BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 123

Slowenien, die Festung Europas

Erstellt von Südslawe, 11.10.2007, 20:01 Uhr · 122 Antworten · 4.013 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089

    Slowenien, die Festung Europas

    Übersetzung aus dem Englischen einer Meldung aus Slowenien
    FASCHISMUS IM UMGANG MIT MIGRANTiNNEN IN DER REPUBLIK SLOWENIEN UND
    AUFRUF ZU INTERNATIONALER SOLIDARITÄT
    In der Nacht vom 18. zum 19. Dezember wurde einE iranischeR StaatsbürgerIn
    von einem Mitglied slowenischer Spezialpolizeieinheiten in den Kopf
    geschossen. Der/die bislang unidentifizierte iranische StaatsbürgerIn,
    der/die von der slowenischen Polizei beim Versuch erschossen wurde, die
    slowenisch-kroatische Grenze zu überqueren, gehört zu den vielen
    MigrantInnen, die versuchen, West-Europa zu erreichen, wo sie auf ein
    erträgliches Leben hoffen.
    Die slowenischen Medien beschrieben den kaltblütigen Mord zynisch als ein
    unglückliches Ereignis, das dazu benutzt wurde, zu zeigen, dass die Leben
    der slowenischen Polizisten in Gefahr seien wegen der illegalen Übertritte
    der Staatsgrenzen. Die slowenischen PolitikerInnen oder Medien haben kein
    Bedauern oder Mitleid mit dem/der ermordeten Migranten/in geäußert.
    Vor diesem schändlichen Ereignis hatte bereits eine Gruppe besorgter
    BürgerInnen einen Brief entworfen und versucht, ihn zu veröffentlichen, in
    dem die RepräsentantInnen der Republik Slowenien gewarnt wurden, dass die
    Art und Weise, mit der der Staat das Problem Immigration behandelt, völlig
    unangemessen sei und unausweichlich zu einem Desaster führen werde. Das
    Problem Migration wird in Slowenien als Problem der öffentlichen Ruhe und
    Ordnung betrachtet und als Problem der staatlichen Sicherheit. Das gesamte
    Thema, das humanitärer, sozialer und politischer Natur ist, wird so der
    Polizei überlassen.
    Die Frage der Regulierung von Migration wird in Slowenien von der Polizei
    interpretiert und die Medien porträtieren den 'heroischen Kampf' der
    slowenischen Polizei gegen illegale ImmigrantInnen an den slowenischen
    Grenzen und beschreiben ihre großen Opfer im Kampf gegen die Wellen der
    ImmigrantInnen, die exotische ansteckende Krankheiten übertragen.
    Durch diese Form des Umgangs mit Migration und mit ImmigrantInnen, die als
    Kriminelle dargestellt werden und als Pest, die die SlowenInnen infizieren
    wird, wird die gesamte Problematik jeglicher humanen Dimension enthoben.
    Der slowenische Staat und seine Regierung behandeln die Problematik der
    Migration mit rechtlichen und Verwaltungsmaßnahmen, die nur ein Ziel haben:
    die Zahl der Grenzübertritte zu reduzieren und die Möglichkeit für
    ImmigrantInnen, Asyl zu erhalten oder ihren Weg nach West-Europa
    fortzusetzen, zu erschweren. VerteterInnen des Staates sprechen über den
    MIßbrauch des Asylrechts und über den Mißbrauch des Rechts auf freie
    Bewegung durch AusländerInnen. Die Medien erklären, dass ImmigrantInnen die
    ihnen zustehenden Menschenrechte mißbrauchen. In diesem Zusammenhang haben
    sie die Veränderung des Asylgesetzes akzeptiert, das den Asylsuchenden
    freie Bewegung garantiert. Alle, die in Slowenien durch das Asylverfahren
    gehen, werden festgehalten werden. Dabei ist wichtig zu wissen, dass
    Slowenien ein extrem xenophober Staat ist. Allein dieses Jahr baten mehr
    als 11.000 Menschen um Asyl, aber weniger als 10% erhielten ASyl seit
    Sloweniens Existenz als anerkannter Staat. Durch diesen Diskurs der
    StaatsvertreterInnen, dass also Asylsuchende ihr Asylrecht mißbrauchen
    usw., schaffen sie ein Klima des Mißtrauens und des Hasses in der
    slowenischen Bevölkerung gegen ImmigrantInnen.
    Wir müssen auch auf die schändliche Rolle der EU in dieser Geschichte
    hinweisen. Die EU hat der Republik Slowenien die Rolle des
    Sicherheitsgürtels zugewisen, der effizient die unerwünschte Migration
    indie EU stoppen wird.
    Wir, die Menschen, die in der Republik Slowenien leben, verstehen eine
    solche Mißhandlung von Menschen, die in kaltblütigem Mord kulminiert, als
    einen Angriff auf die Grundlagen des friedlichen Zusammenlebens in
    Slowenien. Wir betrachten die Institutionen der Republik Slowenien solange
    als illegitim bis die folgenden Forderungen erfüllt werden:

    1. Suspendierung aller Verantwortlichen für das entsetzliche Verbrechen an
    der Grenze;
    vom Leiter der slowenischen Polizei bis zum direkten Vorgesetzten des
    Polizisten, der abgedrückt hat. Dieser muß sich für sein Verbrechen
    verantworten und muß nach den Gesetzen der Republik Slowenien verurteilt
    werden.
    2. Der slowenische Staat muß seine Politik bezüglich der Migration
    überdenken und vollständig verändern. Migrationen sind die notwendigen
    Folgen von Globalisierung und müssen wie andere positive Folgen der
    Globalisierung behandelt werden. Wir fordern vom Staat, dass unsere Grenzen
    geöffnet werden, damit die Republik Slowenien endlich anfängt, grundlegende
    Menschenrechte zu respektieren wie etwa das Recht auf Bewegungsfreiheit und
    das Recht auf ein erträgliches Leben. Im Bereich Migration foredern wir vom
    Staat, dass er anfängt, soziale statt repressive Funktionen zu erfüllen.
    3. Wir fordern von der Republik Slowenien, die Frage der
    Migration/Immigration in der EU in der beschriebenen Weise vorzubringen.
    Gleichzeitig fordern wir vom Staat, sich nicht länger den Ultimaten und
    Erpressungen der Europäischen Union hinsichtlich der
    Migrations-/Immigrationspolitik zu unterwerfen.

    Wir appellieren hiermit an alle Personen, Gruppen, Vereinigungen und
    Organisationen, die alle Männer und Frauen als einzigartige und gleiche
    Individuen betrachten und nicht als Produktionsfaktoren, uns zu helfen,
    Druck auf die Republik Slowenien auszuüben, damit diese alle unsere
    Forderungen erfüllt und so wieder Potential für ein freidliches
    Zusammenleben besteh.













    WIR WOLLEN KEINE KANACKEN IN UNSEREM LAND
    ICH STEHE VOLLKOMMEN HINTER DEN TATEN UNSERER GRENZBEAMTEN; UND ICH HOFFE DASS KEIN AUSLÄNDER MEHR DER KEINE BALKANISCHE HERKUNFT HAT IN UNSER LAND EINREISEN KANN ALLE SLOWENEN DER WELT SOLLTEN ZUSAMMEN IN UNSER LAND GEHEN UND DIESE MENSCHEN IN IHRE HEIMAT ZURÜCKFÜHREN.

    DIESE SLOWENEN DIE DAFÜR SIND DASS IRANER USW BEI UNS LEBEN DÜRFEN SIND AB SOFORT KEINE SLOWENEN MEHR

    ICH HAB KEIN BOCK SCHWARZE UND SCHLITZAUGEN IN MEINEM LAND ZU SEHEN; DIE HABEN EIN EIGENES LAND WO SIE HINGEHÖREN

    NACHHER HABEN DIE IRANER ODER IRAKER IN EINER STADT EINE MINDERHEIT UND FORDERN MOSCHEEBAUTEN ETC:

    AUSSERDEM NUTZEN DIE SLOWENIEN NUR AUS UND WIR BRAUCHEN UND WOLLEN KEINE AUSLÄNDER

    ICH FORDERE JEDEN SLOVENEC AUF DIE RECHTE PARTEI ZU WÄHLEN DAMIT SOLCHE TROTTEL WIE JANSA ETC: DIE SICH FÜR IRANER USW: EINSETZEN NICHT MEHR AN DER MACHT SIND.

    WIR MÜSSEN VON DEN FEHLERN DER ANDEREN INDUSTRIESTAATEN LERNEN

  2. #2
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Wenn du eine Verwarnung möchtest, brauchst du es nur sagen.
    Wenn dir eine Sperre lieber ist, auch dies lässt sich bewerkstelligen.

  3. #3
    r4k!
    Trottel...

  4. #4
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Für was denn?
    Sag mir gegen was ich verstosse.

  5. #5

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Slovenec Beitrag anzeigen
    Für was denn?
    Sag mir gegen was ich verstosse.

    Weil du Massive Hetze betreibst gegen Volksgruppen , du Schlaumeier.

  6. #6
    r4k!
    Den Kack hatter doch irgendwo kopiert

  7. #7
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Slovenec Beitrag anzeigen
    Für was denn?
    Sag mir gegen was ich verstosse.
    Gleich gegen 3 Paragrapen
    WIR WOLLEN KEINE KANACKEN IN UNSEREM LAND
    ICH STEHE VOLLKOMMEN HINTER DEN TATEN UNSERER GRENZBEAMTEN; UND ICH HOFFE DASS KEIN AUSLÄNDER MEHR DER KEINE BALKANISCHE HERKUNFT HAT IN UNSER LAND EINREISEN KANN ALLE SLOWENEN DER WELT SOLLTEN ZUSAMMEN IN UNSER LAND GEHEN UND DIESE MENSCHEN IN IHRE HEIMAT ZURÜCKFÜHREN.

  8. #8
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Den Artikel ja, das fett geschriebene ist meine eigene Meinung.

    Was haben diese Leute auch in meinem Land zu suchen?

    Gegen Balkaner in Slowenien habe ich nichts, solange sie sich integrieren, nur was wollen Iraner in Slowenien?

    Diese scheiss EU bringt uns nur Probleme.

  9. #9
    r4k!
    Zitat Zitat von Slovenec Beitrag anzeigen
    Den Artikel ja, das fett geschriebene ist meine eigene Meinung.

    Was haben diese Leute auch in meinem Land zu suchen?

    Gegen Balkaner in Slowenien habe ich nichts, solange sie sich integrieren, nur was wollen Iraner in Slowenien?

    Diese scheiss EU bringt uns nur Probleme.
    Was hast du in Deutschland zu suchen??
    Scheiss Fascho

  10. #10
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Slovenec Beitrag anzeigen
    Den Artikel ja, das fett geschriebene ist meine eigene Meinung.

    Was haben diese Leute auch in meinem Land zu suchen?

    Gegen Balkaner in Slowenien habe ich nichts, solange sie sich integrieren, nur was wollen Iraner in Slowenien?

    Diese scheiss EU bringt uns nur Probleme.
    2.7
    User die nur hetzen, rumpöbeln, beleidigen oder sich kontinuierlich auf einer anderen Art und Weise bemerkbar machen, können u.U. sofort Verwarnt und/oder für immer gesperrt werden.
    Lese dir mal wieder die Regeln durch!

Seite 1 von 13 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islamisierung Europas
    Von Constantinos im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 03.05.2016, 19:40
  2. Europas Winter
    Von Robert im Forum Kosovo
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.11.2011, 15:46
  3. Illyrische Siedlung in der Festung von Shkup gefunden
    Von skenderbegi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 00:35
  4. Festung Kruja
    Von Rebell im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 21:15
  5. Europas Sonderweg
    Von Vuk im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 15:03