BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Ein serbischer Wahlkampf fast ohne Kosovo

Erstellt von skenderbegi, 03.05.2012, 23:32 Uhr · 40 Antworten · 2.244 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Ein serbischer Wahlkampf fast ohne Kosovo

    Ein serbischer Wahlkampf fast ohne Kosovo

    03.05.2012 | 18:36 | Von unserem Korrespondenten THOMAS ROSER (Die Presse)


    Die Arbeitslosigkeit steigt, die Schulden ebenso. Gesunken ist nur die Hoffnung vieler Serben, dass sich mit der Parlaments- und Präsidentenwahl am Sonntag etwas zum Besseren wendet. Ihre Elite haben sie satt.




    Belgrad. Die Schultern von Slobodan Lazarević werden von der schweren Last nach unten gedrückt. Doch als aus den Lautsprechern die Nationalhymne plärrt, richtet er sich mit aller Kraft auf. Aus Protest gegen das regierende „Unrechtsregime“ habe er sich mit einem Joch aus seinem Dorf 50 Kilometer nördlich von Belgrad zur Großkundgebung der oppositionellen Fortschrittspartei SNS in die Hauptstadt aufgemacht, erzählt der braun gebrannte Straßenbauer auf dem Platz der Republik: „Wir Serben sind von einer Clique unterjocht, die nur an sich selbst denkt. Es gibt hier keinen Rechtsstaat. Und hungrige Leute ohne Arbeit haben nicht einmal das Geld, um ihre Arztrechnung oder die Milch zu bezahlen.“



    Auf dem Podium hat zumindest der Oppositionschef im schwarzen Anzug den Optimismus vor der Präsidenten- und Parlamentswahl am kommenden Sonntag nicht verloren: „Ihr werdet Teil einer neuen Hoffnung sein, wir werden Serbien verändern!“, ruft Tomislav Nikolić heiser zehntausenden herangekarrten Anhängern zu.
    Ein „besseres Leben“, die „Umkehr“ oder den „wahren Wandel“ verheißen die eifrig plakatierten Wahlbotschaften in dem bitterarmen Balkan-Staat. Die Demokraten – die von Staatschef Boris Tadić geführte einstige Reformpartei – kämpfen verbissen um den Machterhalt. Die rechtspopulistische SNS des vom Nationalisten und EU-Gegner zum Europa-Enthusiasten gewandelten Nikolić drängt ebenso entschlossen an die Futtertröge. Als Unsicherheitsfaktor gelten mehrere kleinere Wahllisten, die als potenzielle Koalitionspartner an der Fünfprozent-Hürde scheitern könnten. Das Zünglein an der Waage dürften wie vor vier Jahren die einst vom Autokraten Slobodan Milošević gegründeten Sozialisten sein. Es gebe keine Notwendigkeit, für eine der beiden Großparteien zu stimmen, hält sich Innenminister und Sozialistenchef Ivica Dačić wieder einmal alle Optionen offen: „Denn am Ende müssen beide erstmal zu uns kommen.“

    Durchschnittslohn von 330 Euro

    Die Serben wählen im Zeichen einer tiefen Krise: Die Arbeitslosigkeit ist auf die Rekordhöhe von 23,6 Prozent geklettert. Wer noch Arbeit hat, muss mit einem Durchschnittslohn von 330 Euro auskommen. Der größte Investor US-Steel hat sich zu Jahresbeginn aus dem kriselnden Land verabschiedet. Die Inflation steigt, der Dinar schwächelt, das Wachstum stockt: Nur die Staatsverschuldung mehrt sich in immer höherem Tempo.
    Die Gladiatoren und deren Tycoon-Sponsoren sind vertraut, ihre hohlen Phrasen ebenso. 2008 ging es noch um das Für und Wider eines EU-Beitritts. Diese (ferne) Perspektive führen vor allem die Demokraten noch immer ins Feld. Doch hat die selbst kriselnde Union als Lockvogel weitgehend ausgedient – aber auch als Schreckgespenst. Von den lange flüchtigen, mittlerweile nach Den Haag überstellten Kriegsverbrechern wie Ratko Mladić oder Radovan Karadžić ist keine Rede mehr. Selbst Belgrads Windmühlenkampf um den verlorenen Kosovo wird von den Stimmenfängern meist nur beiläufig und eher pflichtschuldig erwähnt.

    Tadić verschaffte sich immense Machtfülle

    Unermüdlich tingelt Staatschef Tadić seit Wochen durch Fabrikhallen und Kuhställe, um den nahenden Aufschwung zu verkünden. „Lasst uns vollenden, was wir begonnen haben“, wirbt der 54-Jährige um eine dritte Amtszeit: In fünf bis sieben Jahre werde das Land der EU beitreten. Im Westen als proeuropäischer Garant mit Preisen behängt, hat sich der smarte Exlehrer als Staats-, Partei- und heimlicher Regierungschef eine beispiellose Machtfülle verschafft. Doch die hat ihren Preis. Der Mann mit dem früh ergrauten Haar muss sich die Verantwortung für den desolaten Zustand des Landes anlasten lassen. Kritiker wie die frühere Dissidentin Vesna Pesić werfen dem zur Selbstgefälligkeit neigenden Tadić vor, das Land „illegal“ in einen Präsidialstaat verwandelt zu haben.
    Doch für viele stellt sich kaum eine Alternative: Wendehals Nikolić, der sich erst vor vier Jahren von seinem in Den Haag angeklagten Ziehvater Vojislav Šešelj losgesagt hat, ist zumindest für reformgesinnte Serben keine Wahl. Die Umfragen verheißen wieder einmal ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Kontrahenten und ihrer Parteien. In den Wettbüros liegt bei der Parlamentswahl die oppositionelle SNS, beim Ringen um den Präsidentensessel Amtsinhaber Tadić vorn.
    Hoffnung auf die vollmundig gelobte Veränderung hegt der Großteil des ermatteten Publikums kaum. Ein Posting auf der Internetseite des Senders B92 bringt die Stimmung auf den Punkt: „Diejenigen, die uns gestern belogen haben, lügen auch heute und werden das auch morgen tun.“


    AUF EINEN BLICK
    In Serbien finden am Sonntag Parlaments-, Präsidentschafts- und Kommunalwahlen statt. Für die Parlamentswahl führt in den Umfragen die bisher oppositionelle Fortschrittspartei des früheren Nationalisten Tomislav Nikolić, bei der Präsidentenwahl hat Amtsinhaber Boris Tadić von den regierenden Demokraten die Nase vorn.


    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.05.2012)

    im balkanforum ist vorallem seitens der serbischen user nichts zu lesen betreffend den wahlen......
    nach knapp 10 jahren demokratie schon genung?

    oder gibts für einige user zuwenige radikale welche für die serbische sache einstehen?

    dabei hat doch serbien einiges erreicht und dies sage jetzt ohne ironiesch sein zu wollen;
    visa-freiheit & eu-beitritts-status und damit verbundenen geld-töpf!!!







  2. #2
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen


    im balkanforum ist vorallem seitens der serbischen user nichts zu lesen betreffend den wahlen......
    nach knapp 10 jahren demokratie schon genung?

    oder gibts für einige user zuwenige radikale welche für die serbische sache einstehen?

    dabei hat doch serbien einiges erreicht und dies sage jetzt ohne ironiesch sein zu wollen;
    visa-freiheit & eu-beitritts-status und damit verbundenen geld-töpf!!!






    Ich glaube sie haben einfach keine Lust mit Idioten wie dir serbische Wahlen zu diskutieren, des weiteren sind die meisten Diaspora-Serben recht wenig informiert wie die Lage dort unten ist und welche Alternativen es insgesamt gibt.

  3. #3
    Avatar von Djuka

    Registriert seit
    26.09.2005
    Beiträge
    15.917
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich glaube sie haben einfach keine Lust mit Idioten wie dir serbische Wahlen zu diskutieren, des weiteren sind die meisten Diaspora-Serben recht wenig informiert wie die Lage dort unten ist und welche Alternativen es insgesamt gibt.
    :balkangrins: Dem kann man einfach nichts mehr hinzufügen....Ich muss grad richtig fett grinsen, danke!

  4. #4
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Dissention Beitrag anzeigen
    Ich glaube sie haben einfach keine Lust mit Idioten wie dir serbische Wahlen zu diskutieren, des weiteren sind die meisten Diaspora-Serben recht wenig informiert wie die Lage dort unten ist und welche Alternativen es insgesamt gibt.
    Über den Krieg reden sie aber, als wären sie selbst präsent gewesen

  5. #5
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Über den Krieg reden sie aber, als wären sie selbst präsent gewesen

  6. #6

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    Mein absoluter Favorit!!!!!

    SRBIJA - MOJA OTAD?BINA - VEROLJUB NEDELJKOVI? FENIKS


    30ibyqf.jpg


    Für jedes Versprechen garantieren wir mit unserem LEBEN und unterschreiben dies mit unserem BLUT!!!!!!!!!!!!!!!!!

  7. #7

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    Putin

  8. #8

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    Kondorov let kao kuzika na webstranici. u p.m. hahahahahh

  9. #9
    Avatar von SRB_boy

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    9.844
    Edit

  10. #10
    Avatar von SRB_boy

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    9.844
    Ich hab einfach keinen Bock mehr hier in Politik Threads zu schreiben,weil die einfach nur alle für'n Arsch sind.
    Wenn ich darüber Diskutieren will dann mit meinem Verwanten oder mit Leuten die auch Ahnung davon haben.
    Und nicht mit welchen die z.B mit UCK Signaturen hier herum rennen.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 20:35
  2. Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 02:13
  3. Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 11:11
  4. Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 15:42
  5. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 09:00