BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 154

Serbisch orthodoxe Fundementalisten sind bereit für Anschläge im Kosovo

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 28.04.2007, 16:03 Uhr · 153 Antworten · 6.996 Aufrufe

  1. #101
    hahar
    Zitat Zitat von Revolut Beitrag anzeigen
    Ne, ich bin zimlich zuversichtlich dass sowas ähnliches auf uns zukommen wird.
    dann würde wieder ein flächenbrand entstehen..........

  2. #102

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von hahar Beitrag anzeigen
    dann würde wieder ein flächenbrand entstehen..........
    100%....

    Wenn 5000 Serben aus Serbien in den Kosova reinspatzieren mit der absicht Albaner umzubringen und Anschläge zu verüben, dann kannst du schon jetzt diesen Serben danke sagen wenn dan wieder Serben aus Kosova verjagt werden.

    Diese Terroristen fügen schaden in erster LIenie ihren toten Opfern, dann den serben in KS und Serbien selbst.

    Könnt euch ja bei der Orthokirche bedanken die das alles unterstützen.

    Mein Gott, diese Kirche ist eigentlich gleich wie die Muhjahedin Mullahs aus Iran oder Afghanistan, beide Religionsführer und befürworter von Gewalt und Terror. Krass

  3. #103
    cro_Kralj_Zvonimir
    Kosovo
    05.05.2007 | 14:50:14
    KRUSEVAC (Serbien) – Hunderte ehemaliger serbischer Kämpfer haben sich in der südserbischen Stadt Krusevac versammelt, um eine paramilitärische Einheit für das Kosovo zu gründen.


    Obwohl dies in Serbien verboten ist, war zunächst keine Reaktion seitens der Regierung und der Behörden zu erkennen. Viele Veteranen trugen Abzeichen der teilweise berüchtigten paramilitärischen Einheiten aus den Balkankriegen der 90er-Jahre. «Wir werden das Kosovo niemals aufgeben, wir werden kämpfen», sagte einer der Organisatoren des Treffens, Andrej Milic.

    Das Treffen in Krusevac ist Ausdruck des zunehmenden Nationalismus in Serbien bezüglich der Kosovo-Frage. Der Vorschlag des UN-Sondergesandten Martti Ahtisaari, dem Kosovo und seiner albanischen Mehrheit eine international überwachte Souveränität zu geben, wird von den meisten Serben abgelehnt.

    Die neue paramilitärische Truppe soll nach dem Fürsten Lazar benannt werden, der 1389 die Schlacht auf dem Amselfeld gegen die osmanischen Truppen verlor. Krusevac war Lazars Hauptstadt. (AP)



    http://www.blick.ch/news/ausland/news26285









    Wie scheint haben auch westliche Medien Wind davon bekommen und wie es scheint meinen die es ernst aber im Ernst paar hundert Bauern mit kalaschnikowns gegen 16.000 gut ausgebildete UNo-Soldaten mit der neuesten Technik=?

  4. #104
    cro_Kralj_Zvonimir
    'HRIŠĆANSKA MILICIJA' ZA ORUŽANU OBRANU KOSOVA Kruševac: Spriječeno osnivanje paravojne Garde cara Lazara Foto: FoNet


    BEOGRAD - Ispred crkve Lazarice u Kruševcu u subotu je spriječeno osnivanje Garde svetog cara Lazara, koja je trebala biti osnovana s ciljem organizacije dobrovoljaca koji bi u slučaju proglašenja neovisnosti Kosova bili spremni oružjem braniti interese Srbije. Srpska Policija je uhitila 27 osoba koje su, među dvjestotinjak okupljenih, bile odjevene u majice sa simbolom Jedinice za specijalne operacije (JSO) MUP-a Srbije, tzv. Crvenih beretki zbog, kako je MUP priopćio, zbog "izbjegavanja provokacija".
    JSO je raspuštena nakon ubojstva premijera Srbije Zorana Đinđića 12. ožujka 2003. godine, a prvooptuženi za to djelo je njen bivši zapovjednik Milorad Ulemek Legija, uz kojega su na suđenju (koje je upravo završeno pred Specijalnim sudom za borbu protiv organiziranog kriminala u Beogradu, te će im presuda biti izrečena 23. svibnja) optuženi još neki pripadnici te jedinice, među kojima i Zvezdan Jovanović, koji je hicem iz snajperske puške ubio premijera i ranio njegovog tjelohranitelja.
    Skup je, inače, prošloga tjedna najavio predsjednik Pokreta veterana Srbije Željko Vasiljević, koji je navodno ratovao od Vukovara do Kosova i koji je i zastupnik Socijalističke partije Srbije u Skupštini Srbije. On je tvrdio da u ovom trenutku u Srbiji ima oko pet tisuća dobrovoljaca koji su spremni oružjem braniti Kosovo u slučaju proglašenja njegove neovisnosti.
    Vasiljević je novinarima prije nekoliko dana rekao da "u svojim redovima imaju nekoliko umirovljenih generala i pukovnika koji im razrađuju vojnu strukturu i operativne planove, pravce kretanja i napade".
    Pravoslavna crkva je, inače, demantirala sudjelovanje u organizaciji tog skupa, a kruševačka policijska uprava - čiji su pripadnici u subotu spriječili osnivanje "garde" - prošloga je tjedna potvrdila je da su organizatori, Ujedinjeni narodni pokret srpstva, registriran kao politička stranka i Pokret veterana Srbije, uredno prijavili skup nadležnima.








    http://www.vecernji.hr/newsroom/news...97317/index.do



    -------------------------------------------------------------------------
    Es scheint immer ernster zu werden!

  5. #105
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zahlreiche Festnahmen beim Treffen der "Garde des Hl. Kaisers Lazar"

    Serben gründen paramilitärische Truppe für Kosovo

    Belgrad - Die Polizei hat am Samstag im zentralserbischen Krusevac 27 extreme serbische Nationalisten festgenommen. Die Männer trugen T-Shirts mit den Symbolen der aufgelösten Polizeieinheit JSO ("Rote Barette"), deren Angehörige für die Ermordung des Regierungschefs Zoran Djindjic 1993 angeklagt sind. Gegen die Festgenommenen sollen Gerichtsverfahren eingeleitet werden, berichteten die Belgrader Medien. Die Inhaftierten hatten an der Gründungsfeier einer selbst ernannten Freiwilligengruppe "Garde des Hl. Kaisers Lazar" teilgenommen, deren Ziel die Verhinderung einer Unabhängigkeit der Konfliktprovinz Kosovo ist. Der serbische Herrscher Lazar starb in einer Schlacht gegen die Türken am Amselfeld (Kosovo Polje) im Kosovo 1389. Krusevac war Lazars Hauptstadt.
    Für Kosovo kämpfen
    Die "Garde" haben Kriegsveteranen und extreme Nationalisten gegründet. Ihre Zahl gaben die Organisatoren mit mehr als 5000 an. Im Falle einer Trennung des Kosovos von Serbien wollen sie sich dem serbischen Staat "zur Verfügung" stellen um im Kosovo zu kämpfen. Einer der Führer ist Parlamentsabgeordneter der Sozialistischen Partei des verstorbenen serbischen Präsidenten Slobodan Milosevic.
    Viele Veteranen trugen Abzeichen der teilweise berüchtigten paramilitärischen Einheiten aus den Balkankriegen der 90er Jahre. "Wir werden das Kosovo niemals aufgeben, wir werden kämpfen", sagte einer der Organisatoren des Treffens, Andrej Milic.
    Das Treffen in Krusevac ist Ausdruck des zunehmenden Nationalismus in Serbien bezüglich der Kosovo-Frage. Der Vorschlag des UN-Sondergesandten Martti Ahtisaari, dem Kosovo und seiner albanischen Mehrheit eine international überwachte Souveränität zu geben, wird von den meisten Serben abgelehnt.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2869455

  6. #106
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Idee

    Serbische Privatarmee für den Kosovo

    05.05.2007 | 14:50:14

    KRUSEVAC (Serbien) – Hunderte ehemaliger serbischer Kämpfer haben sich in der südserbischen Stadt Krusevac versammelt, um eine paramilitärische Einheit für das Kosovo zu gründen.


    Obwohl dies in Serbien verboten ist, war zunächst keine Reaktion seitens der Regierung und der Behörden zu erkennen. Viele Veteranen trugen Abzeichen der teilweise berüchtigten paramilitärischen Einheiten aus den Balkankriegen der 90er-Jahre. «Wir werden das Kosovo niemals aufgeben, wir werden kämpfen», sagte einer der Organisatoren des Treffens, Andrej Milic.

    Das Treffen in Krusevac ist Ausdruck des zunehmenden Nationalismus in Serbien bezüglich der Kosovo-Frage. Der Vorschlag des UN-Sondergesandten Martti Ahtisaari, dem Kosovo und seiner albanischen Mehrheit eine international überwachte Souveränität zu geben, wird von den meisten Serben abgelehnt.

    Die neue paramilitärische Truppe soll nach dem Fürsten Lazar benannt werden, der 1389 die Schlacht auf dem Amselfeld gegen die osmanischen Truppen verlor. Krusevac war Lazars Hauptstadt. (AP)



  7. #107
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Wer gibt den Albanern denn das Recht serbisches Land zu stehlen, nur weil sie dort die momentane mehrheit bilden und verbietet dann den Serben sich dagegen zu wären....

    Wenn ihr das unterstützt liebe

    Kroaten, gebt uns aus dem gleichem Grund die Kraijna
    Griechen, gebt den Türken Zypern
    Deutsche, gebt den Türken Berlin
    .....
    .....
    .....
    usw...

    Das Land gehört nicht und das ihr kein Recht drauf habt wisst ihr auch, wenn ihr euch weiterhin auf euer "Recht" beruft, wird Recht geschehen und die Erde wird nicht nur im Kosovo brennen.

    Speziell an Alblood wir brauchen Russland nur wegen den Amis die euch unterstützen um damit auch eine Rechtfertigung für das zu haben was sie mit den Indianern gemacht haben....
    Euch machen wir ohne Hilfe platt ihr seid die die Hilfe in Anspruch nehmen, nicht wir

  8. #108
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Daumen hoch

    Festnahmen beim Treffen serbischen Extremisten
    Zitat:
    Belgrad. DPA/baz. Die Polizei hat am Samstag im zentralserbischen Krusevac 27 extremer serbischer Nationalisten festgenommen. Die Männer trugen T-Shirts mit den Symbolen der aufgelösten Polizeieinheit JSO, deren Angehörige für die Ermordung des Regierungschefs Zoran Djindjic 2003 angeklagt sind. Gegen die Festgenommenen sollen Gerichtsverfahren eingeleitet werden, berichteten die Belgrader Medien.

    Die Inhaftierten hatten an der Gründungsfeier einer selbst ernannten Freiwilligengruppe «Garde des Hl. Kaisers Lazar» teilgenommen, deren Ziel die Verhinderung einer Unabhängigkeit der Provinz Kosovo ist. Der serbische Herrscher Lazar starb in einer Schlacht gegen die Türken am Amselfeld im Kosovo 1389.

    Die «Garde» haben Kriegsveteranen und extreme Nationalisten gegründet. Ihre Zahl gaben die Organisatoren mit mehr als 5000 an. Anzeige


    Im Falle einer Trennung des Kosovos von Serbien wollen sie sich dem serbischen Staat «zur Verfügung» stellen um im Kosovo zu kämpfen. Einer der Führer ist Parlamentsabgeordneter der Sozialistischen Partei des verstorbenen serbischen Präsidenten Slobodan Milosevic.
    http://www.baz.ch/news/index.cfm?Obj...0D783C358A7593

  9. #109

    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    104
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Ein Teil der serbischen Armee macht sich auf einen möglichen Krieg bereit um serbiens Interessen zu wahren!!!
    Ich habe das schon zuvor gesagt und wurde ausgelacht, wegen meiner albanischen Quelle.

    Jetzt habt ihr es auf deutsch und serbisch.

  10. #110
    bosmix
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    Serbische Privatarmee für den Kosovo

    05.05.2007 | 14:50:14

    KRUSEVAC (Serbien) – Hunderte ehemaliger serbischer Kämpfer haben sich in der südserbischen Stadt Krusevac versammelt, um eine paramilitärische Einheit für das Kosovo zu gründen.


    Obwohl dies in Serbien verboten ist, war zunächst keine Reaktion seitens der Regierung und der Behörden zu erkennen. Viele Veteranen trugen Abzeichen der teilweise berüchtigten paramilitärischen Einheiten aus den Balkankriegen der 90er-Jahre. «Wir werden das Kosovo niemals aufgeben, wir werden kämpfen», sagte einer der Organisatoren des Treffens, Andrej Milic.

    Das Treffen in Krusevac ist Ausdruck des zunehmenden Nationalismus in Serbien bezüglich der Kosovo-Frage. Der Vorschlag des UN-Sondergesandten Martti Ahtisaari, dem Kosovo und seiner albanischen Mehrheit eine international überwachte Souveränität zu geben, wird von den meisten Serben abgelehnt.

    Die neue paramilitärische Truppe soll nach dem Fürsten Lazar benannt werden, der 1389 die Schlacht auf dem Amselfeld gegen die osmanischen Truppen verlor. Krusevac war Lazars Hauptstadt. (AP)


    wir wissen doch alle außer natürlich die radikalen serben das der kosvo unabhängig wird, und die paar tausend alten säcke die ein auf hart machen ist keine ernsthafte bedrohung für den frieden, ich sage es jetzt nur einmal die serben haben eine chance von europa bekommen, als sie freigesprochen worden sind in dieser völkermord klage, aber wenn die serben jetzt wie den tarum von großserbien haben, wird es ganz schlimm den dann wird die uno ein land angreifen wie es die uno noch nie getan hat, oder sogar ein balkan- bündniss entsteht die bis hin nach belgrad einmarschieren, und alles der internationalen verwaltung übergeben, bis sich die lage in radikalen belgard normalisiert.

Seite 11 von 16 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind Balkaner bereit...
    Von Mulinho im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 20:47
  2. serbisch-orthodoxe Hochzeit
    Von aulisa im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 17:35
  3. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 16:28
  4. Serbisch-Orthodoxe Klöster und Kirchen im Kosovo (Süd Serbien)
    Von Der_Buchhalter im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 18:45
  5. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 03:03