BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 26 von 29 ErsteErste ... 162223242526272829 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 287

Skopje lehnt alle drei Vorschläge im Mazedonien-Namensstreit ab

Erstellt von Der_Buchhalter, 19.03.2008, 16:36 Uhr · 286 Antworten · 12.616 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Beograd

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    743
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Gut . Es ist möglich dass es ein solches Dokument gibt. Jedoch gehe ich davon aus dass nicht damit gemeint ist , dass Thessaloniki zu Fyro-Mazedonien gehört sondern eher teil des wahren MAkedoniens ist.
    Ja, das kann gut sein. Wie gesagt, so richtig erinnere ich mich nicht.

    1912 haben, soweit ich mich noch erinnern kann, Länder einen Balkanbund, geschlossen. Dabei handelte es sich wohl um Serbien, Montenegro, Griechenland, Ungarn ( ohne gewähr. Das erzähle ich noch so aus der Erinnerung ). Man hatte wohl damals der Türkei ein Ultimatum zur Durchführung von Reformen in Mazedonien gestellt. Da sich die Türkei jedoch weigerte, brach der erste Balkankrieg aus. 1913 Führten Serbien und Bulgarien einen Krieg wegen Mazedonien, den Bulgarien verlor, weil Griechenland, Türkei, Montenegro die Serben unterstützten. Griechenland und Serbien hätten dann wohl Mazedonien geteilt. Griechenland bekam den ägäischen Teil und Serbien den Teil der Republik Mazedonien usw.usw.usw.

    Über diese Teilungen, Knoten und Bündnisse existiert irgendein Dokument von 1912. Mal sehen, ob man es irgendwo im Internet finden kann.

  2. #252
    mustermann_max
    Zitat Zitat von Beograd Beitrag anzeigen
    Ja, das kann gut sein. Wie gesagt, so richtig erinnere ich mich nicht.

    1912 haben, soweit ich mich noch erinnern kann, Länder einen Balkanbund, geschlossen. Dabei handelte es sich wohl um Serbien, Montenegro, Griechenland, Ungarn ( ohne gewähr. Das erzähle ich noch so aus der Erinnerung ). Man hatte wohl damals der Türkei ein Ultimatum zur Durchführung von Reformen in Mazedonien gestellt. Da sich die Türkei jedoch weigerte, brach der erste Balkankrieg aus. 1913 Führten Serbien und Bulgarien einen Krieg wegen Mazedonien, den Bulgarien verlor, weil Griechenland, Türkei, Montenegro die Serben unterstützten. Griechenland und Serbien hätten dann wohl Mazedonien geteilt. Griechenland bekam den ägäischen Teil und Serbien den Teil der Republik Mazedonien usw.usw.usw.

    Über diese Teilungen, Knoten und Bündnisse existiert irgendein Dokument von 1912. Mal sehen, ob man es irgendwo im Internet finden kann.
    bist du sicher dass es um fyrom und gr ging
    und nicht um epirus ,den albanern und griechen ???
    und flip net wieder aus das war ne normale frage

  3. #253
    Avatar von Beograd

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    743
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es so gewesen ist. Vielleicht finde ich dieses blöde Dokument. Dann wüßten wir es ganz genau aber ich bin mir zu 99 % sicher, dass es so war. Nur bin ich schon ne Weile aus der Schule raus. Lol

  4. #254
    mustermann_max
    Zitat Zitat von Beograd Beitrag anzeigen
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es so gewesen ist. Vielleicht finde ich dieses blöde Dokument. Dann wüßten wir es ganz genau aber ich bin mir zu 99 % sicher, dass es so war. Nur bin ich schon ne Weile aus der Schule raus. Lol
    ichhabs gefunden du meinst das hier ist zwar nur nen wikibeitrag aber ich meine dass du den bukarester vertrag meintest
    da steht dass makedonien geteilt wurde nachdem es von den osmans erobert wurde
    das heisst bevor es erobert wurde muss es griechisch gewesen sein
    es wurde also aufgeteilt zwischen bulgarien serbien und griechenland
    was aber trotzallem kein beweis dafür ist dass fyromer nachfahren alexander des grossen sind weil 1913 ist immernoch später als 400v. christus
    das war zu der zeit als griechenland konstantinopel smyrna etc. verloren hat so ist es wenn kreig geführt wird land kommt land geht
    aber blut bleibt blut

  5. #255
    Avatar von Beograd

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    743
    Aber jetzt muss ich nochmal etwas fragen und hoffe, dass mir die Griechen hier im Forum helfen können.

    Worin genau besteht eigentlich das Problem mit dem Namen Mazedonien ? Die Grenzen sind doch eigentlich klar.

  6. #256
    Avatar von Beograd

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    743
    Ja, Bulgarien bekam wohl einen kleinen Teil Mazedoniens. Aber keine Ahnung wie dieser Teil hieß.

  7. #257
    mustermann_max
    Zitat Zitat von Beograd Beitrag anzeigen
    Aber jetzt muss ich nochmal etwas fragen und hoffe, dass mir die Griechen hier im Forum helfen können.

    Worin genau besteht eigentlich das Problem mit dem Namen Mazedonien ? Die Grenzen sind doch eigentlich klar.
    ja wie gesagt es geht nur darum dass sie sich als nachfahren alexanders sehen
    als DIE makedonen!!! dabei wird das gebiet, wie wir alle lesen können seit 1900 mazedonisch genannt und erst seit den 90ern former yugolsavian republic of macedonia
    die griechen sehen sich aber seit über 2500 jahren als die nachfahren ,
    wie auch funde belegen und namen makedonischer könige war alles griechisch ,es wird von verbreitung des hellenismus gesprochen und nicht des slawobulgarismus

    meiner meinung nach haben sich die fyromer so reingesteigert mit ihrer nachfahren theorie obwohl sie mittlerweile selber eingesehen haben dass es nicht sein kann
    doch jettz nen rückzieher zu machen und zu sagen ok ihr habt recht wir sind bulgaren und keine kinder alexanders wäre das peinlichste was je in der geschichte geschrieben wurde
    deswegen zicken sie grad mit ihrem namen rum
    und die griechen zicken zurück *gg

  8. #258
    mustermann_max
    Zitat Zitat von Beograd Beitrag anzeigen
    Ja, Bulgarien bekam wohl einen kleinen Teil Mazedoniens. Aber keine Ahnung wie dieser Teil hieß.
    naja wenn du dir ne alte karte aniehst unter der herrschaft philipps und später alexanders, wirst du sehen dass das ganze nörldiche gebiet da oben makedonia war ,und wenn es durch drei geteilt wird ist es halt immernoch makedonisches gebiet
    wenn ich ein ferkel schlachte in 4 teile zerlege ist es immernoch schweinefleisch auch wenn vier menschen davon essen werden

  9. #259
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    also wenns nur das kulturelle erbe ist, dann seh ich das problem wiederum nicht mehr so ganz. das ganze zeug, die schätze, archeologischen funde, tempel, geschichten, wasauchimmer befindet sich ja alles auf griechischer seite...

    die schweiz beklagt sich ja auch nicht bei deutschland und bayern weils da drin die fränkische schweiz gibt

  10. #260
    mustermann_max
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    also wenns nur das kulturelle erbe ist, dann seh ich das problem wiederum nicht mehr so ganz. das ganze zeug, die schätze, archeologischen funde, tempel, geschichten, wasauchimmer befindet sich ja alles auf griechischer seite...

    die schweiz beklagt sich ja auch nicht bei deutschland und bayern weils da drin die fränkische schweiz gibt
    auch das geschichtliche
    du glaubst doch nicht dass die griechen zulassen werden nach 2500 jahren ihre geschichte an fyromer zu verschenken bloss weil die grad nen furz querliegen hatten und meinten sie müssten provozieren mit flaggen und flughafen namen etc.

Ähnliche Themen

  1. Holocaust Memorial Center. Skopje, Mazedonien
    Von Гуштер im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 06:02
  2. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 12.11.2009, 21:25
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 20:16
  4. Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 18:25
  5. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.09.2008, 11:23