BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Serbien im Vorzimmer der Europäischen Union

Erstellt von lupo-de-mare, 26.04.2005, 19:49 Uhr · 4 Antworten · 569 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Serbien im Vorzimmer der Europäischen Union

    Hier geht es lang, was jedem klar sein sollte!

    Serbien im Vorzimmer der Europäischen Union
    Ministerpräsident Kostunica macht den Türöffner, indem er gesuchte Kriegsverbrecher zur Reise nach Den Haag drängt

    Jahre lang hatte sich Vojislav Kostunica dagegen gesträubt, dass Serbien Angeklagte des Haager Kriegsverbrecher-Tribunals verhaftet und ausliefert. Jetzt ist es der serbische Nationalkonservative, der seit Oktober 2004 ein ganzes Dutzend auf der Fahndungsliste Stehender dazu gebracht hat, sich ¸¸freiwillig" zu stellen. Damit hat er Serbien-Montenegro den Eintritt ins Vorzimmer der EU verschafft. Wenn die EU-Außenminister am Montag die Aufnahme von Gesprächen über ein Assoziierungsabkommen absegnen, wird gleichsam als Krönung auch noch Ex-Armeechef Nebojsa Pavkovic unterwegs nach Den Haag sein. Und der serbische Ministerpräsident Kostunica, der 2000 mit seinem Wahlsieg über Slobodan Milosevic den Sturz des Belgrader Machthabers einleitete, erlebt einen zweiten politischen Triumph als Türöffner zur EU.

    Der Haager Chefanklägerin Carla Del Ponte ist es egal, wie ¸¸freiwillig" sich die insgesamt 14 Angeklagten gestellt haben, die Serbien und die bosnische Serbenrepublik übergeben haben. In Belgrad wird spekuliert, ob außer der Unterstützung für die Familien und die Verteidigung der Haager Angeklagten auch noch überzeugendere Druck- und Geldmittel im Spiel waren. Del Ponte ¸¸fehlen" nun nur noch neun Serben. Die Hauptangeklagten, darunter der einstige bosnische Serbenführer Radovan Karadzic und Armeechef Ratko Mladic, erwartet Del Ponte noch vor dem zehnten Jahrestag des Massakers von Srebrenica im Juli. 1995 hatten bosnische Serben 8000 Männer in der muslimischen Enklave ermordet.

    So will nun auch Ex-Armeechef Pavkovic, der zuletzt untergetaucht war, nicht ¸¸das letzte Hindernis" auf dem Weg in die EU sein. Die Regierung rechnet ihm dies wie den vorher abgereisten Angeklagten als ¸¸patriotisch" an und gibt auch ihm einen Minister zum Geleit. In einem Fernsehinterview beklagte sich Pavkovic allerdings über Undank. Habe er doch beim Sturz Milosevics dessen Aufforderungen zum Einsatz von Truppen gegen die Demonstranten ¸¸überhört". Laut Haager Anklage hat es Pavkovic als Komplize Milosevics mitzuverantworten, dass 1999 im Krieg 800 000 Kosovo-Albaner vertrieben und Hunderte ermordet wurden.

    Der Brüsseler Erweiterungskommissar Olli Rehn würde die Gespräche über das Assoziierungsabkommen mit Serbien-Montenegro gern zum fünften Jahrestag der Belgrader Wende aufnehmen. Kroatien ist als anerkannter EU-Kandidat um Jahre weiter. Die Regierung Ivo Sanaders erhielt jedoch im März einen Dämpfer. Sie zeige zu wenig Eifer, den letzten kroatischen Angeklagten, General Ante Gotovina, ausfindig zu machen, befand die EU. Und vertagte den Beginn von Beitrittsverhandlungen. Hinter dem Bremsmanöver dürfte allerdings auch erlahmte Erweiterungslust in der EU selber stecken.

    Nach sechs Jahren UN-Protektorat im Kosovo haben es die westlichen Regierungen aber auf einmal eilig: Sie wollen mit der EU-Perspektive für den ganzen Westbalkan offenbar irgendwie die Selbstständigkeit der früher serbischen Albaner-Provinz regeln. Dazu erwarten sie serbische Bereitschaft zum Verzicht auf bereits verlorenes Territorium. Ziemlich unverblümt wird Belgrad beigebracht, dass eine ¸¸konstruktive" Haltung mit einer beschleunigten und finanziell lukrativen Annäherung belohnt würde. Bernhard Küppers

    Quelle: Süddeutsche Zeitung
    Nr.94, Montag, den 25. April 2005 , Seite 8

  2. #2
    jugo-jebe-dugo
    Hoffentlich. Ich hab es ja immer gesagt. 2012 sind wir spätestens drin :!:

  3. #3

    Registriert seit
    16.01.2005
    Beiträge
    1.084
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Hoffentlich. Ich hab es ja immer gesagt. 2012 sind wir spätestens drin :!:
    Und dann?
    Wir kommen in die EU. Serbien wird mit West-Artikeln überschwemmt! Die eigene Industrie hat keine Chance. Durch die offenen Grenzen werden sich alle vermischen. Serben(vorallem Studenten) werden aus dem Land strömen.
    Wir werden als Marionette der Mächte dahin vegetieren!
    Und wir wissen wer die Mächte sind! Vorallem Deutschland mit seiner imensen Industrie!

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Najed
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Hoffentlich. Ich hab es ja immer gesagt. 2012 sind wir spätestens drin :!:
    Und dann?
    Wir kommen in die EU. Serbien wird mit West-Artikeln überschwemmt! Die eigene Industrie hat keine Chance. Durch die offenen Grenzen werden sich alle vermischen. Serben(vorallem Studenten) werden aus dem Land strömen.
    Wir werden als Marionette der Mächte dahin vegetieren!
    Und wir wissen wer die Mächte sind! Vorallem Deutschland mit seiner imensen Industrie!
    Inzwischen ist der Ost Deutsche Rot-Käppchen Sekt der meist gekaufte Sekt in Deutschland. Die kaufen sogar die ersten Traditions Marken auf.

    Ost Deutsche Produkte haben durchaus eine Chance wie man sieht.

  5. #5
    Vuk

    Registriert seit
    26.03.2005
    Beiträge
    1.007

    Re: Serbien im Vorzimmer der Europäischen Union

    Zitat Zitat von lupo de mare
    Ziemlich unverblümt wird Belgrad beigebracht, dass eine ¸¸konstruktive" Haltung mit einer beschleunigten und finanziell lukrativen Annäherung belohnt würde. Bernhard Küppers
    Eine EU-Perspektive ist ein Politisches Instrument, um Länder und Regionen nach Wunsch umzustruktieren und die Politik dort zu bestimmen, siehe z.b auch Türkei.

Ähnliche Themen

  1. Grossmacht Russland als alternative zur Europäischen Union
    Von Karadeniz-Pontos-S.Meer im Forum Politik
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 10:26
  2. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 13:01
  3. Moslems in der europäischen Union
    Von Pashaga im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 12:46
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.04.2009, 18:46