BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Serbiens Einsamkeit

Erstellt von ooops, 15.12.2012, 11:33 Uhr · 26 Antworten · 2.045 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    17.12.2011
    Beiträge
    1.070
    und kalt

  2. #12
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
    Serbiens Dreisamkeit:rabbit:



  3. #13

    Registriert seit
    26.04.2011
    Beiträge
    2.617

  4. #14
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    da will sich einer wissenschaftlich mit der thematik auseinandersetzten und schon kommen die unterhemd-bauern angekommen

    - - - Aktualisiert - - -

    hahahaha guckt euch die kommentare an prominente präsenz aus dem balkanforum

  5. #15
    Avatar von Dadi

    Registriert seit
    30.07.2012
    Beiträge
    6.402

  6. #16

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    Und irgendwie, hat niemand den Artikel verstanden....
    Ich finde der Post von skafiskafnjak passt sehr gut zum Artikel. Von daher würde ich sagen, dass er und ich den Artikel zumindest gleich verstanden haben. Falsch?

    Zitat Zitat von škafiškafnjak Beitrag anzeigen
    Keiner wollte Krieg, außer Serbien. Der Krieg war zu keinem Zeitpunkt auf serbischem Boden. Sie hatten direkte Befehle zum Genozid von Völkern.
    Die Maßnahmen waren erforderlich: Gäbe es Oluja nicht, hätten diese Krajina Typen beim Angriff auch mitgemacht, und dann gäbe es noch eine "Republika Srpska". Die Bosniaken sollten auch vernichtet werden oder "wenigstens vertrieben", das Kosovo sollte auch albanerfrei sein. Das weis jeder Mensch, der sich nur ein bischen mit dem Krieg beschäftigt hat. Trotzdem versucht man es immer so zu drehen, dass nicht nur die Aggressoren schuld waren.

    Im Zweiten Weltkrieg hatte natürlich nicht nur die Deutschen Schuld, die Polen hatten genausoviel. Und die Allierten waren die wirklichen Kriegsverbrecher? Immer nur auf die Deutschen, alle wollen das "Deutschentum" spalten.

  7. #17
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ich finde der Post von skafiskafnjak passt sehr gut zum Artikel. Von daher würde ich sagen, dass er und ich den Artikel zumindest gleich verstanden haben. Falsch?
    Sein Post disqualifiziert sich von selbst, als er Kroaten, Bosniaken und Albaner mit z.B. Polen im WWII verglichen hat - es gab unmenschliches von nicht-serbischer Seite aus und das muss aufgeklärt werden, auch wenn es vielen einfach nicht passt.

    Die allgemeine Haltung hier im Forum dass ein grausames Verbrechen ein anderes aufwiegt ist eh krank.

  8. #18
    Avatar von allesgut

    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    80
    @Dissention:
    Natürlich kann man Polen 1939 nicht mit Kroatien 1991 gleichsetzen. Trotzdem kann man vergleichen...

    Hitler wollte Polen angreifen um "Lebensraum in Osten" zu erobern. Deutschland erfand einen Grund (Grenzzwischenfälle) und überrannte Polen.
    Natürlich führte D einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg(und später Vernichtungskrieg). Da sich das alles abgezeichnet hatte, machte Polen vor dem Konflikt teilweise mobil. Der Punkt ist: Deutsche Rechte behaupten Polen habe mit der Mobilmachung Krieg erklärt und D habe nur reagiert. Ist natürlich Schwachsinn, da Hitlers Ziele allen bekannt waren.

    Der Großteil der Serben behauptet noch immer Serbien habe nur die Krajina-Serben "beschützt" und nur deswegen auf kroatischem Territorium Krieg geführt. Dabei war auch das serbische Ziel allen bekannt: Velika Srbija. Man hat also kroatisches Territorium für sich beansprucht und einen Vorwand gesucht dieses zu erobern. Dabei hatte Slobo eindeutig das Ziel ein Großserbien zu erschaffen. Er hat das aber nicht Großserbien genannt, sondern ein Serbien, in dem alle Serben leben sollten.
    Also haben sowohl Hitler als auch Milosevic einen Vorwand erfunden, um einen Angriffskrieg zu führen.

    Eine weitere Parallele könnte sein:
    Die Nazis beanspruchten einige Gebiete, in denen Volksdeutsche lebten, und wollten diese eingliedern, um ein Großgermanisches Reich zu erschaffen.
    Die serbische Seite sah und sieht die Krajina als ihr Territorium an. Aber nur ehrliche(und dumme) Serben wie Seselj haben auch offen zu dem PLan von der Schaffung Großserbiens gestanden. Die Klügeren wie die, die am SANU-Momorandum-1 mitgearbeitet haben, haben das natürlich nicht so aggressiv formuliert.

    Der Post soll auf keinen Fall polnische Opfer relativieren oder irgendwas in der Art. Habe nur einzelne Punkte verglichen.

  9. #19
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von allesgut Beitrag anzeigen
    @Dissention:
    Natürlich kann man Polen 1939 nicht mit Kroatien 1991 gleichsetzen. Trotzdem kann man vergleichen...

    Hitler wollte Polen angreifen um "Lebensraum in Osten" zu erobern. Deutschland erfand einen Grund (Grenzzwischenfälle) und überrannte Polen.
    Natürlich führte D einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg(und später Vernichtungskrieg). Da sich das alles abgezeichnet hatte, machte Polen vor dem Konflikt teilweise mobil. Der Punkt ist: Deutsche Rechte behaupten Polen habe mit der Mobilmachung Krieg erklärt und D habe nur reagiert. Ist natürlich Schwachsinn, da Hitlers Ziele allen bekannt waren.

    Der Großteil der Serben behauptet noch immer Serbien habe nur die Krajina-Serben "beschützt" und nur deswegen auf kroatischem Territorium Krieg geführt. Dabei war auch das serbische Ziel allen bekannt: Velika Srbija. Man hat also kroatisches Territorium für sich beansprucht und einen Vorwand gesucht dieses zu erobern. Dabei hatte Slobo eindeutig das Ziel ein Großserbien zu erschaffen. Er hat das aber nicht Großserbien genannt, sondern ein Serbien, in dem alle Serben leben sollten.
    Also haben sowohl Hitler als auch Milosevic einen Vorwand erfunden, um einen Angriffskrieg zu führen.

    Eine weitere Parallele könnte sein:
    Die Nazis beanspruchten einige Gebiete, in denen Volksdeutsche lebten, und wollten diese eingliedern, um ein Großgermanisches Reich zu erschaffen.
    Die serbische Seite sah und sieht die Krajina als ihr Territorium an. Aber nur ehrliche(und dumme) Serben wie Seselj haben auch offen zu dem PLan von der Schaffung Großserbiens gestanden. Die Klügeren wie die, die am SANU-Momorandum-1 mitgearbeitet haben, haben das natürlich nicht so aggressiv formuliert.

    Der Post soll auf keinen Fall polnische Opfer relativieren oder irgendwas in der Art. Habe nur einzelne Punkte verglichen.
    Wie kann man nur ein Thema so verfehlen?

    Hier geht es um die Rolle der kroatischen, albanischen und bosniakischen Kriegsverbrechen, nicht um irgend eine spekulative Scheisse auf Stammtischniveau.

    Ich schlage vor, du liest den Artikel aus dem Eingangspost, dann den Post auf den ich genatwortet habe, dann meinen Post und dann kannst du dich nochmal melden.

  10. #20

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Die armen Serben.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer ist Serbiens Staatsfeind nr.1?
    Von Piro im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 23:28
  2. Einsamkeit
    Von Beogradjanin im Forum Rakija
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 13:53
  3. Einsamkeit
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Rakija
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 22:39
  4. Das Gewissen Serbiens
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2008, 18:25