BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 125

Serbien übt ungewöhnliche Selbstkritik

Erstellt von Hundz Gemajni, 09.05.2013, 20:37 Uhr · 124 Antworten · 6.410 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von QQ LELE Beitrag anzeigen
    Serbien übt ungewöhnliche Selbstkritik


    Belgrad (dpa) - Der starke Mann der serbischen Politik, Aleksandar Vucic, hat in einer ungewöhnlichen Selbstkritik mit den Fehlern der Vergangenheit aufgeräumt und ein glühendes Bekenntnis zu Europa abgelegt.
    Der starke Mann der serbischen Politik, Aleksandar Vucic, hat in einer ungewöhnlichen Selbstkritik mit den Fehlern der Vergangenheit aufgeräumt. © dpa / Hannibal/Archiv
    "Wir Serben sind die Einzigen, die den Fall der Berliner Mauer verschlafen haben und die überhaupt nicht die politischen und wirtschaftlichen Prozesse in Europa und in der Welt begriffen haben", schrieb Vucic in einem Gastbeitrag für die Belgrader Zeitung "Danas".
    Unter der Überschrift "Die Serben müssen nach Europa" schrieb der Spitzenpolitiker: "Wir haben in der Vergangenheit und in unserem heroischen Widerstand gegen jede Idee gelebt, die aus der Welt (zu uns) kam." Weiter heißt es: "Weil wir immer die Schlausten waren, haben wir es geschafft, alle gegen uns gemeinsam aufzubringen." Vucic kritisierte weiter: "Wir haben uns nur auf unsere Muskeln und die mythische Rhetorik gestützt in der Erwartung von Geschenken vom Himmel."
    "Das schreibt einer von den Politikern, die sich genauso verhalten haben und das daher auch gut versteht", sparte Vucic, früher ein Wortführer des extremen serbischen Nationalismus, nicht mit Selbstkritik. Jetzt aber "können und müssen wir die Gesetze Europas achten, seine Ordnung, seine Regelungen, sein Recht und die Verpflichtungen, die daraus hervorgehen", beschrieb er seine eigene Kehrtwendung und die seines Landes.
    Vucic ist Vorsitzender der stärksten Regierungspartei (SNS), stellvertretender Regierungschef, Verteidigungsminister und Koordinator der Geheimdienste.


    -----------------------------------------------

    Vom Cedo par excellence zum Musterdemokraten?

    verdammt richtig.
    i sad im je iz guzice doslo u glavu.
    Nur sind die nicht-serbischen Politiker auch nicht auf den Kopf gefallen und wittern warum einer der Radikalen nun sowas zwitschert.

    meiner Meinung nach zu spät. Und glaubwürdiger wäre es auch, wenn es von wem anderen stammen würde.
    Hoffe, dass es ECHTE Einsicht ist.

    ein Makel wird an diesem Politiker stets haften, egal, ob er sich nun zum liberalsten Demokraten entwickelt,...

  2. #22
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    verdammt richtig.
    i sad im je iz guzice doslo u glavu.
    Nur sind die nicht-serbischen Politiker auch nicht auf den Kopf gefallen und wittern warum einer der Radikalen nun sowas zwitschert.

    meiner Meinung nach zu spät. Und glaubwürdiger wäre es auch, wenn es von wem anderen stammen würde.
    Hoffe, dass es ECHTE Einsicht ist.

    ein Makel wird an diesem Politiker stets haften, egal, ob er sich nun zum liberalsten Demokraten entwickelt,...
    Hast du sehr gut gesagt.....
    Die Richtung ist aber definitiv die Richtige, ob nun "echt" oder nicht, zumindest sollte es Signalwirkung haben....hoffentlich

    Letzendlich kommt es wie es kommen muss und wie ich es schon seit Ewigkeiten erzähle....Serbien hat mit der EU zumindest eine Chance am leben zu bleiben, aber ohne die EU wird man elendigst untergehen.....das hat mittlerweile auch der letzte Politiker begriffen, ob es ihm nun passt oder nicht.

  3. #23
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.972
    Zitat Zitat von leptirica Beitrag anzeigen
    verdammt richtig.
    i sad im je iz guzice doslo u glavu.
    Nur sind die nicht-serbischen Politiker auch nicht auf den Kopf gefallen und wittern warum einer der Radikalen nun sowas zwitschert.

    meiner Meinung nach zu spät. Und glaubwürdiger wäre es auch, wenn es von wem anderen stammen würde.
    Hoffe, dass es ECHTE Einsicht ist.

    ein Makel wird an diesem Politiker stets haften, egal, ob er sich nun zum liberalsten Demokraten entwickelt,...
    Wer jetzt besorgt war, dass LDP nicht mehr gewählt wird, wurde vom Gegenteil überzeugt du hast schon gemerkt, dass die Radikalen nicht mehr im Parlament sitzen oder?

    Ich finde die aktuelle Regierungskoalition recht gut und bin zufrieden mit der Arbeit, finde Dacics und nun Vucics Offenheit recht erfrischend - dabei ist mir recht egal, was unsere Nachbarn, oder die LDP-Wähler über Serbien und seine Politiker sagen.

  4. #24
    Avatar von leptirica

    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wer jetzt besorgt war, dass LDP nicht mehr gewählt wird, wurde vom Gegenteil überzeugt du hast schon gemerkt, dass die Radikalen nicht mehr im Parlament sitzen oder?

    Ich finde die aktuelle Regierungskoalition recht gut und bin zufrieden mit der Arbeit, finde Dacics und nun Vucics Offenheit recht erfrischend - dabei ist mir recht egal, was unsere Nachbarn, oder die LDP-Wähler über Serbien und seine Politiker sagen.

    mir ist es nicht mehr egal, seitdem ich ständig mitkriege wie verpönt meine Heimat ist. Allein der schlechte Ruf wär mir ja wurst. Wer Serbien kennen lernen will, tut das nicht nur über die Schlagzeilen, die man hier und da liest. Der fährt hin und lernt Land und Leute kennen.

    Aber ich finde es sehr bedenklich, wenn von außen die Abspaltung der Vojvodina und Sandzaks so unterstützt wird und das von Leuten, die so gut wie nix von Serbien wissen (außer den negativen Schlagzeilen, wie gesagt).

    Will zwar nicht pessimistisch klingen, aber ich seh Serbien schrumpfen. Und viel dazu hat die serbische Starrsinnigkeit beigetragen. Dann noch die negative Presse....summiert sich halt alles.

  5. #25
    Gast829627
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Wer jetzt besorgt war, dass LDP nicht mehr gewählt wird, wurde vom Gegenteil überzeugt du hast schon gemerkt, dass die Radikalen nicht mehr im Parlament sitzen oder?

    Ich finde die aktuelle Regierungskoalition recht gut und bin zufrieden mit der Arbeit, finde Dacics und nun Vucics Offenheit recht erfrischend - dabei ist mir recht egal, was unsere Nachbarn, oder die LDP-Wähler über Serbien und seine Politiker sagen.






    der narko hat net viel zu sagen brate........

  6. #26
    Avatar von Grdelin

    Registriert seit
    10.11.2006
    Beiträge
    20.585
    Serben, was ist los ?
    Ihr verwestlicht.

  7. #27
    Avatar von Baba Jula

    Registriert seit
    30.12.2009
    Beiträge
    5.127
    Kann mich noch an einige "Meinungen", nach den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen, erinnern,
    da hiess es "Serbien zurück in die 90er" und jetzt ist die Verwunderung über die pragmatische
    und erfolgreiche Politik gross...
    Nikolic, Dacic und insbesondere Vucic machen einen guten Job. An den Taten sollte man sie messen.
    Die haben in wenigen Monaten mehr bewegt als die Schwätzer Truppe um Tadic in all den Jahren.

    nur, mit der "Selbstkritik" kann man es auch übertreiben - ist ja alles schön und gut aber so langsam
    reicht es.

    Pozdrav
    Baba

  8. #28
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Schöne Entwicklung, die sich da langsam abzeichnet, aber denkt ihr, dass die heutigen Grenzen in der Form eine Zukunft haben? Nach der EU werden wir dasselbe Problem haben wie 1991, wenn ihr mich fragt.

  9. #29
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Baba Jula Beitrag anzeigen
    Kann mich noch an einige "Meinungen", nach den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen, erinnern,da hiess es "Serbien zurück in die 90er" und jetzt ist die Verwunderung über die pragmatische und erfolgreiche Politik gross...Nikolic, Dacic und insbesondere Vucic machen einen guten Job. An den Taten sollte man sie messen.Die haben in wenigen Monaten mehr bewegt als die Schwätzer Truppe um Tadic in all den Jahren.nur, mit der "Selbstkritik" kann man es auch übertreiben - ist ja alles schön und gut aber so langsam reicht es. PozdravBaba
    genau dacic ,vucic haben diese kehrtwende aus freien stücken gemacht???du wärst doch der erst ,welcher tadic angefaucht hättest bezüglich den zugeständnisse zu kosova!!!!es ist nun mal eine tatsache das die nationalisten bezüglich kosova einfaches spiel hatten......wer sollte diese kritisieren?etwa die opposition ?wer sollte abgesehen von einigen ewig-gestrigen noch protestieren ?serbien kann & konnte es sich nicht mehr leisten weiterhin auf blockieren und verhindern zu machen.....die eu-hilfen sind überlebens-wichtig.die selbstkritik ist gut und notwendig und in seiner rhetorik genau richtig.......

  10. #30
    ~Q~

    Registriert seit
    09.05.2013
    Beiträge
    100
    Kann mir mal einer sagen wo der Typ konkret Selbstkritik geübt hat? konkret? Danke.

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der ungewöhnliche Mensch Max Stirner
    Von Zmaj im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 19:28
  2. Selbstkritik
    Von mann2011 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 00:48
  3. Selbstkritik 2
    Von mann2011 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2011, 11:33
  4. Ungewöhnliche Menschen
    Von Allissa im Forum Rakija
    Antworten: 242
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 17:34
  5. Kritik und Selbstkritik Thread
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 21:04