BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 29 ErsteErste ... 1723242526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 289

Serbiens Parlament verurteilt Srebrenica-Massaker

Erstellt von Lopov, 31.03.2010, 03:46 Uhr · 288 Antworten · 11.089 Aufrufe

  1. #261

    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    355
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    Mir fällt aber eine "Lüge" ein .
    War am Sonntag (04. April 2010) dort. Größtenteils stehen dort Häuser die offensichtlich noch vor 1991 gebaut wurden, sprich größtenteils vor dem Krieg und diesen auch unbeschadet überstanden haben, während man wenige Kilometer weiter in Vukovar ein zerstörtes Haus nach dem anderen sehen kann, witzig nicht.....?!

    Sowas kann nur von einem kommen,dem die Kommentare ausgegangen sind...

  2. #262

    Registriert seit
    08.01.2010
    Beiträge
    355
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Ach, Borovo Selo hatte ich ja glatt vergessen.

    Scharmützel von Borovo Selo ? Wikipedia


    Gähhn Wikipedia,da hatte Scharping seine Infos auch her,und wir wissen ja,was aus denen geworden ist...


    Prvi Tuđmanov ministar policije Josip Boljkovac je za frankfurtske „Vesti" izjavio da je Hrvatska 1991. planski napala Srbe u Hrvatskoj i namerno izazvala rat.

    Boljkovac je najpre rekao da su hrvatski mediji cenzurirali izveštaje sa njegovog svedočenja na suđenju bivšem gradonačelniku Osijeka Branimiru Glavašu, optuženom za zločine nad tamošnjim Srbima:

    - Glavaš me je za vreme svedočenja optužio da sam ga gonio zbog rušenja mosta na reci Dravi u Osijeku. On je rekao da je most srušio da bi se grad zaštitio od tenkova JNA, a ja sam rekao da je JNA tog momenta bila regularna vojska jedne međunarodno priznate države, a Hrvatska, koja tada još nije bila priznata,deo Jugoslavije. Potom sam obrazlagao ko je tada počeo sa oružanim sukobima u tom delu Slavonije...

    Pa, dobro, tko je počeo rat?

    - Tada, 1991. godine, prvi su napadnuti Srbi, napadnuta je Jugoslavija, a ne Hrvatska! Gojko Šušak, Branimir Glavaš i Vice Vukojević protutenkovskim oružjem, „armbrustima" su napali Borovo Selo da bi isprovocirali rat. Iz istog razloga srušen je i most u Osijeku.

  3. #263
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Generalstab VJ Beitrag anzeigen
    Gähhn Wikipedia,da hatte Scharping seine Infos auch her,und wir wissen ja,was aus denen geworden ist...


    Prvi Tuđmanov ministar policije Josip Boljkovac je za frankfurtske „Vesti" izjavio da je Hrvatska 1991. planski napala Srbe u Hrvatskoj i namerno izazvala rat.

    Boljkovac je najpre rekao da su hrvatski mediji cenzurirali izveštaje sa njegovog svedočenja na suđenju bivšem gradonačelniku Osijeka Branimiru Glavašu, optuženom za zločine nad tamošnjim Srbima:

    - Glavaš me je za vreme svedočenja optužio da sam ga gonio zbog rušenja mosta na reci Dravi u Osijeku. On je rekao da je most srušio da bi se grad zaštitio od tenkova JNA, a ja sam rekao da je JNA tog momenta bila regularna vojska jedne međunarodno priznate države, a Hrvatska, koja tada još nije bila priznata,deo Jugoslavije. Potom sam obrazlagao ko je tada počeo sa oružanim sukobima u tom delu Slavonije...

    Pa, dobro, tko je počeo rat?

    - Tada, 1991. godine, prvi su napadnuti Srbi, napadnuta je Jugoslavija, a ne Hrvatska! Gojko Šušak, Branimir Glavaš i Vice Vukojević protutenkovskim oružjem, „armbrustima" su napali Borovo Selo da bi isprovocirali rat. Iz istog razloga srušen je i most u Osijeku.
    Wie wir wissen haben aber die Planungen durch Milosevic und Konsorten für den Krieg in Kroatien im Mai 1990 begonnen.
    Ach ja und dies hat Borisav Jovic niedergeschrieben, seines Zeichen Präsident von Serbien.
    Desweiteren vergisst die die "Baumstammrevolution" August 1990 und im Zuge dessen die Vertreibung und Ermordung der nichtserbischen Bevölkerung in der sogenannten Krajina.
    Achja, siehe dazu auch Milan Babic in Den Haag.

  4. #264
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Generalstab VJ Beitrag anzeigen
    Das was ich aufgezeigt habe und du gerne,sogar sehr genr (stehst ja nicht alleine da) als RTS-Propaganda bezeichnest stammt gar nicht von RTS,nur zu deiner Info,leider Pech für dich.......
    Ich vermute mal, dass du des Lesens nicht mächtig bist. Ich habe RTB geschrieben, Radio Televizija Beograd.
    Und als einziges hast du dein Unvermögen aufgezeigt, denn so wie es von mir geschildert wurde, so ist es auch in Pakrac passiert. Und nicht nur aus irgendwelchen Quellen, sondern Augenzeugenbericht seitens meiner Tante (Cousine meiner Tante).
    Auch gibt es dazu genau das gleiche Statement von dem damaligen Vorsitzenden der Serben in dieser Region.

  5. #265
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Ach so, ja, also hier aus der Chronologie
    MAI 1990: In Bosnien-Herzegowina wird die „Partei der demokratischen Aktion" (SDA) gegründet. Borisav Jovic löst am 15.5. Janez Drnovsek als Vorsitzender des jugoslawischen Staatspräsidiums ab, Stipe Suvar wird sein Stellvertreter, bis er durch den Delegierten des neu gewählten kroatischen Parlaments Stipe Mesic ausge­wechselt wird. Wie Jovic in seinen Aufzeichnungen (1995) darlegt, wird im Sommer 1990 bereits eine militäri­sche Lösung des Unabhängigkeitsstrebens der westlichen Republiken ausgearbeitet. Diese auch als Plan RAM („Rahmen") bekannt gewordene Strategie sieht vor, nach der „Sezession" der beiden Republiken das jugoslawi­sche System zu erhalten, indem die Armee zugunsten der Serben in Kroatien eingreifen, sie und die Serben in Bosnien-Herzegowina bewaffnen und einen beträchtlichen Teil der Territorien besetzen soll.

  6. #266

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Generalstab VJ Beitrag anzeigen
    Na Metak gefällt dir wohl nicht,was da so über dein Land geschrieben wird..
    scheinst wohl ziemlich frustriert zu sein oder hat man dir die JNA Pension gestrichen ?


    Zitat Zitat von Generalstab VJ Beitrag anzeigen
    . ,außerdem solltest du dich zu den Anderen dazugesellen,du Penner,wenn du mal etwas genauer lesen würdest,dann wüßtest du,das ich kein Serbe bin....
    klar....dein Schmusefreund Mastaspinna nennt sich auch Jugoslawe

  7. #267

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Generalstab VJ Beitrag anzeigen
    Gähhn Wikipedia,da hatte Scharping seine Infos auch her,und wir wissen ja,was aus denen geworden ist...


    Prvi Tuđmanov ministar policije Josip Boljkovac je za frankfurtske „Vesti" izjavio da je Hrvatska 1991. planski napala Srbe u Hrvatskoj i namerno izazvala rat.
    man sollte schon hinzufügen, dass Boljkovac ein hohes Tier der UDBA war und in dieser Zeit Jagd auf Exil Kroaten machte. Tudjman wusste ganz genau, das er um Strukturen zu schaffen sich jener Leute bedienen musste,die Jugoslawien militärisch wie im Sektor Geheimdienst kannten und das diese nicht verlässlich waren......denn sie haben für Geld ihr Land an die Vesti verkauft.

    Wenn 1991 ein Angriff auf die Serben geplant war, wie erklärst du die Tatsache ,dass man schon 1990 aus serbischer Seite von Grenzveränderung sprach und all jene Vorstellung aus dem Sanu Memorandum 1986 später im Angriffskrieg umgesetzt werden sollten

    Den Link mit den Grenzverschiebung habe ich dir ja schon gepostet,aber darauf hast du natürlich nicht reagiert da dich das Jahr 1990 wohl irretiert hat...

    Ps. ....selbst die Montenegriner haben heute kapiert, dass sie für ein Jugoslawien missbraucht wurden.......

  8. #268

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Generalstab VJ Beitrag anzeigen
    So,so....

    Am, 2.März 1991, also noch lange vor den militärischen Auseinandersetzungen um Slowenien, kam es in der slawonischen Stadt Pakrac zu einer gezielten Provokation kroatischer Garden gegen die örtliche Polizeistation. Eine kroatische Einheit wollte die serbischstämmigen Polizisten der lokalen Station dazu zwingen, die Ustascha-farbene Schachbrettfahne der damals auch international noch von niemandem anerkannten "Republik Kroatien" zu hissen. Als sich die Polizisten weigerten, kamen die ungarischen Armeebestände zum Einsatz....

    Zu Borovo Selo ist dir dann keine Lüge mehr eingefallen......
    Schauen wir uns einmal Hannes Hofbauer "Reportage" mal genauer an. Mit "Ustascha-farbene Schachbrettfahne", übernimmt Hofbauer eine undifferenzierte Sicht auf die Schachbrettfahne, die hier auf eine Voreingenommenheit schliessen lässt. Villeicht erklärt und Hofbauer dem geneigten Leser, weshalb dieses Ustasha-Symbol seinen Weg in das Republikswappen der Sozialistischen Republik Kroatien fand.

    Diese Unvoreingenommenheit wird nur noch durch die Dreistigkeit getoppt, dass kroatische Garden die serbischen Polizeikräfte zu etwas zwingen wollten. Mit "Garden" wird eine Illegitimität angedeutet, während serbische Polizisten dem unwissenden Leser legitime Einheiten suggerieren.

    Tatsächlich war die Situation genau anderes herum. Nicht "kroatische Garden", sondern legitime Streitkräfte des kroatischen Innenministeriums sollten eine illegale Stadtherrschaft in Pakrac beenden. Nicht serbische Polizisten, sondern serbische Milizen haben Pakrac mehr oder weniger besetzt, terrorisierten lokale kroatische Einwohner und entfernten zuvor kroatische Polizisten aus ihrem Dienst. Die "Krönung" war die Sezzession der Stadt Pakrac zu der illegal ausgerufenen SAO Krajina. Stichwort: "Balvan Revolucija"

    Halten wir hier fest:


    • Serbische Polizisten transformierten sich in Pakrac zu illegalen Einheiten, die sich der Befehlgewalt des regulären kroatischen MUP nicht unterstellen wollten. So etwas toleriert keine Innenministerium der Welt.
    • Die Ausrufung der "SAO Krajina" sowie die Abspaltung Pakrac verstiess ebenfalls gegen geltende Gesetze, sowohl der SRH als auch der SFRJ

    Fazit: Aufgeheizt durch Taxifahrer und Zahnärzte, haben die Serben hier eine illegale Revolution gestartet.

    Das was uns Hofbauer hier vormachen will entspricht weniger den Tatsachen, sondern vielmehr der tendenziösen Berichterstattung von Spinnern wie Juergen Elsässer, "Junge Welt", "Arbeiterphotographie" und sonstigem journalistischen Abschaum.

    Denen geht es in erster Linie nur um Selbstprofilierung in dem sie sich mit abenteuerlichen Thesen, journalistischer Schmierfinkerei und wilden Verschwörungstheorien der Wahrheit entgegenstellen, die sie dann als "Mainstream" bezeichnen.

    Und für diese Selbstdarstellung besteigen sie einfach den vlt. sogar manchmal nachvollziehbaren serbischen Widerstand und verhindern so eine echte Aufarbeitung der Ereignisse bei vielen Serben & Serbenfreunden. In dem sie ihren Abschaum jenem Abschaum zuwerfen, der dies zum Gral der Wahrheit erhebt, erweisen sie den Serben einen Bärendienst.

    Ich erinnere nur an das Srebrenica-Video, was von einigen Missgeburten und Mama-in-den-Arschfickern als Fake dargestellt wurde. Dabei war das Fake die Manipulation des Videos im Schnitt und in den Tonsequenzen....für jeden deutlich erkenn- und hörbar.

    Dumm nur, dass ein Belgrader Gericht die Echtheit der Videos durch Gerichtsurteile bestätigte und an dem Ereignis keinen Zweifel liess.

    Zurückgeblieben sind nur geistig behinderte Produkte aus einer innigen Beziehung zwischen Schwester und Bruder...die vermutlich noch heute daran glauben und in dem Belgrader Urteil so etwas wie "Verrat" sehen...

  9. #269
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Schauen wir uns einmal Hannes Hofbauer "Reportage" mal genauer an. Mit "Ustascha-farbene Schachbrettfahne", übernimmt Hofbauer eine undifferenzierte Sicht auf die Schachbrettfahne, die hier auf eine Voreingenommenheit schliessen lässt. Villeicht erklärt und Hofbauer dem geneigten Leser, weshalb dieses Ustasha-Symbol seinen Weg in das Republikswappen der Sozialistischen Republik Kroatien fand.

    Diese Unvoreingenommenheit wird nur noch durch die Dreistigkeit getoppt, dass kroatische Garden die serbischen Polizeikräfte zu etwas zwingen wollten. Mit "Garden" wird eine Illegitimität angedeutet, während serbische Polizisten dem unwissenden Leser legitime Einheiten suggerieren.

    Tatsächlich war die Situation genau anderes herum. Nicht "kroatische Garden", sondern legitime Streitkräfte des kroatischen Innenministeriums sollten eine illegale Stadtherrschaft in Pakrac beenden. Nicht serbische Polizisten, sondern serbische Milizen haben Pakrac mehr oder weniger besetzt, terrorisierten lokale kroatische Einwohner und entfernten zuvor kroatische Polizisten aus ihrem Dienst. Die "Krönung" war die Sezzession der Stadt Pakrac zu der illegal ausgerufenen SAO Krajina. Stichwort: "Balvan Revolucija"

    Halten wir hier fest:


    • Serbische Polizisten transformierten sich in Pakrac zu illegalen Einheiten, die sich der Befehlgewalt des regulären kroatischen MUP nicht unterstellen wollten. So etwas toleriert keine Innenministerium der Welt.
    • Die Ausrufung der "SAO Krajina" sowie die Abspaltung Pakrac verstiess ebenfalls gegen geltende Gesetze, sowohl der SRH als auch der SFRJ
    Fazit: Aufgeheizt durch Taxifahrer und Zahnärzte, haben die Serben hier eine illegale Revolution gestartet.

    Das was uns Hofbauer hier vormachen will entspricht weniger den Tatsachen, sondern vielmehr der tendenziösen Berichterstattung von Spinnern wie Juergen Elsässer, "Junge Welt", "Arbeiterphotographie" und sonstigem journalistischen Abschaum.

    Denen geht es in erster Linie nur um Selbstprofilierung in dem sie sich mit abenteuerlichen Thesen, journalistischer Schmierfinkerei und wilden Verschwörungstheorien der Wahrheit entgegenstellen, die sie dann als "Mainstream" bezeichnen.

    Und für diese Selbstdarstellung besteigen sie einfach den vlt. sogar manchmal nachvollziehbaren serbischen Widerstand und verhindern so eine echte Aufarbeitung der Ereignisse bei vielen Serben & Serbenfreunden. In dem sie ihren Abschaum jenem Abschaum zuwerfen, der dies zum Gral der Wahrheit erhebt, erweisen sie den Serben einen Bärendienst.

    Ich erinnere nur an das Srebrenica-Video, was von einigen Missgeburten und Mama-in-den-Arschfickern als Fake dargestellt wurde. Dabei war das Fake die Manipulation des Videos im Schnitt und in den Tonsequenzen....für jeden deutlich erkenn- und hörbar.

    Dumm nur, dass ein Belgrader Gericht die Echtheit der Videos durch Gerichtsurteile bestätigte und an dem Ereignis keinen Zweifel liess.

    Zurückgeblieben sind nur geistig behinderte Produkte aus einer innigen Beziehung zwischen Schwester und Bruder...die vermutlich noch heute daran glauben und in dem Belgrader Urteil so etwas wie "Verrat" sehen...
    lass dich mal von Dr. Dabic untersuchen:ahole:

  10. #270
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    man sollte schon hinzufügen, dass Boljkovac ein hohes Tier der UDBA war und in dieser Zeit Jagd auf Exil Kroaten machte. Tudjman wusste ganz genau, das er um Strukturen zu schaffen sich jener Leute bedienen musste,die Jugoslawien militärisch wie im Sektor Geheimdienst kannten und das diese nicht verlässlich waren......denn sie haben für Geld ihr Land an die Vesti verkauft.

    Wenn 1991 ein Angriff auf die Serben geplant war, wie erklärst du die Tatsache ,dass man schon 1990 aus serbischer Seite von Grenzveränderung sprach und all jene Vorstellung aus dem Sanu Memorandum 1986 später im Angriffskrieg umgesetzt werden sollten

    Den Link mit den Grenzverschiebung habe ich dir ja schon gepostet,aber darauf hast du natürlich nicht reagiert da dich das Jahr 1990 wohl irretiert hat...

    Ps. ....selbst die Montenegriner haben heute kapiert, dass sie für ein Jugoslawien missbraucht wurden.......
    wohl eher Ustasas!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2010, 20:14
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 21:32
  3. Gericht verurteilt Serben wegen Srebrenica-Massaker
    Von Rane im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 12:04
  4. Heute der 10 jahrestag vom Srebrenica-Massaker
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2005, 11:27
  5. Ruf nach Auseinandersetzung mit Srebrenica-Massaker
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 08:58