BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Serbien soll seine Terroristen in Mitrovica aufhalten

Erstellt von MIC SOKOLI, 12.05.2009, 14:37 Uhr · 39 Antworten · 1.531 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

    Serbien soll seine Terroristen in Mitrovica aufhalten

    in Mitrovica verantwortlich.

    Munter: Unterbindet die Gewalt im Norden des Kosovo Montag, 11. Mai 2009 um 08:55 Uhr Der amerikanische Botschafter in Belgrad, Cameron Munter, fordert von der serbischen Regierung die verantwortungslosen Führer im Norden des Kosovo, die Gewalt provozieren, aufzuhalten. Nach Meinung von Munter wüsste die USA, um welche Personen es sich dabei handelt.

    "Ich spreche von den Personen, die in Mitrovica leben und unsere Regierung weiss, wer sie sind. Das sind Personen, die Gewalt provozieren, die eine Bedrohung für ihre eigene Sicherheit und die der anderen sind. Das ist nicht die Art, wie man Probleme löst", sagte Munter in einem Interview für die serbische Nachrichtenagentur, FoNet.

    Der amerikanische Botschafter erinnert an die Ansprachen des serbischen Präsidenten, Boris Tadic und des serbischen Aussenministers, Vuk Jeremic, dass Serbien dieses Problem ohne Gewalt lösen werde und verlangt nun von ihnen, ihr "Wort zu halten".

    "Ich denke, dass ein Handeln der serbischen Regierung, die verantwortungslosen lokalen Führer aufzuhalten, besonders wichtig ist und wir rufen Belgrad dazu auf, dies zu tun", äusserte sich Munter und fügte hinzu, dass die USA eine Teilung des Kosovo nicht unterstütze, denn dies wäre seiner Meinung nach ein grosser Fehler.


    "Die USA vertritt die Auffassung, dass der Kosovo als Ganzes und als unabhängiger Staat bestehen bleibt", äusserte sich der amerikanische Diplomat in Serbien.

    Weiter sprach er auch über die zukünftige Beziehungen zwischen dem Kosovo und Serbien. "Wir unterstützen den Erfolg des Kosovo, doch wir denken, dass er auch für den Erfolg Serbiens von Vorteil wäre. Sowohl Serbien, als auch der Kosovo, sowie alle Nachbarn müssen zusammen arbeiten, um gemeinsame Ziele zu erreichen."

    "Der Fall im Gerichtshof rund um die Legalität der einseitigen Ausrufung der Unabhängigkeit des Kosovo ist Teil des laufenden Prozesses. Ihr werdet sehen, dass es noch weitere Anerkennungen der Unabhängigkeit geben wird, denn wir denken, es ist ehrenhaft zu sagen, dass Kosovo ein international anerkannter Faktor ist", äusserte sich der amerikanische Botschafter.

    Hinsichtlich der Situation in Serbien betonte Munter, dass er derzeit optimistischer sei, als noch vor 2 Jahren, als er seine Arbeit in Belgrad aufnahm."Wir haben den Status des Kosovo durchlaufen. Entgegen unserer Uneinigkeit in dieser Angelgenheit, können wir unsere Zusammenarbeit in den Bereichen, welche für die ganze Region und für Serbien nützlich sind, fortsetzen", sagte Munter und erklärte, dass die im Vorjahr gewählte, demokratische serbische Regierung Fortschritte erzielt hat und in die richtige Richtung laufe.

    "Unsere Beziehungen verbessern sich und ich denke, dass der Besuch des Vizepräsidenten der USA, Joseph Biden, ein Teil dieses Fortschritts ist und ich bin darüber sehr erfreut. Ich bin optimistisch, dass die Dinge sich gut entwickeln werden", sagte Munter.

    Themen bei diesem Treffen Bidens in Serbien werden unter anderem die europäische Perspektive Serbiens, die europäische Perspektive der Balkanländer, die Sicherheitsstrategie und die wirtschaftliche Zusammenarbeit sein.

    Ausserdem wiederholte Munter, dass Washington die Bemühungen der serbischen Regierung zur Verhaftung des mutmasslichen Kriegsverbrechers, Ratko Mladic, sehr stark unterstütze.

    "Persönlich glaube ich, dass eure Regierung das Bestmögliche unternimmt, um Mladic zu fassen".
    ---------------------

    Munter: Unterbindet die Gewalt im Norden des Kosovo

  2. #2

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    haben sie sich ja eh beruhigt nachdem der "Kosovo-Minister" (im Exil der als solcher Kosovo selbst nicht besuchen darf/kann) denen gesagt hat dass man Probleme nicht mit Gewalt lösen kann/soll.

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Komisch, dass sich dieser tolle Botschafter aber nicht zu kürzlichen Angriffen auf serbische Gebiete (in Zentralserbien sogar) geäußert hat.

    Weiter so, ach ja noch ne Frage, selbst wenn das der Fall ist, was hat sich die USA da einzumischen, sie finanzierte mehrere Jahre albanische Terroristen und beschwert sich jetzt.

  4. #4

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Komisch, dass sich dieser tolle Botschafter aber nicht zu kürzlichen Angriffen auf serbische Gebiete (in Zentralserbien sogar) geäußert hat.

    Weiter so, ach ja noch ne Frage, selbst wenn das der Fall ist, was hat sich die USA da einzumischen, sie finanzierte mehrere Jahre albanische Terroristen und beschwert sich jetzt.
    waren für dich Partisanen Terroristen?

    Klugscheisser

  5. #5
    Nez
    Avatar von Nez

    Registriert seit
    11.05.2009
    Beiträge
    18
    Ich wüsste nicht, dass sich die Partisanen durch Drogenhandel und Zwangsprostitution finanziert hätten.

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    waren für dich Partisanen Terroristen?

    Klugscheisser
    Nein, aber die Partisanen bzw ihre Mitglieder haben vor der deutschen Invasion keine gewaltätigen Proteste geführt und alles nichtpartisanische (Deutsche) terrorisiert und bedroht

  7. #7

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Nein, aber die Partisanen bzw ihre Mitglieder haben vor der deutschen Invasion keine gewaltätigen Proteste geführt und alles nichtpartisanische (Deutsche) terrorisiert und bedroht
    diese Terroristen die du Nennst haben Jahrelang drauf gewartet mit friedlichen Mitteln die Probleme zu lösen, anscheinend kann der (Staats)Terrorismus nur mit "Terrorismus" bekämpft werden.

    deine "Slobo-Befreiungstruppe" kannst dir wohin stecken.

  8. #8

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Nez Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht, dass sich die Partisanen durch Drogenhandel und Zwangsprostitution finanziert hätten.
    die haben viel mehr als das getan, langsam kommen ihre Taten auf die Oberfläche. und solang Menschen wie du gibt die für sowas zahlen, wird solche Geschäfte immer geben.

  9. #9
    Nez
    Avatar von Nez

    Registriert seit
    11.05.2009
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    die haben viel mehr als das getan, langsam kommen ihre Taten auf die Oberfläche. und solang Menschen wie du gibt die für sowas zahlen, wird solche Geschäfte immer geben.
    Muss schlimm sein, wenn einem keine Argumente einfallen, was?

    Und das die UCK-Terroristen noch viel mehr getan haben, dass war mir klar.
    Respekt, dass Du das zugibst.

  10. #10

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Nez Beitrag anzeigen
    Muss schlimm sein, wenn einem keine Argumente einfallen, was?

    Und das die UCK-Terroristen noch viel mehr getan haben, dass war mir klar.
    Respekt, dass Du das zugibst.
    nur ein Schwächling (deines gleichen) hat ein Problem mit der Wahrheit.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Soll Imam Mustafa Memeti seine Koffer packen?!
    Von AlbaMuslims im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 08:44
  2. Syrien soll seine Grenzen vermint haben
    Von Barney Ross im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 17:54
  3. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 22:07
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 18:20
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.09.2004, 13:53