BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 98 von 145 ErsteErste ... 4888949596979899100101102108 ... LetzteLetzte
Ergebnis 971 bis 980 von 1441

Shkup/Skopje Demonstrationen

Erstellt von Yashar, 05.07.2014, 01:32 Uhr · 1.440 Antworten · 45.159 Aufrufe

  1. #971
    Yashar
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Der Beitrag bestätigt nur meine Aussage...am liebsten würden viele uns doch alle tot sehen...uns alle..Russen,Mazedonier,Serben...
    Ich bin hier mal raus für ne Weile...Objektivität kann woanders erwarten...
    Schönen Tag wünsche ich noch. Gruß.
    Ja Metho, es gibt sie. Diese Idioten, die so denken!
    Ich denke nicht so und versuche dir zu erklären wieso es soweit gekommen ist.

    Versteh doch, so viele Jahre Unterdrückung, Abspaltung und wir haben es satt!

    Und viele wollen deswegen nicht mehr denken sondern sehen jeden, der Volksgruppe(oder "Verwandten" dieser Volksgruppe) als Feinde an.

    Ich kann dir das ganze wirklich mal erklären aber denke bitte nicht falsch.

  2. #972
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Albanisch-Amerikanische Organisationen melden sich zu Wort und verurteilen die brutale Vorgehensweise der Polizei gegen die Demonstranten und versprechen, sich beim amerikanischen Kongress, Senat und allen entsprechenden amerikanischen Institutionen einzusetzen, damit die Gewalt und Diskriminierung gegen die Albaner in Mazedonien ein für alle Mal aufhört.

    Solidarizim me shqiptarėt nė Maqedoni[/SIZE][/B]






    Ngjarjet e ditėve tė fundit nė Ish Repulikėn Jugosllave tė Maqedonisė (FYROM) janė dėshmi se aparati
    i saj shtetėror politik e policor po planifikon e zbaton, e praktikon politikė dhe strategji me vizion tė
    qartė antishqiptar.Pėrdorimi i forcave policore dhe aplikimi i metodave diktatoriale janė strategji
    shkurtpamėse dhe dėshpėruese tė njė regjimi antipopullor qė vepron me axhendėn e heshtjes sė
    kundėrshtarėve dhe mendimit ndryshe.

    Shoqatat tona me veprimtari nė Shtetet e Bashkuara tė Amerikės, me origjinė nga shteti i sotėm
    i Malit tė Zi, solidarizohen me vėllezėrit tanė nėn Maqedoni dhe njėkohėsisht dėnojmė ashpėr
    dhunėn brutale shtetėrore tė aplikuar nga policia maqedonase ndaj shqiptarėve nė tėrė Iliriadėn.
    Shoqatat tona do tė shtojnė ndikimin e tyre tek senatorėt, kongresmenėt dhe autoritetet pėrkatėse
    amerikane pėr tė bėrė trysni ndaj politikės aktuale maqedonase qė tė ndaloj njėherė dhe mirė
    aplikimin e politikave antishqiptare.Shoqatat tona nė SHBA pėrkrahin ēdo levizje kombėtare,
    ku preambul ėshtė Atdheu dhe Shqiptaria e jo nuanca politike, krahinore e fetare.


    Atdheu, Kombi, Mbi Tė Gjitha!


    Fondacioni ‘’Plavė Guci’’- New York
    Shoqata Atdhetare ‘’Malėsia e Madhe’’- Detroit
    Shoqata Atdhetare ’’Ana e Malit’’-New York
    Fondacioni ‘’Ded Gjon Luli’’- New York
    Fondacioni ‘’Dom Simon Filipaj’’- New York
    Fondacioni Humanitar ‘’Malėsia’’- New York
    Shoqata Atdhetare ‘’Kraja’’- New York
    Shoqata Atdhetare ‘’Ulqini ‘’- Chicago

  3. #973
    Yashar
    Massacres of Albanians in the Balkan Wars - Wikipedia, the free encyclopedia

    Ganz unten ein Kurzer Teil von Leo Trotzkis Bericht. Werde das ganze mal suchen.

    - - - Aktualisiert - - -

    http://www.albanianhistory.net/texts20_1/AH1912_5.html
    Hier der Bericht.

  4. #974
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.040
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Dardaner, Illyrer. Mögliche Vorfahren der Albaner in Kosovė und Nordwestmazedonien. Möglich, wie ich finde.
    Die Albaner haben ein gemeinsames und gefestigtes Nationalbewusstsein erst seit der Rilindja-Bewegung, die frühestens Ende des 18. Jahrhunderts begann. Klar bezeichneten wir uns auch vorher als Albaner, aber wir hatten kein Nationalgefühl wie unsere Nachbarn. Bis ins 17. Jahrhundert war unsere Bezeichnung übrigens Arbėr (Toskisch) bzw. Arbėn (Gegisch), danach verbreitete sich die Bezeichnung Shqiptar, was auf "shqip" und "shqiptoj" zurückgeht, also "klar" und "klar aussprechen".
    Im Mittelalter entstand erst ein Volk, das sich Arbėr nannte. Wir gründeten Fürstentümer und waren entweder Katholiken oder Orthodoxe. Es gab unter den Adelsfamilien auch Heiraten mit Montenegrinern, Serben, Bulgaren und Griechen. Verständlich.
    In der Spätantike verschwanden die Illyrer. In Nordillyrien wurden sie an die Slawen assimiliert, in Südillyrien wurden sie in die Berge verdrängt. Also zwischen dem 7. Jahrhundert (letzte schriftliche Erwähnung der Illyrer durch Demetrios von Thessaloniki) und dem 11. Jahrhundert (erste schriftliche Erwähnung der Albaner durch Michael Attaliates und Anna Komnena) gibt es nichts über uns und unsere möglichen Vorfahren.
    Und solange diese Lücke nicht geschlossen sein wird, solange bleibt unsere (ausschliesslich) illyrische Abstammung eine Theorie.
    Ich würde es nicht immer übertreiben. Skopje ist seit dem Mittelalter von Albanern bewohnt, also. Nicht früher und nicht später. Werdet mit dem Illyrer-Kram nicht so lächerlich. Ich meine jetzt nicht dich persönlich, Jashar be.

  5. #975
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Es gibt keinen Grund dazu, Tausende von Menschen zu massakrieren. Eigentlich sollte das als Genozid bezeichnet werden, wenn das in solch grossem Umfang von der serbischen Armee durchgeführt wurde.
    Ja das ist mir schon klar aber das war ihre Sichtweise.

  6. #976

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Der Beitrag bestätigt nur meine Aussage...am liebsten würden viele uns doch alle tot sehen...uns alle..Russen,Mazedonier,Serben...
    Ich bin hier mal raus für ne Weile...Objektivität kann woanders erwarten...
    Schönen Tag wünsche ich noch. Gruß.
    Nein, gebt uns die Hand, wir geben sie euch zurück.

    In der Enzyklopädie steht, die Albaner kamen aus den Bergen, Wäldern usw

    Das heisst, ihr würdet uns dahin verjagen. Nicht so cool.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ohėr Beitrag anzeigen
    Die Albaner haben ein gemeinsames und gefestigtes Nationalbewusstsein erst seit der Rilindja-Bewegung, die frühestens Ende des 18. Jahrhunderts begann. Klar bezeichneten wir uns auch vorher als Albaner, aber wir hatten kein Nationalgefühl wie unsere Nachbarn. Bis ins 17. Jahrhundert war unsere Bezeichnung übrigens Arbėr (Toskisch) bzw. Arbėn (Gegisch), danach verbreitete sich die Bezeichnung Shqiptar, was auf "shqip" und "shqiptoj" zurückgeht, also "klar" und "klar aussprechen".
    Im Mittelalter entstand erst ein Volk, das sich Arbėr nannte. Wir gründeten Fürstentümer und waren entweder Katholiken oder Orthodoxe. Es gab unter den Adelsfamilien auch Heiraten mit Montenegrinern, Serben, Bulgaren und Griechen. Verständlich.
    In der Spätantike verschwanden die Illyrer. In Nordillyrien wurden sie an die Slawen assimiliert, in Südillyrien wurden sie in die Berge verdrängt. Also zwischen dem 7. Jahrhundert (letzte schriftliche Erwähnung der Illyrer durch Demetrios von Thessaloniki) und dem 11. Jahrhundert (erste schriftliche Erwähnung der Albaner durch Michael Attaliates und Anna Komnena) gibt es nichts über uns und unsere möglichen Vorfahren.
    Und solange diese Lücke nicht geschlossen sein wird, solange bleibt unsere (ausschliesslich) illyrische Abstammung eine Theorie.
    Ich würde es nicht immer übertreiben. Skopje ist seit dem Mittelalter von Albanern bewohnt, also. Nicht früher und nicht später. Werdet mit dem Illyrer-Kram nicht so lächerlich. Ich meine jetzt nicht dich persönlich, Jashar be.
    Hast du einen antiken Albaner gefragt? Danke für den Beitrag, hat aber nichts mit meiner Aussage zu tun.

    Wenn Shkupi nicht albanisch war, was war es dann? Die Stadt kann doch nicht leer gewesen sein.
    Also aus der Sicht der heutigen Natinalbewusst-sein?

    Ein Schweizer sagt auch, die Stadt war immer schweizerisch (oder deren Vorfahren). Keine Sau kommt mit dem Text den du gebracht hast, "Nationalbewusstsein" etc

  7. #977
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.040
    Zitat Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Hast du einen antiken Albaner gefragt? Danke für den Beitrag, hat aber nichts mit meiner Aussage zu tun.

    Wenn Shkupi nicht albanisch war, was war es dann? Die Stadt kann doch nicht leer gewesen sein.
    Also aus der Sicht der heutigen Natinalbewusst-sein?

    Ein Schweizer sagt auch, die Stadt war immer schweizerisch (oder deren Vorfahren). Keine Sau kommt mit dem Text den du gebracht hast, "Nationalbewusstsein" etc
    Lies nochmals meinen Beitrag, wenn du es immer noch nicht verstehst, dann zitier mich nicht mehr.

    - - - Aktualisiert - - -

    Braēe i pėrgjigjet Gruevskit: VMRO DPMNE, parti kokėboshėsh
    Deputeti i Partisė Socialiste Erjon Braēe, i ėshtė pėrgjigjur nė stilin e tij VMRO DPMNE-sė sė Nikolla Gruevskit. Ai nė njė postim nė profilin e tij nė facebook, ka thėnė se kjo parti ėshtė e mbushur me kokėboshė.


    “Qė partia e kryeministrit tė ish Republikės Jugosllave tė Maqedonisė ėshtė e mbushur me kokėboshė e kupton lehtėsisht duke parė kėtė ‘shtet’!! Por, qė e gjithė organizata me kokėboshė tė marrė pėrsipėr tė tė japė edhe leksione, kjo ėshtė shumė!! Akoma mė shumė ėshtė kur tamam kėta kokėboshė tė ‘urdhėrojnė’ se kė duhet tė vizitosh nė vendin tėnd!! Kulmi!! Kjo arrogancė i ka bėrė tė jenė ata qė janė e tė thyejnė turinjtė sistematikisht sa herė qė marrin pėrsipėr tė bėjnė tė fortin. Dua tė them dy gjera; E para, protesta e shqiptarėve nė kėtė ‘shtet’ nuk ėshtė as radikale e as islamike. Ėshtė njė protestė qytetare si kudo gjetkė nė Evropė por me ndryshimin e madh se sot nė Evropė, ndryshe nga ky ‘shtet’, liria, barazia, drejtėsia, pėrfshirja, pjesėmarrja, solidariteti, janė institucionalizuar si tė paprekshme edhe pėr emigrantėt!! Janė tė drejta themelore qė ky ‘shtet’ apo ish Republikė nuk i njeh pėr qytetarėt e tij me kombėsi shqiptare”, shkruan Braēe.
    “E dyta, krahasimi midis qytetarėve shqiptarė me kombėsi tė kėtij ‘shteti’ vendosur nė disa fshatra dhe shqiptarėve qė jetojnė nė kėtė ‘shtet’ apo ish Republikė, nuk ecėn gjėkundi dhe rrezaton tamam atė kokėboshėsi tashmė epike qė drejton atė ‘shtet’!! Ish Republika Jugosllave e Maqedonisė ėshtė njė shtet multietnik i njohur gjerėsisht si i tillė!! Shqipėria jo!! Ish Republika Jugosllave e Maqedonisė ka nė pėrbėrje tė saj shqiptarėt si njė element i qartė shtetformues atje!! Shqipėria i ka qytetarėt shqiptarė me kombėsi maqedonase, thjesht qytetarė tė barabartė tė Republikės sė saj, qė jetojnė e kanė tė njėjtat tė drejta themelore, politike, ekonomike e sociale si ēdo qytetar tjetėr i kėtij vendi, pa u cėnuar e pa u diskriminuar nė asnjė prej parimeve universale tė gjithpranuara!”, thekson ai.
    “Aaaaaa po, ne nuk i pėrdorim kėta shtetas me kombėsi maqedonase pėr tė vjedhur vota!! Partia e kryeministrit Gruevski i pėrdori edhe pėr kėtė! Sa turp! Prej kėsaj besoj se kokėboshėt duhet tė kuptojnė se ka dallim tė madh mes elementit shtetformues, minoritetit, pakicės apo komunitetit!! Ata shtetas te nderuar e respektuar shqiptare me kombėsi maqedonase qe jetojnė nė Liqenas apo Pustec, nuk janė kurrė element shtetformues, as minoritet, por njė pakicė me ēdo tė drejtė e respekt qė i vlerėson e respekton po aq sa shqiptarėt nė kėtė vend evropian. Ky ėshtė dallimi mes nesh dhe jush!! Nė fund, Ju shkruajta nė shqip sepse ėshtė gjuhė zyrtare nė ish Republikėn Jugosllave tė Maqedonisė qė ju drejtoni”, shkruan Braēe nė Facebook.

    Best...


    - - - Aktualisiert - - -

    http://portalb.mk/91371-kush-ua-shkr...e-dhe-pdsh-se/

  8. #978

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Ich verstehe es sehr gut. Wir sind das einzige Volk auf dem Balkan, das so argumentiert.

    Die Griechen sagen, Thessaloniki war immer griechisch. Keiner kommt mit dem "Nationalbewusstsein"
    Die Slawomazedonier beginnen jetz auch damit, Keiner sagt es ist falsch.

    Wie es aussieht, verstehst du meine Aussagen nicht

  9. #979
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.609
    Natürlich werden die Mazedonien-albaner nicht als staatstragendes Volk anerkennt werden, weil das slawische Element dominieren muss.

  10. #980
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Nach den Aussagen von Gruevski gegen den albanischen Premieminister, der die Situation in Mazedonien verurteilte, erwidert die Aussagen von Gruevski der albanische Regierungssprecher und Abgeordnete des albanischen Parlaments Erion Brace, wie folgt:

    Qe partia e kryeministrit te ish Republikes Jugosllave te Maqedonise
    eshte e mbushur me kokeboshe e kupton lehtesisht duke pare kete "shtet"!!

    Por,
    qe e gjithe organizata me kokeboshe te marre persiper te te jape edhe leksione,
    kjo eshte shume!!

    Akoma me shume eshte
    kur tamam keta kokeboshe te "urdherojne" se ke duhet te vizitosh ne vendin tend!!

    Kulmi!!
    Kjo arrogance i ka bere te jene ata qe jane e te thyejne turinjte sistematikisht sa here qe marrin persiper te bejne te fortin.

    Dua te them dy gjera;

    E para, protesta e shqiptareve ne kete "shtet" nuk eshte as radikale e as islamike.

    Eshte nje proteste qytetare si kudo gjetke ne Evrope por me ndryshimin e madh se sot ne Evrope, ndryshe nga ky "shtet", liria, barazia, drejtesia, perfshirja, pjesmarja, solidariteti, jane institucionalizuar si te paprekshme edhe per emigrantet!!

    Jane te drejta themelore qe ky "shtet" apo ish Republike nuk i njeh per qytetaret e tij me kombesi shqiptare.

    E dyta, krahasimi midis qytetareve shqiptare me kombesi te ketij "shteti" vendosur ne disa fshtra dhe shqiptareve qe jetojne ne kete "shtet" apo ish Republike, nuk ecen gjekundi dhe rezaton tamam ate kokeboshesi tashme epike qe drejton ate "shtet"!!

    Ish Republika Jugosllave e Maqedonise
    eshte nje shtet multietnik i njohur gjeresisht si i tille!!
    SHQIPERIA JO!!

    Ish Republika Jugosllave e Maqedonise
    ka ne perberje te saj shqiptaret si nje element i qarte shtetformues atje!! SHQIPERIA I KA QYTETARET SHQIPTARE ME KOMBESI MAQEDONASE, THJESHT QYTETARE TE BARABARTE TE REPUBLIKES SE SAJ, QE JETOJNE E KANE TE NJEJTAT TE DREJTA THEMELORE, POLITIKE, EKONOMIKE E SOCIALE SI CDO QYTETAR TJETER I KETIJ VENDI, PA U CENUAR E PA U DISKRIMINUAR NE ASNJE PREJ PARIMEVE UNIVERSALE TE GJITHPRANUARA!

    Aaaaaa po, ne nuk i perdorim keta shtetas me kombesi maqedonase per te vjedhur vota!! Partia e kryeministrit Gruevski i perdori edhe per kete! Sa turp!

    Prej kesaj besoj se kokeboshet duhet te kuptojne se ka dallim te madh mes elementit shtetformues, minoritetit, pakices apo komunitetit!!

    Ata shtetas te nderuar e respektuar shqiptare me kombesi maqedonase qe jetojne ne Liqenas apo Pustec, nuk jane kurre element shtetformues, as minoritet, por nje pakice me cdo te drejte e respekt qe i vlereson e respekton po aq sa shqiptaret ne kete vend evropian.

    Ky eshte dallimi mes nesh dhe jush!!

    Ne fund,
    Ju shkruajta ne shqip sepse eshte gjuhe zyrtare ne ish Republiken Jugosllave te Maqedonise qe ju drejtoni!


    Übersetzung der Stellungnahme von Erion Brace:

    Dass die Partei des gegewärtigen Premiministers der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien mit Menschen mit Hohlköpfen besetzt ist, versteht sich leicht, wenn man sich diesen "Staat" nur anschaut.

    Aber dass die Organisation mit Hohlköpfen dazu es auf sich nimmt und noch Lektionen erteilt, ist sehr viel.

    Noch vielmehr ist es aber noch, wenn dir diese Hohlköpfe "befehlen", wenn du zu besuchen hast in deinem eigenen Land.

    Das ist der Höhepunkt!!
    Diese Arroganz hat aus ihnen gemacht, was sie nun sind und dazu geführt, dass sie systematisch ihre Nase brechen, wenn sie es auf sich nehmen, den Starken zu spielen.

    Ich möchte zwei Dinge sagen:

    Zuerst, die Proteste der Albaner in diesem "Staat" sind weder radikal noch islamisch.

    Es ist ziviler Protest, wie in jedem andere europäischen Land, jedoch mit dem großen Unterschied, dass heutzutage in Europa, im Unterschied zu diesem "Staat", Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit, Beteiligung, Teilnahme, Solidarität auch als etwas fassbares für Minderheiten institutionalisiert worden sind.

    Es sind Grundrechte, die dieser "Staat" oder ehemalige Republik nicht anerkennt für seine Bürger albanischer Abstammung.

    Zweitens, der Vergleich der albanischen Bürger ethnischer Abstammung von diesem "Staat", die in einigen Dörfern in Albanien leben und den albanischstämmigen Bürgern, die in diesem "Staat" leben, hinkt vorne und hinten und reflektiert nur noch einmal diese epische Hohlköpfigkeit, die diesen Staat führt.

    Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien ist ein international anerkannter multiethnischer Staat. ALBANIEN NICHT!

    Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien besteht aus einer albanischen Bevölkerungszahl, die Staatstragend ist. ALBANIEN BESITZT ALBANISCHE BÜRGER MIT MAZEDONISCHER ABSTAMMUNG ALS GLEICHBERECHTIGTE BÜRGER, DIE DIE GLEICHEN POLITISCHEN-, WIRTSCHAFTLICHEN-, SOZIALEN- UND GRUNDRECHTE WIE JEDER ANDERE BÜRGER IN DIESEM LAND BESITZEN, OHNE IN DEN ALLGEMEIN ANERKANNTEN UNIVERSALPRINZIPIEN VERLETZT ODER ANGEGRIFFEN ZU WERDEN.

    Ah ja, wir missbrauchen diese Bürger mazedonischer Abstammung nicht dazu, um Wahlstimmen zu klauen! Die Partei von Premieminister Gruevski hat sie sogar dafür missbraucht. Was für eine Schande!

    Aus dem sollten die Hohlköpfe gelernt haben, dass es einen großen Unterschied zwischen einem Staatstragenden Element, einer Minderheit und einer Gemeinde gibt.

    Die ehrenwerten und respektierten albanischen Bürger mazedonischer Abstammung, die in Liqenas respektive Pushtec leben, sie in keiner Weise ein staatstragendes Volk, sondern eine Minderheit, mit alln Rechten und den Respekt, den auch jede albanische Bürger in diesem Land genießt.

    Das ist der Unterschied zwischen uns und ihnen.

    Zuletzt:
    Ich schrieb auf Albanisch, da dies auch eine offizielle Sprache in jenem Staat ist, den sie führen!






Ähnliche Themen

  1. Скопје | Skopje | Shkup
    Von _Hajduk_ im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 1439
    Letzter Beitrag: 20.11.2017, 02:00
  2. Geschichtsfälschung durch Shkup/Skopje 2014
    Von VoxPopuli im Forum Politik
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 18.09.2013, 14:45
  3. Shkup/Skopje 15 albanische Schüler angegriffen!
    Von donnie_yen im Forum Politik
    Antworten: 456
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 22:07
  4. Skopje, Demonstrationen gegen Griechenland
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 19:05
  5. fyrom will keine skenderbej-statue in shkup/skopje!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 23:11