BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 27 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 266

Seselj an die Macht?

Erstellt von cro_Kralj_Zvonimir, 04.05.2007, 14:34 Uhr · 265 Antworten · 8.645 Aufrufe

  1. #21
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zehn Tage vor Ende der Frist keine neue Regierung in Sicht

    Tiefes Misstrauen zwischen Parteien des demokratischen Blocks - Annäherung Kostunicas an Seselj-Nationalisten denkbar

    Belgrad - Zehn Tage vor Ablauf der Frist für die Bildung einer neuen Regierung gibt es in Belgrad keine Anzeichen für das Zustandekommen einer Regierungskoalition. Drei Monate nach der Parlamentswahl im Jänner haben sich die Gräben zwischen den führenden Parteien des so genannten demokratischen Blocks weiter vertieft. Der Grund scheint in einem anhaltenden Misstrauen zu liegen, das die Beziehungen zwischen der Demokratischen Partei (DS) des Präsidenten Boris Tadic und der Demokratischen Partei Serbiens (DSS) des amtierenden Premiers Vojislav Kostunica seit Jahren prägt. Gescheitert
    Mehr zum ThemaRecht document.getElementsByName('ASC1797197952')[0].href='/AdServer/redirect/CSANV2_redirect.asp?File=7895&round=1797197952'; function omi1797197952() {window.status='Mehr zum Thema Recht'; return true;} function omo1797197952() {window.status=''; return true;}
    Rechtsschutz- versicherung online bei Züritelbezahlte Einschaltung


    Ein weiterer Versuch von Tadic, Kostunica und Mladjan Dinkic, Chef der kleinen Expertenpartei G17-plus, sich auf eine Zusammenarbeit zu einigen, war Medien zufolge am Donnerstagabend erneut gescheitert. Der wichtigste Streitpunkt ist seit Wochen die Personalfrage im Verteidigungs- und Innenministerium. Die DS, mit 64 Abgeordneten die größte Partei des demokratischen Blocks, erklärte sich schon vor Wochen bereit, Kostunica das Amt des Regierungschefs zu überlassen. Dessen DSS hält nur 47 von 250 Parlamentssitzen. Tadic widersetzt sich allerdings einer weiteren Forderung Kostunicas. Dieser will seinen einstigen Berater Rade Bulatovic an der Spitze des Nachrichtendienstes BIA (Sicherheits- und Informationsagentur) halten. Bulatovic trägt große Verantwortung dafür, dass Ratko Mladic, einer der meistgesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher und einstiger Militärchef der bosnischen Serben, sich weiterhin auf der Flucht befindet. Tadic seinerseits beharrt darauf, Generalstabchef Zdravko Ponos im Amt zu halten. Kostunica hingegen möchte laut Medienberichten einen Personalwechsel an der Generalstabspitze in die Einigung über eine Regierungskoalition einbeziehen. In der DSS wurde Ponos der Ruf eines "pro-amerikanischen Offiziers" zuteil.
    Neuwahlen drohen
    Die amtierende Parlamentspräsidentin Borka Vucic hat indessen für Montag die Fortsetzung der im Februar begonnenen konstituierenden Parlamentssitzung einberufen. Wird bis zum 14. Mai allerdings keine neue Regierung gebildet, wird Staatschef Tadic allerdings Neuwahlen ausschreiben müssen. Verfassungsgemäß wären diese bis spätestens 13. Juli abzuhalten. Den Parteien des demokratischen Blocks brächte ein erneuter Urnengang kaum ein Plus, warnten Meinungsforscher.
    Inwieweit der zwischen der DS und der DSS tobende Nervenkrieg auch mit der UN-verwalteten südserbischen Provinz Kosovo in Verbindung steht, ist schwer zu beurteilen. Tadic und Kostunica sind beide um die Erhaltung der Provinz in den Staatsgrenzen Serbiens bemüht. Aber während der Staatschef "weder auf den Kosovo noch auf seine Eingliederung in die EU" verzichten will, scheint dies für Kostunica nicht mehr so zu gelten. Seine Blicke sind ganz auf Moskau gerichtet - von dort erhofft er sich ein Veto im Weltsicherheitsrat, mit dem die sich abzeichnende Unabhängigkeit des Kosovo verhindert werden könnte. Dass das Provinz-Parlament im Fall eines russischen Vetos einseitig die Unabhängigkeit des Kosovo verkünden würde, scheint den Premier nicht zu beunruhigen. Auch die zu befürchtenden negativen Folgen für die Kosovo-Serben scheinen ihn nicht zu irritieren,
    Nationalistische Tendenzen
    Eine stärkere Hinwendung des nationalkonservativen Kostunica zum nationalistischen Lager wird in Beobachterkreisen unterdessen nicht mehr völlig ausgeschlossen. Zu den Nationalisten zählen die Serbische Radikale Partei (SRS) des vor dem UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien in Den Haag Angeklagten Vojislav Seselj und die Sozialistische Partei (SPS) des früheren jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic, der im Vorjahr im Haager Gefängnis verstarb. "Nicht sehr wahrscheinlich, aber möglich" nannte Vladimir Goati vom Belgrader Institut für Gesellschaftswissenschaften eine solche nationalistische Annäherung auf Anfrage der APA. Dies würde bedeuten, dass Serbien in die späten neunziger Jahre zurückkehre, stellte Goati fest. Damals regierte Milosevic mit Hilfe von Seselj.
    Einen "nicht wieder gut zu machenden Schaden" habe Serbien durch die verzögerte Regierungsbildung jedenfalls schon erlitten. "Jedes verlorene Jahr wird in Serbien multipliziert", meinte Goati. Westliche Diplomaten in Belgrad warnten zuletzt recht offen, dass Serbien bei dem aktuellen Tempo erst in 25 Jahren mit einer EU-Eingliederung rechnen könne. Vor genau einem Jahr wurden die Gespräche Belgrads mit der Europäischen Union über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) unterbrochen. Anlass war die mangelnde Zusammenarbeit der serbischen Behörden mit dem UNO-Kriegsverbrechertribunal. Trotz wiederholter Beteuerungen aus dem Kabinett Kostunica, dass man fest entschlossen sei, die flüchtigen Haager Angeklagten festzunehmen, gab es keine Verbesserungen.
    Aus der DS wurde Premier Kostunica unterdessen eines "stillen Staatsstreichs" beschuldigt. Seit Ende März wird der Staat auf Grundlage einer gesetzwidrigen Regierungsverordnung finanziert

    http://derstandard.at/?url=/?id=2868273



    Und es scheint immer mehr das dieser Radikale Sack Premierminister Serbiens wird oder Präsident schlimm schlimm aber was solls!!!

  2. #22
    Gast829627
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    La_Plata :


    Kommisch das Tudjman die Leute im Fernsehen aufgerufen hat zu bleiben und nicht abzuhauen und am Rande von den 150.000 geflüchteten Serben waren 40.000 Cetniks ist ja logisch wenn die dan ein Dorf verlassen das die anderen Bewohner vor angst mitgehen und es ist auch schlimm was für dumme Propaganda seitens Serbien verbreitet wurde und das Leute wie du sie glauben!

    stimmt klar logisch ...die kroatische logik oder besser die anti serbische logik


    HTV OBJAVILA TRANSKRIPT SASTANKA VOJNOG I POLITIČKOG VRHA HRVATSKE UOČI AKCIJE OLUJA

    Zitat:
    Tonski zapisanu Tuđmanovu izjavu da 'treba naneti takve udarce da Srbi praktično nestanu, odnosno da ono što nećemo odmah zahvatiti, da može da kapitulira u nekoliko dana' , novinar HTV je protumačio kao da se ta rečenica ne odnosi na srpski narod nego na srpske vojne snage, tvrdeći da tu rečenicu haško tužilaštvo uzima za dokaz o postojanju namere da se izvrši etničko čišćenje.

    Zitat:
    HTV je prenela i Tuđmanovu rečenicu: 'Prema tome, nije nam glavna zadaća Bihać, nego je nanošenje na nekoliko pravaca takvih udara da se srpske snage više ne mogu oporaviti, nego da moraju kapitulirati'.

    Zitat:
    Tuđman je zatražio od vojnog vrha za dejstvovanja po Kninu, podsećajući na to 'koliko je hrvatskih mjesta i gradova razoreno', na šta mu Gotovina odgovara da će, ako se to naredi, hrvatska vojska komnpletno srušiti Knin za nekoliko sati.

    Zitat:
    Tuđman se zalažio i za iseljavanje Srba, rekavši da im 'treba dati izlaz, jer je važno da i ti civili pođu, pa će onda i vojska i tako da kad kolone pođu, to deluje psihološki jedni na druge' .

    Zitat:
    Jedan letak ovako, znači: opće rasulo, pobeda hrvatske vojske uz podršku svijeta itd. 'Srbi, vi se već povlačite preko, a mi vas pozivamo da se ne trebate povlačiti, mi vam jamčimo...Znači, na taj način im dati put, a jamčiti tobože građanska prava', kazao je, uz svoj karakterističan smeh, Tuđman.


    Srbi moraju zauvijek nestati iz Hrvatske:

    Das kroatische Fernsehen HRT-HTV hat gestern Abend Tonaufnahmen vom Treffen der kroatischen zivilen und militärischen Spitze vom 31. Juli 1995 auf Brioni, unmittelbar vor der Militäraktion "Sturm" veröffentlicht, auf welchen zu hören ist, wie der damalige kroatische Präsident Franjo Tudjman erklärt hat, dass man den Serben solche Schläge zufügen solle, dass sie praktisch alle verschwinden.

    Aufgrund einiger Aussagen hatte das Haager Tribunal gegen die kroatischen Generäle Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markas Anklage erhoben, mit der Behauptung, dass es um ein verbrecherisches Unternehmen der kroatischen Staatsspitze im Ziele einer geplanten ethnischen Säuberung der Serben aus Kroatien handelt.

    Den Angaben der serbischen Flüchtlingsorganisationen nach wurden in der Operation innerhalb 48 Stunden ca.2400 Serben getötet, von denen fast die Hälfte Zivile waren, und etwa 250 000 Bürger serbischer Nationalität vertrieben. Fast alle ihre Häuser und Wohnungen und öffentliche Institutionen wurden beraubt, und man schätzt, dass ca 20 000 serbische Objekte vollständig niedergebrannt bzw. zerstört wurden.

    Quelle: http://www.rts.co.yu/jedna_vest.asp?IDNews=184625

    http://www.rts.co.yu/wupload/video/hrt.ram

  3. #23

    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von hahar Beitrag anzeigen
    schau mal im internet wer ante gotovina ist!!!!!!!!!!!




    ANTE MI SMO ZA TE.....


    covijek koji je branio svoju domovinu!

    haha wenn das so ist.....

    pa i seselj je samo branijo svoj DOM

  4. #24
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    haha wenn das so ist.....

    pa i seselj je samo branijo svoj DOM
    Die Mudzahedins haben dann auch nur den Islam in BiH verteidigt

  5. #25

    Registriert seit
    03.04.2007
    Beiträge
    924
    Zitat Zitat von thatz_me Beitrag anzeigen
    Die Mudzahedins haben dann auch nur den Islam in BiH verteidigt

    und wurden gefickt hahahHHAHHah.....die affen hättest du nicht erwähnen sollen die wo in massengräbern liegen sind doch alles mudzhadins

    viel spass hab gehört die sind jetzt cefs in sarajevo

  6. #26
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    und wurden gefickt hahahHHAHHah.....die affen hättest du nicht erwähnen sollen die wo in massengräbern liegen sind doch alles mudzhadins

    viel spass hab gehört die sind jetzt cefs in sarajevo
    Da sieht man, dass du keine Ahnung vom Krieg hast. Die Mudzahedins waren eine recht starke Einheit, ich glaube sogar die erste Einheit, die es geschafft hat einen kleineren Berg zu erobern, wo der Feind stationiert war. Außerdem sind die Gebiete wo sie damals operiert habe so ziemlich ethnisch rein, also kann nur ein Nichtswisser sagen, dass die Mudzahedins gefickt wurden.

    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    du verwechselst da etwas perser
    Was denn los, Transenficker? Fängst du gleich wieder an über Schließmuskeln, Schwänze und anale Öffnungen zu reden. Denn wenn ja, habe ich wirklich keine Lust darauf. Du kannst bei Viva_La_Pita deine erotischen Träume verwirklichen.

    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    mujo kuje.....prica mi mujo o evropi :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin:

    die serbenwahren das erste kultivierte vilk in europa und willst mir etwas
    von europärn erzählen:iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin: :iconbiggrin:
    Mein Gott, bist du in deinem Radikalismus verblendet...möge Gott deine kaputte Seele retten...

    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    und ich bin für einen balkan ohne mujos.......ah sry ich meine natürlich
    BOSNIAKEN

    Darauf kannst du sehr lange warten. Eigentlich sollte man dich deswegen verwarnen...

  7. #27
    Avatar von Ja_ku_jam

    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    2.753
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Hoće li Srbijom zavladati Šešeljevi Radikali? Srbija: Propali pregovori o vladi, moguća koalicija DSS-a i Radikala ili novi izbori



    Više od 100 dana prošlo je od izbora u Srbiji, a tamošnje se stranke još nisu dogovorile oko sastavljanja nove vlade. Jučerašnji pregovori od kojih se puno očekivalo neslavno su propali što tu zemlju dovodi gotovo pred nove izbore. Na sastanku o formiranju vlade sudjelovale su stranke demokratskog bloka DS, DSS i G17+ no sve je završilo velikom svađom mogućih koalicijskih partnera bez određivanja datuma novog sastanka. Rok za formiranje vlade u Srbiji je 14. svibnja, a kako sada stvari stoje, velika je mogućnost da nikakav dogovor do tada neće biti postignut te da će se u toj zemlji ponovno morati na birališta. Takav razvoj situacije najviše u prilog ide Srpskoj radikalnoj stranci pojedinačno najjača i koja već mjesecima, putem medija, poziva na nove izbore.
    Sastanak trajao 15 minuta
    Neki mediji u Srbiji javljaju kako je sastanak demokratskog bloka, održan na tajnoj lokaciji, trajao svega 15 minuta. Boris Tadić, Vojislav Koštunica i Mlađan Dinkić nisu uspjeli usuglasiti svoje stavove, a koplja su se lomila oko raspodjele ministarskih fotelja i ostalih čenih funkcija.
    Tadić je bio ustrajan u svom stavu da DSS ne može zadržati ćelne pozicije u BIA-i (Bezbednosno-informativne agencije) niti Velimir Ilić smije ostati ministar prometa. Koštunica je pak mislio suprotno i tu je došlo do najvećeg sukoba potencijalnih saveznika.

    Pristaše Radikala, stranke koja u Srbiji možda ipak dođe na vlast
    Moguća koalicija DSS-a i Radikala
    RTV B92 prenosi mišljenje znanstvenog savjetnika u Institutu društvenih zanosti Vladimira Goatija koji smatra da je jučerašnji sastanaka pokazatelj nemogućnosti postizanja dogovora o vladi. On smatra i da je u posljednjem trenutku moguće očekivati koaliciju Šešeljevih Radikala i Koštuničinog DSS-a
    "To bi bila srdačna koalicija. Sad su se vjerovatno vratili negdje u 2000. zaslugom vlade, a koalicija je moguća kao što su mnoge stvari moguće, ali mi se čini da nije vjerojatna, mada je sve vjerojatnija kako vrijeme prolazi. To će onda sigurno značiti da se vraćamo u vrijeme s kraja devedesetih, u Srbiji se umnožava svaka izgubljena godina", kaže Goati.

    http://www.vecernji.hr/newsroom/news...96596/index.do
    He Leute, wäre echt nett, wenn ihr diesen Beitrag ganz kurz auf deutsch zusammenfassen könntet, damit auch anders sprachige ihn verstehen können.

  8. #28
    Avatar von Cigo

    Registriert seit
    02.03.2007
    Beiträge
    7.854
    Zitat Zitat von Ja_ku_jam Beitrag anzeigen
    He Leute, wäre echt nett, wenn ihr diesen Beitrag ganz kurz auf deutsch zusammenfassen könntet, damit auch anders sprachige ihn verstehen können.
    falls du kosovo albaner bist,müsstest du es ja verstehen:iconbiggrin:

  9. #29
    cro_Kralj_Zvonimir
    Serbien: Neuwahl oder Pakt mit Radikalen

    04.05.2007 | 18:18 | (Die Presse)
    Seit bald vier Monaten wird um Regierung gefeilscht.
    Belgrad (ros). Statt mit einer Einigung endete das Elefanten-Treffen mit viel zerschlagenem Porzellan: Nur 20 Minuten hatten die Chefs der Demokraten (DS), Nationalkonservativen (DSS) und Wirtschaftsliberalen (G17) getagt, als Serbiens Präsident Boris Tadic(DS) wutschnaubend aus dem Saal stürmte. Vergeblich hatte er auf dem Austausch der Führung von Polizei, Geheimdiensten und Innenministerium beharrt.






    In zehn Tagen läuft in Serbien die Frist zur Bildung einer neuen Regierung aus. Doch ein Durchbruch bei den Koalitionsgesprächen ist dreieinhalb Monate nach der Wahl nicht in Sicht. Dass der Konservative Vojislav Kostunica Premier bleibt, hat die stärkere DS zwar geschluckt. Als Knackpunkt hat sich die Kontrolle über den Sicherheitsapparat entpuppt. Ohne neue Führung lässt sich nach laut den Demokraten das größte Hindernis bei der Annäherung an die EU kaum bewältigen: die Festnahme des als Kriegsverbrecher gesuchten Ratko Mladis.

    Drang an die Tröge der Macht

    Ein Großteil der Presse hält Neuwahlen für wahrscheinlich. Die gut unterrichtete Agentur VIP prognostiziert indes, dass die Koalition doch noch zustande komme. Demokraten wie Konservative müssten bei Neuwahlen mit starken Einbußen rechnen. Und die DS dränge es nach drei Oppositions-Jahren zurück an die Tröge der Macht. Sie werde daher noch weitere Zugeständnisse machen.
    Der Sender B92 hält auch eine dritte Option für möglich: Einen Pakt Kostunicas mit den ultranationalistischen Radikalen. Beide Seiten dementieren dies. Noch.






    http://www.diepresse.com/home/politi...litik/index.do

  10. #30
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von Viva_La_Pita Beitrag anzeigen
    hahaha genau wir hören auf bosnische mosleme und alles ist
    in ordnug
    das hört sich so an als wenn es bosnische moslems, bosnische orthodoxe und bosnische katholiken gebe und keine serben und kroaten in bih.

Seite 3 von 27 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Macht,was ist für euch persönlich Macht???
    Von Tihomir im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 01.03.2007, 12:51
  2. VOJISLAV SESELJ - SRS
    Von BitterSweet im Forum Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2005, 19:12