BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 142

Slowenen bleiben auf Erpresserkurs.

Erstellt von Knutholhand, 13.01.2009, 15:48 Uhr · 141 Antworten · 4.685 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Babbiges Gutzele Beitrag anzeigen
    Ich wusste nicht, das HRT öffentlich Propaganda betreibt

  2. #132
    Cvrcak


    Evo vam more, jeb.. vas more !

  3. #133
    Grasdackel
    Das slowenische Parlament stimmt heute darüber ab ob Albanien und Kroatien in die NATO aufgenommen werden sollen.

  4. #134
    Pray4Hope
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich schlägt er vor Istrien für unabhängig zu erklären

    Wo soll ich unterschreiben?


  5. #135

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Ist nur ein Sturm im Wasserglas , der von den anderen Problemen ablenken soll , sowas ist immer willkommen.

  6. #136
    Avatar von baduglyboy

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    1.824
    Zitat Zitat von Cvrcak Beitrag anzeigen


    Evo vam more, jeb.. vas more !

  7. #137
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Babbiges Gutzele Beitrag anzeigen
    Das slowenische Parlament stimmt heute darüber ab ob Albanien und Kroatien in die NATO aufgenommen werden sollen.


    Sie haben nichts entschieden, sondern es wurde vertagt.

  8. #138
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.229
    Dieser Wikiartikel war vor paar Stunden über Slowenien online

    Wikipedia: Slovenija se ne može vidjeti golim okom

    Svađa na internetu između Hrvata i Slovenaca se nastavlja. Na Wikipediji je osvanula nova verzija teksta o Sloveniji. Slovenskog odgovora još nema
    16:50 | 30.01.2009. | Piše: 24sata
    Na najpoznatijoj internetskoj enciklopediji pojavila se ažurirana verzija članka o Sloveniji, no vrlo je brzo uklonjena. Informacije o susjednoj nam državi izmijenio je korisnik Sauly, a administratori hrvatske Wikipedije brzo su uklonili tekst. Net.hr prenosi najzanimljivije dijelove:
    "Slovenija je država u Europi koja se nalazi na neatraktivnoj parceli u podnožju Alpa i prostire se na jedva 20.000 km2. Na karti Europe Slovenija se nalazi između Italije, Austrije, Mađarske i Hrvatske, ali se ne može vidjeti golim okom (za lijepa vremena Slovenija se može vidjeti tek na karti Republike Slovenije). Najviši planinski vrh je Triglav, visok 2863 m, dok je najtuplji vrh - državni vrh. Klima je srednjoeuropska, u sjeverozapadnom dijelu alpska, a u posljednje vrijeme i antihrvatska. Takva klima pogoduje uzgoju voća u Makedoniji.
    More - prema nekim novijim istraživanjima Slovenija navodno ima more. Očevici tvrde da su ga vidjeli oko Pirana i Kopra, a prema njihovim svjedočenjima u Piranskoj luci je zabranjeno sidrenje brodova dužih od pet metara jer zalaze u međunarodne vode.
    U sklopu koparskog hotela Triglav u tijeku je izgradnja suvremenog bazena s morskom vodom, čime će površina slovenskog teritorijalnog mora biti povećana za 42 %. Slanost mu je nešto manja od 38 promila, čime slovensko more spada u neslanije šale ovog dijela Sredozemlja.


    Državno uređenje - slovenska država uređena je dosta ukusno i funkcionalno, s obzirom na prilično skučen prostor. Lijevo od ulaza nalazi se prostrano Cerkniško polje i neobično namještena Postojnska jama. Kroz sredinu države vodi rijeka Sava, uz koju se prolazi pored najvećeg slovenskog naselja - Ljubljane, i dolazi do pomalo nametljivih Julijskih alpa s nekoliko simpatičnih jezera u podnožju. Desno od ulaza nalaze se nepretenciozno vinorodni brežuljci i decentno uređene poljoprivredne površine. Država ima nekoliko sporednih ulaza, a na jugozapadu i prozor s kojega za lijepa vremena puca čeznutljiv pogled na more.
    Navodnooslobodilački rat - Rat za nezavisnost Slovenije (1991.-1991.) jedan je od najkrvavijih, najdužih i najiscrpljujućih ratova u povijesti čovječanstva. Od rata u kojem je ovu državu napalo nekoliko desetaka povampirenih regruta JNA s 14 oklopnih transportera, i koji je s kraćim prekidima trajao punih 7 dana, razrušena, spaljena i izmrcvarena Slovenija oporavila se u nepune tri godine, razvivši se u vodeću gospodarsku i vojnu silu Piranskog zaljeva".

  9. #139
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    U-Veto wegen mangelnder Kooperation mit Den Haag[h1]Niederlande drohen Zagreb mit Blockade[/h1]

    Dokumente in Kriegsverbrecher-Prozessen fehlen.
    Auch Griechenland könnte Verhandlungen bremsen.

    Zagreb. Der Weg nach Europa droht für Kroatien jetzt zum Hindernislauf zu werden. Wegen mangelnder Zusammenarbeit Zagrebs mit dem Haager UNO-Kriegsverbrechertribunal (ICTY) erwägen die Niederlande, die kroatischen EU-Beitrittsbemühungen per Veto zu blockieren. Das berichtet die Tageszeitung "Novi list" unter Berufung auf Diplomaten.
    Slowenien blockiert die Beitrittsgespräche seit Weihnachten wegen eines Territorialkonfliktes mit Kroatien. Hier geht es vor allem um die strittige Grenze in der Bucht von Piran.
    Den Haag könnte ein Veto gegen die Eröffnung des Kapitels Justiz in den Beitrittsverhandlungen einlegen, schreibt "Novi list". Konkreter Grund dafür sei, dass Zagreb die vom Haager UNO-Tribunal angeforderten Dokumente in den Fällen der angeklagten Generäle Ante Gotovina, Ivan Cermak und Mladen Markac nicht übermittelt habe. Ein Sprecher der niederländischen Botschaft sagte, seine Regierung hoffe, dass es "so schnell wie möglich" zu einer "vollen Zusammenarbeit" Zagrebs mit dem UNO-Tribunal kommen werde. Wegen angeblich mangelhafter Zusammenarbeit mit dem UNO-Gericht blockiert Den Haag schon seit Monaten die EU-Annäherung Serbiens.
    "Kein Zweifel"
    Die Diplomaten, auf die sich "Novi list" beruft, haben das Wort "Blockade" zwar nicht offen ausgesprochen, sie hätten aber betont, dass Kroatien der EU-Mitgliedschaft zu nahe sei, "als dass man auch nur den geringsten Zweifel an einer vollen Zusammenarbeit mit dem UNO-Tribunal in Den Haag zulassen könnte". Zuvor gab es Berichte über eine mögliche Blockade der kroatischen EU-Beitrittsverhandlungen durch Griechenland. Grund soll die Anerkennung einer mazedonischen Volksgruppe und der (von der Weltorthodoxie nicht anerkannten) mazedonisch-orthodoxen Kirche in Kroatien sein. Athen weigert sich nämlich, die ehemalige jugoslawische Teilrepublik Mazedonien (FYROM) unter ihrem offiziellen Namen anzuerkennen, weil es darin eine slawische Usurpation der griechischen Geschichte und Kultur sieht und Gebietsansprüche befürchtet.
    Die griechische Botschaft in Zagreb hat jedoch jegliche Vetoabsichten umgehend dementiert. Wenn man Vorbehalte gegen die Anerkennung Mazedoniens durch Zagreb gehabt hätte, wären diese schon zu Beginn der kroatischen Beitrittsverhandlungen geltend gemacht worden, hieß es.


    Nachrichten Europa

  10. #140
    Pray4Hope


    Oui, oui, oui, nitko nije kriv...
    Hrvate i Slovence mirit će Nicolas Sarkozy?



    Hrvate i Slovence mirit ?e Nicolas Sarkozy - Internet Monitor

    Ich finde auch befreienden Sex gut

Ähnliche Themen

  1. Die Slowenen
    Von Taudan im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 23:00
  2. Frage an die Slowenen...
    Von Duušer im Forum Rakija
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 21:31
  3. An alle Slowenen
    Von Jovanović im Forum Rakija
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 20:14