BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 18 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 173

Slawomazedonier wollen keine albanischsprachige Tafeln

Erstellt von Ohrid-Albaner, 17.04.2011, 21:47 Uhr · 172 Antworten · 7.242 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von Big MD Beitrag anzeigen
    ich versteh dich schon... nur warum macht man son' geschiss drumm?

    ist 40 Den. so schwer zu verstehen?


    oder gehts einfach nur darum ein problem zu finden. ich weiss aus erster hand, dass die schilder vorzu bei erneuerung auch auf albanisch erscheinen. das problem ist nicht dass man sich nicht daran halten will, das problem ist dass es wohl nicht günstig ist tausende von schilder auf einen schlag auszutauschen. und irgendwie auch wenns günstig wär wäre es verschwendung. nicht weil albanishc, sondern reiner material verlust.

    bausch bitte nicht kacke auf die absolut nichts zur sache tut. ihr werdet am zoll kacke behandelt, ihr habt hie und da nachteil bei den behörden (hie und da weil die meisten menschen in mk behörden wie kühe vor dem schlachthof warten und manchmal nicht mal drankommen - ja mk sch' bürokratie) und ihr werdet sch' behandelt von einzelnen gruppierungen.

    punkt ende aus. das versteh ich alles.

    und vorallem du. hör endlich auf zu jammern und tu selbst auch was dass du akzeptiert wirst von deinen mitmenschen, solange du dich selbst als schwarzes schaf im land siehst, solange wirst du schwarzes schaf bleiben.

    -.-
    Wenn es ein finanzielles Problem wäre, dann hätte man sich das vorher überlegt und nicht danach jammern! Ich denke man wird wohl eine Fehlkonstruktion nicht einfach dranlassen und sagen: Ist zu teuer um es runterzureissen und nocheinmal neu bauen!
    Deine Gedanken sind typisch Balkan, das selbe Problem auf 2 Arten begründen. So kommt man nicht weiter, und so wird der Staat nicht weiterkommen, und am Ende jammert man dann wieder, wie es nur so weit kommen konnte...

  2. #102
    Avatar von GOJIM

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    5.604
    Zitat Zitat von Benutzername Beitrag anzeigen
    Wenn es ein finanzielles Problem wäre, dann hätte man sich das vorher überlegt und nicht danach jammern! Ich denke man wird wohl eine Fehlkonstruktion nicht einfach dranlassen und sagen: Ist zu teuer um es runterzureissen und nocheinmal neu bauen!
    Deine Gedanken sind typisch Balkan, das selbe Problem auf 2 Arten begründen. So kommt man nicht weiter, und so wird der Staat nicht weiterkommen, und am Ende jammert man dann wieder, wie es nur so weit kommen konnte...



    die fyromer denken weil sie jetzt eine coole armee haben und das kung fu höchstpersönlich von chinesen gelernt bekommen, brauchen wir uns nicht um die rechte der albaner zu kümmern.......aber sollte es nochmals zu unruhen kommen dann gibts mazedonien nicht mehr, soviel steht fest.

  3. #103
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    Zitat Zitat von H3llas Beitrag anzeigen
    hier lese mal, ist etwas älter aber egal




    Am vergangenen Samstag fielen Diasporaalbaner und Mitarbeiter des Reise-Unternehmens "Durmo Tours" am Grenzübergang Tabanoc einer Diskriminierung und Ungleichbehandlung zum Opfer. Die Reisebusse dieses Unternehmens wurden 4-5 Stunden am Grenzübergang festgehalten, während zur gleichen Zeit fünf Reisebusse eines serbischen Unternehmens auf einer separaten Linie durch gelassen wurden.


    Shefik Azizi, Fahrer eines Reisebusses, erzählte, dass sich der Polizist Zoran Sokolovski Beleidigungen und Beschimpfungen bedient habe, nachdem der Busfahrer auf sein Recht bestanden habe, durchgelassen zu werden. Die Polizei jedoch hielt die albanischen Reisenden, die auf dem Weg zu ihren Familien waren, stundenlang in der prallen Sonne auf, weil den serbischen Bussen Vorfahrt gewährt wurde, die auf dem Weg nach Griechenland waren.



    "Ich f*** deine Mutter. Geh zu deiner Mutter und fordere deine Rechte. Ich bin der Chef und mache was ich will", waren die Ausdrücke, die der mazedonische Polizist verwendet haben soll.



    Eine weitere Stunde sei Herr Azizi einem "informativen Gespräch" unterzogen worden, in dem ihn die mazedonischen Polizisten warnten, dass er bei den nächsten Malen den Mund halten solle.

    Über den Vorfall wurde der Vorsitzende der deutschen Organisation für Menschenrechte "Internationale Gesellschaft für Menschenrechte-IGFM-" in Mazedonien, Idriz Sinani, informiert, der sofort zum Ort des Geschehens eilte und die Polizisten davon überzeugen konnte, den albanischen Bussfahrer frei zu lassen.

    "Am Anfang wollten sie noch nicht mal mit mir reden. Nachdem ich erklärte, dass ich Vetreter einer internationalen Organisation für Menschenrechte bin, willigten sie einem Gespräch ein. So gelang es mir dann auch, Herr Azizi frei zu bekommen, bei dem sie sich bereit gemacht hatten ihn zu schlagen, wie es bei ihnen üblich ist", sagte Herr Sinani für die Nachrichtenagentur INA.

    Laut ihm wolle die mazedonische Polizei die Albaner einschüchtern, damit diese nicht mehr in ihre Heimat zu ihren Familien reisen.

    "Derartige Misshandlungen sind unbegründet, diese Polizei quält und hasst die Albaner weiterhin. Diese Praxis geht schon seit Jahren so. Wir können nichts anderes machen, als diese Fälle nachzuweisen und die Internationalen zu alamieren", sagte Herr Sinan.



    Das Unternehmen "Durmo Tours" zeigt sich sichtlich beunruhigt und verwirrt von dem Verhalten der mazedonischen Polizisten gegenüber einem Unternehmen, das regelmäßig seinen Pflichten gegenüber dem Staat nachkommt und Steuern zahlt, von denen auch die mazedonischen Polizisten bezahlt werden.

    "Anstatt dass uns der Staat beschützt, greift er uns an und hindert uns bei unserem Geschäft. Dieses Verhalten gegenüber albanischen Unternehmen ist unerklärlich. Wir wissen nicht, an wen wir uns wenden sollen, um unsere Rechte geltend zu machen", betonte Agim Sinani, der ebenfalls bei dem Unternehmen eingestellt ist.
    wenn es immer noch so ist, empfehle ich den albanern zu kämpfen. manchmal muss man seine forderungen mit gewalt durchsetzen

  4. #104
    Avatar von Duušer

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    4.820
    18. April 2011

    Die Albaner haben heute eine Großoffensive gegen Mazedonier gestartet weil diese keine albanischsprachigen Schilder bis zum heutigen Tage aufstellen wollten. Der Krieg hat so eben begonnen. Wie lange wird es dauern? 3 Jahre oder vllt. 30 Jahre? Wer weiß das schon... der Krieg wird vorbei sein bis Mazedonien seine Schilder auf Albanisch, Serbisch, Romanes, Türkisch, Ägyptisch und Swahili umgestellt hat.

  5. #105

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    3.132
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    18. April 2011

    Die Albaner haben heute eine Großoffensive gegen Mazedonier gestartet weil diese keine albanischsprachigen Schilder bis zum heutigen Tage aufstellen wollten. Der Krieg hat so eben begonnen. Wie lange wird es dauern? 3 Jahre oder vllt. 30 Jahre? Wer weiß das schon... der Krieg wird vorbei sein bis Mazedonien seine Schilder auf Albanisch, Serbisch, Romanes, Türkisch, Ägyptisch und Swahili umgestellt hat.
    Quelle CNN

  6. #106

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Wahrlich,ich bin kein Freund der Mazedonischen Politik.Aber jetzt so einen aufschrei machen und abspaltung fordern,wegen paar Schildern ist übertrieben.
    Wer hat jetzt von Abspaltung gesprochen

  7. #107

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Mazedonien ist einfach

  8. #108
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Ohrid-Albaner Beitrag anzeigen

    Das Lustigste: Bei der Mautstelle der schnurgeraden Autobahn Gostivar-Tetovo wird in fünf Sprachen über den Preis usw. informiert: Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch und Mazedonisch. Kein einziger Franzose oder Deutsche, Italiener oder Engländer sind bisher dort aufgetaucht. Auch diese Sprachen beherrscht die lokale Bevölkerung nicht. Nur vielleicht Englisch und ein bisschen Deutsch. ALBANISCH fehlt aber, paradoxerweise.
    Bist du dir sicher ?


  9. #109
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Bist du dir sicher ?

    Danke.

  10. #110
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.079
    Sofort alle verklagen, Autobahngebühr wird groß geschrieben und da das sowieso eine deutsche Erfindung ist, sollte es ganz oben stehen!

Seite 11 von 18 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Keine Kinder haben wollen.
    Von Schwarzkümmel im Forum Rakija
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 16:52
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 20:31
  3. Albaner wollen keine illegalen Einwanderer mehr
    Von hippokrates im Forum Wirtschaft
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 00:50
  4. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 15:44
  5. Viele EU-Mitglieder wollen keine Neuen mehr
    Von Makedonec_Skopje im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 23:05