BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 107

Doch ein Sieg für Mazedonien ?

Erstellt von Mr.Mackey, 03.04.2008, 22:32 Uhr · 106 Antworten · 4.310 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mr.Mackey

    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    888

    Doch ein Sieg für Mazedonien ?

    Only Steven Spielberg could have masterminded this type of scenario for Macedonia. A huge moral and political victory for Macedonia. All props to the Macedonian leadership for their diplomatic skills and tactics. I am not Macedonian so I can not rank Macedonia's 'happy moments'. However, without a doubt in my mind, Macedonia's not entering in NATO should be the happiest moment for all Macedonians worldwide. There are numerous reasons for my reasoning.
    Macedonia has been, and always will be craddle of culture and civilization. Macedonia's peaceful image would have been seriously tarnished by entering the NATO Alliance. There is a reason why Macedonia is called "Balkan's Switzerland".

    We, Americans, have a phrase when someone does something foolish, nitwitted. We say "he shot himself in the foot". What Greece did today, it didn't just shot itself in the foot, rather, it shot itself in the face! Greece's absurd nationalistic [read machismo] campaign and desinformation, forcing Macedonia to change its name has produced an extremely negative image of Greece abroad. Greece spent millions, for something that did not work and it will never work. It enraged the Macedonian population to such an extent, that now, they will never mention the 'n' in negotiations. Greece attempted to shut down, wipe out the Macedonian spirit, instead, it awekened it, more stronger than ever.
    Congratulations to Mr. Gruevski, Milososki and Dimitrov who thwarted all Greek tricks and attempts via blackmail and threats to force a terrible name upon you. Everyone was aware Greece had intended to place its veto no matter what 'talks' were going on. "Change your name or veto" doesn't work. It may have worked in a dark back alley. The Macedonian diplomats, I must admit, were much, much wiser than I thought. I suspected they would make a mistake because of their youth. I was very wrong, and I am glad. With this veto, Greece has done a huge favor for Macedonia to finally stop all of this nonsense called 'negotiations'.
    Greece saved Macedonia millions of euros that they would have had to shell out each year for "NATO membership fees". Instead, Macedonia will sign a military agreement with the US (much better than agreement with NATO) and will not shell out a cent. Washington will take Macedonia under its wings as a guarantor and a protector. This type of agreement includes free weaponry. This is money that now Macedonia will get to keep and invest in its ever growing economy.
    I suggest to you Macedonia, to enjoy this great victory, this is a great day for you. Long live Alexandar's descendants.
    William Reihman




    MINA Breaking News, Finance, Stocks - Home






    (Sorry für die Google Werbung die Kriege ich nicht weg )

    Zusammengefasst:
    Herr Rheimann lobt unsere Regierung für unser Vorgehen. Der Tag das wir nicht in die Nato gekommen sind ist der schönste Tag der Mazedonier.
    Er sagt das Mazedonien die " Scheweiz des Balkans" ist. Griechenland beschütze uns das wir millionen von Euro für den Nato Beitritt zahlen.
    Da nächste woche Mazedoniens Premierminster nach Washington fliegt um einen Vertrag zu unterzeichnen dass Mazedonien im Kriegsfall von Amerika und seinen verbündeten beschützt wird und kostenlos Amerikanische Waffen kriegen.

    Er verabschiedet sich mit dem Satz...

    " Das ist ein großer Sieg für Mazedonien , das ist ein großartiger Tag für euch. Lang leben Alexanders nachfolger.

  2. #2

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    29
    Es ist doch hart wieso FYROM bestraft wird von Hellas

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    warum bestraft???
    der Premier hat eine reihe von fehlern gemacht,
    die eben von griechenland ausgenutzt worden sind.
    die schuld liegt nicht in GR sondern in der mazedonischen regierung.
    die albanische partei ist kurz vorher aus der regierung ausgetreten.
    Als begründung wurden viele fehler von Gruevski und CO. genannt, die man nicht mittragen wollte.
    Die mazedonische Opposition beschuldigte Gruevski, er würde die serbische Politik vertreten.

    die fehler der mazedonischen regierung:
    - das Ohrid-Abkommen nicht erfüllt (Bürgerkrieg?)
    - die rep. Kosova nicht anerkannt (Bürgerkrieg?)
    - Probleme an der grenze zu Kosova geschaffen (Bürgerkrieg?/neuer Krieg)
    - weiterhin Unterdrückung der albaner (Bürgerkrieg?)
    - den namensstreit nicht gelöst

    wer ist schuld???
    bestimmt nicht Griechenland!
    Obwohl ich sehr gerne den griechen für alles die Schuld gebe....


  4. #4

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Volci Beitrag anzeigen
    Only Steven Spielberg could have masterminded this type of scenario for Macedonia. A huge moral and political victory for Macedonia. All props to the Macedonian leadership for their diplomatic skills and tactics. I am not Macedonian so I can not rank Macedonia's 'happy moments'. However, without a doubt in my mind, Macedonia's not entering in NATO should be the happiest moment for all Macedonians worldwide. There are numerous reasons for my reasoning.
    Macedonia has been, and always will be craddle of culture and civilization. Macedonia's peaceful image would have been seriously tarnished by entering the NATO Alliance. There is a reason why Macedonia is called "Balkan's Switzerland".

    We, Americans, have a phrase when someone does something foolish, nitwitted. We say "he shot himself in the foot". What Greece did today, it didn't just shot itself in the foot, rather, it shot itself in the face! Greece's absurd nationalistic [read machismo] campaign and desinformation, forcing Macedonia to change its name has produced an extremely negative image of Greece abroad. Greece spent millions, for something that did not work and it will never work. It enraged the Macedonian population to such an extent, that now, they will never mention the 'n' in negotiations. Greece attempted to shut down, wipe out the Macedonian spirit, instead, it awekened it, more stronger than ever.
    Congratulations to Mr. Gruevski, Milososki and Dimitrov who thwarted all Greek tricks and attempts via blackmail and threats to force a terrible name upon you. Everyone was aware Greece had intended to place its veto no matter what 'talks' were going on. "Change your name or veto" doesn't work. It may have worked in a dark back alley. The Macedonian diplomats, I must admit, were much, much wiser than I thought. I suspected they would make a mistake because of their youth. I was very wrong, and I am glad. With this veto, Greece has done a huge favor for Macedonia to finally stop all of this nonsense called 'negotiations'.
    Greece saved Macedonia millions of euros that they would have had to shell out each year for "NATO membership fees". Instead, Macedonia will sign a military agreement with the US (much better than agreement with NATO) and will not shell out a cent. Washington will take Macedonia under its wings as a guarantor and a protector. This type of agreement includes free weaponry. This is money that now Macedonia will get to keep and invest in its ever growing economy.
    I suggest to you Macedonia, to enjoy this great victory, this is a great day for you. Long live Alexandar's descendants.
    William Reihman




    MINA Breaking News, Finance, Stocks - Home






    (Sorry für die Google Werbung die Kriege ich nicht weg )

    Zusammengefasst:
    Herr Rheimann lobt unsere Regierung für unser Vorgehen. Der Tag das wir nicht in die Nato gekommen sind ist der schönste Tag der Mazedonier.
    Er sagt das Mazedonien die " Scheweiz des Balkans" ist. Griechenland beschütze uns das wir millionen von Euro für den Nato Beitritt zahlen.
    Da nächste woche Mazedoniens Premierminster nach Washington fliegt um einen Vertrag zu unterzeichnen dass Mazedonien im Kriegsfall von Amerika und seinen verbündeten beschützt wird und kostenlos Amerikanische Waffen kriegen.

    Er verabschiedet sich mit dem Satz...

    " Das ist ein großer Sieg für Mazedonien , das ist ein großartiger Tag für euch. Lang leben Alexanders nachfolger.
    das war eine saftige provokation


    und das mit dem "mazedonien=schweiz des balkans"....ist mehr als übertrieben.....mir fehlen die worte

  5. #5

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Jetzt erst recht,
    Alexander´s Kinder......


  6. #6

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von Marko Boqari Beitrag anzeigen
    Jetzt erst recht,
    Alexander´s Kinder......


    natürlich

    wenn mazedonien die halbe welt erobert hat,dann werden sie doch locker mit griechenland fertig.
    das müsste eigentlich mut machen

  7. #7

    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    29
    Zitat Zitat von Marko Boqari Beitrag anzeigen
    warum bestraft???
    der Premier hat eine reihe von fehlern gemacht,
    die eben von griechenland ausgenutzt worden sind.
    die schuld liegt nicht in GR sondern in der mazedonischen regierung.
    die albanische partei ist kurz vorher aus der regierung ausgetreten.
    Als begründung wurden viele fehler von Gruevski und CO. genannt, die man nicht mittragen wollte.
    Die mazedonische Opposition beschuldigte Gruevski, er würde die serbische Politik vertreten.

    die fehler der mazedonischen regierung:
    - das Ohrid-Abkommen nicht erfüllt (Bürgerkrieg?)
    - die rep. Kosova nicht anerkannt (Bürgerkrieg?)
    - Probleme an der grenze zu Kosova geschaffen (Bürgerkrieg?/neuer Krieg)
    - weiterhin Unterdrückung der albaner (Bürgerkrieg?)
    - den namensstreit nicht gelöst

    wer ist schuld???
    bestimmt nicht Griechenland!
    Obwohl ich sehr gerne den griechen für alles die Schuld gebe....

    In Konflikt 2001 , stand Griechenland zu Mazedonien und nicht zu den Albanern

    Die Albaner übertreiben es gewaltig mit ihrer Förderungen , diese wollen keine treue mazedonische Bürger mehr sein

    Und Hellas hat Mazedonien fallen gelassen

    Griechenland will mehr Freundschaft zu den Albanern und uns Türken aufbauen

  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Mazedonien oder die mazedonische regierung hat es nie verstanden, seine albanische minderheit zu integrieren.
    es wurde die serbische politik der verfolgung der albaner auch nach der unabhängigkeit verfolgt.
    GR hat Mazedonien gegen die albaner im jahre 2001 unterstützt, weil die griechen die Befürchtung einer vereinigung west-mazedoniens mit albanien hatten.
    leider haben die es nicht verstanden, dass die Albaner keine Grenzeränderungen wollten.

  9. #9
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Das ist ja mal was ganz Neues

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    wenn die albaner gewollt hätten, würde es heute kein mazedonien geben.

Seite 1 von 11 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sieg für Nahda-Partei
    Von Lahutari im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 20:50
  2. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 20:09
  3. Autos für Kroatiens Sieg
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 21:58