BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112
Ergebnis 111 bis 114 von 114

Skandal na HTV: Vukovar srpski grad

Erstellt von Kampfposter, 20.03.2012, 14:59 Uhr · 113 Antworten · 6.461 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Nun gut, evtl definierst du Kriegsverbrechen ein wenig anders. Das Massaker von Bleiburg oder eben Massenexekutionen von Faschisten und sonstigen Schergen, der damaligen menschenmordenden Systeme, sind für mich keine Kriegsverbrechen. Diese Leute haben schlicht weg einfach nichts anderes verdient. Die Vertreibung der Donauschwaben war nicht korrekt, denn es wurden zu viele Zivilisten, die nix dafür konnten, vertrieben.

    Aber das sollte ein anderes Thema sein bzw das können wir gerne in einem anderem Thread ausweiten.
    Du weisst aber schon, dass in Bleiburg und auch bei weiteren, durch die Partisanen und später durch die kommunistischen Machthaber durchgeführten "Säuberungsaktionen" auch Unschuldige Opfer waren, sei es gänzlich Unschuldige oder solche, die zwar durchaus mit dem Gegner kolaboriert oder sympathisiert haben, es aber nicht besser wussten? Aber das Thema hatten wir ja bereits.

    Ausserdem: Diese Verurteilungen geschehen ja aus heutiger Sicht. Es gibt keine verschiedenen Definitionen von Kriegsverbrechen. Kriegsverbrechen sind Verstösse gegen die Genfer Konventionen bzw. die Haager Landkriegsordnung.

  2. #112
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Süß.



    gruß

  3. #113

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Du Unruhestifter, wir wärs mal mit Rechtschreibung ?
    Der inhalt stimmt doch oder?

  4. #114
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    Es geht überhaupt nicht darum, mit der (nicht abschliessenden) Aufzählung der Personen irgendetwas gleichzusetzen. Es geht rein um die Verurteilung dieser Personen aus moralischen und ethischen Gesichtspunkten (rechtilch können wir sie ja schlecht verurteilen). Hierbei sind die Beweggründe, welche zu den Taten geführt haben, irrelevant bzw. ich habe sie nicht angesprochen. Natürlich kann man das weiter bis ins Detail ausführen. Wir würden in einer Matrix bei der Verurteilung beginnen, wo sich alle Personen am selben Ort befinden. Von da weg ziehen wir Linien aufgrund anderer Kriterien (Art und Weise, wie die Tagen umgesetzt wurden, Beweggründe/Motive, etc.) durch die Matrix. Ohne Frage, wäre ein weit verzweigter Baum das Resultat.

    Es mag ja sein, dass Tito einen anderen Ansatz verfolgte. Ich persönlich zweifle da nicht daran. Aber sein Ansatz von Brüderlichkeit und Einigkeit wurde mittels Gewalt und Repressionen durchgesetzt. Wer anderer Meinung war, hatte die Arschkarte gezogen. Auch das ist zu verurteilen. Ausserdem: Kriegsverbrechen bleiben Kriegsverbrechen, ganz ungeachtet des Motivs. Aus juristischer Sicht z.B. kann das Motiv über das Strafmass entscheiden, nicht jedoch über die Verurteilung. Für diese ist rein die Tat massgebend. Würden diese Nasen also vor Gericht stehen, würden sie alle verurteilt werden, auch Tito. Die Strafe wäre wohl aber kaum dieselbe. Pavelic würde wohl zum Tod durch durch Ersaufen in der eigenen Scheisse verurteilt werden, während man Tito für 20 Jahre in den (Luxus-)Knast stecken würde.
    Das verstehen viele auch nicht wenn es in Ex-Yu um die Verbrechen der Partisanen geht.
    Sie lehnen oft jegliche Diskussion im Ansatz ab.

    Vermutlich haben sie Angst das das Verurteilen der von Partisanen begangenen Verbrechen gleichzeitig auch eine Gleichstellung aller Handlungen und Motive mit den Nazi und Faschistischen Kollaborateuren beinhaltet auch wenn es dem nicht so wäre da Motive und Zielsetzungen aller Seiten seit langer Zeit definiert und Beurteilt sind.

    Eine nachträgliche Rehabilitation eines Grossserben wie Mihailovic ist aber genau das, man setzt sich sowohl über alle Motive und Ziele dieser Person hinweg als auch über die Verbrechen die seine Leute und die gesamte Bewegung begangen haben um ihn und die grossserbische Idee rein zu waschen.

    Hierbei geht es Serbien sicher weit weniger um den 2 WK und die Person Mihailovic sondern viel mehr um die 90er Jahre, da ja Tschetniks Arm in Arm mit den irregeleiteten JNA/JA Soldaten überall zugegen waren will man ihre Präsenz so nachträglich als "Jugoslawien" Konform klassifizieren.

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 15:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 18:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 13:30
  4. Doku über Kroatien Krieg 1991 -- Vukovar grad pod opsadom --
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan im TV
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 27.02.2007, 19:35