BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Serbischer Botschafter in Albanien ernannt. !

Erstellt von Bloody, 30.06.2010, 20:14 Uhr · 22 Antworten · 1.795 Aufrufe

  1. #21
    Bendzavid
    Turcin du schwuler Möchtegernserbe

  2. #22
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    ihr albaner habt den serben ihr kosovo entwendet, was gibt es daran nicht zu verstehen ?


  3. #23
    Cvrcak
    Die Konferenz in Bujan

    Bujan liegt in der Nähe von Gjakova in Kosova. Am 31.12.43 und am 1.1.44 fand dort eine Konferenz der antifaschistischen nationalen Befreiungsbewegung Kosovas statt. Die Konferenz verabschiedete ein Manifest, in dem zu lesen ist:“ Wenn das Volk in Kosova am antifaschistischen Befreiungskampf teilnimmt, wird es anschließend das Recht erhalten, sich mit seiner Mutter Albanien zu vereinigen.“ Am antifaschistischen Befreiungskampf nahmen damals rund 50000 Partisanen aus Kosova teil. Ihnen standen rund 6000 Kollaborateure gegenüber. Der Inspirator der Konferenz von Bujan, der montenegrinische Kommunist Miladin Popovic wurde im März 1945 von serbischen Chauvinisten, die den Tarnmantel des „Kommunismus“ trugen, ermordet.

    Während albanische Partisanen aus Kosova für die Befreiung von Zagreb und Lubljana kämpften verkündete die Zeitschrift Borba am 1. April 1945: „ Das Volk von Kosovo hat den Wunsch zu Serbien zu gehören“. Dieser Wunsch wurde nirgendwo abgestimmt oder in einer demokratischen Manifestation verabschiedet. Im Gegenteil, während albanische Partisanen noch in Kroatien und Slowenien gegen die Faschisten kämpften, begann in Kosova eine großserbische Terrorwelle.

    Anläßlich des Staatsbesuches von Enver Hoxha in Belgrad 1946 erklärte Tito bezüglich der Konferenz von Bujan: „ Kosovo gehört zu Albanien, wir werden es zurückgeben, aber nicht jetzt sondern später, denn der serbische Nationalismus ist zu stark“. Bekanntlich folgte Titos schönen Worten keine Taten, sondern die Chauvinisten Rankovic, Milosevic, Arkan und Seselj trieben in Kosova ihr Unwesen. Wenn jetzt ausgerechnet die schlimmsten serbischen Nationalisten die Wahlen in Serbien gewannen, so ist das fatal. Die Entfremdung zwischen den Menschen in Kosova und Serbien nimmt zu. Gewinner ist neben dem serbischen Nationalismus auf alle Fälle der Imperialismus.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 17:04
  2. Der maz. Botschafter besucht krebskranke......
    Von rockafellA im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 22:02
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 22:36
  4. erster außenminister Kosovas ernannt
    Von MIC SOKOLI im Forum Kosovo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2008, 23:37
  5. Belgrad zur Stadt der Zukunft Südeuropas ernannt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 17:51