BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 39 von 40 ErsteErste ... 29353637383940 LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 397

Serbiens politische Zukunft und Gegenwart

Erstellt von NovaKula, 06.09.2014, 13:24 Uhr · 396 Antworten · 11.223 Aufrufe

  1. #381
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Weil es dem Grunde nach richtig ist, das ist aber auch Dir bekannt.
    Nein, es ist nicht richtig.

  2. #382

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Weil es dem Grunde nach richtig ist, das ist aber auch Dir bekannt.
    guten morgen herr rassist!

  3. #383

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    guten morgen herr rassist!
    Was ist, Herr Rassist.
    Fängst Du wieder an, Nationalist, den Thread vollzuspamen?

  4. #384
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.374
    Lieber Amphion,

    man kann recht haben und trotzdem falsch liegen.

    lG

  5. #385

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    Lieber Amphion,

    man kann recht haben und trotzdem falsch liegen.

    lG
    LG?
    Bist Du eine Frau?

    Und was ist mit falsch liegen gemeint, falsch links liegen oder doch rechts?
    Falsch liegen für was?

  6. #386
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    LG?
    Bist Du eine Frau?

    Schon scherf was, alter Schwede.

    Heraclius

  7. #387
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.374
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    LG?
    Bist Du eine Frau?

    Und was ist mit falsch liegen gemeint, falsch links liegen oder doch rechts?
    Falsch liegen für was?
    ja, bin ich, aber ich weiß nicht ganz, was das mit diesem Thema zu tun haben sollte.

    Es scheint mühsam zu sein, dir eine Antwort zu geben, insb eine solche, die nicht zu einer weiteren Gegenfrage führt. D.h. auch wenn ich mir dessen völlig im klaren bin, dass dies so eine Art "mission impossible" ist - und verzeih bitte, dass ich soeben die Sprache des Imperialismus verwendet habe -, so werde ich zumindest den Versuch unternehmen, eine für dich adäquate zu finden.

    Ich halte dich bestimmt nicht für einen Idioten, denn wie du als Grieche mit deiner unendlichen Affinität zur Antike sicher weißt, ist das jemand, der sich lediglich um private Angelegenheiten kümmert - das dürfte auf dich keinesfalls zutreffen. Aber auch nach moderner semantischen Auffassung, dürftest du das nicht sein, sodass es mich erstaunt, wieso du diesen einfachen Satz nicht verstehen kannst. Aber egal.

    Leider kann ich dir aus der Antike kein passendes Beispiel nennen, aber vllt lässt du Beispiele aus der Literatur oder auch Philosophie der Neuzeit gelten.

    Ein Klassiker, der sich mit diesem Themengebieten auseinandersetzt, ist "Michael Kohlhass" von Kleist. Sofern du das Buch noch nicht gelesen hast, so kann ich es dir nur wärmstens empfehlen. Kohlhaas wurde Unrecht getan. Nachdem er erfolglos den Rechtsweg bestritt, begann er mit einem Rachefeldzug, im Zuge dessen er anderen genauso Unrecht zufügte.

    Eine etwas düstere Variante dieses Themas findet man bei Nietzsche:

    "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehen, dass er nicht dabei selbst zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in den Abgrund blickt, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

    (Jenseits von Gut und Böse, Aph 146)


    Ich kann mir zwar auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass dir meine Antwort genügen wird, aber jmd wie du, hilft mir dabei, die Bedeutung von Camus "Der Mythos des Sisyphos" besser zu verstehen, insbesondere die Absurdität des Daseins und den damit verbundenen Bemühungen (womit wir dann wieder doch die Antike zumindest gestreift hätten)... Vielen Dank!

  8. #388

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von babyblue Beitrag anzeigen
    ja, bin ich, aber ich weiß nicht ganz, was das mit diesem Thema zu tun haben sollte.

    Es scheint mühsam zu sein, dir eine Antwort zu geben, insb eine solche, die nicht zu einer weiteren Gegenfrage führt. D.h. auch wenn ich mir dessen völlig im klaren bin, dass dies so eine Art "mission impossible" ist - und verzeih bitte, dass ich soeben die Sprache des Imperialismus verwendet habe -, so werde ich zumindest den Versuch unternehmen, eine für dich adäquate zu finden.

    Ich halte dich bestimmt nicht für einen Idioten, denn wie du als Grieche mit deiner unendlichen Affinität zur Antike sicher weißt, ist das jemand, der sich lediglich um private Angelegenheiten kümmert - das dürfte auf dich keinesfalls zutreffen. Aber auch nach moderner semantischen Auffassung, dürftest du das nicht sein, sodass es mich erstaunt, wieso du diesen einfachen Satz nicht verstehen kannst. Aber egal.

    Leider kann ich dir aus der Antike kein passendes Beispiel nennen, aber vllt lässt du Beispiele aus der Literatur oder auch Philosophie der Neuzeit gelten.

    Ein Klassiker, der sich mit diesem Themengebieten auseinandersetzt, ist "Michael Kohlhass" von Kleist. Sofern du das Buch noch nicht gelesen hast, so kann ich es dir nur wärmstens empfehlen. Kohlhaas wurde Unrecht getan. Nachdem er erfolglos den Rechtsweg bestritt, begann er mit einem Rachefeldzug, im Zuge dessen er anderen genauso Unrecht zufügte.

    Eine etwas düstere Variante dieses Themas findet man bei Nietzsche:

    "Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehen, dass er nicht dabei selbst zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in den Abgrund blickt, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

    (Jenseits von Gut und Böse, Aph 146)


    Ich kann mir zwar auch beim besten Willen nicht vorstellen, dass dir meine Antwort genügen wird, aber jmd wie du, hilft mir dabei, die Bedeutung von Camus "Der Mythos des Sisyphos" besser zu verstehen, insbesondere die Absurdität des Daseins und den damit verbundenen Bemühungen (womit wir dann wieder doch die Antike zumindest gestreift hätten)... Vielen Dank!


    Ein kleiner Herbststrauß für Dich.

  9. #389
    Avatar von babyblue

    Registriert seit
    31.05.2014
    Beiträge
    4.374
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen


    Ein kleiner Herbststrauß für Dich.

    Oh, wie süß!

  10. #390
    Avatar von Shelby

    Registriert seit
    17.03.2014
    Beiträge
    1.183
    Extra für Amphion nochmal:

    KOSOVA REPUBLIKE!!!!! 17.02.2008!!!!

Ähnliche Themen

  1. Serbien: Auf Pump und mit Raiffeisen
    Von skenderbegi im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 09:42
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 12:28
  3. Kosovo:Zukunft und Death-Metal-Kunst
    Von Apophis im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 22:55
  4. Serbien: Politischer Zeuge ermordet
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 16:44
  5. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.01.2005, 01:41