BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Serbien, ein Staat in Total-Lähmung

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 10.04.2007, 11:50 Uhr · 18 Antworten · 758 Aufrufe

  1. #1
    cro_Kralj_Zvonimir

    Serbien, ein Staat in Total-Lähmung

    http://www.diepresse.com/home/politi...litik/index.do

    Sehr Interessanter Titel zur Lage in Serbien!
    Und wie es ausschaut ist Kustunica gerade der Politiker in wesen Hand die Zukunft Serbiens liegt!

  2. #2
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Kostunica wird höchstwahrscheinlich nach der Lösung der Kosovo-Frage eine Koalition mit den Radikalen bilden. Im Moment will niemand dieses Amt, wegen der bevorstehenden Entscheidung in Sachen Kosovo, übernehmen, weil einem die Schuld dann ganz einfach zugeschoben wird.
    Kostunica versteckt sein wahres Gesicht hinter einer Maske. Wenn man sein Verhalten und seine Aussagen genauer analysiert merkt man, dass er eigentlich ein Nationalist ist...

  3. #3
    cro_Kralj_Zvonimir
    Da stimme ich dir zu wel im Moment niemand der "Schuldige" sein will beim Verlust des Kosovos eigentlich ist Tadic der Beste und Jovanovic von G17!

  4. #4
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir zu wel im Moment niemand der "Schuldige" sein will beim Verlust des Kosovos eigentlich ist Tadic der Beste und Jovanovic von G17!
    Jovanovic? Du meinst Kokainovic

  5. #5
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Cool

    Balkan: Serbien, ein Staat in Total-Lähmung
    09.04.2007 | 18:14 | Von unserem Korrespondenten THOMAS ROSER (Die Presse)

    Elf Wochen nach der Wahl noch keine Regierung, der Premier herrscht per Dekret.

    Belgrad. Serbiens Landesvater Boris Tadic muss mehr als zwei Monate nach der Parlamentswahl den Tröster geben: Man sei eben noch eine junge Demokratie. Er glaube jedoch, dass sich die Regierungsbildung nach Ostern beschleunigen werde, versprach der Staatschef seinen langsam ungeduldig werdenden Landsleuten.

    Während Tadic also auf österliche Erleuchtung der Parteipolitiker hoffte, überhäuften sich diese mit Vorwürfen. Premier Vojislav Kostunica regiert mit umstrittenen Dekreten, in der Presse mehren sich Rufe nach Neuwahlen. Obwohl die Parteien des sogenannten „Demokratischen Lagers“ im Jänner eine Parlamentsmehrheit erzielten, haben die Demokraten, die national-konservative DSS Kostunicas und die wirtschaftsliberale G17-Plus auf dem Weg zur anvisierten Drei-Parteien-Koalition kaum Fortschritte verbucht. Im Gegenteil, sie scheinen sich weiter entfremdet zu haben.

    Auf die Bremse drückte vor allem Kostunica, der sich jeglicher Verantwortung für den UN-Plan einer international überwachten Unabhängigkeit für die Provinz Kosovo entziehen will. Obwohl seine Partei nur noch die drittstärkste Kraft ist, will er weder seinen Posten abtreten noch an seiner Machtfülle Abstriche machen.



    Wählt DSS „radikale“ Option?
    Stärkste Partei der beabsichtigten Koalition sind die bisher oppositionellen Demokraten. Sie scheinen sich widerwillig mit einer Amtsverlängerung Kostunicas abgefunden zu haben, bestehen aber auf Schlüsselressorts. Dem verweigert sich der Premier bisher. Doch da Kostunica auch mit Radikalen und Milosevic-Sozialisten eine Mehrheit bilden kann, sitzt er am längeren Hebel: Die Möglichkeit einer „Kooperation“ mit den Radikalen sei keineswegs ausgeschlossen, warnt DSS-Politiker Milos Algirudic: Schließlich müsse der Staat ja funktionieren.

    So sehr Kostunica bei der Kosovo-Frage auf der Einhaltung internationalen Rechts beharrt, so wenig schert sich der Jurist zuhause um die eigene Verfassung. Mit Dekreten wurstelt sich sein Kabinett schon seit Wochen über die Runden. Als „verfassungswidrig“ kritisierten Juristen den kürzlich beschlossenen Nothaushalt. „Kostunica wie ein Diktator“, titelte gar das Boulevardblatt „Kurir“.

    Von einem „finanziellen Putsch“ und „gefährlichen Präzedenzfall“ sprach Bozidar Djelic von den Demokraten. Doch Serbiens Verfassungsgericht hat keine Möglichkeit, die Regierung in die Schranken zu weisen: Seit Monaten hat es keinen Präsidenten und kann nicht zusammentreten.



    Privatisierungen auf Eis
    Wegen der Lähmung des politischen Lebens – es gibt noch nicht einmal einen Parlamentsvorsitzenden – liegen unzählige Gesetzesvorhaben auf Eis, haben sich geplante Privatisierungen auf unbestimmte Zeit verschoben. Besorgt warnen Ökonomen bereits vor den wirtschaftlichen Folgen des Koalitions-Theaters.

    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.04.2007)


    --------------------------------------------------------------------------------
    ja leute tut mir leid dies sagen zu müssen aber serbien hat leider nichts dazu gelernt bezw. einige politiker seit dem mord an djindjic.
    denke mit tadic und djindjic wäre serbien heute weiter da diese zu zweit sich für reformen hätten einsetzen können.
    der kostunica haben ja schon andere zeitung berichtet ist der bremser von serbien der nur an der machterhaltung für sich selbst interessiert ist.
    daher ist klar das kostunica warten will und auf neuwahlen spekuliert und damit sich mehr stimmen ausrechnet solange der kosova-status nicht gelöst ist.
    aufgrund dieser spekulationen und den immer noch auf freiem fuss befindenden kriegsverbrecher mladi&radi werden auch die europäischen staaten sich auch zurückhaltender verhalten bezw. nicht überstürtzt handeln um nicht noch als mittäter dastehen sollten bei neuwahlen dss&srs sich zusammenschliessen und eine regierung bilden......
    aber immerhin dann kann sich serbien richtung osten orientieren und mit weissrussland und dem "demokratischen" russland eine kooalition bilden.....!!!!!!

  6. #6
    cro_Kralj_Zvonimir

    Daumen runter

    Thema Neuwahlen nach dem Kosovo-Status da mache ich mir sorgen wenn Kosovo dan mal Unabhängig ist dann werden die Radikalen großen Zulauf bekommen und wenn es Neuwahlen geben würde würden die Radikalen auch gewinnen und vielleicht eine absolute Mehrheit im Parlament stellen!!

  7. #7
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Thema Neuwahlen nach dem Kosovo-Status da mache ich mir sorgen wenn Kosovo dan mal Unabhängig ist dann werden die Radikalen großen Zulauf bekommen und wenn es Neuwahlen geben würde würden die Radikalen auch gewinnen und vielleicht eine absolute Mehrheit im Parlament stellen!!

    man kann die menschen eben nicht zu ihrem glück zwingen......

    wenn diese immer noch ihn ihren beschränkten köpfen ein leben leben wollen wie es jetzt ist dann sollen die das auch tun dürfen.
    doch glaube kaum das die jungen das gut finden.
    wobei viele junge & gut ausgebildete ja in den westen wollen oder bereits sich auf dem weg machen.....

    das problem der serbischen politik ist das diese sowas von realtätsfremd ist das diese die 7 oder 8 millionen serben in serbien leiden lassen .damit meine ich das diese statt sich auf serbien zu konzentrieren immer kosova als grund vorschieben um alle politischen und wirtschaftlichen fortschritte zu bremsen.

  8. #8
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Hey, seit dem neuen design geht es hier ja ziemlich ruhig und fröhlich zu. Leute diskutieren mal endlich ohne gleich zu beleidigen. Find ich gut so :glasses4:

  9. #9

    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    104
    Was symbolisiert deine Signatur genau?

    Ungarisches und Bulgarisches Wappen in den Klauen.
    Der Adler der die Klippe runterstürzt und der Adler der auf dem Felsen liegt.

  10. #10
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Monte-Grobar Beitrag anzeigen
    Hey, seit dem neuen design geht es hier ja ziemlich ruhig und fröhlich zu. Leute diskutieren mal endlich ohne gleich zu beleidigen. Find ich gut so :glasses4:

    naja wenn man wirklich beim thema bleibt und nicht irgendwelche nationalistischen hintergedanken verfolgt lässt sich auch besser reden .....

    und ob das am neuen design liegt wird sich mit der zeit zeigen....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serbien: Mafiöse Strukturen bedrohen den Staat
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 20:11
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 12:09
  3. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 17:04
  4. Serbien ein total antiamerikanisches Land
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 04:28