BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 22 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 214

Serbien unterstützt den Namen Mazedonien

Erstellt von Singidun, 19.11.2009, 22:35 Uhr · 213 Antworten · 10.904 Aufrufe

  1. #41

    Registriert seit
    02.11.2009
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von Mazedonier/Makedonier Beitrag anzeigen
    Meinst du damit das die GR mit den Deutschen zusammen also verbündet waren?
    1. sie wurden von deutschland,italien erobert.
    2. sie wollten dannach deutschland beitretten doch als nach 1944 (D-DAY) viel land verlor, entschieden sie sich anders. so habe ich es von einer griechischen quelle gehört^^


  2. #42
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Ok. Fassen wir einfach nochmal die Sachlage zusammen:

    Serbien hat seine fast 20 Jahre alte Haltung gegenüber Mazedoniens noch einmal bestärkt.

    Wow. Wenn das mal keine skandalosen Neuigkeiten sind ....
    Ist zur Zeit sonst so wenig los auf dem Balkan, dass ihr euch wegen so einer Meldung hier wieder euren Shit an die Köppe werfen müsst ??

  3. #43
    Avatar von Mazedonier/Makedonier

    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    2.045
    Zitat Zitat von balkanman Beitrag anzeigen
    1. sie wurden von deutschland,italien erobert.
    2. sie wollten dannach deutschland beitretten doch als nach 1944 (D-DAY) viel land verlor, entschieden sie sich anders. so habe ich es von einer griechischen quelle gehört^^


    Ja ich höre auch viel wenn der Tag lang ist......
    Samal wo ist den dabei die Logik wenn GR den Deutschen Helfen würde ?!
    Haste in Geschichte gepenn?
    Wir haben dad gleiche wie die Yugos gemacht Partizanen Kampf für die Freiheit.

    ey komm hier verzählt auch jeder irgendeinen scheiss den er grad will das Forum ist mitlerweile voll Niveaulos geworden...
    Ich vermisse die alten zeiten und user voll

  4. #44
    Yunan
    Zitat Zitat von balkanman Beitrag anzeigen
    moment moment wir lassen das thema nicht.
    Wie kannst du beurteilen wer zu welcher kirche gehört du bist doch nur ein user der etwas über politik weiss usw. aber ey junge in sachen kirche solltest du wirklich die schnauze halten, den ich bin ein gläubiger mazedonisch-orthodoxer. die einzigen die das vielleicht nicht sind sind wohl die griechen kuck mal wan die den weihnachten feiern? 24.dezember grüss sie von mir das sind die verräter, die würden über leichen gehen damit ihr land immer noch das "ACHSO SCHÖNE GRIECHENLAND" bleibt. wie damals 1946 die vertreibung minderheiten griechenlands oder auch die teilnahme des 2.weltkrieges.
    Schau der wahrheit ins gesicht, die griechen sind einfach leute die die wahrheit so verdrehen wie es ihnen passt.
    Du schwingst ganz schon große Reden für jemanden,der die Religionszugehörigkeit hat und die Schrift benutzt,die Griechenland euch brachte...



    Ein Land,dass sich solcher Mittel bedienen muss um die eigene Bevölkerung zu beeinflussen kann nicht viel zu bieten haben.Das Paradoxum besteht darin,dass das Hakenkreuz auch mit Geschichtsmissbrauch- und Verdrehung assoziiert werden kann und somit auf eure Flagge gehört.Ihr seid die,die die Geschichte stehlen.Ihr seid die,die den Hass schüren.Ihr stellt aus dem Nichts unbelegbare Behauptungen auf und hofft darauf,dass die Welt alleine dadurch glaubt,dass ihr die wahren Makedonen seid,wenn ihr es nur oft genug sagt.

    Die Bewohner FYROMs haben das Recht auf ihr Land,auf ein friedliches Zusammenleben mit den Nachbarn.Das will euch niemand absprechen denn das ist ein Selbstverständnis.Doch was ihr tut ist hinterhältigste Heuchelei und unberechtigter Geschichtsrevisionismus der üblen Sorte.

  5. #45

    Registriert seit
    02.11.2009
    Beiträge
    94

    Daumen runter

    Zitat Zitat von Mazedonier/Makedonier Beitrag anzeigen
    Ja ich höre auch viel wenn der Tag lang ist......
    Samal wo ist den dabei die Logik wenn GR den Deutschen Helfen würde ?!
    Haste in Geschichte gepenn?
    Wir haben dad gleiche wie die Yugos gemacht Partizanen Kampf für die Freiheit.

    ey komm hier verzählt auch jeder irgendeinen scheiss den er grad will das Forum ist mitlerweile voll Niveaulos geworden...
    Ich vermisse die alten zeiten und user voll
    informier du dich mal besser. ihr akzeptiert keine minderheiten an ey, welches EU-land macht das schon euch sollte man aus der EU ausschliessen wie das schon oft geplant war, den ganz europa weiss wie ihr tickt mt eurem nazionalstolz-..-

  6. #46

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    makedonier, ich verstehe dich auch nicht.
    die griechen sagen, die albaner waren von den italienern und deutschen besetzt, waren aber dennoch deren verbündete.
    warum war das nicht bei euch auch so??

  7. #47

    Registriert seit
    02.11.2009
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du schwingst ganz schon große Reden für jemanden,der die Religionszugehörigkeit hat und die Schrift benutzt,die Griechenland euch brachte...



    Ein Land,dass sich solcher Mittel bedienen muss um die eigene Bevölkerung zu beeinflussen kann nicht viel zu bieten haben.Das Paradoxum besteht darin,dass das Hakenkreuz auch mit Geschichtsmissbrauch- und Verdrehung assoziiert werden kann,auf eure Flagge gehört.Ihr seid die,die die Geschichte stehlen.Ihr seid die,die den Hass schüren.
    Die Bewohner FYROMs haben das Recht auf ihr Land,auf ein friedliches Zusammenleben mit den Nachbarn.Das will euch niemand absprechen denn das ist ein Selbstverständnis.Doch was ihr tut ist hinterhältigste Heuchelei und unberechtigter Geschichtsrevisionismus der üblen Sorte.
    Welche schrift meinst du?
    kyrilische ?

  8. #48

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    Du schwingst ganz schon große Reden für jemanden,der die Religionszugehörigkeit hat und die Schrift benutzt,die Griechenland euch brachte...
    das bild ist schon extrem, und noch schlimmer, von der regierung aufgestellt...

  9. #49

    Registriert seit
    04.07.2009
    Beiträge
    2.452
    Zitat Zitat von balkanman Beitrag anzeigen
    moment moment wir lassen das thema nicht.
    Wie kannst du beurteilen wer zu welcher kirche gehört du bist doch nur ein user der etwas über politik weiss usw. aber ey junge in sachen kirche solltest du wirklich die schnauze halten, den ich bin ein gläubiger mazedonisch-orthodoxer. die einzigen die das vielleicht nicht sind sind wohl die griechen kuck mal wan die den weihnachten feiern? 24.dezember grüss sie von mir das sind die verräter, die würden über leichen gehen damit ihr land immer noch das "ACHSO SCHÖNE GRIECHENLAND" bleibt. wie damals 1946 die vertreibung minderheiten griechenlands oder auch die teilnahme des 2.weltkrieges.
    Schau der wahrheit ins gesicht, die griechen sind einfach leute die die wahrheit so verdrehen wie es ihnen passt.
    Für die Mazedonier war die Gründung einer eigenen autokephalen Kirche ein wichtiger Schritt beim Emanzipationsprozess zu einer von Serben und Bulgaren unterscheidbaren eigenständigen Nation.
    Die mazedonische Nation konsolidierte sich erst im und nach dem Zweiten Weltkrieg. Während der zweiten Sitzung des AVNOJ (Antifaschistischer Rat der Volksbefreiung Jugoslawiens) am 29. November 1943 war Mazedonien zu einer föderativen Einheit des künftigen jugoslawischen Staates erklärt worden. Die überwiegend orthodoxen Mazedonier stiegen somit zum Staatsvolk auf, nur fehlte ihnen im Vergleich zu den Serben oder Bulgaren eine Landeskirche.
    Die nach dem Zweiten Weltkrieg einsetzenden kirchlichen Autonomiebestrebungen der Mazedonier wurden vom Tito-Regime tatkräftig unterstützt, während die serbische Kirche nichts gegen den Verlust der mazedonischen Eparchien unternehmen konnte. Im Herbst 1966 baten die mazedonischen Bischöfe das serbische Patriarchat um die Autokephalie, was von diesem abgelehnt wurde. Trotzdem beschlossen die Mazedonier auf einer Versammlung von Bischöfen, Priestern und Laien in Ohrid am 19. Juli 1967 ihre Loslösung vom Belgrader Patriarchat und der neu gebildete Heilige Synod der Kirche von Mazedonien verkündete die Autokephalie. Auch der Patriarch von Konstantinopel und die anderen orthodoxen Kirchen betrachten die mazedonische Kirche als kirchenrechtswidrg, da dem orthodoxen Kirchenrecht entsprechend sich eine Landeskirche nicht einseitig von ihrer „Mutterkirche“ lösen kann. Lehre und die gottesdienstlichen Praxis der Mazedonier stimmen mit denen der übrigen orthodoxen Kirchen überein, jedoch ist die Apostolische Sukzession nicht gewahrt, da sich diese Kirche einseitig, ohne die Zustimmung der Mutterkirche, losgelöst hat. Die orthodoxen Mazedonier werden nicht als orthodoxe Christen anerkannt. Von vielen wird der Grund für den Ausschluss aus der orthodoxen Ökumene als rein politisch gesehen.
    Der Streit zwischen der serbischen und der mazedonischen Orthodoxie konnte bis heute nicht beigelegt werden, sondern ist in den letzten Jahren sogar noch eskaliert, als der mazedonische Bischof Jovan von Veles und Povardarie 2002 seine Eparchie der serbisch-orthodoxen Kirche unterstellte und vom Belgrader Patriarchat zum Exarchen des Erzbistums Ohrid beauftragt wurde. Dafür wurde Metropolit Jovan 2003 von der mazedonischen Kirche exkommuniziert. Jovan folgten 2004 weitere vier Klöster mit 30 Mönchen.
    Von serbischer Seite war das Angebot gemacht worden, der mazedonischen Kirche eine Autonomie innerhalb des Belgrader Patriarchats zuzugestehen. Dieser Vorschlag hatte die mazedonischen Bischöfe in zwei Lager gespalten: Petar von Australien und Neuseeland, Timotej von Kičevo, Naum von Strumica und Jovan von Povardarie waren dafür; Kiril von Polog und Kumanovo, Agatangel von Bregalnica sowie Gorazd, Metropolit für Westeuropa, waren dagegen. Das mazedonische Kirchenoberhaupt, Erzbischof Stefan von Ohrid, verhielt sich neutral. Die mazedonischen Gläubigen befürworten mehrheitlich die Autokephalie.
    Im Mai 2003 suspendierte die serbische Bischofskonferenz den Metropoliten Kiril von Kumanovo-Polog und stellte anderen Bischöfen ein Ultimatum, sich bis zum 1. September dem Belgrader Patriarchat wieder anzuschließen. Der serbische Patriarch Pavle bezeichnete die Autokephalie der mazedonisch-orthodoxen Kirche als „Schöpfung des Kommunismus“. Eine eilig einberufene Synode der mazedonischen Kirche verurteilte die serbische Drohung, nach Jovan zwei weitere Bischöfe zu weihen und somit eine parallele Synode der Ohrider Erzdiözese unter dem Belgrader Patriarchat zu gründen. Die mazedonische Synode mutmaßte eine serbisch-griechische Intrige, bei der es darum ginge, die Existenz des mazedonischen Nation und seines Staates zu negieren. Zunächst hatte sich die mazedonische Regierung in die kirchlichen Auseinandersetzungen nicht eingemischt, mit der Verhaftung von Bischof Jovan in Bitola am 11. Januar 2004 (wegen Verdacht auf Verletzung des Eigentumrechtes von Kirchen und Klöstern) gewann der kanonische Konflikt beinahe staatspolitische Dimension.
    Neben den serbisch-mazedonischen Streitigkeiten steht auch noch die Frage im Raum, ob die autokephale Kirche Mazedoniens bereit wäre, sich als „autokephales Erzbistum Ohrid“ zu bezeichnen, um so der griechischen Kirche gegenüber das Reizwort mazedonisch zu vermeiden.


  10. #50
    Avatar von Mazedonier/Makedonier

    Registriert seit
    02.05.2008
    Beiträge
    2.045
    Zitat Zitat von balkanman Beitrag anzeigen
    informier du dich mal besser. ihr akzeptiert keine minderheiten an ey, welches EU-land macht das schon euch sollte man aus der EU ausschliessen wie das schon oft geplant war, den ganz europa weiss wie ihr tickt mt eurem nazionalstolz-..-




    Ey komm mit sowas gebe ich mich garnicht mehr ab ey nee den im endefekt bringts sowieso nichts .....

Seite 5 von 22 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 416
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 17:49
  2. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 12:32
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.08.2010, 20:33
  4. Mazedonien sucht einen neuen Namen
    Von bih_zh im Forum Politik
    Antworten: 304
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 00:01
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 21:20