BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 40 von 162 ErsteErste ... 303637383940414243445090140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 1613

Serbiens EU-Integration

Erstellt von Singidun, 09.09.2009, 19:54 Uhr · 1.612 Antworten · 75.077 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Bambi Beitrag anzeigen
    sibaj bre, ja sam nju prije tebe vidjela!
    Bambina, pa mozemo zajedno nas troje ?

  2. #392

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Eine Ironie, dass man Serbien damit nicht abstraft, sondern es vor der Katastrophe in die die EU mittlerweile mutiert ist, bewahrt.

    Merkel hat Recht, wenn sie sagt, dass Serbien nicht bereit ist für die EU, jedenfalls wirtschaftlich und verordnungstechnisch (EU-Richtlinien).

    Das aber mit den Vorfällen an Jarinje und Brnjak zu begründen....schwach..schwach, Zypern hat man auch aufgenommen und außerdem verstehe ich nicht, inwiefern die serbische Politik in Belgrad irgendwelche Idioten kontrollieren kann, man stelle sich vor Serbien hätte damals Deutschland den Krieg erklärt, als diese BND Fuzzis Bomben im Kosovo aufgestellt hatten

    Wenigstens wurde endlich ein deutliches Signal gesendet, entweder Kosovo oder EU.
    Ich denke im Hinblick auf die serbische Geschichte samt Osmanenbesetzung, Österreichschen Imperialismus und Deutschem Nationalsozialismus erübrigt sich die Antwort...

  3. #393
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.975
    Bei dem rapiden Wohlstandsabfall zur Zeit in Serbien, ist es natürlich klug, die einzige Hoffnung für die Wirtschaft von sich zu stoßen. Aber hey, immerhin hat man ja Kosovo nicht anerkannt. Nicht, dass das jemand interessieren würde, Kosovo existiert putzmunter auch ohne serbische Anerkennung, aber womit will man das serbische Volk denn sonst von seiner miserablen Situation ablenken?

  4. #394

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von HAL9000 Beitrag anzeigen
    Bei dem rapiden Wohlstandsabfall zur Zeit in Serbien, ist es natürlich klug, die einzige Hoffnung für die Wirtschaft von sich zu stoßen. Aber hey, immerhin hat man ja Kosovo nicht anerkannt. Nicht, dass das jemand interessieren würde, Kosovo existiert putzmunter auch ohne serbische Anerkennung, aber womit will man das serbische Volk denn sonst von seiner miserablen Situation ablenken?
    Die EU ist nicht der einzige Handlungspartner, Russland und andere Märkte sind auch da und selbst wenn Serbien nicht die EU kommt, heißt das nicht dass man dann nicht handeln kann mit der EU.

  5. #395
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    @Mastakilla

    Die EU zwingt Serbien nicht das Kosovo anzuerkennen, das ist eine Lüge.

    Serbien hat das finanzieren der Parallelstrukturen einzustellen, sowie keine Aggressive Politik gegen Kosovo zu führen wie z.B. die aktuelle Barikadenpolitik die man von Anfang an gebilligt hat, vermutlich auch direkt durch Serbien inszeniert.

  6. #396

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    @Mastakilla

    Die EU zwingt Serbien nicht das Kosovo anzuerkennen, das ist eine Lüge.

    Serbien hat das finanzieren der Parallelstrukturen einzustellen, sowie keine Aggressive Politik gegen Kosovo zu führen wie z.B. die aktuelle Barikadenpolitik die man von Anfang an gebilligt hat, vermutlich auch direkt durch Serbien inszeniert.
    Was für Parallelstrukturen? Welche Strukturen waren eigentlich vorher da? Es ist einfach nur Heuchlerisch von Parallelsturkturen zu reden, wenn diese vor denen in Pristina da waren.

    Aber das passt ja zum Gesamtton, der nämlich auf eine direkte oder indirekte Anerkennung hinausläuft. Dementsprechend befürtworte ich auch den Widerstand

  7. #397
    Avatar von BOSs

    Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    2.322
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Was für Parallelstrukturen? Welche Strukturen waren eigentlich vorher da? Es ist einfach nur Heuchlerisch von Parallelsturkturen zu reden, wenn diese vor denen in Pristina da waren.

    Aber das passt ja zum Gesamtton, der nämlich auf eine direkte oder indirekte Anerkennung hinausläuft. Dementsprechend befürtworte ich auch den Widerstand
    Kosovo hatte eine Autonomiestatus innerhalb Jugoslawiens und konnte sich selbst verwalten, was schön und gut war. Bis Milo an die Macht kam und alles zerstörte. Und so habt ihr euch es selbst verbockt.

    Also kann man das nicht mit den kriminellen Strukturen im Norden vergleichen.

  8. #398

    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    461
    Dis Strukturen im Norden sind legitim und demokratisch gewählt, außer diesen existieren keine anderen Strukturen im Norden und die Menschen dort werden keine von irgendwem aufgesetzen Strukturen jemals akzeptieren, auch wenn es manche gerne anders hätten, man verlangt von den Serben die Realität im (Süd) Kosovo zu akzeptieren, ist aber selber nicht bereit die Realität im Nordkosovo zu akzeptieren und um diese Realität zu ändern versucht man alles, man erpresst Serbien, setzt Tränengas und Schlagstöcke bis hin zur scharfer Munition ein, schickt in einer Nacht- und Nebelaktion die ROSU in den Norden und jetzt ist auch noch die Rede von "Oluja.2" xD

  9. #399

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von BOSs Beitrag anzeigen
    Kosovo hatte eine Autonomiestatus innerhalb Jugoslawiens und konnte sich selbst verwalten, was schön und gut war. Bis Milo an die Macht kam und alles zerstörte. Und so habt ihr euch es selbst verbockt.

    Also kann man das nicht mit den kriminellen Strukturen im Norden vergleichen.
    Und was hat Serbien von heute mit Milosevic zu tun, er wurde vom Volk selbst gestürtzt du Held

    Mal ganz davon abgesehen, dass ohne Übergriffe auf Nicht-Albaner Milosevic keine Rechtfertigung für einen Autonomieentzug gehabt hätte

  10. #400
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Und was hat Serbien von heute mit Milosevic zu tun, er wurde vom Volk selbst gestürtzt du Held

    Mal ganz davon abgesehen, dass ohne Übergriffe auf Nicht-Albaner Milosevic keine Rechtfertigung für einen Autonomieentzug gehabt hätte
    Was hat Deutschland heute mit Hitler zutun, geben wir Deutschland das Sudetenland, Hinterpommern, Schlesien, die Neumark zurück, 300.000 Deutsche sollte man ihre Häuser in der Vojvodina ersetzten oder Rücksiedeln .... und vieles mehr.

    bla bla bla

Ähnliche Themen

  1. Kroatien unterstützt die EU-Integration Serbiens
    Von Hercegovac im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 23:53
  2. Integration
    Von tramvi im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 13:04
  3. Integration
    Von Alp Arslan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 01:42
  4. Integration in Österreich ^^
    Von SMEKER im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 17:36
  5. Integration
    Von napoleon im Forum Kosovo
    Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 21:08