BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 18 ErsteErste ... 4101112131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 173

Slawomazedonier wollen keine albanischsprachige Tafeln

Erstellt von Ohrid-Albaner, 17.04.2011, 21:47 Uhr · 172 Antworten · 7.238 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Wohl kaum, die haben eher angst das man Albanisch überall neben Mazedonisch als Amtssprache einführt.

    ist in kosovo auch so auch dort wo kein einziger serbe lebt sind alle schilder auch auf serbisch egal ob straßenschilder , polizei oder sonst was

  2. #132

    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    3.047
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    ist in kosovo auch so auch dort wo kein einziger serbe lebt sind alle schilder auch auf serbisch egal ob straßenschilder , polizei oder sonst was

    weil sie noch von serbischer zeit sind und die dort sie noch nicht ausgetauscht haben einstein.

  3. #133
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274


    Sowas gibt es auch nur bei uns. Ich verstehe das auch nicht, was so schwer dran sein soll in Gemeinden mit signifikanter albanischen Minderheit zweisprachige Schilder aufzustellen, das tut keinem weh.

    Dennoch, hört auf mit diesen idiotischen Wahnvorstellungen man kann einem Ladenbesitzer nicht vorschreiben wie er seinen Laden zu beschriften hat, in Tetovo z.B gibt es auch Läden die nur auf albanisch beschriftet sind, aber Hauptsache etwas zum meckern finden.

    Bitte zeig mir mal das von dir beschriebene Gesetz.

    Die Autobahnschilder sind übrigens auf mazedonisch mit internationaler Umschreibung, denn es gibt keine lateinische Variante für das Mazedonische. In Skopje sind die meisten Schilder übrigens zweisprachig auch in der Gemeinde Zentrum wo es keine 20% albanische Minderheit gibt.

  4. #134
    Albo-One
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    ist in kosovo auch so auch dort wo kein einziger serbe lebt sind alle schilder auch auf serbisch egal ob straßenschilder , polizei oder sonst was



    Es gibt auch Städtenamen in Albanien, die nicht-albanisch sind, z.B Bradoshnica oder Gradiska

  5. #135
    Avatar von kollegah

    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    766
    Also die KS-Albaner haben sich von dieser Seite aus sehr gut gezeigt..dass man die serbische Sprache ebenfalls aufnimmt..Pass, Tafeln etc. und keine rassistischen Akten gegenüber Serben verübt hat..(von der Regierung aus..)
    Warum MK dies jedoch nicht zustimmten will..kein Plan. Dachte die hätten überhaupt kein Problem mit alb-Schildern

  6. #136
    Ohrid-Albaner
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen


    Sowas gibt es auch nur bei uns. Ich verstehe das auch nicht, was so schwer dran sein soll in Gemeinden mit signifikanter albanischen Minderheit zweisprachige Schilder aufzustellen, das tut keinem weh.

    Dennoch, hört auf mit diesen idiotischen Wahnvorstellungen man kann einem Ladenbesitzer nicht vorschreiben wie er seinen Laden zu beschriften hat, in Tetovo z.B gibt es auch Läden die nur auf albanisch beschriftet sind, aber Hauptsache etwas zum meckern finden.

    Bitte zeig mir mal das von dir beschriebene Gesetz.

    Die Autobahnschilder sind übrigens auf mazedonisch mit internationaler Umschreibung, denn es gibt keine lateinische Variante für das Mazedonische. In Skopje sind die meisten Schilder übrigens zweisprachig auch in der Gemeinde Zentrum wo es keine 20% albanische Minderheit gibt.
    Das von mir erwähnte Gesetz schreibt vor, in Gemeinden, wo eine Minderheit mindestens 20 % ausmacht, die Sprache dieser Minderheit eine Amtssprache neben der Sprache der Mehrheit ist. Die Behörden sind dann immer zweisprachig.

    Dass Albaner öfters ihre Geschäfte und Fabriken auch nur in ihrer Sprache beschriften, ist natürlich auch katastrophal.

    Und man kann einem Ladenbesitzer sehr wohl vorschreiben, wie er sein Geschäft beschriften soll. Solche Gesetze gibt es in westlichen Ländern zur Genüge. Ein Beispiel nur: In der Schweizer Stadt Biel/Bienne, die offiziell bilingual ist, werden alle Geschäfte mit zwei Sprachen (Deutsch und Französisch) beschriftet. Also z. Bsp. die Öffnungszeiten (dt.) und les horaires d'ouverture. Und das ist in allen Geschäften so, denn die Behörden der Stadtgemeinde schreiben das vor, natürlich mit einem Gesetz.

    Schilder im bilingualen Skopje sollten zweisprachig sein, ok. Aber dass man die Zweisprachigkeit auf der NEUEN Autobahn von 2008 vergisst, das ist sehr fraglich. Liegt wohl an der chaotischen Organisation.

  7. #137
    Ohrid-Albaner
    Zitat Zitat von kollegah Beitrag anzeigen
    Also die KS-Albaner haben sich von dieser Seite aus sehr gut gezeigt..dass man die serbische Sprache ebenfalls aufnimmt..Pass, Tafeln etc. und keine rassistischen Akten gegenüber Serben verübt hat..(von der Regierung aus..)
    Warum MK dies jedoch nicht zustimmten will..kein Plan. Dachte die hätten überhaupt kein Problem mit alb-Schildern
    Die Regierung in Prishtina wurde mit dem Ahtisaari-Plan gezwungen, die Zweisprachigkeit einzuführen. Da haben wir Albaner sehr wenig damit zu tun.

    Die mazedonische Regierung hat schon 2001 mit dem Ohrider Rahmenabkommen zugestimmt, jedoch mangelt es an der grossflächigen und strengen Ausführung. Sind wohl zu faul dazu es streng durchzusetzen.

  8. #138
    Avatar von kollegah

    Registriert seit
    19.10.2009
    Beiträge
    766
    Zitat Zitat von Ohrid-Albaner Beitrag anzeigen
    Die Regierung in Prishtina wurde mit dem Ahtisaari-Plan gezwungen, die Zweisprachigkeit einzuführen. Da haben wir Albaner sehr wenig damit zu tun.

    Die mazedonische Regierung hat schon 2001 mit dem Ohrider Rahmenabkommen zugestimmt, jedoch mangelt es an der grossflächigen und strengen Ausführung. Sind wohl zu faul dazu es streng durchzusetzen.
    Du führst ja Albaner selbst in den Schatten indem du sagst ..ihr hättet damit kaum was zu tun. Es ist sicherlich auch in EUREM Interesse..einen Friedlichen Staat mit den Minderheiten zu führen, oder sollte man alles was serbisch ist..ausschaffen?

  9. #139
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Zitat Zitat von Ohrid-Albaner Beitrag anzeigen
    Das von mir erwähnte Gesetz schreibt vor, in Gemeinden, wo eine Minderheit mindestens 20 % ausmacht, die Sprache dieser Minderheit eine Amtssprache neben der Sprache der Mehrheit ist. Die Behörden sind dann immer zweisprachig.

    Dass Albaner öfters ihre Geschäfte und Fabriken auch nur in ihrer Sprache beschriften, ist natürlich auch katastrophal.

    Und man kann einem Ladenbesitzer sehr wohl vorschreiben, wie er sein Geschäft beschriften soll. Solche Gesetze gibt es in westlichen Ländern zur Genüge. Ein Beispiel nur: In der Schweizer Stadt Biel/Bienne, die offiziell bilingual ist, werden alle Geschäfte mit zwei Sprachen (Deutsch und Französisch) beschriftet. Also z. Bsp. die Öffnungszeiten (dt.) und les horaires d'ouverture. Und das ist in allen Geschäften so, denn die Behörden der Stadtgemeinde schreiben das vor, natürlich mit einem Gesetz.

    Schilder im bilingualen Skopje sollten zweisprachig sein, ok. Aber dass man die Zweisprachigkeit auf der NEUEN Autobahn von 2008 vergisst, das ist sehr fraglich. Liegt wohl an der chaotischen Organisation.
    Das Gesetzt gilt nur für staatliche Institutionen und ist für Ladenbesitzer nicht bindend. Hier machen sich die Eigentümer selbst einen Strich durch die Rechnung, als Ladenbesitzer würde ich meinen Laden in möglichst vielen Sprachen beschriften um somit meinen Gewinn zu maximieren, Kunde ist Kunde egal welcher Ethnie.

  10. #140
    Ohrid-Albaner
    In Geschäften gibt es leider kein entsprechendes Gesetz.

Ähnliche Themen

  1. Keine Kinder haben wollen.
    Von Schwarzkümmel im Forum Rakija
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 23.08.2012, 16:52
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 20:31
  3. Albaner wollen keine illegalen Einwanderer mehr
    Von hippokrates im Forum Wirtschaft
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 00:50
  4. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.10.2010, 15:44
  5. Viele EU-Mitglieder wollen keine Neuen mehr
    Von Makedonec_Skopje im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 23:05