BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 40 ErsteErste ... 22282930313233343536 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 397

Serbiens politische Zukunft und Gegenwart

Erstellt von NovaKula, 06.09.2014, 13:24 Uhr · 396 Antworten · 11.224 Aufrufe

  1. #311
    Nonqimi
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Ich weiss, dass man dort zu ihm hält (habe ja natürlich viele Kollegen von dort). Begreife aber immer noch nicht wieso.
    Wir aus Dukagjin halten zu ihm weil er Babo ist

  2. #312
    Yashar
    Zitat Zitat von Eisenhower Beitrag anzeigen
    Wir aus Dukagjin halten zu ihm weil er Babo ist
    Dass er ein "Babo" ist bestreitet ja niemand aber ich finde er ist ein Mensche der eher ins Militär als in die Politik gehört...

  3. #313
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Dass er ein "Babo" ist bestreitet ja niemand aber ich finde er ist ein Mensche der eher ins Militär als in die Politik gehört...
    Eher als Verteidigungs Minister z.B

  4. #314
    Yashar
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Eher als Verteidigungs Minister z.B
    An so etwas in der Richtung hatte ich auch gedacht.

  5. #315
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Oliver, du bist mit Abstand einer der dümmsten User hier im BF. In Dukagjin lebten schon vor 500 Jahren Albaner du Schwachkopf!
    Wieso wurd das Gebiet wohl nach dem albanischen Fürsten Lekë Dukagjini benannt?!

    Und die Albaner südlich die südlich von Nish leben sind von den Osmanen als "Grenzwächter" dort angesiedelt worden.
    Dafür wurden sie schlussendlich vertrieben.

    Und ja, es hat vlt etwas mit hoher Vermehrungsrate zu tun aber was du Idiot nicht begreifst ist etwas was sogar Putin gesagt hat.
    "Die Menschen einer Region entscheiden was mit dieser passiert", und genau so ist es.

    Das Land/Die Region gehört den Menschen die dort leben und das sind zu 90% Albaner, da kannst du noch so viel Bullshit hier hin schreiben, du Pfeife.
    Der Oliver ist ein Troll, Yashar. Lass ihn einfach.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Nein, mir ist bekannt, daß in den klassischen griechischen Gebieten, also in Kulturgegenden, keine Blutrache existiert.
    Erinnere Dich, das wurde alles vor einigen Jahren mehr als nur bestätigt, von albanischer Seite, daß außerhalb des Südens nahezu überall die Blutrache dominiert.

    Das sind nicht meine Erfindungen, ich lerne hier täglich dazu.
    Die Blutrache war bei den Albanern schon immer selten angewandt. Nach dem Sturz der Diktatur in Albanien aber verbreitete sich dieser kriminelle Akt in nördlichen Regionen rasant, hier ist insbesondere das Bergland nördlich von Shkodra zu erwähnen. Die Blutrache ist also eher ein modernes Phänomen bei den Albanern. Klar gab es das früher auch, aber viel, viel, viel seltener.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    ok wenn die albaner nicht in serbien leben wollen wieso wandern sie dann nicht aus kosovo aus?CCCC OLIVER
    Weil ihre Siedlungsgebiete ihre Heimat sind. Sie werden nie und nimmer auswandern, du rassistischer Troll.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von DarkoRatic Beitrag anzeigen
    Blutrache wie Barbarisch...
    Genozide sind auch barbarisch, nein schlimmer, äffisch. Das machen nur Schimpansen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    na klar müssen die albaner den serben dankbar sein.serbien hat euch schreiben, lesen,rechnen beigebracht.euch ein zuhause gegeben,frieden gebracht,kleidung gegeben,arbeit,wohlstand und freiheit.cccc oliver
    Rassist. Das bist du. Nichts mehr.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    ich fordere euch alle auf sachlich zu bleiben und nicht zu beleidigen.wir sind doch alle vom balkan.cccc oliver
    Das sagt der Richtige.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Kosovo ist weiterhin Teil Serbiens und so auch in der UNO geführt.
    Die albanischen Nationalisten müssen ihre Gebärfreudigkeit erhöhen.


    Zudem ist zu beachten, daß kein Europäer ein Wahabit-Kosovo haben will.
    Aktuell wird bekannt, dass Wahabit-Kosovo ISIS-Killerkommandos nach Syrien schickt.
    Es wird also bei Serbien bleiben.


    In diesem Zusammenhang wird es auch Zeit, dass die griechische Autonomie von Nordepirus sich eine eigene Armee wieder aufbaut. Man weiss ja nie, immerhin hatten die Griechen einst das Land vom Osman befreit, bevor es den Albanern von Italien und Co. gegeben wurde.


    Meld dich endlich vom Forum ab und komm nie wieder, du Satanist. :

  6. #316

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    na klar müssen die albaner den serben dankbar sein. serbien hat euch schreiben, lesen,rechnen beigebracht. euch ein zuhause gegeben, frieden gebracht, kleidung gegeben, arbeit, wohlstand und freiheit. cccc oliver
    Zitat Zitat von bahro Beitrag anzeigen
    Sind sie doch auch.
    Sie zahlen es euch mit gleicher Münze zurück.
    Mich würde schon interessieren, WO die Albaner besser gelebt haben,
    ob
    - im serbischen Kosovo oder
    - im Albanien des Enver Hodscha
    .

    Wir erinnern uns an die früheren Diskussionen, in welchen glasklar eingestanden wurde, dass viele Albaner aus Gründen der besseren Lebensführung ihre Stammheimat Albanien verliessen und sich im serbischen Kosovo ansiedelten.

    Bitte, keinen Aufschrei machen, rein sachlich betrachten.
    Über diesem Weg ließe sich eventuell die Aussagen des Oliver überprüfen.
    Und prüfen bedeutet: Satz um Satz bzw. Behauptung um Behauptung gleichsetzen und analysieren.

    Wer kann dazu manches beitragen?

    Wo lebte man als Albaner besser?
    a) im Albanien des Enver Hodscha
    b) im serbischen Kosovo


    Hier erneut die Natalität der Albaner zu Kosovo: Bevölkerungszuwachs = 478%
    Gäbe es eine derartige albanische Natalität in Kroatien, na, das wäre für einen Herrn Tudjman, der sich bekanntlich einiges erlaubte, ganz sicher nicht belustigend. Wahrscheinlich wäre in dem Falle nicht Serbien der "Buhmann", sondern Kroatien.

    Volkszählung
    Jahr

    Fläche km2
    Bevölkerung
    Bevölkerung pro km2
    Anzahl Haushalte
    Anzahl Personen
    pro Haushalt

    Anzahl Siedlungen
    1921
    10 887
    439 010
    40,2
    84 889
    5,71
    --
    1931
    10 887
    552 064
    50,0
    108 761
    5,08
    --
    1948
    10 887
    733034
    67,2
    115 283
    6,08
    1 449
    1953
    10 887
    815 908
    74,8
    127 004
    6,42
    1 389
    1961
    10 887
    963 988
    88,4
    152 598
    6,31
    1 437
    1971
    10 887
    1 243 693
    114,0
    188 107
    6,61
    1 438
    1981
    10 887
    1 584 440
    145,3
    228 884
    6,92
    1 445
    1993
    10 887
    2 100 000
    192,8
    303 907
    6,91
    1 445

  7. #317
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Kosova ist seit dem Mittelalter von Albanern und Serben bewohnt. Niemand ist dort Neubewohner. Heute ist Kosova zu 90 % albanisch. Fakt.

  8. #318

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Es schreibe bitte jemand und biete sich an, der nicht als Nationalist aufgefallen und seine Sinne beisamen habe.

  9. #319
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es schreibe bitte jemand und biete sich an, der nicht als Nationalist aufgefallen und seine Sinne beisamen habe.
    Schreibe mit mir, Amphion, schreibe.

  10. #320
    Avatar von bahro

    Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    3.482
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Mich würde schon interessieren, WO die Albaner besser gelebt haben,
    ob
    - im serbischen Kosovo oder
    - im Albanien des Enver Hodscha
    .

    Wir erinnern uns an die früheren Diskussionen, in welchen glasklar eingestanden wurde, dass viele Albaner aus Gründen der besseren Lebensführung ihre Stammheimat Albanien verliessen und sich im serbischen Kosovo ansiedelten.

    Bitte, keinen Aufschrei machen, rein sachlich betrachten.
    Über diesem Weg ließe sich eventuell die Aussagen des Oliver überprüfen.
    Und prüfen bedeutet: Satz um Satz bzw. Behauptung um Behauptung gleichsetzen und analysieren.

    Wer kann dazu manches beitragen?

    Wo lebte man als Albaner besser?
    a) im Albanien des Enver Hodscha
    b) im serbischen Kosovo


    Hier erneut die Natalität der Albaner zu Kosovo: Bevölkerungszuwachs = 478%
    Gäbe es eine derartige albanische Natalität in Kroatien, na, das wäre für einen Herrn Tudjman, der sich bekanntlich einiges erlaubte, ganz sicher nicht belustigend. Wahrscheinlich wäre in dem Falle nicht Serbien der "Buhmann", sondern Kroatien.

    Nachdem du auch mich zitiert hast werde ich mir erlauben dir zu antworten.
    Auf deine Frage wo es den Albanern besser gegangen ist, kann ich dir keine Antwort geben da ich mich mit der Sachlage nicht befasst habe.
    Das einzige was ich dir mit Gewissheit sagen kann ist das es jedem Volk das ohne Unterdrückung leben kann, besser geht.

Ähnliche Themen

  1. Serbien: Auf Pump und mit Raiffeisen
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 09:42
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 12:28
  3. Kosovo:Zukunft und Death-Metal-Kunst
    Von Apophis im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 22:55
  4. Serbien: Politischer Zeuge ermordet
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 16:44
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.01.2005, 01:41