BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 57 von 162 ErsteErste ... 74753545556575859606167107157 ... LetzteLetzte
Ergebnis 561 bis 570 von 1613

Serbiens EU-Integration

Erstellt von Singidun, 09.09.2009, 19:54 Uhr · 1.612 Antworten · 75.055 Aufrufe

  1. #561
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    haha bei deinen beiträgen muss ich irgendwie lachen, ganz egal ob ich zustimme oder nicht du bist lustig , du bist auch so einer der mir fehlen wird
    wohin gehst du???


  2. #562
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von GOJIM Beitrag anzeigen
    und warum hat sich tadic nicht gleich auch noch für die verbrechen der serben an albanern entschuldigt???

    ich mein wenn es ihm ernst damit war, dann hätte er ruhig sich auch an die albaner wenden können und sich bei ihnen entschuldigen......meinst du nicht lilyy??



    ps. ja alle serbischen user hier sind nationalisten.^^
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    lilith,

    es ist doch eine tatsache das ,dass serbische ungerechtigkeits-empfinden gegenüber den albaner sehr klein ist!!!!

    auch die antwort zu tadic hast nicht beantwortet??? danke

    warum werden massengräber in serbien wo albaner vermutet werden nicht geöffnet?

    warum werden die register betreffend der bevölkerungszahlen nicht an kosova übergeben?
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    naja bzgl. kosovo kam noch keine entschuldigung, und das liegt auch daran dass serbien immernoch der ansicht ist dass sie im Recht sind.
    Mensch, Ihr Lieben
    Zunächst möchte ich noch einmal auf den ersten und letzten Satz meines Posts verweisen. Wieviele v.a. aktive serbische User oder Serben kennt ihr, die rein menschlich irgendwelche Kriegsverbrechen gut heißen? Da macht es wohl keinen Unterschied ob Kroate, Bosniake oder Albaner an sich.

    Warum keine Entschuldigung? KP. Ich nehme an, dass erstens die Kriegswunden frischer sind und Kosovo einfach ein anderes Thema generell ist. Ob nun "berechtigt" oder nicht, es war integraler Bestandteil des serbischen Staates. Und verbindet sich damit andere serbische Geschichte. Wie viele albanische User aus Kosovo schreiben hier, kein Quadratmeter steht zur Disposition. Und überlegt mal in der Bevölkerung, wie das ankäme würde die Regierung auch nur darüber verhandeln. Aber von Tadic und Serben an sich wird genau das erwartet.

    Der Mann wurde in dem Jahr gewählt, als die Unabhängigkeit einseitig ausgerufen wurde. Als Präsident ist er an die serbische Verfassung gebunden. Und nach der ist Kosovo nun einmal Bestandteil Serbiens. Man mag verurteilen, dass es (noch) keine Mehrheiten für eine Verfassungsänderung gibt. Auch wenn sich da scheinbar auch einiges ändert. Und jetzt sagt mal, was der Mann machen soll? Und klar war und ist es nicht so einfach, die Leute daran zu "gewöhnen" an Verlust von Territorium, an das man auch 1500 Jahre Geschichte verbindet. Könnt ihr denn gar nicht verstehen, dass das Zeit braucht?

    Leider nehme ich an, dass das Thema Kosovokrieg, Kriegsverbrechen, Aufarbeitung, Entschuldigung davon überschattet wird. Menschlich sehr bedauerlich und natürlich aus Sicht der Opfer verständlich ungerecht. Aber Tadic muss schon so einen extremem Eiertanz tanzen. Vielleicht ist es v.a. alles zusammen einfach genommen noch ein wenig zu viel erwartet. Das wäre für niemandem anderen irgendwie leichter. Ich hoffe und bin zuversichtlich wie auch im Verhältnis zu anderen Völkern: Kommt Zeit, kommt Rat.

  3. #563
    Shan De Lin
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Mensch, Ihr Lieben
    Zunächst möchte ich noch einmal auf den ersten und letzten Satz meines Posts verweisen. Wieviele v.a. aktive serbische User oder Serben kennt ihr, die rein menschlich irgendwelche Kriegsverbrechen gut heißen? Da macht es wohl keinen Unterschied ob Kroate, Bosniake oder Albaner an sich.

    Warum keine Entschuldigung? KP. Ich nehme an, dass erstens die Kriegswunden frischer sind und Kosovo einfach ein anderes Thema generell ist. Ob nun "berechtigt" oder nicht, es war integraler Bestandteil des serbischen Staates. Und verbindet sich damit andere serbische Geschichte. Wie viele albanische User aus Kosovo schreiben hier, kein Quadratmeter steht zur Disposition. Und überlegt mal in der Bevölkerung, wie das ankäme würde die Regierung auch nur darüber verhandeln. Aber von Tadic und Serben an sich wird genau das erwartet.

    Der Mann wurde in dem Jahr gewählt, als die Unabhängigkeit einseitig ausgerufen wurde. Als Präsident ist er an die serbische Verfassung gebunden. Und nach der ist Kosovo nun einmal Bestandteil Serbiens. Man mag verurteilen, dass es (noch) keine Mehrheiten für eine Verfassungsänderung gibt. Auch wenn sich da scheinbar auch einiges ändert. Und jetzt sagt mal, was der Mann machen soll? Und klar war und ist es nicht so einfach, die Leute daran zu "gewöhnen" an Verlust von Territorium, an das man auch 1500 Jahre Geschichte verbindet. Könnt ihr denn gar nicht verstehen, dass das Zeit braucht?

    Leider nehme ich an, dass das Thema Kosovokrieg, Kriegsverbrechen, Aufarbeitung, Entschuldigung davon überschattet wird. Menschlich sehr bedauerlich und natürlich aus Sicht der Opfer verständlich ungerecht. Aber Tadic muss schon so einen extremem Eiertanz tanzen. Vielleicht ist es v.a. alles zusammen einfach genommen noch ein wenig zu viel erwartet. Das wäre für niemandem anderen irgendwie leichter. Ich hoffe und bin zuversichtlich wie auch im Verhältnis zu anderen Völkern: Kommt Zeit, kommt Rat.
    also keine Entschuldigung, somit keine Einsicht dass die serbische regierung damals mist gebaut, überhaupt ist man bzgl. kosovo nicht voran gekommen. im gegenteil ist die situation im norden sogar ein paar mal eskaliert, wo auch serbien nicht ganz unschuldig ist dran.

    wieso sollte serbien dann eu-kandidatenstatus kriegen.

    Wenn du meinst dass serbien noch nicht soweit ist die vergangenheit aufzuarbeiten, dann ist serbien auch nicht soweit eu-mitglied zu werden ganz einfach.

    und die ganze zeit wird hier erwähnt dass die kriegsverbrecher ausgeliefert wurden als wär das weiss ich was für ne heldenaktion gewesen. Karadzic hat sogar als arzt in serbien praktiziert

    ja serbien super-leistung

    man soll dafür verständnis haben dass serbien nicht damit klarkommt dass es territorium verloren hat, und auch verständnis haben dass man sich nocht nichtmal im ansatz für die ganzen kriegsverbrechen im kosovo verantwortlich fühlt, aber wenn es um die kriegsopfer geht, ja aus sicht der opfer ist das halt bedauerlich und pech lustige einstellung hast du da

    serbien braucht sich nicht ungerecht behandelt fühlen, die EU wird ja wohl (und das zurecht) kaum einem land kandidatenstatus geben, wo noch minister in der regierung sitzen die allenernstes mit einem neuen krieg drohen. wieso sollte die eu da zugeständnisse machen, die eu ist auf serbien nicht wirklich angewiesen.

    und ja ich werde mich hüten ein land zu verstehen dass mein volk ausm land vertreiben wollte und bis heute nicht den kleinsten schimmer an ungerechtigkeitsempfinden gezeigt hat, wieso sollte man das auch?

  4. #564

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Die heutige EU wird von Deutschland und Frankreich geführt. Ebenso gibt es keine Gleichstellung in der heutigen EU, z.B. wird der Staat Litaun anders behandelt als Italien. Meiner Meinung ist die EU nichts anderes als ein erneutes Österreich-Ungarn mit ein paar mehr oder weniger wirtschaftlich besseren Aspekten. ...

  5. #565
    Avatar von Singidun

    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    10.113
    Die Europäische Kommission hat sich für den Kandidatenstatus ausgesprochen. Man darf sich nichts vormachen. Deutschland hat so reagiert, weil deutsche Bundeswehrsoldaten angeschossen wurden und man von Belgrad erwartet, dass man dafür sorgt, dass die Barrikaden komplett verschwinden. Keine Regierung hat wie diese so viele Reformgesetze verabschiedet. Allerdings wird es auch mal Zeit mit den Serben im Nordkosovo klartext zu reden. Es kann nicht sein, dass wegen 30.000 Menschen 7 Millionen nicht weiterkommen können und Geiseln sind. Serbiens Zukunft ist die EU, 70 % unserer Wirtschaft ist an die EU gebunden, das größte Suffizit haben wir gerade mit Deutschland. Barrikadenpolitik ist leider nicht Europa und die Regierung hat sich verkalkuliert, was sicherlich auch mit den Wahlen im Frühjahr nächsten Jahres zusammenhängt.

    Bozidar Djelic, Minister für Europäische Integration, hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Noch im Sommer versprach er, noch vor der Auslieferung Mladics, dass der Kandidatenstatus bis zum Ende des Jahres kommen werde. Auch sagte er, dass er sich zurückziehen werde, wenn es nicht dazu kommen sollte. Der Mann hält wenigstens sein Wort. Die ganze Regierung sollter zurücktreten, denn sie gewann die Wahlen mit dem Versprechen, Serbien näher an die EU zu bringen. Ich sehe das als klaren Misserfolg, es sollten schnellstmöglich Neuwahlen stattfinden.

  6. #566
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.855
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Die heutige EU wird von Deutschland und Frankreich geführt. Ebenso gibt es keine Gleichstellung in der heutigen EU, z.B. wird der Staat Litaun anders behandelt als Italien. Meiner Meinung ist die EU nichts anderes als ein erneutes Österreich-Ungarn mit ein paar mehr oder weniger wirtschaftlich besseren Aspekten. ...
    tja, gute führung braucht das volk.
    bin sehr stolz auf unsere chefin:nein1:

  7. #567

    Registriert seit
    04.08.2010
    Beiträge
    3.777
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    und die ganze zeit wird hier erwähnt dass die kriegsverbrecher ausgeliefert wurden als wär das weiss ich was für ne heldenaktion gewesen. Karadzic hat sogar als arzt in serbien praktiziert

    Ja und jetzt? Wenigstens haben wir keine Ärtze die Organe klaun, wie euer Dr. Hashim Thaci...

  8. #568
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Shan De Lin Beitrag anzeigen
    also keine Entschuldigung, somit keine Einsicht dass die serbische regierung damals mist gebaut, überhaupt ist man bzgl. kosovo nicht voran gekommen. im gegenteil ist die situation im norden sogar ein paar mal eskaliert, wo auch serbien nicht ganz unschuldig ist dran.

    wieso sollte serbien dann eu-kandidatenstatus kriegen.

    Wenn du meinst dass serbien noch nicht soweit ist die vergangenheit aufzuarbeiten, dann ist serbien auch nicht soweit eu-mitglied zu werden ganz einfach.

    und die ganze zeit wird hier erwähnt dass die kriegsverbrecher ausgeliefert wurden als wär das weiss ich was für ne heldenaktion gewesen. Karadzic hat sogar als arzt in serbien praktiziert

    ja serbien super-leistung

    man soll dafür verständnis haben dass serbien nicht damit klarkommt dass es territorium verloren hat, und auch verständnis haben dass man sich nocht nichtmal im ansatz für die ganzen kriegsverbrechen im kosovo verantwortlich fühlt, aber wenn es um die kriegsopfer geht, ja aus sicht der opfer ist das halt bedauerlich und pech lustige einstellung hast du da
    Shan, ich möchte mich nicht Freitag abends um Dinge streiten um die es nichts zu streiten gibt

    Ich habe mich zur Berechtighung der Aussetzung der Gespräche zur EU gar nicht geäußert. Ich habe auch nichts von Pech oder irgendetwas geschrieben. Herrgott nochmal. Shan, ich würde mir wünschen, dass man Zugang zu den Gräbern gewährt, dass man sich entschuldigt usw. Habe nichts Gegenteiliges geschrieben. Du legst mir Gedanken in den Mund.... Es wäre mehr als gerecht. Ich bin eigentlich nur auf diesen Post von Rrushija eingestiegen, dass es gar nichts Positives gäbe und dass sich die Menschen gar nicht geändert hätten usw. Und so dreht sich das weite


    Ich bin ganz bestimmt niemand von der "Kosovo je Srbija"-Fraktion. Ich würde mir wünschen, dass die Menschen damit schneller auch politisch abschließen könnten. Es behindert die Entwicklung in Kosovo und auch in Serbien selbst. Deswegen bedaure ich die ganze Querelen und Gewalt lehne ich ohnehin ab. Das habe ich oft genug geschrieben und so denke ich. Und ja, es ist vielleicht keine "Leistung", aber ein Fortschritt wenn Kriegsverbrecher ausgeliefert werden. Und das sollte man sehen als immer nur zu schimpfen. Um nichts anderes ging es mir eigentlich.

    Schönen Abend.

  9. #569
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.855
    der balkan ist einfach noch nicht reif, für eine gemeinschaft.

    statt ideen für die zukunft, werden alte kamellen ausgegraben.

  10. #570
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.089
    Zitat Zitat von Jovanovic Beitrag anzeigen
    Ja und jetzt? Wenigstens haben wir keine Ärtze die Organe klaun, wie euer Dr. Hashim Thaci...
    lol ....
    dafür hat kardicz psychisch-kranke in serbien behandelt!!!!

Ähnliche Themen

  1. Kroatien unterstützt die EU-Integration Serbiens
    Von Hercegovac im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 23:53
  2. Integration
    Von tramvi im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 13:04
  3. Integration
    Von Alp Arslan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 01:42
  4. Integration in Österreich ^^
    Von SMEKER im Forum Rakija
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 17:36
  5. Integration
    Von napoleon im Forum Kosovo
    Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 21:08