BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Slowenien blockiert Kroatiens EU-Beitritt

Erstellt von Yunan, 27.04.2009, 22:13 Uhr · 38 Antworten · 2.126 Aufrufe

  1. #1
    Yunan

    Slowenien blockiert Kroatiens EU-Beitritt

    GRENZSTREIT

    Slowenien blockiert Kroatiens EU-Beitritt

    Slowenien bleibt hart und verhindert damit einen Beitritt Kroatiens in die EU. Im Grenzstreit zwischen den beiden früheren Republiken Jugoslawiens rückt die Regierung in Ljubljana trotz aller Vermittlungsversuche nicht von ihrer Blockadehaltung ab.
    Luxemburg - Unnachgiebiges Slowenien: Im Streit um den EU-Beitritt Kroatiens besteht das Nachbarland auf seine Veto-Möglichkeit. Der slowenische Außenminister Samuel Zbogar sagte in Luxemburg, sein Land rücke nicht von seiner harten Haltung ab. "Heute ist Widerstands-Tag in Slowenien", sagte Zbogar Diplomaten zufolge und spielte damit auf die Gründung der Widerstandsbewegung während des Zweiten Weltkriegs an.
    Hintergrund ist ein seit 1991 schwelender Grenzstreit zwischen den beiden früheren jugoslawischen Republiken an der Adria. Die Slowenen argwöhnen, der Nachbar Kroatien könne ihnen bei ungünstigem Grenzverlauf den Zugang zum Meer versperren, obwohl Grenzen zwischen EU-Ländern faktisch bedeutungslos sind. Die Seegrenze wurde seit dem Zerfall Jugoslawiens 1991 zwischen beiden Ländern niemals festgelegt.
    Nach Angaben des tschechischen EU-Vorsitzes ist mit der Blockadehaltung Sloweniens der gesamte Zeitplan in Gefahr. Ursprünglich wollte die EU-Kommission die Beitrittsverhandlungen mit Kroatien in diesem Jahr abschließen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zeigte sich "enttäuscht" über das Verhalten Sloweniens. "Zeitpläne lassen sich vereinbaren, aber nicht diktieren".



    EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn nannte eine schnelle Einigung "entscheidend für beide Länder und die Europäische Union". Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg, dessen Land bis Ende Juni den EU-Vorsitz innehat, rief die Regierungen in Ljubljana und Zagreb auf, die EU-Vermittlungsvorschläge zu akzeptieren. Rehn hatte vergangene Woche einen neuen Kompromiss vorgelegt, der Diplomaten zufolge von allen EU-Staaten außer Slowenien unterstützt wird. als/AFP/reuters

  2. #2
    phαηtom
    NAMENSSTREIT

    Griechenland blockiert weiterhin Mazedoniens NATO-Beitritt.......

  3. #3
    Yunan
    Natürlich.Ich meine damit:Wenn Gr. FYROM nicht mal in der Nato haben will,wird es noch sehr sehr lange dauern,bis FYROM vor der Aufnahme in die EU steht...
    Es sei denn,man klärt den Namensstreit,dann geht denke ich alles in weniger als 5 Jahren...

  4. #4

    Registriert seit
    22.04.2009
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    GRENZSTREIT

    Slowenien blockiert Kroatiens EU-Beitritt

    Slowenien bleibt hart und verhindert damit einen Beitritt Kroatiens in die EU. Im Grenzstreit zwischen den beiden früheren Republiken Jugoslawiens rückt die Regierung in Ljubljana trotz aller Vermittlungsversuche nicht von ihrer Blockadehaltung ab.
    Luxemburg - Unnachgiebiges Slowenien: Im Streit um den EU-Beitritt Kroatiens besteht das Nachbarland auf seine Veto-Möglichkeit. Der slowenische Außenminister Samuel Zbogar sagte in Luxemburg, sein Land rücke nicht von seiner harten Haltung ab. "Heute ist Widerstands-Tag in Slowenien", sagte Zbogar Diplomaten zufolge und spielte damit auf die Gründung der Widerstandsbewegung während des Zweiten Weltkriegs an.
    Hintergrund ist ein seit 1991 schwelender Grenzstreit zwischen den beiden früheren jugoslawischen Republiken an der Adria. Die Slowenen argwöhnen, der Nachbar Kroatien könne ihnen bei ungünstigem Grenzverlauf den Zugang zum Meer versperren, obwohl Grenzen zwischen EU-Ländern faktisch bedeutungslos sind. Die Seegrenze wurde seit dem Zerfall Jugoslawiens 1991 zwischen beiden Ländern niemals festgelegt.
    Nach Angaben des tschechischen EU-Vorsitzes ist mit der Blockadehaltung Sloweniens der gesamte Zeitplan in Gefahr. Ursprünglich wollte die EU-Kommission die Beitrittsverhandlungen mit Kroatien in diesem Jahr abschließen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zeigte sich "enttäuscht" über das Verhalten Sloweniens. "Zeitpläne lassen sich vereinbaren, aber nicht diktieren".



    EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn nannte eine schnelle Einigung "entscheidend für beide Länder und die Europäische Union". Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg, dessen Land bis Ende Juni den EU-Vorsitz innehat, rief die Regierungen in Ljubljana und Zagreb auf, die EU-Vermittlungsvorschläge zu akzeptieren. Rehn hatte vergangene Woche einen neuen Kompromiss vorgelegt, der Diplomaten zufolge von allen EU-Staaten außer Slowenien unterstützt wird. als/AFP/reuters
    der balkanische schwanz vergleich.
    ich habe eher das gefühl, dass die slowenen seit dem eu beitritt etwas abgehoben sind, sie wollen ihr "wir sind besser als rest von 'ostblock' status" nicht verlieren bzw. teilen =).

    obwohl, ich könnte es den slowenen gleich machen:
    ich als bosnier sollte ein antrag stellen, wo auch immer, dass das meergebiet von bosnien, bei neum, erweitert werden soll...ich als patriot gehe ja schliesslich nicht zu den kroaten, daher brauch' ich abwechslung. *ironie* =)

  5. #5

    Registriert seit
    28.01.2009
    Beiträge
    1.318
    es lebe Slowenien

  6. #6
    Posavac
    diesen sommer werd ich nen paar slowenische autoaussenspiegel wegkicken

  7. #7
    El Greco
    Zitat Zitat von artemi Beitrag anzeigen
    NAMENSSTREIT

    Griechenland blockiert weiterhin Mazedoniens NATO-Beitritt.......
    Und selber schuld

  8. #8
    Emir
    Zitat Zitat von Bruno_HR Beitrag anzeigen
    diesen sommer werd ich nen paar slowenische autoaussenspiegel wegkicken
    Mach du nen paar aussenspiegel und ich stech reifen ab

  9. #9
    Avatar von kiko

    Registriert seit
    28.07.2008
    Beiträge
    10.647
    Zitat Zitat von Yunan Beitrag anzeigen
    GRENZSTREIT

    Slowenien blockiert Kroatiens EU-Beitritt

    Slowenien bleibt hart und verhindert damit einen Beitritt Kroatiens in die EU. Im Grenzstreit zwischen den beiden früheren Republiken Jugoslawiens rückt die Regierung in Ljubljana trotz aller Vermittlungsversuche nicht von ihrer Blockadehaltung ab.
    Luxemburg - Unnachgiebiges Slowenien: Im Streit um den EU-Beitritt Kroatiens besteht das Nachbarland auf seine Veto-Möglichkeit. Der slowenische Außenminister Samuel Zbogar sagte in Luxemburg, sein Land rücke nicht von seiner harten Haltung ab. "Heute ist Widerstands-Tag in Slowenien", sagte Zbogar Diplomaten zufolge und spielte damit auf die Gründung der Widerstandsbewegung während des Zweiten Weltkriegs an.
    Hintergrund ist ein seit 1991 schwelender Grenzstreit zwischen den beiden früheren jugoslawischen Republiken an der Adria. Die Slowenen argwöhnen, der Nachbar Kroatien könne ihnen bei ungünstigem Grenzverlauf den Zugang zum Meer versperren, obwohl Grenzen zwischen EU-Ländern faktisch bedeutungslos sind. Die Seegrenze wurde seit dem Zerfall Jugoslawiens 1991 zwischen beiden Ländern niemals festgelegt.
    Nach Angaben des tschechischen EU-Vorsitzes ist mit der Blockadehaltung Sloweniens der gesamte Zeitplan in Gefahr. Ursprünglich wollte die EU-Kommission die Beitrittsverhandlungen mit Kroatien in diesem Jahr abschließen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zeigte sich "enttäuscht" über das Verhalten Sloweniens. "Zeitpläne lassen sich vereinbaren, aber nicht diktieren".



    EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn nannte eine schnelle Einigung "entscheidend für beide Länder und die Europäische Union". Der tschechische Außenminister Karel Schwarzenberg, dessen Land bis Ende Juni den EU-Vorsitz innehat, rief die Regierungen in Ljubljana und Zagreb auf, die EU-Vermittlungsvorschläge zu akzeptieren. Rehn hatte vergangene Woche einen neuen Kompromiss vorgelegt, der Diplomaten zufolge von allen EU-Staaten außer Slowenien unterstützt wird. als/AFP/reuters
    Es ist eventuell besser so für Kroatien.

    http://www.forumaugsburg.de/s_3theme...ng/artikel.pdf

  10. #10
    Posavac
    Ja stimmt, trotzdem nervt es dass sich so ein Krümel dazwischen breitmacht

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EU-Beitritt Kroatiens 2013?
    Von Oro im Forum Politik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2010, 19:51
  2. Slowenien erneut gegen EU-Beitritt Kroatiens
    Von danijel.danilovic im Forum Politik
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 14:32
  3. Uno bremst Kroatiens EU-Beitritt
    Von Krešimir im Forum Politik
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 06.12.2009, 09:21
  4. Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 31.07.2009, 18:16
  5. USA unterstützt NATO-Beitritt Kroatiens
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 14:59