BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 107

Doch ein Sieg für Mazedonien ?

Erstellt von Mr.Mackey, 03.04.2008, 22:32 Uhr · 106 Antworten · 4.319 Aufrufe

  1. #31
    Jehona_e_Rahovecit
    @Volci Ihr Slawo-Mate... seid keine Makedonier.
    Basta

  2. #32
    Avatar von Mr.Mackey

    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    888
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    @Volci Ihr Slawo-Mate... seid keine Makedonier.
    Basta
    V

    Poste hier in diesem Thema nix mehr deine Intelligenz sinkt das Nievaue der aufgebauten Gesprächte. Und deine hässliche Hetze kánnst du dir Sparen geh nach Kosovo und bau dir dein Land auf...

  3. #33
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Was die Fyromer machen ist nicht in Ordnung. Sie klauen unseren Namen und damit unsere Identität und unsere Geschichte. Sie wollen den Namen "Mazedonien" für sich monopolisieren auf allen Gebieten und politisch ausnutzen (gegenüber den Fyom-Albanern, für Gebietsansprüche usw.). Sie glauben, dass sie die Kinder und Erben von Alexander dem Grossen und Aristoteles sind. Dabei sind sie eigentlich Westbulgaren. Wir haben sie im Konflikt mit den Albanern unterstützt und Arbeitsplätze in ihrem Land geschaffen. Das war im Nachhinein ein Fehler.

    Mazedonier bin ich.
    Ich will nicht von Fyromien repräsentiert werden.

    Beim nächsten Konflikt in Fyromien werden meine Sympathien ganz klar bei den Albanern sein. Pech für die Skopjaner. Es ist auch für die Zukunft besser, auf die Albaner zu setzen. Denn die Fyromer haben tiefe Zwangsneurosen entwickelt. Weil sie 50 Jahre lang einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, dass sie angeblich Mazedonier seien. Das hat sich in ihren Köpfen tief festgesetzt und wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Der Präsident von Fyrom sagte nach dem NATO-Gipfel: Wir sind bestraft worden für das, was wir sind - Mazedonier." Auch er glaubt es.
    50 Jahre Propaganda und Gehirnwäsche. Dass kommt dann dabei raus.

  4. #34
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Philippos Beitrag anzeigen
    Was die Fyromer machen ist nicht in Ordnung. Sie klauen unseren Namen und damit unsere Identität und unsere Geschichte. Sie wollen den Namen "Mazedonien" für sich monopolisieren auf allen Gebieten und politisch ausnutzen (gegenüber den Fyom-Albanern, für Gebietsansprüche usw.). Sie glauben, dass sie die Kinder und Erben von Alexander dem Grossen und Aristoteles sind. Dabei sind sie eigentlich Westbulgaren. Wir haben sie im Konflikt mit den Albanern unterstützt und Arbeitsplätze in ihrem Land geschaffen. Das war im Nachhinein ein Fehler.

    Mazedonier bin ich.
    Ich will nicht von Fyromien repräsentiert werden.

    Beim nächsten Konflikt in Fyromien werden meine Sympathien ganz klar bei den Albanern sein. Pech für die Skopjaner. Es ist auch für die Zukunft besser, auf die Albaner zu setzen. Denn die Fyromer haben tiefe Zwangsneurosen entwickelt. Weil sie 50 Jahre lang einer Gehirnwäsche unterzogen wurden, dass sie angeblich Mazedonier seien. Das hat sich in ihren Köpfen tief festgesetzt und wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Der Präsident von Fyrom sagte nach dem NATO-Gipfel: Wir sind bestraft worden für das, was wir sind - Mazedonier." Auch er glaubt es.
    50 Jahre Propaganda und Gehirnwäsche. Dass kommt dann dabei raus.
    Und wieso hat Griechenland nicht gejammert als Tito noch am Start war?

  5. #35
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Und wieso hat Griechenland nicht gejammert als Tito noch am Start war?
    Das stimmt nicht. Wir haben uns auch damals beschwert und darüber aufgeregt.

  6. #36
    mustermann_max
    Zitat Zitat von Sousuke-Sagara Beitrag anzeigen
    Und wieso hat Griechenland nicht gejammert als Tito noch am Start war?
    soweit ich mich entsinne hiess es auch zu titos zeiten jugoslawien
    das jammern war inoffiziell ,offiziell wird seit den 90ern gejammert

  7. #37
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Zitat Zitat von brunhilde Beitrag anzeigen
    soweit ich mich entsinne hiess es auch zu titos zeiten jugoslawien
    das jammern war inoffiziell ,offiziell wird seit den 90ern gejammert
    Nein, es war auch damals schon offiziell, denn die griechische Regierung beschwerte sich bei der Regierung von Jugoslawien.

    In den 90er wurde das Problem dann größer, weil es einen unabhängigen Staat gab, der auf der internationlen Bühne mit diesem Namen auftrat.

    Seitdem werde ich (der ich Mazedonier bin) international auch von Fyromien represäntiert, obwohl ich mit denen nichts zu tun habe und eine völlig andere Sprache spreche. Die treten mit meinem Namen und somit auch in meinem Namen überall international auf.

  8. #38
    mustermann_max
    Zitat Zitat von Philippos Beitrag anzeigen
    Nein, es war auch damals schon offiziell, denn die griechische Regierung beschwerte sich bei der Regierung von Jugoslawien.

    In den 90er wurde das Problem dann größer, weil es einen unabhängigen Staat gab, der auf der internationlen Bühne mit diesem Namen auftrat.

    Seitdem werde ich (der ich Mazedonier bin) international auch von Fyromien represäntiert, obwohl ich mit denen nichts zu tun habe und eine völlig andere Sprache spreche. Die treten mit meinem Namen und somit auch in meinem Namen überall international auf.
    naja sagen wir so, es war zwischen griechenland und jugoslawien offiziell
    nach aussen hin hat das drama erst richtig angefangen als aus dem südslawischen gebiet das gerücht in die welt verbreitet wurde sie seien alexanders nachfahren

  9. #39
    Avatar von Philippos

    Registriert seit
    14.02.2006
    Beiträge
    387
    Noch eine Ergänzung. Das ist so, als würde ein Staat an der Grenze Deutschlands entstehen, der den Namen Bayern trägt und deren Bewohner würden behaupten sie seien Bayern, obwohl sie in Wirklichkeit z. B. Tschechen wären. Und diese Bewohner würden behaupten, dass sie bayerisch sprechen, aber kein Bayer aus Deutschland würde sich mit denen verständigen können, weil sie in Wirklichkeit tschechisch sprechen würden. Noch dazu würden die dann König Ludwig und alles bayerische für sich reklamieren und Gedanken an bayerisch-deutsche Gebiete haben.
    Glaubt jemand ernsthaft, dass in einem solchen Fall die Bayern in Deutschland sagen würden, o. k. kein Problem?

  10. #40
    mustermann_max
    Zitat Zitat von Philippos Beitrag anzeigen
    Noch eine Ergänzung. Das ist so, als würde ein Staat an der Grenze Deutschlands entstehen, der den Namen Bayern trägt und deren Bewohner würden behaupten sie seien Bayern, obwohl sie in Wirklichkeit z. B. Tschechen wären. Und diese Bewohner würden behaupten, dass sie bayerisch sprechen, aber kein Bayer aus Deutschland würde sich mit denen verständigen können, weil sie in Wirklichkeit tschechisch sprechen würden. Noch dazu würden die dann König Ludwig und alles bayerische für sich reklamieren und Gedanken an bayerisch-deutsche Gebiete haben.
    Glaubt jemand ernsthaft, dass in einem solchen Fall die Bayern in Deutschland sagen würden, o. k. kein Problem?
    naja das gebiet dort gehörte ja zu philipps eroberungen ,so abwegig ist es ja nicht
    aber wenn wir anfangen nach gebieten zu gehen müssten sich die westtürken ja auch griechen nennen:
    gebiete wechseln im laufe der jahrhunderte hin und her aber blut ist blut

Seite 4 von 11 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sieg für Nahda-Partei
    Von Lahutari im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 20:50
  2. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 20:09
  3. Autos für Kroatiens Sieg
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 21:58