurde deffiniert, als Staat der Südslawen! Es gab 6 südslawische Nationen und 6 südslawische Republiken! Alle anderen Nationen waren Nationale Minderheiten, aber mit gleichem Recht, EINZIG OHNE EIGENE VERWALTUNG!!!! Hättet ihr eine eigene Republik bekommen, würde der Name "Jugoslawien" keinen Sinn mehr ergeben. Zudem dürften dann ebenfalls Ungarn, Rumänen, Bulgaren, Slowaken und Italiener ebenfalls eine eigene Republik verlangen. Dann müsste der Staat "Mullit-Balkania" und nicht "Jugoslawien" heissen.
    Tito gab nach und gab euch eine Autonomie. Am Anfang schient ihr zufrieden und beruhigt zu sein.... Doch nicht lange. Kaum war Tito tot, wolltet ihr mehr!!! Und sag mir bitte nicht, dass das nicht war ist!!! Ob ihr mehr verdient hättet oder nicht, ob es so korrekt wäre oder nicht,....etc... DAS IST NE ANDERE GESCHICHTE (und hat was mit Geschichte zu tun und führt zu endlosen Disskussionen). DOCH FAKT IST, IHR WART NIE ZUFRIEDEN!!!!!!!!!!!!! NIE!!!



    Liess mal :

    Die Verfassung von 1974

    Im Rahmen dieser Verfassung erhielten die 6 Teilrepubliken Jugoslawiens (Bosnien-Herzegovina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien) weitgehende Autonomie. Außerdem erhielten die beiden serbischen autonomen Gebiete Kosovo und Vojvodina die gleiche Autonomie und damit zwar nicht de jure, aber de facto Republikstatus.

    Die Autonomierechte der 8 Verwaltungseinheiten erstreckten sich auf politische, wirtschaftliche und kulturelle Angelegenheiten. Nur die Außenbeziehungen der SFRJ und das Militär blieben als Angelegenheiten bei der Zentralregierung. Damit sollte versucht werden den Autonomiebestrebungen in einzelnen Verwaltungseinheiten entgegenzukommen und sie dennoch in der SFRJ zu halten. Doch die Autonomiebestrebungen hatten in jeder Verwaltungseinheit unterschiedliche Hintergründe und zunächst unterschiedliche Reichweiten. Die beiden wirtschaftlich stärksten Teilrepubliken, Slowenien und Kroatien(6), hatten kein Interesse mehr den armen Süden zu finanzieren. Der Süden dagegen hatte weiterhin Interesse an den Finanzen des reichen Norden.


    ---------------------------------------------------------------------------

    Die Albaner hätten ein unabhängiges Kosovo kriegen dürfen , während "Republika Srpska" nicht einmal auf einem Blatt-Papier erwähnt worden ist, und die sog. "Krajina" nur eine Bezeichnung für eine Region in Kroatien war.

    Die Serben labbern jetzt mit Kosovo = ist serbisches Stammland , Kosovo waren die Serben früher da als albaner und so einen Mist erfinden.

    Sowas machen nur Dumme , Lügner und dient nur der Propaganda!

  3. #163
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    @ Geo

    Hab das zum Teil auch so geschrieben. Das mit den 6 Teilrepubliken meinte ich die Zeit vor 1974!
    Danach waren es 8 gleichberechtigte Verwaltungseinheiten aber eben das alles war de facto und nicht de jure (also mehr oder weniger nur noch Formsache) und das genügte den eben Albanern nicht.


    Zum Anderen: Das Kosovo serbisches Ur-Land ist ist selbst international unumstritten. Anderseits ist die albanische Illyrer-These international sehr umstritten.

  4. #164
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862

    Re: oh mann....

    Zitat Zitat von AlbaBoZzZ
    dan würde es mich nicht wundern wen sie preshevo mendjevo un bujanovci an den kosovo verlieren würden 8)
    werden die sowieso verlieren, alles eine frage der zeit 8)

  5. #165
    Syndikata
    Zitat Zitat von Zurich

    Und jetzt das wichtigste:

    JugoSLAWIEN wurde deffiniert, als Staat der Südslawen! Es gab 6 südslawische Nationen und 6 südslawische Republiken! Alle anderen Nationen waren Nationale Minderheiten, aber mit gleichem Recht, EINZIG OHNE EIGENE VERWALTUNG!!!! Hättet ihr eine eigene Republik bekommen, würde der Name "Jugoslawien" keinen Sinn mehr ergeben.
    aber tito und enver hoxha wollten albanien in jugoslawien einverleiben und albanien ist kein slawisches land also macht deine aussage eher keinen sinn

    als es zum stalin-tito bruch kam brach enver hoxha auch die beziehungen mit jugoslawien ab da er auf der russischen seite stand und somit wurde albanien nicht die 7 republik von jugoslawien

  6. #166
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich
    @ skenderbegi

    Schon wieder schreibst du irgrendwelche langen Romane und glaubst alles zu wissen!!!

    Hör zu,.... ich will mich jetzt nicht auf den Kosovo-Krieg 1998-1999 besinnen. Es gibt da hunderte Theorien wie es abgelaufen ist. Und ich weiss, dass meine nicht mit deinen ganz übereinstimmen. Und sowieso,.... Ich halte den Krieg an sich nicht für ausschlaggebend, sondern das, was vorher war.

    Ich habe nie erwählt. dass die Serben keinen Mist gebaut haben!!!! Das haben sie alle mals.... Allenvoran Milosevic. Doch was war vorher??? Vor 1989!!! Bevor der serbische Nationalismus im SFRJ enfflammte, bevor sich Wixxer Milosevic an die Macht setzen konnte und euch alles wegnahm, was euch Tito gab.




    ......Mal ganz zurück.... Das Königreich Serbien / später das Königreich Jugoslawien:

    Das war alles andere als ein Perfektes Jugoslawien!!! Die Leute damals (nach über 500 türkischer Herrschaft) hatten nicht gerade viel Ahnung von Politik, Demorkatie ganz zu schweigen von parlementarer Monarchie wie im heutigen GB.
    Es gab schon damals Tschetnik- und Ustascha-Bewegungen!!! Und natürlich haben sie Mist gebaut. Ich will das gar nicht in Frage stellen. Und bitte komm mir nicht mit irgendwelchen Tschetnik-Geschichten aus der Zwischenkriegszeit. Tschetniks sind für mich wie die Ustasas sowieso keine "Menschen", sondern Bastarde! Ich meine jetzt ihre Taten und Verbrechen.

    Zur damaligen Definition von Serbien und Kosovo:

    Das Kosovo wurde im vorletzen Jahrhundert zurückerobert. Zudem gilt das Kosovo für die Serben als Wiege der serbischen Nation. Vor dem osmanischen Einmarsch war das das "Kern-Serbien" und das ca. 600 Jahre lang!!! Auf dem Kosovo bildete sich der erste serbische Staat.
    Gilt das Kosovo etwa als wiege des albanischen Volkes??? Euer allerheiligstes Land? Falls Ja, bitte um begründung!!!

    Auch Tito wusste, wie wichtig das Kosovo für die Serben war und er wollte auch keinen Ärger mit den Serben (sonst wäre der Jugoslawische Zusammenhalt in Gefahr). Darum hattet ihr am Anfang nicht einmal eine Autonomie.



    Und jetzt das wichtigste:

    JugoSLAWIEN wurde deffiniert, als Staat der Südslawen! Es gab 6 südslawische Nationen und 6 südslawische Republiken! Alle anderen Nationen waren Nationale Minderheiten, aber mit gleichem Recht, EINZIG OHNE EIGENE VERWALTUNG!!!! Hättet ihr eine eigene Republik bekommen, würde der Name "Jugoslawien" keinen Sinn mehr ergeben. Zudem dürften dann ebenfalls Ungarn, Rumänen, Bulgaren, Slowaken und Italiener ebenfalls eine eigene Republik verlangen. Dann müsste der Staat "Mullit-Balkania" und nicht "Jugoslawien" heissen.
    Tito gab nach und gab euch eine Autonomie. Am Anfang schient ihr zufrieden und beruhigt zu sein.... Doch nicht lange. Kaum war Tito tot, wolltet ihr mehr!!! Und sag mir bitte nicht, dass das nicht war ist!!! Ob ihr mehr verdient hättet oder nicht, ob es so korrekt wäre oder nicht,....etc... DAS IST NE ANDERE GESCHICHTE (und hat was mit Geschichte zu tun und führt zu endlosen Disskussionen). DOCH FAKT IST, IHR WART NIE ZUFRIEDEN!!!!!!!!!!!!! NIE!!!




    Und du willst immer, dass ich extra für dich irgendwelche Quellen aus dem Internet suche,... was micht total ankotzt (die Zeit zu nehmen), denn meine Bildung hab ich aus der Schule und nicht aus dem Internet, darum will ich mich nicht auf Internet gross abstützen!!!!

    Aber dier zu liebe hab ich mal was ins Google geschrieben und den ersten Link genommen:
    http://www.eurotopics.net/de/magazin...ck_geschichte/
    WIR HABEN NUR GEFORDERT WAS UNS LAUT DEM AUTONOMIE STATUS ZUGESTANDEN HÄTTE NÄMLICH EINE ABSTIMMUNG ZUR EIGENEN REPUBLIK LAUT DER VERFASSUNFUNG DER SFRJ.

    ALLES ANDERE MÄRCHEN KANNST DU SONST IRGENDWEM ERKLÄREN UND NATÜRLICH BESTEHE ICH WENN DU SOLCHE KACKE VERBREITEST AUF DIE QUELLEN WENN DU VON GEWALT AUF ALBANISCHER SEITE SPRICHST ANSONSTEN KÖNNEN DANN DIE ANDEREN USER ALS DAS ERKENNEN WAS ES IST SERBISCHE NATIONALISTEN PROPAGANDA ERSTEN GRADES...... :idea:

    DIE ALBANER WERDEN SEIT DEN BALKANKRIEGEN SYSTEMATISCH VERTRIEBEN FÜR DIESE FAKTEN GIBTS MEHRERE QUELLEN ..........


    UND WEIL DU EIN NATIONALISTEN-SCHWEINCHEN BIST WÜRDEST DU AUCH NIE ZUGEBEN DAS DIE ALBANER MIT DEN SERBEN 1389 GEKÄMPFT HABEN GEGEN DIE OSMANEN :?: :idea:

  7. #167
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    @ skenderbegi

    Wieso sollte ich jetzt für dich Extra Quellen liefern, für Sachen, die X Mal im Fernsehen und sonst wo kamen??? Und ausserdem habe ich dir ja hier (auf deinen Wunsch) eine Quelle (auch wenn total unnötig) geliefert, wo es zeigt, dass ihr Albaner doch nicht sooo grosse Unschuldslämmer seit, wie hier oft behauptet!

    Wiess du...
    Im Gegensatz zu dir, gebe ich zu, dass die Serben Mist gebaut haben. Und ich habe es auch erläutert. was sie da gemacht haben und wer vorallem und was falsch war und und und......
    Du und viele albanische User hier stellen euer Volk als Unschuldslämmer dar. Nie nie was gemacht haben, sich immer korrekt verhalten haben,...etc.... Eigenkritik? - Fehl am Platz!!!


    Wiess du...
    Im Gegensatz zu dir, beschimpfe ich andere Leute nicht, die nicht meiner Meinung sind. Kaum schreibe ich was, was dir nicht gerade passt bzw. nicht der selben Meinung ist wie deine, wirst du in null-komma-nix sofort aggressiv und beschimpfst mich hier als Nationalisten-Schwein, Faschisten,...etc... (obwohl meine Postings nichts mit Faschismus zu tun haben und obwohl ich selber von paar Nationalisten hier als Kommunist beschimpft wurde).

    Schade, hab ich's jetzt noch nie geschafft mit einem Albaner über die Kosvo-Problematik friedlich zu diskutieren (obwohl ich es wollte), ohne dass sie gleich aggressiv werden (weil man sich durch andere Meinungen gleich provoziert fühlt). Ich komme mit einigen Albanern aus Zürich recht gut klar, allerdings meide ich es mit denen über Politik zu reden, vorallem was das Kosovo betrifft.


    * Ich habe in diesem Thread lediglich geschrieben, dass Ihr Euch nie als Jugoslawen gefühlt habt (OK, kann ich ja noch nachvollziehen wieso).
    * Ich habe geschrieben, dass nur "Bratsvo-Jedinstvo" (Brüderlichkeit, Einheit) und die totale Abschwürung des Nationalismus bzw. ethnischen Patriotismus die Existenz Jugoslawiens garantierte. (Ihr hieltet Euch nie daran, weil Ihr Euch immer als Albaner gefühlt hattet!). Kann ich aber noch verstehen, da ihr keine Slawen seit und euch mit dem Bund nicht gut identifizieren konntet.
    * Ich habe geschrieben, dass der serbische Nationalismus auf dem Kosovo entstand. Und es war eine art "Folge-Nationalismus" auf den Albanischen Nationalismus/Patriotismus. Und je brenzlicher es im Kosovo wurde, bekamen die serbischen Nationalisten mehr Unterstützung.
    Was danach mit Jugoslawien passierte, kennen wir alle.


    Und natürlich die alles entscheidende Frage, die alles andere überflügelt: Wem gehört das Kosovo wirklich?
    Und spätestens da spalten sich die Geister.
    - Ich bin der Meinung, dass das serbisches Land ist. OK, die meisten sagen, Kosovo ist den Serben heiliger als den Israelis Jerusalem. Wieso das so ist, kann ich verstehen. Denn auf dem Kosovo siedelten sich die Serben im 7./8. Jahrundert an (Da der Balkan damals schon schwach besiedelt war und es auch selbst heute noch ist). Kosovo war das erste Serbien. Im Kosovo wurde fast die gesammte serbische Geschichte geschrieben. Vor den Osmanen war das Kosovo über 600 Jahre das Kerngebiet der Serben. All unsere Historischen Bauten befinden sich dort.

    Selbst für die Schweizer sind die Urkantone ein absolutes Heiligtum. Wenn die auf dem Spiel stünden, wäre dan selbst für die SP und die Grünen Schluss mit Lustig.


    OK... Ich weiss, was ich jetzt höre: Die albanische Illyrer-These, welche International nicht annerkannt und höchst umstritten ist. Nur Gott weiss, was vor paar Tuasenden Jahren genau war. Und wenns niergends aufgeschrieben ist, ist es auch schwer irgendwas zu beweisen.
    Darum gehört meiner Meinung nach das Kosovo historisch gesehen, nicht den Albanern, auch wenn's die meissten Albaner behaupten, sondern den Serben. (Hoffe du rastest nicht gleich aus, weil ich meine Sicht geschildert habe).

  8. #168
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Zurich
    Zum Anderen: Das Kosovo serbisches Ur-Land ist ist selbst international unumstritten.
    Na und? Jetzt mal ernsthaft, was bedeutet das heutzutage, wo Serben dort nur mehr eine Minderheit von weniger als 10% darstellen?

  9. #169
    hahar
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Zurich
    Zum Anderen: Das Kosovo serbisches Ur-Land ist ist selbst international unumstritten.
    Na und? Jetzt mal ernsthaft, was bedeutet das heutzutage, wo Serben dort nur mehr eine Minderheit von weniger als 10% darstellen?
    nun ja es gehört eigentlich den vögeln, fischen und allen anderen lebewesen die eins mit der natur sind

  10. #170
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Zurich
    Zum Anderen: Das Kosovo serbisches Ur-Land ist ist selbst international unumstritten.
    Na und? Jetzt mal ernsthaft, was bedeutet das heutzutage, wo Serben dort nur mehr eine Minderheit von weniger als 10% darstellen?
    Das ist jetzt eine andere Sache. Die Frage ist, wie wichtig ist Geschichte?
    Da denkt ein Amerikaner zum Besipiel nun mal ganz anders als ein Grieche. Ja für Europäer allgemein (insbesondere Südeuropäer) haben Geschichte und Kultur einen sehr hohen Rang.

    Ich habe sogar Leute gehört die Sätze wie:
    * "Ich wüde lieber Grass, Holz und Steine essen, als die Geschichte und Kultur meines Volkes herzugeben"
    * "Herkunft ist alles!"
    ..... und andere Sätze sagten. - Was man von dieser Ideologie halten soll,... da hat jeder eine andere Meinung.
    Ich, als einer der politisch in der Mitte liegt, denke, man soll es zwar nicht übertreiben, aber dem doch Beachtung geben!!!


    Ausserdem... Das mit den 95% Albanern und 5% Serben (nicht 10%). Den Grund für dieses prozenutelle Verhältnis heute, kennt man ja. Und ich will nicht zu sehr jetzt auf das eingehen.

Ähnliche Themen

  1. Der Stille Krieg in Süd-Serbien
    Von Viva_La_Pita im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 00:29
  2. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 26.11.2009, 18:08
  3. SRS- Tomislav Nikolic kündigt krieg an
    Von Viva_La_Pita im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 23:05
  4. Terror-Chef will „biologischen“ Krieg
    Von 5SterneGeneral im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.09.2006, 00:43
  5. Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.01.2005, 18:24