BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

Serbien vs. Vatikan

Erstellt von Cigo, 20.04.2007, 09:32 Uhr · 43 Antworten · 2.986 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    stepinac hat die politik pavelics kritisiert,vielleicht nicht von anfang an,aber am ende auf jeden fall. davon gibt es auch dokumente,aber das ist jetzt nicht das thema
    indirekt nicht das thema aber immerhin war stepinac der direkte abgesante des vatikans. und um den geht's doch, oder?

    stepinac hat wie gesagt nicht nur geschwiegen er war massgeblich selber daran beteiligt.

    egal, wenn er am ende kritisiert hat, dann führt das nach seinen taten sicherlich nicht auf einen plötzlichen sinneswandel zurück sondern wohl eher um den vatikan und seine eigene haut aus dem dreck zu ziehen als sich die niederlage abzeichnete. wie viele andere nazis das auch getan haben.

    ein interessanter punkt den legija noch eingebracht hat war, er wurde dann auch noch vom papa heilig gesprochen....vor diesem hintergrund braucht man eigentlich nicht mehr viel über die einstellung und moral des vatikans diskutieren.

    ps: wegen der geographischen lage serbiens.
    das ist alles andere als gewagt, sondern in der paranoiden denkweise des vatikans einfach nur logisch. die orthodoxen quasi vor der haustüre zu haben war und ist unerträglich für diesen verein. kroatien bildet jetzt nämlich das, was im zweiten wk nicht gelungen ist, ein polster zu den "bösen" orthodoxen. (einflussbereich vergrössert)

    deshalb habe ich im bf schon mehrmals gesagt, dass es ein westlicher medialer witz ist auf dem balkan von nationalismus zu sprechen. es ging und geht um nichts anderes als die religion bzw. im fall der katholiken um die katholische kirche, dem vatikan eben.

    das geschwafel von nationalismus wird nur aus zwei gründen verwendet:
    1. um die schafe zu mobilisieren
    2. weil sich das in der westlichen welt besser verkaufen lässt. hätte es gelautet, die mächtige katholische kirche wird von der orthodoxen kirche bedrängt, hätte das einiges an stirnrunzeln verursacht.
    die story mit dem nationalismus passt schon insofern nicht, da man dauernd von kroaten, serben und moslems gesporchen hat. bis man nach einigen jahren dann den begriff bosniaken aus dem zauberhut hervorgeholt hat.

    aber jetzt bin ich ziemlich abgeschweifft...sorry

  2. #22
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Ach der Vatikan würde die Welt am liebsten wieder in das Mittelalter stürzen, wo die ganze Macht in der Kirche lag und der eigentliche Machthaber der Papst war. Anscheinend haben sie den Untergang der Kirche immer noch nicht verkraftet...

  3. #23
    cro_Kralj_Zvonimir
    Das ich nicht lach der Vatikan durfte sich nicht mal negativ am Anfang äusern wie du vielleicht weißt hat Moussilini dem Papst gedroht wenn er seine Regierung und alles was damit zu tun hat nicht annerkennt und sich nicht negatic dazu äussert wird er den Kirchenstaat nicht überrennen und platt machen der Papst stand unter Druck und deine verdammte Cetnik Propaganda kannst du dir sonst wo hinschieben über Spepinac!

  4. #24
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von Cigo Beitrag anzeigen
    @ lepoto

    mein fehler,ich wollte jetzt deutschland nicht ins spiel bringen,bitte ignorieren.

    auch an dich:wie hat der vatikan kroatien unterstützt?

    und deine aussagen von wegen "sie wollten sich nicht bekehren lassen" und der "geographische lage" halte ich für gewagt.es gibt zig andere länder die nicht katholisch sind und trotzdem ein gutes verhältnis zum vatikan haben.

    das der vatikan früher mehr einfluss auf die politik genommen,ist unbestritten,aber heute?
    ich würde sagen, dass der vatikan heute sehr mächtig ist.

    der vatikan hat allerdings ein problem, immer mehr historiker drängen mit fakten und belegen den vatikan und ihre lügengeschichten und widersprüchen in die ecke. wenn es denn eines tages gelingt die wahrheit ans tageslicht zu bringen (davon bin ich überzeugt), wird der vatikan in sich zusammenbrechen wie ein kartenhaus - mehr ist es auch nicht.
    vielleicht erleben wir das alle noch, es wäre jedenfalls hochinteressant zu beobachten was dann passiert...

  5. #25

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    ich würde sagen, dass der vatikan heute sehr mächtig ist.

    der vatikan hat allerdings ein problem, immer mehr historiker drängen mit fakten und belegen den vatikan und ihre lügengeschichten und widersprüchen in die ecke. wenn es denn eines tages gelingt die wahrheit ans tageslicht zu bringen (davon bin ich überzeugt), wird der vatikan in sich zusammenbrechen wie ein kartenhaus - mehr ist es auch nicht.
    vielleicht erleben wir das alle noch, es wäre jedenfalls hochinteressant zu beobachten was dann passiert...
    Der vatikan wir von allein an bedeutung verlieren die Menschen interessieren sich immer weniger und weniger für die religionen.

  6. #26
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    Der vatikan wir von allein an bedeutung verlieren die Menschen interessieren sich immer weniger und weniger für die religionen.
    das bezweifle ich.
    man braucht "nur" einen kleinen krieg zu inzenieren und schön strömen die schafe wieder zum herrn.
    wie man das ja bestens verfolgen kann/konnte.

    und ganz n.b. hat sich der vatikan einen immensen reichtum verdient, zusammengeklaut und gewaschen.
    mit geld lässt sich ja bekanntlich vieles kaufen und bewerkstelligen...

  7. #27
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von ccccSerbiancccc Beitrag anzeigen
    Bei Galileo ist doch mal etwas vom "heiligen Tuch" gewesen, also dann haben sie doch herausgefunden das ihr Tuch mit dem Gesicht Jesus, gar nicht das original ist, glaub ich jedenfalls..
    Ich habe irgendwie etwas gegen Italiäner... also nicht alle, aber wenn mir jemand von Italien oder Italienern schwärmt, dann muss ich mich am Kopf fassen...
    das weiss ich nicht.
    es ist allerdings witzig wie jesus dargestellt wird. jesus war jude, aus dem nahen osten und damit garantiert kein blonder weisser....

  8. #28
    Avatar von KraljEvo

    Registriert seit
    06.01.2007
    Beiträge
    13.078
    Zitat Zitat von Lepoto Beitrag anzeigen
    das weiss ich nicht.
    es ist allerdings witzig wie jesus dargestellt wird. jesus war jude, aus dem nahen osten und damit garantiert kein blonder weisser....
    wer sagt das?

  9. #29
    Avatar von Lepoto

    Registriert seit
    15.02.2005
    Beiträge
    1.266
    Zitat Zitat von ccccSerbiancccc Beitrag anzeigen
    wer sagt das?
    jesus war der von den juden prophezeite und lang ersehnte "meshiah" (was so viel wie messias bedeutet)

    aber das ist nun wirklich kein geheimnis. selbst die "katholischsten" evangelien streiten das nicht ab.

    leider gibt es eine ziemlich lange epoche von jesus von der man praktisch nichts weiss, mit grösster wahrscheinlichkeit war er lange jahre in agypten (seine eltern mussten ja fliehen- herodes) wo er sich die weisheit der pharaonen angeeignet hat. nämlich, das es möglich sein soll ins jenseits zu reisen und wieder zurück zu kommen. BEVOR man stirbt. und genau davor hat der vatikan angst, der ja besagt, du sollst dein leben lang treu dienen damit du in das paradies gelangst.

    der witz, offensichtlich braucht es dazu gar keine kirche.....aber der papst sagt nein und der ist ja bekanntlich "unfehlbar"

    hehehe....auch ein witz war als papst johannes paul II zu lebzeiten behauptet hat, maria (jesus' mutter) sei auch nach seiner geburt jungfrau gewesen....was den beweis darstelle, dass jesus der sohn gottes sein soll.
    dabei hat er das weder behauptet noch gewollt. er war ein stinknormaler mensch, allerdings ein weiser - aber mehr auch nicht...

  10. #30

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Der Vatikan ist für niemand eine Bedrohung,er wird nur halt gerne als Sündenbock herangezogen um das eigene Versagen zu vertuschen.

    Außerdem ohne deren Karitativen Organisationen,ginge es den Leuten viel Dreckiger als sonst.
    Sie öffnen Suppenküchen für jeden egal welchen glaubens,nur das Gebot der Nächstenliebe zählt.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vatikan: Das Engelwerk
    Von Frieden im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 07.01.2012, 13:07
  2. Vatikan freut sich über Einladung aus Serbien
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.01.2010, 15:59
  3. Vatikan i izvanzemaljci
    Von GodAdmin im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 15:30
  4. US-Präsident im Vatikan
    Von Krešimir im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2009, 17:16