BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Werden serbische Montenegriner unterdrückt?

Erstellt von Muchacho, 13.12.2018, 19:11 Uhr · 34 Antworten · 1.526 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.348

    Frage Werden serbische Montenegriner unterdrückt?

    Bzw, sind sie Opfer des politisches System vom Regime Milo Djukanovics?

    Wenn wir uns mal anschauen, was ist aus dem einst homogenen serbischen Staat Montenegro geworden, wo nach der Volkszählung 1909 (ohne heutige Nordmontenegro das noch zum osmanischen Reich gehörte) fast 95% Serben lebten ä, bei 5% Albaner-Muslimani und 0% ethnische Montenegriner?


    Wenn man sich mal die Tatsachen von 2006 bis heute anschaut:

    -Serben aus Montenegro wurde in den 2000er der Status des konstitutiven Volkes entzogen und man wurde zur Minderheit erklärt

    -Serbisch wurde als landesweite Amtssprache enthoben obwohl etwa 65% heute noch serbisch als Muttersprache angeben

    -Die einst montenegrinische staatliche trobojka Fahne (die auch Serbien hat) wurde aus allen staatlichen Institutionen gestreichelt

    -Serbische Schriftsteller und Heilige aus den Schulunterricht verbannt

    -Aus serbisch wurde montenehrinisch gemacht in dem man noch zwei neue Buchstaben erfunden hat

    -Kosovo wurde von Djukanovic und somit von Montenegro anerkennt, obwohl
    es Montenegro war, das die Metohija (West Kosovo) 1912 befreite und 1913 dann freiwillig an Serbien abtratt

    -Es wird geleugnet das die größten Nationalhelden Montenegros wie Njegoš oder König Nikola I. jemals Serben waren und dies auch so unterrichtet

    -Das neuste, bekannten serbischen Schriftsteller die sogar in Montenegro geboren sind wird die einreise ins Land verwehrt

    -Serben die sich nicht als ethnische Montenegriner angeben wird es erschwert Arbeit in staatlichen Firmen und Institutionen zu bekommen, so gut wie ausgeschlossen




    Um die Liste nicht weiter fortzuführen, sind Serben einer Unterdrückung ausgesetzt und was will Montenegros Präsident damit bezwecken, der in den 80ern und 90ern noch selbst großer Cetnik Serbe und Nationalist war? Das ist doch irgendwo irre, auf Anhieb kann so eine Wandlung kaum passiert sein, steckt mehr dahinter ?

  2. #2

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.221
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Bzw, sind sie Opfer des politisches System vom Regime Milo Djukanovics?

    Wenn wir uns mal anschauen, was ist aus dem einst homogenen serbischen Staat Montenegro geworden, wo nach der Volkszählung 1909 (ohne heutige Nordmontenegro das noch zum osmanischen Reich gehörte) fast 95% Serben lebten ä, bei 5% Albaner-Muslimani und 0% ethnische Montenegriner?


    Wenn man sich mal die Tatsachen von 2006 bis heute anschaut:

    -Serben aus Montenegro wurde in den 2000er der Status des konstitutiven Volkes entzogen und man wurde zur Minderheit erklärt

    -Serbisch wurde als landesweite Amtssprache enthoben obwohl etwa 65% heute noch serbisch als Muttersprache angeben

    -Die einst montenegrinische staatliche trobojka Fahne (die auch Serbien hat) wurde aus allen staatlichen Institutionen gestreichelt

    -Serbische Schriftsteller und Heilige aus den Schulunterricht verbannt

    -Aus serbisch wurde montenehrinisch gemacht in dem man noch zwei neue Buchstaben erfunden hat

    -Es wird geleugnet das die größten Nationalhelden Montenegros wie Njegoš oder König Nikola I. jemals Serben waren und dies auch so unterrichtet

    -Das neuste, bekannten serbischen Schriftsteller die sogar in Montenegro geboren sind wird die einreise ins Land verwehrt

    -Serben die sich nicht als ethnische Montenegriner angeben wird es erschwert Arbeit in staatlichen Firmen und Institutionen zu bekommen, so gut wie ausgeschlossen




    Um die Liste nicht weiter fortzuführen, sind Serben einer Unterdrückung ausgesetzt und was will Montenegros Präsident damit bezwecken, der in den 80ern und 90ern einst noch größer Cetnik war? Das ist doch irgendwo irre, auf Anhieb kann so eine Wandlung kaum passiert sein, steckt mehr dahinter ?
    Nein werden sie nicht. Ich war letztens in Zhablak und den Menschen da geht’s gut. An meinem Nachnamen kann man schnell sehen dass ich Albaner bin und dennoch waren alle sehr nett zu mir. Sie wirkten alle recht zufrieden.

    Ich war auch in Kotor und am Shkoder-See/Skadarsko Jezero. Alles zufriedene Menschen dort.

  3. #3

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    4.698
    Wieder so ein erbärmlicher "wir serben sind alle opfer" Thread von dir Deki du Dummchen.
    bei 5% Albaner-Muslimani
    Die Albaner in Montenegro sind auch katholisch.

    - - - Aktualisiert - - -

    Montenegriner gehen auf die Straße für ein freies Montenegro und gegen den serbischen Faschismus.

  4. #4
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.348
    Zitat Zitat von Kesaj Beitrag anzeigen
    Nein werden sie nicht. Ich war letztens in Zhablak und den Menschen da geht’s gut. An meinem Nachnamen kann man schnell sehen dass ich Albaner bin und dennoch waren alle sehr nett zu mir. Sie wirkten alle recht zufrieden.

    Das eine (das alle nett sind) hat ja mit dem
    anderen nichts zu tun, was ich oben beschrieben habe ist nicht gelogen, wenn es keine Unterdrückung wie kann man die Punkte sonst nenne und die größte Frage, was will er damit bezwecken?

  5. #5

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    4.698
    .

  6. #6
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.348
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen

    Montenegriner gehen auf die Straße für ein freies Montenegro und gegen den serbischen Faschismus.
    Das man die Montenegriner manipulieren tut und eigentlich ein Volk aufeinander aufhetzt ist nichts neues, warum macht das der Djukanovic? Montenegro war immer frei ob mit Serbien vereint oder ohne, du bist selber ein Faschist anhand deiner Beiträge zu urteilen, wahrschelich merkst du es selber nicht, Adrian

    Übrigens gabs vor kurzem auch Gegenproteste gegen die Regierung in Podgorica, mit gelben Westen. Man wirft ihnen Diktatur vor


  7. #7
    Avatar von schwabo

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Das man die Montenegriner manipulieren tut und eigentlich ein Volk aufeinander aufhetzt ist nichts neues, warum macht das der Djukanovic?

    Übrigens gabs vor kurzem auch Gegenproteste gegen die Regierung in Podgorica, mit gelben Westen. Man wirft ihnen Diktatur vor

    Hat das bei den Montes weniger was mit Unterdrückung der Serben zu tun und mehr damit das unter Slobo vor 30 Jahren die politische Führung in Montenegro ausgetauscht wurde? Kannst du dir nicht vorstellen das viele Montes Angst haben das nicht Vucic das gleiche versucht. Milosevic hatte ja Monte auch in den Krieg mit den Nachbarn gezogen.

  8. #8
    Avatar von Muchacho

    Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    2.348
    Zitat Zitat von schwabo Beitrag anzeigen
    Hat das bei den Montes weniger was mit Unterdrückung der Serben zu tun und mehr damit das unter Slobo vor 30 Jahren die politische Führung in Montenegro ausgetauscht wurde? Kannst du dir nicht vorstellen das viele Montes Angst haben das nicht Vucic das gleiche versucht. Milosevic hatte ja Monte auch in den Krieg mit den Nachbarn gezogen.
    Das ist es ja, der jetzige Präsident Montenegros, Milo Djulanovic, der behauptet das Montenehrimer nie Serben waren, war in den 90ern selbst Verbündeter von Milosevic, er sagte das er stolz sei das Montenegriner dem großen serbischen Volk angehören und das er froh sei ein großen Führer wie Milosevic zu dienen, unglaublich aber wahr, dies sagte Milo Djulanovic in den 90ern.
    Kaum zu glauben das dies der selbe Djukanovic von heute ist, wenn man ihn heute reden hört (Serben waren Okkupatoren ect) und anschaut was er mit den Monte Serben so alles macht.

    Außerdem bombardiert Djukanovic Dubrovnik, war selbst im Bosnien Krieg in der Herzegowina im Einsatz und schickte montenegrinische Polizei Truppen in den Kosovo Krieg. Sein Opa kämpfte für die Četniks im 2 WK und war Hardcore Serbe für das serbische Königreich

    Djukanovic heute, der ethnische Monti gegen alles serbische
    5C42A215-24FA-4FFD-A58D-3C15C2B4AD25.jpeg

    Djukanovic damals als hardcore Cedo Serbe mit sein Mentor Milosevic in den 90ern
    7CE76525-3FBF-48DD-A166-53284FC955C5.jpeg
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    Avatar von el Profesor

    Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    1.457
    Die einzigen Montenegriner, die unterdrückt wurden, sind keine Serben. Sondern Albaner mit slawisierten Namen, dazu kommen die assimilierten Albaner aus dem Sandzak, das sich von Serbien nach Montenegro erstreckt.

    Das was jetzt mit den serbischen Montenegrinern passiert, passiert entweder weil sie wegen dem schlechten Ruf keine Serben mehr sein wollen oder einfach nur Karma.

    Gönne euch beides.

  10. #10

    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.221
    Zitat Zitat von Coon Beitrag anzeigen
    Das eine (das alle nett sind) hat ja mit dem
    anderen nichts zu tun, was ich oben beschrieben habe ist nicht gelogen, wenn es keine Unterdrückung wie kann man die Punkte sonst nenne und die größte Frage, was will er damit bezwecken?
    Du hast s doch selber in deinem Thread beschrieben. Wie kann die serbische Sprache diskriminiert werden, wenn 65% der Einwohner diese sprechen? Die haben einfach den örtlichen Dialekt als eigene Sprache erhoben. Die Frage wieso das so ist kannst du Dir selber beantworten. Montenegro ist schon seit den 90ern nicht mit der Politik in Serbien einverstanden also geht man getrennte Wege. Ob die sich nun Serben, Malazezen oder Crnagoraner nennen ist doch egal. Sowohl sprachlich als auch kulturell sind sich Serben und Montenegriner so ähnlich, dass sie selbst wenn sie es wollen sich wohl nicht sprachlich oder kulturell „unterdrücken“ können. Und hey auch noch die gleiche Religion. Die Crnagoraner sind etwas meditteraner das muss man schon sagen, liegt halt am Mittelmeer und Serbien nicht mehr.

    Montenegro will zum Westen und Serbien irgendwo anders hin. Also geht es nur um Politik - und diesmal nur darum.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 14:28
  2. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 31.01.2009, 13:35
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.11.2008, 19:39
  4. Das Kosovo und die Serbische Orthodoxe Kirche
    Von Crna-Ruka im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.05.2005, 20:53
  5. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 19.07.2004, 11:01