BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Serbo-montenegrinische Medien, Angst vor dem natürlichen Albanien

Erstellt von El Malesor, 15.04.2010, 15:20 Uhr · 59 Antworten · 5.036 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von El Malesor

    Registriert seit
    23.10.2008
    Beiträge
    5.438

    Serbo-montenegrinische Medien, Angst vor dem natürlichen Albanien

    Pas publikimit tė platformės dhe intervistės nė gazetėn “Ballkan” kanė qenė mbi 30 artikuj tė botuar nė mediat serbe dhe malazeze

    Pas publikimit tė Platformės Shqipėria Natyrale nga studiuesi Koēo Danaj dhe vetėm njė ditė pas intervistimit nga gazeta “Ballkan”, kanė ardhur edhe reagimet nėpėr mediat sebre, malazeze etj. Kanė qenė mbi 30 artikuj e shkrime qė janė botuar nė media tė ndryshme nė rajon qė prej datės 1 prill e nė vijim, disa prej tė cilave i referohen intervistės. Shumė prej tyre kanė pasur nota kritike ndaj platformės, duke e shikuar si tė pamundur krijimin e Shqipėrisė Natyrale brenda vitit 2013. Por ka pasur edhe nga ata artikuj qė kanė pranuar idenė e Koēo Danajt pėr krijimin e Shqipėrisė Natyrale brenda 2013. Njė nga diplomatėt qė ka kundėrshtuar platformėn e zotit Danaj ka qenė edhe ambasadori malazez, i cili ėshtė shprehur se edhe Tirana zyrtare nuk ka si politikė krijimin e Shqipėrisė Natyrale.
    Debati
    Nga data 1 prill deri mė sot nė Serbi, Mal tė Zi dhe Vojvodinė janė dhėnė mbi 30 njoftime si lajme, shkrime apo analiza mbi Platformėn e Shqipėrisė Natyrale. Televizionet kryesore, agjencite kryesore si “Tanjugu”, “B92”, “Fonet”, “Beta”, gazetat kryesore si “Vijesti”, “Vecernije”, “Novosti”, “Glas Javnosti”, “Danas”, “Politika Pobjeda”, “Evropa e Lirė”, etj, kanė komentuar kėtė platformė. Nė shumė prej artikujve ėshtė bėrė komenti mbi platformėn, nė disa tė tjera nuk ėshtė cilėsuar si Shqipėri Natyrale, por duke e konsideruar Shqipėri e Madhe. Mediat serbe nuk kanė lėnė pa bėrė komente edhe pėr studiuesin Koēo Danaj.

    Radiotelevizioni i Serbisė
    Shqipėria (Jo)natyrale!


    Shteti i ri shqiptar ku do tė pėrfshiheshin Shqipėria, Kosova, pjesėt e tjera tė Serbisė si dhe pjesė tė Malit tė Zi, Maqedonisė dhe Greqisė me shumicė shqiptare, do tė duhej tė formohej gjer nė vitin 2013, kėshtu parasheh ish-zyrtari shqiptar Koēo Danaj. Ēėshtja shqiptare nė Ballkan do tė duhej tė zgjidhej deri nė fund tė vitit 2013 me pėrfshirjen e tė gjitha territoreve ku jetojnė shqiptarėt. Ėshtė kjo baza e platformės tė cilėn e ka pėrpiluar ish-zyrtari i qeverisė shqiptare, Koēo Danaj. Platforma parashikon qė shteti i ri shqiptar, i cili do tė pėrfshinte territore tė shteteve fqinje ku jetojnė shqiptarėt, tė formohet nė rrugė paqėsore duke iu shmangur "derdhjes sė gjakut" edhe atė pas bisedimeve me shtetet fqinje. Koēo Danaj konsideron se pėrfaqėsuesve tė shqiptarėve nėpėr shtetet fqinje duhet tu jepet e drejta pėr organizimin e referendumit pėrmes tė cilit do tė vendosnin se a dėshirojnė tė bėhen pjesė e kėtij shteti tė ri apo jo. Danaj sqaron se strategjia pėr formimin e shtetit tė ri bazohet nė dialogun "me tė gjithė, pa paragjykime dhe vendime paraprake". "Metodat pėr realizimin e Shqipėrisė Natyrale janė dialogu dhe bisedat demokratike, sepse shqiptarėt gjatė kėtij shekulli kanė derdhur shumė gjak pėr tė formuar jo njė, por disa Shqipėri. Prandaj ka nuk nevojė pėr derdhjen e gjakut mė",- thuhet nė platformė. Danaj ėshtė ortodoks nga jugu i Shqipėrisė dhe dy vite ka punuar nė Qeveri si kėshilltar politik i ish-kryeministrave Fatos Nano dhe Pandeli Majko, por ka qenė edhe kėshillėdhėnės i ministrit tė Punėve tė Jashtme, Ilir Meta.

    “Vijesti” Gazeta malazeze
    Platforma e re e bashkimit tė gjithė territoreve ku jetojnė shqiptarė


    Ēėshtja shqiptare nė Ballkan duhet tė zgjidhet deri nė fund tė vitit 2013 me bashkimin e territoreve nė tė cilat jetojnė shqiptarėt, shkruan “Vijesti”. Kjo ėshtė baza e "Platformės mbi Shqipėrinė Natyrale" tė cilėn e shkroi Koēo Danaj, zyrtar i dikurshėm i qeverise sė Shqipėrisė, sipas sė cilės parashihet qė shteti i ri do tė formohet nėpėrmjet negociatave me vendet fqinje. "Shqipėria Natyrale" si e ka emėruar Danaj dokumentin e shkruar nė 200 faqe, do tė pėrmbante Shqipėrinė, Kosovėn, pjesė territorit tė Malit tė Zi, Maqedonisė, Serbisė dhe Greqisė, nė tė cilat jetojnė shqiptarėt. Ai mendon se pjesėtarėve tė komunitetit shqiptar u duhet dhėnė mundėsia qė ata, nėpėrmjet referendumit, tė deklarohen se duan tė jenė pjesėtarė tė shtetit tė ri. Danaj vazhdon se strategjia e formimit tė shtetit tė ri ėshtė dialogu "me ēdokėnd, pa paragjykime dhe pa vendime paraprake kurse, mjetet pėr realizimin e Shqipėrisė Natyrale janė dialogu dhe debatet demokratike. Shqiptarėt, gjatė shekullit tė kaluar derdhėn aq gjak sa mund tė krijonin jo njė, por disa Shqipėri Natyrale. Andaj, nuk ka mė nevojė tė derdhet gjak",- theksohet nė ne prezentimin e tekstit tė platformės sė Danajt, doktor i shkencave politike. Danaj ėshtė ortodoks nga jugu i Shqipėrisė dhe dy vite ka punuar si kėshilltar politik i kryeministrave Fatos Nano dhe Pandeli Majko. Por ka qenė kėshilltar edhe i ministrit tė Punėve tė Jashtme, Ilir Meta.
    Duke theksuar se shteti i pėrbashkėt i shqiptareve duhet tė formohet deri nė fund tė vitit 2013, ai thekson se faza e parė nėnkupton ndryshimin e Kushtetutės sė Shqipėrisė ku do tė krijohej hapėsirė e nevojshme pėr bashkim. Pastaj, vazhdon Danaj, Shqipėria dhe Kosova duhej tė formonin njė konfederate pas organizimit tė referendumit nė dy shtete. Paralelisht duhet avancuar kėrkesat e federalizimit tė Maqedonisė dhe tė bėhet pėrgatitja e terrenit pėr shpalljen e referendumit ku jetojnė shqiptarėt. Vendet fqinje nuk kanė as mė tė voglėn arsye ti frikėsohen Shqipėrisė
    Natyrore, sepse nacionalizmi shqiptar respekton kulturėn dhe traditat e fqinjėve dhe nuk ngacmon e as injoron tė tjerėt. Pėr kėtė arsye, nė platformė, pėrparėsi u ėshtė dhėnė debateve dhe dialogut, mendon ai. /Gazeta Ballkan/

    __________________________________________________ ____________

    Nach Publishing-Plattform und Interview in der Zeitung "The Balkans" haben über 30 Artikel in serbischen und montenegrinischen Medien veröffentlicht

    Nach der Veröffentlichung der Plattform von Albanien Natural Koco Danaj Gelehrter und nur einen Tag nach dem Interview mit der Zeitung "Balkan" haben über die Medien zu kommen sebre Reaktionen, etc. Montenegriner. Es wurden 30 Artikel, die Artikel veröffentlicht in verschiedenen Medien wurden in der Region seit dem 1. April des folgenden, von denen einige zum Interview zu verweisen. Viele haben kritische Grade-Plattform gewesen, sodass es unmöglich ist, wie die Schaffung von Natural Albanien im Jahr 2013 zu sehen. Aber es sind diejenigen Elemente, die die Idee der Schaffung Koco Danajt Natural Albanien im Jahr 2013 angenommen wurden. Einer der Diplomaten, die Mr. Danaj Plattform gegen die Botschafter in Montenegro, was bedeutet, dass Tirana keine offizielle Politik die Schaffung von Natural Albanien hat erklärt worden.
    Debatte
    Vom 1. April bis dato in Serbien, Montenegro und die Vojvodina wurden über 30 Releases als Nachrichten, Artikel oder Analysen auf der Plattform von Natural Albanien. Fernsehen wichtigsten Agenturen als "Tanjug", "B92", "Fonet", "Beta" großen Zeitungen "Vijesti", "Vecernije", "Novosti", "Glas Javnosti", "Danas", "Politik Pobjeda" , "Freies Europa", etc., haben auf dieser Plattform kommentiert. In vielen der Gegenstände wurde Kommentar auf der Plattform gemacht, in anderen nicht, wie der US Natural benannt, aber in Anbetracht der Großalbanien. Die serbischen Medien haben keine Kommentare für Wissenschaftler Kocho Danaj links.

    Radio Television Serbien
    Albanien (Not) natürlich!

    Die neuen albanischen Staat, Albanien, Kosovo, anderen Teilen Serbiens und ein Teil der Montenegro, Mazedonien und Griechenland, die albanische Mehrheit gehören würde bis 2013 gebildet werden sollte, so sieht der ehemalige albanische Offizier Koco Danaj . Albanische Frage auf dem Balkan soll bis Ende des Jahres 2013 mit der Aufnahme aller albanischen Gebiete leben sie gelöst werden. Dies ist die Grundlage der Plattform, die ehemaligen Beamten der albanischen Regierung erstellt hat, Koco Danaj. Die Plattform heißt es, dass die neuen albanischen Staat, der benachbarten Staaten und Territorien, wo Albaner leben, ist in der friedlichen Weg gebildet Vermeidung von "Blut vergießen", und umfassen würde nach Gesprächen mit den Nachbarländern. Koco Danaj Auffassung, dass die Vertreter der Albaner in den Nachbarländern sollte das Recht auf das Referendum, durch welche entscheiden, ob sie Teil dieses neuen Staates sein oder nicht wollen, zu organisieren, gewährt werden. Danaj erklärt die Strategie für die Bildung des neuen Staates auf dem Dialog "mit jeder Grundlage, unbeschadet und vor Entscheidungen." "Methoden zur Realisierung von Natural Albanien ist ein demokratischer Dialog und Gespräche, denn die Albaner im Laufe dieses Jahrhunderts mehr Blut vergossen haben, bilden nicht eine, sondern mehrere USA. Es gibt also keine Notwendigkeit, im Blut zu vergießen", - sagt der Plattform. Danaj ist orthodox aus dem südlichen Albanien und zwei Jahren hat die Regierung als politischer Berater des ehemaligen Ministerpräsidenten Fatos Nano und Pandeli Majko gearbeitet, wurde aber Anhörung des Ministers für auswärtige Angelegenheiten Ilir Meta.

    "Vijesti" der montenegrinischen Zeitung
    Die neue Plattform vereint alle Gebiete, in denen Albaner leben

    Albanische Frage auf dem Balkan soll bis Ende des Jahres 2013 mit der Vereinigung der Gebiete, in denen Albaner leben gelöst werden, schreibt "Vijesti". Dies ist die Grundlage der "Plattform für Natur-Albanien", die er schrieb Koco Danaj, ehemaliger Beamter der Regierung von Albanien, unter denen die neuen Staates durch Verhandlungen mit den Nachbarländern eingerichtet werden angegeben. "Natürliche Albanien" Danaj als ein Dokument in 200 Seiten geschrieben ernannt wird enthaltenen Albanien, Kosovo, Teil des Gebiets von Montenegro, Mazedonien, Serbien und Griechenland, wo Albaner leben. Er glaubt, dass die Mitglieder der albanischen Gemeinschaft sollte die Möglichkeit gegeben werden, dass sie durch Volksabstimmung zu erklären, sie wollen die Mitglieder des neuen Staates. Danaj weiterhin die Strategie der Bildung des neuen Staates ist der Dialog "mit jedermann, ohne Vorurteil und ohne vorherige Entscheidungen und Werkzeuge für die Realisierung von Natural Albanien ist Dialogs und der demokratischen Debatte. Albaner während des letzten Jahrhunderts so viel Blut vergossen nicht erstellen kann eine, sondern mehrere U. S. Natural. Daher besteht keine Notwendigkeit, Blut zu vergießen "- betonte bei der Präsentation von Text Danajt Plattform, Doktor der politischen Wissenschaften. Danaj ist orthodox aus dem südlichen Albanien und die zwei Jahre arbeitete er als politischer Berater des Ministerpräsidenten Fatos Nano und Pandeli Majko gearbeitet. Aber es war auch Berater des Ministers für auswärtige Angelegenheiten Ilir Meta.
    Feststellend, dass die gemeinsamen Staat der Albaner durch die Ende 2013 gebildet werden sollte, heißt es, dass die erste Phase bedeutet die Änderung der Verfassung von Albanien, das den notwendigen Platz für die Fusion schaffen. Dann setzt Danaj, Albanien und Kosovo sollte eine Konföderation nach der Organisation eines Referendums in beiden Ländern zu bilden. Advanced parallel zu den Anforderungen der Föderalisierung Mazedonien und bereitet den Boden für die Erklärung des Referendums, wo Albaner leben. Die Nachbarländer haben keinen Grund mehr, nach Albanien voglėn Angst
    Hollywood, für die albanischen Nationalismus, der Kultur und der Achtung der Nachbarn und sich keine Sorgen oder andere zu ignorieren. Aus diesem Grund, die Plattform, Priorität war Debatten und Dialog gegeben, denkt er. / Journal Balkan /

  2. #2

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Wie jetzt alle zittern...

  3. #3
    Posavac
    Alle zittern sie......vor den albanischen Diasporakiddies

  4. #4
    Avatar von Opoja_Pz

    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    683
    gibts ne bessere und kurze übersetzung habe keine lust mir das jetzt alles durchzulesen
    ^^

  5. #5
    Avatar von Sinan Islamovic

    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von Posavac Beitrag anzeigen
    Alle zittern sie......vor den albanischen Diasporakiddies
    Geht des auch mit Kurdistan?

  6. #6
    Avatar von Novak

    Registriert seit
    28.08.2009
    Beiträge
    2.953
    Fass mal in ein paar Sätzen zusammen. Von der Google Übersetzung kriegt man ja Augenkrebs.

  7. #7
    Arvanitis
    Albanische Internetquellen sind da natürlich immer äußerst ernst zu nehmen.

  8. #8
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Montis sollen mal die Fresse halten.

  9. #9
    El Greco
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Wie jetzt alle zittern...

  10. #10
    Avatar von TheAlbull

    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    2.492
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Wie jetzt alle zittern...



    tzzzzzzz........eh bre Burr, marre vallahi !!

    bist einfach nur peinlich!!

Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 00:47
  2. Montenegrinische Arbeitstechnik
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.02.2010, 13:18
  3. Montenegrinische Kirche mit 2 Altären
    Von Grobar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2006, 22:34
  4. Montenegrinische Cetniklieder 8)
    Von Princip_Grahovo im Forum Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2006, 19:08