BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 12 ErsteErste ... 456789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 116

Serbien auf den Weg in die EU

Erstellt von Karim-Benzema, 19.12.2008, 11:04 Uhr · 115 Antworten · 3.342 Aufrufe

  1. #71
    benutzer1
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    So ein blödsinn, geh zuerst mal ein wenig was über den 1. weltkrieg lesen, bevor du auch dafür die serben verantwortlich machst.

    Ich glaube ihr alle nehmt die balkanländer zu ernst oder dichtet denen eine zu grosse wichtigkeit zu.
    höhööö...

    Solltest ja nicht all zu ernst nehmen. ich mein, ich hab ja dabei gegrinst.

    Is' klar, dass das nur ein kleiner Auslöser war und da wohl ganz andere dramatischere Faktoren die ganze Situation so schürten.

  2. #72
    Bloody
    Zitat Zitat von Catty_Saucy_Crazy Beitrag anzeigen
    höhööö...

    Solltest ja nicht all zu ernst nehmen. ich mein, ich hab ja dabei gegrinst.

    Is' klar, dass das nur ein kleiner Auslöser war und da wohl ganz andere dramatischere Faktoren die ganze Situation so schürten.
    als klein würde ich das nicht bezeichnen immerhin waren es dann österreich-ungarn gegen serbien und dann später trat auch türkei und bulgarien auf seiten österreichs in den krieg ein also würde ich das mal als großer balkan konflikt im 1wk bezeichnen

  3. #73

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von Bloody-Shqiptar Beitrag anzeigen
    nein es stimmt schon das serbien eine gewisse mitverantwortung hat für den 1 wk aber direkt als alleiniger verantwortlicher für den 1 wk würde ich serbien nicht abstempeln waren auch einige andere mitschuld.
    Ja es war ein grosser fehler das dieses attentat verübt wurde, aber jetzt können wir ja darüber streiten inwiefern serbien als staat damit zu tun hatte?

    Die österreicher und die deutschen wollten diesen krieg lange bevor das attentat stattgefunden hatte. Den serbien als staat konnte sicherlich kein interesse an so einem krieg haben, den militärisch und wirtschaftlich wussten sie, dass sie so einem krieg nicht standhalten könnten, vorallem nicht österreichungarn gegenüber.

    Als österreich eine komplette kapitulation von serbien verlangte, hatte serbien sofort eingewilligt und die kapitulation unterschrieben und sich ergeben. Aber das hatte österreich ignoriert und trotzdem angefangen zu bombardieren und einen flächenbrand ausgelöst.

    Also bitte nicht die serben sind am 1. weltkrieg schuld und der 2. weltkrieg ist sozusagen eine fortsetzung vom 1.

    Nichtsdestotrotz, war dieses geschehen ein politischer blödsinn. Den das hat sicherlich einen riesenhass auf die serben ausgelöst, der ja offenbar bis heute andauert.

    Ich meine in den 70' jahren gab es ja immer noch schilder auf denen stand "den hunden und den serben ist der eintritt verboten"

  4. #74
    Bloody
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Ja es war ein grosser fehler das dieses attentat verübt wurde, aber jetzt können wir ja darüber streiten inwiefern serbien als staat damit zu tun hatte?

    Die österreicher und die deutschen wollten diesen krieg lange bevor das attentat stattgefunden hatte. Den serbien als staat konnte sicherlich kein interesse an so einem krieg haben, den militärisch und wirtschaftlich wussten sie, dass sie so einem krieg nicht standhalten könnten, vorallem nicht österreichungarn gegenüber.

    Als österreich eine komplette kapitulation von serbien verlangte, hatte serbien sofort eingewilligt und die kapitulation unterschrieben und sich ergeben. Aber das hatte österreich ignoriert und trotzdem angefangen zu bombardieren und einen flächenbrand ausgelöst.

    Also bitte nicht die serben sind am 1. weltkrieg schuld und der 2. weltkrieg ist sozusagen eine fortsetzung vom 1.

    Nichtsdestotrotz, war dieses geschehen ein politischer blödsinn. Den das hat sicherlich einen riesenhass auf die serben ausgelöst, der ja offenbar bis heute andauert.

    Ich meine in den 70' jahren gab es ja immer noch schilder auf denen stand "den hunden und den serben ist der eintritt verboten"
    moment mal moment.

    serbien hat da gar nix unterschrieben und auch nicht kapituliert .

    als der serbe den thronfolger in sarajewo getötet hat hat österreich-ungarn ein ultimatum abgeliefert, in dem ultimatum stand die sofortige verhaftung und überlieferung des attentäters. dies hatt jedoch serbien nicht erfüllt weil sie sich unter dem schutz der russen gefühlt haben das war dann der grund wieso die euch gegriffen haben also nicht direkt das attentat sondern das nicht erfüllen des ultimatums aber i´hr habt nicht mit deutschland gerechnet das es die russen angreift und eine zeit lang haben die russen auch österreich-ungarn zurückgedrängt aber nur minimal und deswegen habt ihr euch so sicher gefühlt aber ihr habt die deutschen vergessen .

  5. #75

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von Bloody-Shqiptar Beitrag anzeigen
    moment mal moment.

    serbien hat da gar nix unterschrieben und auch nicht kapituliert .

    als der serbe den thronfolger in sarajewo getötet hat hat österreich-ungarn ein ultimatum abgeliefert, in dem ultimatum stand die sofortige verhaftung und überlieferung des attentäters. dies hatt jedoch serbien nicht erfüllt weil sie sich unter dem schutz der russen gefühlt haben das war dann der grund wieso die euch gegriffen haben also nicht direkt das attentat sondern das nicht erfüllen des ultimatums aber i´hr habt nicht mit deutschland gerechnet das es die russen angreift und eine zeit lang haben die russen auch österreich-ungarn zurückgedrängt aber nur minimal und deswegen habt ihr euch so sicher gefühlt aber ihr habt die deutschen vergessen .

    Nö nö, der prozess wurde ihm relativ schnell gemacht, serbien hatte den attentäter nicht versteckt..

    Lies selbst...

    Der Prozess gegen die Attentäter [Bearbeiten]

    Čabrinović, Princip und die anderen Attentäter mit Ausnahme von Mehmedbašić wurden nach und nach festgenommen. Während der Verhöre schwiegen sie zunächst beharrlich, bis sie auf Wunsch von Princip aufgaben und alles gestanden, woraufhin auch die meisten anderen Verschwörer verhaftet wurden.
    Vom 12. Oktober bis 23. Oktober 1914 fand in Sarajevo der Gerichtsprozess gegen insgesamt 25 Angeklagte wegen Hochverrats und Meuchelmordes statt. Im Prozess bestritten alle Angeklagten jede Verbindung mit dem offiziellen Serbien.

    Gavrilo Princip [Bearbeiten]

    Gavrilo Princip sagte aus, dass er die Tat nicht bereue und sich auch nicht als Verbrecher betrachte, er habe bloß einen Tyrannen ermordet. Er sagte, dass er ein Jugoslawe und Revolutionär sei, Österreich-Ungarn hasse und dessen Untergang wünsche. Niemand habe ihn zur Tat angestiftet, er bestritt jede offizielle Verbindung zu Serbien. Zur Bekräftigung behauptete er, dass ihn Ciganović warnte, dass die serbischen Behörden sie verhaften würden, wenn sie von ihrem Plan erfuhren. Er sagte auch, dass es ihm leid täte, die Frau des Erzherzogs, eine Tschechin, getötet zu haben, und dass jener Schuss für Potiorek bestimmt gewesen sei.
    Princip wurde vom Gericht des Hochverrats und Meuchelmordes für schuldig befunden und zu 20 Jahren schwerem Kerker verurteilt, verschärft durch einen monatlichen Fasttag und am 28. Juni jedes Jahres durch hartes Lager und Dunkelarrest. Für das Urteil war sein junges Alter zum Tatzeitpunkt entscheidend, das ihn vor der Todesstrafe bewahrte. Er starb schließlich 1918 im Gefängnislazarett der Kleinen Festung in Theresienstadt an Knochentuberkulose.

    und hier seine sofortige verhaftung:

    Sofort schluckte Princip sein Zyankali, erbrach es aber, woraufhin er sich mit der Pistole zu erschießen versuchte. Die Pistole wurde ihm jedoch aus der Hand gerissen und die wütende Menge wollte ihn lynchen. Während Princip sofort von Gendarmen verhaftet, mit Säbelknäufen geschlagen, und abgeführt wurde, drehte der Fahrer um und fuhr schnell zu Potioreks Residenz, dem Konak. Franz Ferdinand sprach zu seiner Frau: „Sopherl! Sopherl! Stirb nicht! Bleib' am Leben für unsere Kinder!“ Sophie verblutete jedoch noch während der Fahrt, Franz Ferdinand erlag kurz darauf im Konak seinen Verletzungen.[6]

  6. #76

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Wie du siehst wurde der attentäter sofort verhaftet.

    Wie gesagt, serbien hatt die kapitualtion sofort unterschrieben um einen kreig zu vermeiden.

  7. #77
    Bloody
    hmm verhaftet vl schon aber nicht ausgeliefert. so hat es mir jedenfalls mein geschichte lehrer erzählt und ich glaub ihm mehr als wiki quellen da er das fach auch studiert hat.

  8. #78

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Nunja verhaftet wurde er in sarajevo, gleich nach dem attentat, sarajevo ist ja bosnien und war damals ein österreichisches protektorat, also was hat serbien mit sarajevo zu tun? Und wie kann serbien eine auslieferung in einem österreichischen protektorat verhindern?

    Ich denke rein logisch betrachtet, irrte sich dein geschichtslehrer oder du hast ihn falsch verstanden.

  9. #79
    Bloody
    weis nicht aber er sagte österreich habe serbien aufgefordert ihn auszuliefern ich glaub er hat noch gesagt das er sich dann irgendwo versteckte oder so keine ahnung aber das mit dem ultimatum das hat er definitiv gesagt . aber natürlich ein strategisch sehr unkluger schachzug von euch und das es zur befreiung bosniens gegolten hat glaub ich irgendwie nicht und zumal hab ich noch keine quellen dafür gefunden mein geschichtslehrer weis auch nix davon

  10. #80

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Nichts gegen deinen geschichtslehrer, aber entweder hat er was falsches gesagt, oder du hast ihn falsch verstanden.

    Ich tippe darauf,dass du ihn falsch verstanden hast. Kannst es ja selbst nachlesen, und die quellen bei wiki sind ja auch angegeben, somit könntest du es selbst nachschlagen.

    Wie gesagt, er wurde gleich festgenommen und musste gar nicht ausgeliefert werden. Serbien als staat hatte mit dem ja auch nichts zu tun. Aber die österreicher hatten es so aussehen lassen. genau wie die kapitulation die unterschrieben wurde, wurde ignoriert.

    Die wollten damals den krieg und das ist fakt. Kannst es ja selbst nachlesen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 27.03.2013, 11:14
  2. Antworten: 312
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 15:09
  3. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 21:26
  4. Antworten: 239
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 18:11
  5. Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 15:03